Eintracht Frankfurt - Organisations- und Strukturthread (Profis)

#
was interessiert uns Werder Bremen?
#
was interessiert uns Werder Bremen?
#
Tafelberg schrieb:

was interessiert uns Werder Bremen?

Absolut nix....ich hab nur noch mal den "Stallgeruch" aufgegriffen und der riecht immer ekelhaft, wenn nicht rechtzeitig ausgemistet wird.....
#
FrankenAdler schrieb:

Hat die Eintracht AG eigentlich kein Organigram? Wäre doch nett mal draufzugucken wer da was in oder außerhalb welcher hierarchischer Struktur macht, wer wem weisungsbefugt ist, wer mit wem im Team arbeitet, welche Überschneidungen bzw gemeinsamen Verantwortungsbereiche es gibt.

Sowas wird normalerweise nicht nach außen gegeben.
#
Hier hätte ohnehin ggf. auch ein Datenschutzbeauftragter seine Einwände.
#
Knueller schrieb:

Also wenn die Eintracht noch ein paar Posten zu besetzen hätte, bspw. die linke Hand der rechten Hand mit dem Fokus auf die team- und hotelinterne Kommunikationssteuerung zwischen Abwehrspielern und Außenläufern unter besonderer Berücksichtigung des Torwarts: ich hätte Zeit und könnte mir sehr gut vorstellen, den 4. Offiziellen von der Trainerbank aus zu beschimpfen.

Da stellst du dich mal schön ganz hinten in der Reihe an. Für den Posten des Chefbeschimpfers stehe ich nicht nur schon seit Langem auf der Warteliste - ich habe darüber hinaus auch schon 3 Beschimpfer-Workshops bei den Herren Kohfeldt, Streich und Simeone absolviert sowie die Wassereimer-Umtreterprüfung summa cum laude abgelegt. Also, bitte.
#
Knueller schrieb:

Also wenn die Eintracht noch ein paar Posten zu besetzen hätte, bspw. die linke Hand der rechten Hand mit dem Fokus auf die team- und hotelinterne Kommunikationssteuerung zwischen Abwehrspielern und Außenläufern unter besonderer Berücksichtigung des Torwarts: ich hätte Zeit und könnte mir sehr gut vorstellen, den 4. Offiziellen von der Trainerbank aus zu beschimpfen.

Da stellst du dich mal schön ganz hinten in der Reihe an. Für den Posten des Chefbeschimpfers stehe ich nicht nur schon seit Langem auf der Warteliste - ich habe darüber hinaus auch schon 3 Beschimpfer-Workshops bei den Herren Kohfeldt, Streich und Simeone absolviert sowie die Wassereimer-Umtreterprüfung summa cum laude abgelegt. Also, bitte.


Wer es dann von Euch beiden wird, sollte sich international vernetzen (= mit mir!). Es sind überregionale und auch ausländische Sprachvorkehrungen nötig. Idealerweise sollte die Position partielle Weisungsbefugnis nicht ausschließen.

"Heast Anderl, geh haam, du Tachinierer"
#
Hier hätte ohnehin ggf. auch ein Datenschutzbeauftragter seine Einwände.
#
SamuelMumm schrieb:

Hier hätte ohnehin ggf. auch ein Datenschutzbeauftragter seine Einwände.

Das meinte ich. Unser Datenschutzbeauftragter würde mir den ***** aufreissen, wenn ich irgendwelche Organigramme oder Strukturübersichten für Außenstehende zugänglich machen würde.
#
SamuelMumm schrieb:

Hier hätte ohnehin ggf. auch ein Datenschutzbeauftragter seine Einwände.

Das meinte ich. Unser Datenschutzbeauftragter würde mir den ***** aufreissen, wenn ich irgendwelche Organigramme oder Strukturübersichten für Außenstehende zugänglich machen würde.
#
Adlerdenis schrieb:

SamuelMumm schrieb:

Hier hätte ohnehin ggf. auch ein Datenschutzbeauftragter seine Einwände.

Das meinte ich. Unser Datenschutzbeauftragter würde mir den ***** aufreissen, wenn ich irgendwelche Organigramme oder Strukturübersichten für Außenstehende zugänglich machen würde.

Ich will und muß ein Organigramm bei der Eintracht weder wissen noch kennen....früher, als es noch keine AG gab, war das zwar alles etwas übersichtlicher, viel geholfen hat es aber auch nicht.
Entscheidend ist, das in den verantwortlichen Positionen die dafür richtigen Leute sitzen, mit Sachverstand und Kompetenz.
Wer wem gegenüber weisungsbefugt ist, interessiert mich dabei nicht im geringsten, weil das mehr im Team als wie früher noch hierarchisch besprochen und entschieden wird.
#
Adlerdenis schrieb:

SamuelMumm schrieb:

Hier hätte ohnehin ggf. auch ein Datenschutzbeauftragter seine Einwände.

Das meinte ich. Unser Datenschutzbeauftragter würde mir den ***** aufreissen, wenn ich irgendwelche Organigramme oder Strukturübersichten für Außenstehende zugänglich machen würde.

Ich will und muß ein Organigramm bei der Eintracht weder wissen noch kennen....früher, als es noch keine AG gab, war das zwar alles etwas übersichtlicher, viel geholfen hat es aber auch nicht.
Entscheidend ist, das in den verantwortlichen Positionen die dafür richtigen Leute sitzen, mit Sachverstand und Kompetenz.
Wer wem gegenüber weisungsbefugt ist, interessiert mich dabei nicht im geringsten, weil das mehr im Team als wie früher noch hierarchisch besprochen und entschieden wird.
#
cm47 schrieb:

Wer wem gegenüber weisungsbefugt ist, interessiert mich dabei nicht im geringsten.
Dich nicht, andere könnten hieraus einen Nutzen ziehen. Bei der Eintracht kann ich die Kritikalität dieser Informationen nicht einschätzen. Es gibt jedoch genügend Unternehmen, wo es gute Gründe gibt, ein Organigramm streng vertraulich zu behandeln. Es gibt genügend Personen, die viel Geld zahlen würden, um bei ihren "Zielobjekten" zu wissen, wer an welcher Stelle sitzt.
#
cm47 schrieb:

Wer wem gegenüber weisungsbefugt ist, interessiert mich dabei nicht im geringsten.
Dich nicht, andere könnten hieraus einen Nutzen ziehen. Bei der Eintracht kann ich die Kritikalität dieser Informationen nicht einschätzen. Es gibt jedoch genügend Unternehmen, wo es gute Gründe gibt, ein Organigramm streng vertraulich zu behandeln. Es gibt genügend Personen, die viel Geld zahlen würden, um bei ihren "Zielobjekten" zu wissen, wer an welcher Stelle sitzt.
#
SamuelMumm schrieb:

cm47 schrieb:

Wer wem gegenüber weisungsbefugt ist, interessiert mich dabei nicht im geringsten.
Dich nicht, andere könnten hieraus einen Nutzen ziehen. Bei der Eintracht kann ich die Kritikalität dieser Informationen nicht einschätzen. Es gibt jedoch genügend Unternehmen, wo es gute Gründe gibt, ein Organigramm streng vertraulich zu behandeln. Es gibt genügend Personen, die viel Geld zahlen würden, um bei ihren "Zielobjekten" zu wissen, wer an welcher Stelle sitzt.

Ich HABE für sowas sogar schon viel Geld ausgegeben, wenn auch nicht aus eigener Tasche.
#
SamuelMumm schrieb:

cm47 schrieb:

Wer wem gegenüber weisungsbefugt ist, interessiert mich dabei nicht im geringsten.
Dich nicht, andere könnten hieraus einen Nutzen ziehen. Bei der Eintracht kann ich die Kritikalität dieser Informationen nicht einschätzen. Es gibt jedoch genügend Unternehmen, wo es gute Gründe gibt, ein Organigramm streng vertraulich zu behandeln. Es gibt genügend Personen, die viel Geld zahlen würden, um bei ihren "Zielobjekten" zu wissen, wer an welcher Stelle sitzt.

Ich HABE für sowas sogar schon viel Geld ausgegeben, wenn auch nicht aus eigener Tasche.
#
Und Du stehst auf der "hellen" Seite. Die "dunkle" Seite hat da teils auch ein großes Interesse.
#
Ich ziehe das mal wieder hoch, mit Artikel über Gelson Fernandes im SAW als Aufhänger in dem steht:

Da auch Sportdirektor Bruno Hübner seine Funktionärskarriere beendet hat, war eine Rückkehr von Gelson Fernandes Thema. Der ehemalige Mittelfeldspieler der Eintracht (2017 bis 2020) beendete im vergangenen Sommer seine Profikarriere, wäre als Sprachentalent - er beherrscht sieben Sprachen - und studierter Sportmanager durchaus geeignet gewesen, um als Bindeglied zwischen Führung und Mannschaft zu fungieren. [...] Der ehemalige Chefscout und Kaderplaner Ben Manga wurde im Rahmen der Umstrukturierung zum Direktor Profifußball befördert. Eine Rolle, die sich auch Fernandes hätte vorstellen können und die dem Amt des Sportdirektors inhaltlich nahekommt. Als reiner Teammanager sieht sich Fernandes nicht, als Sportvorstand allerdings auch noch nicht. Folglich gab es in der aktuellen Konstellation bei der Eintracht keine Funktion für Fernandes, die für alle Beteiligten Sinn gemacht hätte.


Ich denke, hier werden die aktuellen Strukturen noch ein bisschen deutlicher. Bruno Hübner war ja sehr nah dran an der Mannschaft (auch mit auf der Bank usw.), ich denke, das wird Manga so nicht handhaben, sondern sich eher um die Kaderplanung und Weiterentwicklung kümmern, während wir ja auch noch Christoph Preuß haben, der zusätzlicher Ansprechpartner für die Mannschaft ist (siehe auch hier). Insofern hätte ich auch nicht gewusst, was das Aufgabengebiet für Gelson hätte sein sollen (den ich trotzdem gerne irgendwann bei uns sehen würde).
#
Wir haben übrigens auch einen Leiter Internationale Beziehungen und Sportprojekte. Laut sge4ever heißt dieser nun Samy Julien Hamama.

https://www.sge4ever.de/sge-kompakt-europa-league-auftakt-ohne-glasner/
#
Wir haben übrigens auch einen Leiter Internationale Beziehungen und Sportprojekte. Laut sge4ever heißt dieser nun Samy Julien Hamama.

https://www.sge4ever.de/sge-kompakt-europa-league-auftakt-ohne-glasner/
#
Knueller schrieb:

Wir haben übrigens auch einen Leiter Internationale Beziehungen und Sportprojekte. Laut sge4ever heißt dieser nun Samy Julien Hamama.

https://www.sge4ever.de/sge-kompakt-europa-league-auftakt-ohne-glasner/

Jeder, der seinen Job versteht und auch ausfüllen kann, ist förderlich für eine weitere positive Entwicklung...ich begrüße das sehr....
#
Die Personalie Timmo Hardung war ja schon auf der ersten Seite hier im Thread Thema. Der Link steht zwar auch schon im SaW, aber es passt auch gut hier rein, was genau sein Aufgabengebiet als Leiter der Lizenzspielerabteilung ist:

https://profis.eintracht.de/news/organisation-und-optimierung-136245

Ich muss dabei ein bisschen an meinen aktuellen Geschäftsführer denken, der die originelle Ansicht vertritt, er wolle so wenig Schnittstellen haben, wie möglich (Praxisumsetzung machen dann andere, ist klar). Dem würde hier bei der Eintracht vermutlich der Kopf platzen, angesichts der Berührungspunkte, die die ganzen Abteilungen untereinander organisieren müssen.
#
Die Personalie Timmo Hardung war ja schon auf der ersten Seite hier im Thread Thema. Der Link steht zwar auch schon im SaW, aber es passt auch gut hier rein, was genau sein Aufgabengebiet als Leiter der Lizenzspielerabteilung ist:

https://profis.eintracht.de/news/organisation-und-optimierung-136245

Ich muss dabei ein bisschen an meinen aktuellen Geschäftsführer denken, der die originelle Ansicht vertritt, er wolle so wenig Schnittstellen haben, wie möglich (Praxisumsetzung machen dann andere, ist klar). Dem würde hier bei der Eintracht vermutlich der Kopf platzen, angesichts der Berührungspunkte, die die ganzen Abteilungen untereinander organisieren müssen.
#
Kann ich nachvollziehen, scheinbar sehr viele Schnittstellen und Berührungspunkte mit welchen Zuständigkeiten? Ein klares Organigramm hierzu wäre durchaus hilfreich.
#
Die Personalie Timmo Hardung war ja schon auf der ersten Seite hier im Thread Thema. Der Link steht zwar auch schon im SaW, aber es passt auch gut hier rein, was genau sein Aufgabengebiet als Leiter der Lizenzspielerabteilung ist:

https://profis.eintracht.de/news/organisation-und-optimierung-136245

Ich muss dabei ein bisschen an meinen aktuellen Geschäftsführer denken, der die originelle Ansicht vertritt, er wolle so wenig Schnittstellen haben, wie möglich (Praxisumsetzung machen dann andere, ist klar). Dem würde hier bei der Eintracht vermutlich der Kopf platzen, angesichts der Berührungspunkte, die die ganzen Abteilungen untereinander organisieren müssen.
#
Wir haben also einen Leiter der Lizenzspielerabteilung, einen Teammanager und eine Assistentin der Lizenzspielerabteilung.

Nicht schlecht. Der eine bucht die Flüge, der andere die Hotels und die dritte die Busfahrten, oder wat?
Würd mich echt mal interessieren. Wobei... eigentlich isses mir egal
#
Wir haben also einen Leiter der Lizenzspielerabteilung, einen Teammanager und eine Assistentin der Lizenzspielerabteilung.

Nicht schlecht. Der eine bucht die Flüge, der andere die Hotels und die dritte die Busfahrten, oder wat?
Würd mich echt mal interessieren. Wobei... eigentlich isses mir egal
#
Deine Vorstellung davon, wie ein Tross von 45-55 Menschen (und einiges an Material) bewegt, versorgt und in optimale Umstände gebracht werden kann, quer durch die Republik und manchmal auch durch Europa, scheint mir doch sehr reduziert. Ganz abgesehen davon, dass es auch hier vor Ort genug zu tun gibt.
Insofern: hintern deinem "oder wat?" verbirgt sich jede Menge Arbeit für unsere Eintracht.


Teilen