Oliver Glasner - Diskussion

#
aus dem kicker, glasner nach der testspielniederlage gg strasbourg:

"Wir sind keine Zauberer, dass nach drei Wochen alles perfekt ist."

bitte, was? nicht? glasner raus...
#
Interview mit Oliver Glasner:
https://youtu.be/va1KOnxbzs8
Achtung: Auf dem Kanal der deutschen Bank (falls jemand dieses Unternehmen nicht unterstützen möchte)

Ich fand es durchaus interessant.

Er spricht dabei unter anderem über seinen Werdegang und seine Ansichten zum Trainerberuf.
#
DonGuillermo schrieb:

Für Sageder wird es denke ich wieder nach Österreich gehen. Möglicherweise zurück zum FC Blau-Weiß Linz, der nächste Saison erstmals Bundesliga spielen wird.


Blau Weiß Linz spielt keine Bundesliga da sie keinen Antrag dafür gestellt haben.
Aufgestiegen ist am Samstag der Tabellendritte Klagenfurt mit Peter Pacult nach Relegation gegen den Bundesligaletzten St.Pölten (4:0,1:0).
#
igorpamic schrieb:

DonGuillermo schrieb:

Für Sageder wird es denke ich wieder nach Österreich gehen. Möglicherweise zurück zum FC Blau-Weiß Linz, der nächste Saison erstmals Bundesliga spielen wird.


Blau Weiß Linz spielt keine Bundesliga da sie keinen Antrag dafür gestellt haben.
Aufgestiegen ist am Samstag der Tabellendritte Klagenfurt mit Peter Pacult nach Relegation gegen den Bundesligaletzten St.Pölten (4:0,1:0).        


Hier noch eine sehr späte Antwort nach meiner Auszeit. Du hattest natürlich vollkommen recht. Nachdem der GAK leider nicht mehr aufsteigen konnte, habe ich die Liga etwas aus den Augen verloren. Deswegen hatte ich nicht mitbekommen, dass BW Linz offensichtlich erst in zwei Jahren aufsteigen möchte, wenn das Stadion in Linz fertig umgebaut ist. Hatte mich nämlich schon gewundert, weil bei Blau-Weiss vor einigen Jahren die Bundesliga als Ziel ausgegeben wurde, nachdem man viele Jahre zuvor nicht mal zweitklassig war. Ich wusste lediglich, dass von den Spitzenteams neben Liefering (die ja eh nicht aufsteigen dürfen) auch Lafnitz keine Lizenz für die Bundesliga beantragt hat. Und anschließend hatte ich nur mitbekommen, dass St. Pölten die Relegation gegen den Zweitligisten verloren hat, weshalb ich bei einem Blick auf die Tabelle von Blau-Weiss als Aufsteiger ausgegangen bin. Aber gut, Pacult in der Bundesliga dürfte auch unterhaltsam werden. Auch wenn ich dann noch lieber Wacker in der Bundesliga gesehen hätte.

Aber schon irgendwie witzig, dass kurz darauf nicht wie von mir vermutet Sageder nach Linz (sondern als Jugendtrainer nach Salzburg) gegangen ist, sondern stattdessen mit Brunmayr der bisherige Trainer von Blau-Weiss als Co zu uns gekommen ist. Ich hätte mir zwar wie gesagt eher einen "vereinsinternen" Co-Trainer gewünscht, der auch trainerübergreifend im Verein verbleibt, aber mit Brunmayr kann man denke ich auch gut leben. Innerhalb des Trainerteams sollte ja alles harmonisch ablaufen, da sich Glasner, Angerschmid und Brunmayr alle aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der SV Ried gut kennen.

Ich muss auch sagen, dass Glasner und das Trainerteam bisher einen guten Eindruck auf mich gemacht haben. Hat mir gefallen, was ich in der Vorbereitung gesehen habe. Glasner tritt gegenüber den Medien sehr freundlich aber auch klar auf. Er geht da teilweise deutlich mehr ins Detail als Hütter und antwortet bei allen Themen - auch welche, die nicht direkt das Sportliche betreffen - relativ offen, aber auch bestimmt. Hütter habe ich da teilweise deutlich verschlossener und bisweilen launisch wahrgenommen. Darüber hinaus fande ich auch sein Coaching während der Vorbereitung klasse. Von Anfang an im Training Vollgas gegeben und seine Marschroute weitergegeben und da auch sehr detailversessen gearbeitet. Und bei den Testspielen immer mit kurzer und klarer Ansprache und sinnvollen Kommandos. Da war er wirklich sehr aktiv dabei, aber ohne jetzt - wie einige andere Bundesligatrainer - völlig aufgedreht den Hampelmann an der Seitenlinie zu machen und endlos irgendwas reinzubrüllen. Kann ich mich bisher sehr gut mit identifizieren und ich finde, dass man auch schon ganz gut seine Handschrift erkennen konnte.
#
Die PK mit Herrn Glasner heute war sehr positiv.
Im Gegensatz zu Hütter schwurbelt er nicht so rum und kommt klar und verständlich zum Punkt.
Außerdem hat er einen feinen Humor, den er von Zeit zu Zeit einsetzt.
So klar und abgeklärt wie der Trainer sollten wir morgen idealerweise auch auftreten...
#
Die PK mit Herrn Glasner heute war sehr positiv.
Im Gegensatz zu Hütter schwurbelt er nicht so rum und kommt klar und verständlich zum Punkt.
Außerdem hat er einen feinen Humor, den er von Zeit zu Zeit einsetzt.
So klar und abgeklärt wie der Trainer sollten wir morgen idealerweise auch auftreten...
#
derexperte schrieb:

Die PK mit Herrn Glasner heute war sehr positiv.
Im Gegensatz zu Hütter schwurbelt er nicht so rum und kommt klar und verständlich zum Punkt.
Außerdem hat er einen feinen Humor, den er von Zeit zu Zeit einsetzt.
So klar und abgeklärt wie der Trainer sollten wir morgen idealerweise auch auftreten...


Hab ich mir auch gedacht. Das war sehr wohltuend. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu den PK's mit Hütter oder auch Kovac wo es fast ausschließlich leere Floskeln und drumherum reden gab.
Lohnt sich wieder die PK's anzuschauen!
#
https://www.sport1.de/tv-video/video/so-noch-nicht-mitgemacht-glasners-knallharte-eintrachtanalyse__2E086F54-D837-49D6-9069-26F3A84F29B3

Glasner Aussagen gestern nach dem Bielefeld Spiel zur Gesamtsituation des Vereins finde ich sehr klar und treffend.
#
https://www.sport1.de/tv-video/video/so-noch-nicht-mitgemacht-glasners-knallharte-eintrachtanalyse__2E086F54-D837-49D6-9069-26F3A84F29B3

Glasner Aussagen gestern nach dem Bielefeld Spiel zur Gesamtsituation des Vereins finde ich sehr klar und treffend.
#
Perfekt und sachlich zusammengefasst und sollte sich mancher hier zu Herzen nehmen.

Es ist eine extreme Situation gerade und es wird Zeit brauchen in ruhige Fahrwasser zu kommen.

Mir gefällt, dass Glasner die positiven Schritte anspricht, dabei aber nicht die Unzufriedenheit über die Ergebnisse vergisst. Ich stimme ihm voll zu, dass man diese Schritte weitergehen muss und rechne damit, dass nach dem Transferfenster es mit der Zeit wieder aufwärts geht.
#
Perfekt und sachlich zusammengefasst und sollte sich mancher hier zu Herzen nehmen.

Es ist eine extreme Situation gerade und es wird Zeit brauchen in ruhige Fahrwasser zu kommen.

Mir gefällt, dass Glasner die positiven Schritte anspricht, dabei aber nicht die Unzufriedenheit über die Ergebnisse vergisst. Ich stimme ihm voll zu, dass man diese Schritte weitergehen muss und rechne damit, dass nach dem Transferfenster es mit der Zeit wieder aufwärts geht.
#
... und Glasner sich nicht hinter anderen versteckt, sondern sich selber in der Rolle sieht (zusammen mit Krösche) wieder für ruhigere Zeiten zu sorgen.
Ich denke wir hatten in der Vergangenheit schon Trainer, die eher der Meinung waren, man müsste ihnen zuarbeiten, anstatt Problematik selber anzugehen...
#
... und Glasner sich nicht hinter anderen versteckt, sondern sich selber in der Rolle sieht (zusammen mit Krösche) wieder für ruhigere Zeiten zu sorgen.
Ich denke wir hatten in der Vergangenheit schon Trainer, die eher der Meinung waren, man müsste ihnen zuarbeiten, anstatt Problematik selber anzugehen...
#
Ja genau so kommt man in ruhiges Fahrwasser. Mit kühlen Kopf und gutem Auge die Dinge analysieren und intern den Finger in die Wunde legen. Bin mir sicher, dass alle Protagonisten gemeinsam die Eintracht auf die Spur bringen.
#
Was Glasner sagt lässt tief blicken wie es um den Verein steht.
Sportvorstand weg,Trainer verpisst sich,Spieler streiken und rebellieren...
Vermutlich gewollte Transfers finden nicht statt...
Alles zuviel für den Verein. "Der "Erfolg" frisst seine Kinder."
Ab 01.09. startet die Saison. Glasner ist nicht zu beneiden.
#
Die Analysen von OG finde ich auch immer sehr gut, auch wie er versucht durch Wechsel aktiv das Spiel zu beeinflussen, aber welche Personen er manchmal bringt wundert mich schon.
#
Was Glasner sagt lässt tief blicken wie es um den Verein steht.
Sportvorstand weg,Trainer verpisst sich,Spieler streiken und rebellieren...
Vermutlich gewollte Transfers finden nicht statt...
Alles zuviel für den Verein. "Der "Erfolg" frisst seine Kinder."
Ab 01.09. startet die Saison. Glasner ist nicht zu beneiden.
#
Glasner und Krösche haben sich volle Unterstützung verdient. Beide müssen jetzt Situationen lösen für die sie nur wenig können. Ich traue aber beiden zu, dass sie das hinbekommen, wenn man sie in Ruhe machen lässt. Gerade Glasner macht mir einen sehr guten Eindruck. Der weiß scheinbar genau woes hingehen soll und hat auch in Wolfsburg bewiesen das er das erreichen kann. Auch unter schwierigen Umständen.
#
Finde die Aussagen von Glasner in der PK sehr zutreffend.  Auch das er Kostic nicht die Tür zumacht aber Konsequenzen ziehen wird zeugt von Größe. Da wäre ein anderer Übungsleiter sicher nachtragender gewesen.
Was Glasner die Situation sicher schwer macht sind die vielen englischen Wochen und Länderspiele. Da wird kaum Zeit sein als Team mit den neuen was einzustudieren. War ja unter Hütter ähnlich. Hütter hatte beim Antritt davon profitiert das die Büffelherde schon länger da war.  Nach der Büffelherde war das mit den Euro league spielen teilweise auch grausam
Anzusehen. Da sind wir ja auch nur mit mehr Glück als verstand weitergekommen. Ähnliches erwarte ich dieses Jahr. Und dann nächste Saison den Durchbruch.
#
Was Glasner sagt lässt tief blicken wie es um den Verein steht.
Sportvorstand weg,Trainer verpisst sich,Spieler streiken und rebellieren...
Vermutlich gewollte Transfers finden nicht statt...
Alles zuviel für den Verein. "Der "Erfolg" frisst seine Kinder."
Ab 01.09. startet die Saison. Glasner ist nicht zu beneiden.
#
SGERafael schrieb:

Glasner ist nicht zu beneiden.
     
Sehe ich ähnlich. Vielleicht können wir ja am 12. September als Publikum im Stadion was machen, eine kleine Geste (akustisch oder optisch), die ihm Mut macht in dieser schwierigen Situation?
#
Glasner hat zur derzeitigen Situation rund um die Eintracht alles gesagt, was dazu gesagt werden kann und auch muss. Es ist eine ehrliche und m.E. auch zutreffende Analyse. Kann das alles für mich so nachvollziehen. Er kommt dabei für mich auch sehr ehrlich, offen, authentisch und sehr sachlich rüber. Meine Sympathie hat er. Drücke sowohl der Mannschaft wie auch den neuen Verantwortlichen einfach die Daumen und hoffe, dass alle zusammen wieder gut aus der Situation heraus kommen, die sie ja nicht zu verantworten haben. Hoffe einfach, dass die Rädchen nach und nach wieder greifen. Was die letzten Monate hier passierte, hätte ich so auch nicht für möglich gehalten (das was da einige ehemalige Verantwortliche und Spieler initiiert hatten war schon sehr krass und zum Schaden der Eintracht). Wir sollten jetzt m.E. schon etwas die Füße still halten und den Verantwortlichen und der Mannschaft unsere Unterstützung zeigen und Ihnen auch Zeit geben, die sie einfach benötigen und auch verdient haben. Sie schaufeln doch den Dreck beiseite, den andere angerichtet haben.
#
Ich stimme euch zu, Glasner ist nun wirklich nicht zu beneiden. Er hat meine volle Unterstützung, auch wenn ich offen zugeben, dass die aktuelle Lage wirklich sehr sehr kritisch ist.

Der Kader ist nicht stark genug, es gibt Risse in der Mannschaft und Geld ist nicht viel da.

Von Glasner bin ich generell super positiv überrascht. Er ist super transparent und authentisch. Seine Analysen sind immer sehr auf den Punkt. Ich hoffe für uns alle, dass er hier erfolgreich sein wird.
#
Ich stimme euch zu, Glasner ist nun wirklich nicht zu beneiden. Er hat meine volle Unterstützung, auch wenn ich offen zugeben, dass die aktuelle Lage wirklich sehr sehr kritisch ist.

Der Kader ist nicht stark genug, es gibt Risse in der Mannschaft und Geld ist nicht viel da.

Von Glasner bin ich generell super positiv überrascht. Er ist super transparent und authentisch. Seine Analysen sind immer sehr auf den Punkt. Ich hoffe für uns alle, dass er hier erfolgreich sein wird.
#
DeWalli schrieb:

Ich hoffe für uns alle, dass er hier erfolgreich sein wird.

Erfolg würde sich da für mich primär erst mal nicht durch eine hohe Tabellenplatzierung zeigen. Diese Saison sollte es darum gehen gute Strukturen und Stabilität in die Mannschaft zu bringen. Unser holperige Start wird auch erst mal noch so weiter gehen befürchte ich. So lange nicht der finale Kader zusammen ist und man nicht die Ideen des Trainers vollendens verinnerlicht hat, wird es sportlich wohl eher sparsam laufen.
#
Was Glasner sagt lässt tief blicken wie es um den Verein steht.
Sportvorstand weg,Trainer verpisst sich,Spieler streiken und rebellieren...
Vermutlich gewollte Transfers finden nicht statt...
Alles zuviel für den Verein. "Der "Erfolg" frisst seine Kinder."
Ab 01.09. startet die Saison. Glasner ist nicht zu beneiden.
#
SGERafael schrieb:

Was Glasner sagt lässt tief blicken wie es um den Verein steht.
Sportvorstand weg,Trainer verpisst sich,Spieler streiken und rebellieren...
Vermutlich gewollte Transfers finden nicht statt...
Alles zuviel für den Verein. "Der "Erfolg" frisst seine Kinder."
Ab 01.09. startet die Saison. Glasner ist nicht zu beneiden.


Ich denke das ist das Ergebnis der Vereinspolitik der letzten Jahre.
Bobic sah sich als Projektleiter, also ist er auf maximalen Erfolg aus.
Wenn er (mündliche) Zusagen macht, ist das zwar nicht nachhaltig, aber erstmal erfolgreich.
Dazu kann er argumentieren, daß er Mehrwert generiert hat, was ja Ziel des Vereins war.
Und Hütter ist ein „Erfolgstrainer“.
Nach seiner ersten Saison wurde, auch unter seinem Einfluss, vom Weg der Talente abgewichen.
Dann wurde ihm gesagt, dass wieder vermehrt auf Talente gesetzt wird. Und wahrscheinlich wusste er, wie es um Silva und Kostic steht (siehe auch Rangnick‘s Aussagen).
Da hatte er dann keinen Bock mehr (wie bei RB Salzburg).
In Gladbach hat er nicht mehr diesen „Jugendwahn“.
Wollen wir mal hoffen, daß das was wir jetzt sehen, die Nachwehen sind und die Probleme jetzt beseitigt werden.
#
SGERafael schrieb:

Was Glasner sagt lässt tief blicken wie es um den Verein steht.
Sportvorstand weg,Trainer verpisst sich,Spieler streiken und rebellieren...
Vermutlich gewollte Transfers finden nicht statt...
Alles zuviel für den Verein. "Der "Erfolg" frisst seine Kinder."
Ab 01.09. startet die Saison. Glasner ist nicht zu beneiden.


Ich denke das ist das Ergebnis der Vereinspolitik der letzten Jahre.
Bobic sah sich als Projektleiter, also ist er auf maximalen Erfolg aus.
Wenn er (mündliche) Zusagen macht, ist das zwar nicht nachhaltig, aber erstmal erfolgreich.
Dazu kann er argumentieren, daß er Mehrwert generiert hat, was ja Ziel des Vereins war.
Und Hütter ist ein „Erfolgstrainer“.
Nach seiner ersten Saison wurde, auch unter seinem Einfluss, vom Weg der Talente abgewichen.
Dann wurde ihm gesagt, dass wieder vermehrt auf Talente gesetzt wird. Und wahrscheinlich wusste er, wie es um Silva und Kostic steht (siehe auch Rangnick‘s Aussagen).
Da hatte er dann keinen Bock mehr (wie bei RB Salzburg).
In Gladbach hat er nicht mehr diesen „Jugendwahn“.
Wollen wir mal hoffen, daß das was wir jetzt sehen, die Nachwehen sind und die Probleme jetzt beseitigt werden.
#
Leider eine wohl richtige Analyse.. allerdings fragt man sich warum sich Glasner das dann angetan hat ...
#
Leider eine wohl richtige Analyse.. allerdings fragt man sich warum sich Glasner das dann angetan hat ...
#
munichadler  schrieb:

allerdings fragt man sich warum sich Glasner das dann angetan hat ...

Würde das nicht eher für Glasner sprechen? Manche Menschen mögen Herausforderungen. Wenn er weiter einen Wunschkader haben wollte wo viel Geld verbrannt wird hätte er auch in Golfsburg bleiben können. Dann hätte man den Stinkstiefel Schmadtke geschluckt, sich auf seinen monatlichen Gehaltscheck gefreut und c'est la vie. Oder man macht es halt so wie Glasner.


Teilen