STT Pokalfinale Frauen SGE vs. Wolfsburg - 16:00 Uhr

#
Ein gewisser Übungsleiter würde sagen "1. Jahr als Eintracht Pokalfinale ist nicht schlecht." und in dem Fall hätte er sogar Recht. Bin gespannt, wie die Entwicklung da weiter geht. Echt schade, sie waren extrem nahe dran.
#
Ja gut, so naiv darf man dann halt auch nicht mehr ran gehen!

Feiersinger mit einem sehr unglücklichen Spiel
#
Das war der ungefähr zehnte unnötige Ballverlust von ihr
Und der 50ste im Spiel
Sie hätten die VWinnen in Überzahl einfach ausspielen müssen
Aber dazu fehlt es eindeutig an der Spielidee
Das ist noch viel Arbeit für unseren Trainer

Insgesamt waren die Grünen geordneter, sauberer im Passspiel, individuell stärker
Insofern vielleicht verdient, aber ...

Unsere Mädels hatten trotzdem ab kurz vor Ende der regulären Spielzeit ausreichend Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden, spätestens ab der Überzahl müssen sie ihre Chancen besser ausspielen.
Das war aber - soviel Ehrlichkeit muss sein - eher Unvermögen als Pech.

Na gut, nächstes Jahr neuer Anlauf
Ihr packt das, Mädels
#
SGE_Werner schrieb:

Schönesge schrieb:

Wolfsburg hat mehr Biss, mehr Mut


Genau das habe ich überhaupt nicht so gesehen. Das sind die beiden Dinge, bei denen ich uns nicht schlechter sehe.

Wolfsburg kann einfach mitm Ball besser umgehen.


Dann haben wir das tatsächlich unterschiedlich gesehen.

Als wir eben vorne dran waren schmeißt sich die Wolfsburgerin mit aller Macht noch dazwischen, ansonsten hätte es wohl 1:0 gestanden.

Umgekehrt, wir verlieren dumm den Ball und rennen nicht hinterher. Sehr unnötig.

Ansonsten have ich schon schöne Spielzüge von uns gesehen. Am Ende hatte man mE auch die besseren Möglichkeiten.
#
Schönesge schrieb:

Als wir eben vorne dran waren schmeißt sich die Wolfsburgerin mit aller Macht noch dazwischen, ansonsten hätte es wohl 1:0 gestanden.


Also bitte, das haben wir locker 10 Mal in dem Spiel gemacht. Dass unsere Mädels einfach am Ende platt waren, hat man doch gesehen. Das war dann leider auch einfach bei der Umschaltsituation zum 1:0 gut und schnell gespielt von Wolfsburg.
#
Schönesge schrieb:

Als wir eben vorne dran waren schmeißt sich die Wolfsburgerin mit aller Macht noch dazwischen, ansonsten hätte es wohl 1:0 gestanden.


Also bitte, das haben wir locker 10 Mal in dem Spiel gemacht. Dass unsere Mädels einfach am Ende platt waren, hat man doch gesehen. Das war dann leider auch einfach bei der Umschaltsituation zum 1:0 gut und schnell gespielt von Wolfsburg.
#
SGE_Werner schrieb:

Schönesge schrieb:

Als wir eben vorne dran waren schmeißt sich die Wolfsburgerin mit aller Macht noch dazwischen, ansonsten hätte es wohl 1:0 gestanden.


Also bitte, das haben wir locker 10 Mal in dem Spiel gemacht. Dass unsere Mädels einfach am Ende platt waren, hat man doch gesehen. Das war dann leider auch einfach bei der Umschaltsituation zum 1:0 gut und schnell gespielt von Wolfsburg.


Gerade das Tor nochmal gesehen, drei unserer Spielerinnen laufen nicht richtig mit zurück. Wären alle mit zurück "gerannt" wäre das Tor nie im Leben gefallen.

Umgekehrt habe ich so ein "Nachlassen" nicht einmal gesehen. Und das macht dann am Ende auch zurecht den Unterschied.

Weil mit dem Ballbesitz in Halbzeit 1 konnte Wolfsburg nicht wirklich viel anfangen.
#
Schönesge schrieb:

Als wir eben vorne dran waren schmeißt sich die Wolfsburgerin mit aller Macht noch dazwischen, ansonsten hätte es wohl 1:0 gestanden.


Also bitte, das haben wir locker 10 Mal in dem Spiel gemacht. Dass unsere Mädels einfach am Ende platt waren, hat man doch gesehen. Das war dann leider auch einfach bei der Umschaltsituation zum 1:0 gut und schnell gespielt von Wolfsburg.
#
Klar, kann man so sehen, wenn‘s zum Tor führt, aber ich fand es eher schlecht verteidigt, wenn man da mit 5 gegen  3 steht und nicht einen Fuß an den Ball kriegt
#
Toll, wie unsere Ersatztorhüterin unsere Verletzte auf dem Rücken zur Medaillenübergabe schleppt
Ganz großer Sport
#
Ich rege mich heute genauso wie bei den Männern auf. Sehr ärgerlich, das Gegentor in Überzahl nach einem Konter zu kassieren. Darf so nicht passieren.
Aber trotzdem war es ein geiler Pokalfight unserer Mädels. Diese junge Mannschaft hat Potenzial und bei den Damen ist es etwas schwerer, die Mannschaft kaputtzukaufen.
#
Aber unsere Mannschaft ist sehr jung, bleiben wohl so zusammen. Da kann sich was tollen entwickeln.
#
Sehr schade.

Toller Kampf, technisch ist sicher noch deutlich Luft nach oben
und die Chancenverwertung war leider ncht gut genug.

Kopf hoch und die tolle Moral bitte beibehalten.

Gute Besserung allen Verletzten!
#
Ein gewisser Übungsleiter würde sagen "1. Jahr als Eintracht Pokalfinale ist nicht schlecht." und in dem Fall hätte er sogar Recht. Bin gespannt, wie die Entwicklung da weiter geht. Echt schade, sie waren extrem nahe dran.
#
Bernd_87 schrieb:

Ein gewisser Übungsleiter würde sagen "1. Jahr als Eintracht Pokalfinale ist nicht schlecht." und in dem Fall hätte er sogar Recht. Bin gespannt, wie die Entwicklung da weiter geht. Echt schade, sie waren extrem nahe dran.

Das ist eine junge, entwicklungsfähige Team (viele Anfang 20), die ihr ganzes Potential noch nicht komplett abgerufen hat. Die Nationalspielerinnen Kleinherne, Nüssgen und Freigang sind 22. Und noch einige andere in dem Alter oder jünger. Die Zukunft gehört ihnen, wenn das Team an der einen oder anderen Stelle verstärkt wird. Die Fehlpässe sind auf die Nervosität im ersten Finale für viele zurückzuführen. Ich habe diese Mannschaft noch als FFC live am Brentanobad erlebt und sie spielen in der Regel einen sehr feinen technischen Fußball. Der Knackpunkt war für mich auch der Ausfall von Tanja Pawollek. Sie ist der DIE Führungsspielerin schlechthin, bringt große Mentalität und reißt die anderen mit. Um es mit den Männern zu vergleichen: ein Ausfall von Kevin Prince im 2018er Finale. Wir wissen alle, was das bedeutet hätte.
#
Schade.
War ein großer Kampf. Im Elfmeterschießen hätten wir gewonnen.
Gute Besserung an Tanja Pawollek, das war sehr schmerzhaft, hoffentlich ist es nicht allzu schlimm...
#
Dann halt nächstes Jahr.
#
Habe mit Euch mitgefiebert !
Schade das es nicht geklappt hat.
Beim nächsten mal haut ihr die Radkappen weg.
#
SGE_Werner schrieb:

Schönesge schrieb:

Als wir eben vorne dran waren schmeißt sich die Wolfsburgerin mit aller Macht noch dazwischen, ansonsten hätte es wohl 1:0 gestanden.


Also bitte, das haben wir locker 10 Mal in dem Spiel gemacht. Dass unsere Mädels einfach am Ende platt waren, hat man doch gesehen. Das war dann leider auch einfach bei der Umschaltsituation zum 1:0 gut und schnell gespielt von Wolfsburg.


Gerade das Tor nochmal gesehen, drei unserer Spielerinnen laufen nicht richtig mit zurück. Wären alle mit zurück "gerannt" wäre das Tor nie im Leben gefallen.

Umgekehrt habe ich so ein "Nachlassen" nicht einmal gesehen. Und das macht dann am Ende auch zurecht den Unterschied.

Weil mit dem Ballbesitz in Halbzeit 1 konnte Wolfsburg nicht wirklich viel anfangen.
#
Schönesge schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Schönesge schrieb:

Als wir eben vorne dran waren schmeißt sich die Wolfsburgerin mit aller Macht noch dazwischen, ansonsten hätte es wohl 1:0 gestanden.


Also bitte, das haben wir locker 10 Mal in dem Spiel gemacht. Dass unsere Mädels einfach am Ende platt waren, hat man doch gesehen. Das war dann leider auch einfach bei der Umschaltsituation zum 1:0 gut und schnell gespielt von Wolfsburg.


Gerade das Tor nochmal gesehen, drei unserer Spielerinnen laufen nicht richtig mit zurück. Wären alle mit zurück "gerannt" wäre das Tor nie im Leben gefallen.

Umgekehrt habe ich so ein "Nachlassen" nicht einmal gesehen. Und das macht dann am Ende auch zurecht den Unterschied.

Weil mit dem Ballbesitz in Halbzeit 1 konnte Wolfsburg nicht wirklich viel anfangen.

In der 120. Minute?

Ich bitte dich, es war eine Abwehrschlacht, absolut nicht angebracht auch nur in Betracht zu ziehen, dass sie kämpferisch nicht alles
Gegeben habe.  
#
Sehr, sehr schade, dass es nicht geklappt hat. Über die gesamte Spielzeit gesehen haben sich die Wolfsburgerinnen den Sieg sicher nicht glücklich geholt, aber es ist eben auch Wolfsburg und damit neben Olympique Lyon das seit vielen Jahren mit Abstand stärkste Team. Und wenn du das Ding dann in Überzahl und kurz vor dem Elfmeterschießen verlierst, ist das schon richtig bitter.

Da waren wir dann aber auch nicht clever genug, in der Situation darfst du dich niemals mehr auskontern lassen. Ballverlust in der Vorwärtsbewegung hin oder her. Wenn kräftemäßig nach der Abwehrschlacht nichts mehr im Tank ist, muss man das halt entweder in Überzahl ausspielen und so über die Bühne bringen oder hinten noch mal ein paar Minuten kompakt stehen.

Die Mädels hätten für ihren Einsatz aber durchaus auch belohnt gehört, zumal die größeren Chancen dann eigentlich auf unserer Seite waren. Die individuelle Qualität der Wolfsburgerinnen wurde durch den aufopferungsvollen Kampf doch größtenteils sehr gut neutralisiert. Lediglich bei gegnerischen Standards haben wir einige Male gewackelt und doch ein bisschen Glück gehabt.

Passt aber auch so ein bisschen zu dieser ersten Saison, wo sich die Mädels oftmals trotz ansprechender Leistung nicht belohnt haben. So steht dann am Ende vielleicht etwas enttäuschend Platz 6 (glaube nicht, dass am letzten Spieltag gegen die Bayern noch was geht) und die Finalniederlage. Darauf lässt sich als erstes Saisonergebnis nach der Fusion aber durchaus aufbauen, zumal wir immer noch eines der jüngsten Teams der Liga stellen und gerade einige Leistungsträgerinnen noch viel Luft nach oben haben.

Vielleicht hätte heute auch ein Spiel mit Zuschauern noch mal einen Unterschied gemacht. Ich bin mir sicher, dass unter normalen Umständen doch ein paar tausend Fans aus Frankfurt angereist wären. Überhaupt schade, dass man die Mädels im ersten Jahr unter dem Dach der Eintracht nicht wirklich unterstützen konnte. Aber vielleicht läuft es ja wie bei den Jungs und wir holen das dann im kommenden Jahr alles nach.
#
Ich stimme Dir zu, dass Fans heute noch mal einen Unterschied hätten ausmachen können.
Ein Schlüsselerlebnis war für mich aber (leider!) auch die schlimme Verletzung von Tanja.
Wenn man sieht, wie sie ihr Team als Kapitänin pusht, immer vorangeht, auch heute - trotz der schweren Verletzung, so war das gerade für das junge und gerade im Vergleich zu Wolfsburg recht unerfahrene Team ein herber Rückschlag.
Umso bemerkenswerter, wie sich alle reingehauen haben.
Ich hoffe, da wächst etwas zusammen und macht unserer Eintracht noch viel Freude.
#
Schade! Aber Kopf hoch, Mädels, wir können stolz auf unsere Adlerinnen sein. Das war ein aufopferungsvoller Kampf mit der ein oder anderen gut herausgespielten Chance, wo im Abschluss das notwendige Quäntsche gefehlt hat. Mit bisschen Glück gewinnen wir. Schlüsselmoment sicherlich die schwere Verletzung von Tanja. Gute Besserung.  Das tat vom Zusehen weh.
1 Jahr Fusion.  Darauf lässt sich aufbauen
#
Tut mir sehr leid für Pawollek.
Der Kreuzbandriss war doppelt schmerzhaft.

Einfach sehr schade, aber das erste Finale gegen den BVB haben unsere Männer auch verloren 😉
#
Aber unsere Mannschaft ist sehr jung, bleiben wohl so zusammen. Da kann sich was tollen entwickeln.
#
Schönesge schrieb:

Aber unsere Mannschaft ist sehr jung, bleiben wohl so zusammen. Da kann sich was tollen entwickeln.

https://m.faz.net/aktuell/sport/fussball/fussballfrauen-von-eintracht-frankfurt-mannschaft-mit-zukunft-17367462.html


Teilen