Gerücht: neue Kostic Gerüchte


Thread wurde von skyeagle am Freitag, 12. August 2022, 14:24 Uhr um 14:24 Uhr gesperrt weil:
Er wechselt leider nach Turin
#
Ich habe immer noch die Bilder vor Augen, wie Kostic im Camp Nou, nach dem Spiel sein Trikot in die Fan-Kurve hält und sich auf die Brust klopft. Ich weiß, solche Gesten sind immer mit Vorsicht zu genießen aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er bleiben möchte. Wünschen würde ich es mir. Vielleicht war es aber auch schon eine Art Abschiedsgeste. Naja, spätestens im Sommer sind wir alle schlauer.
#
Ich habe immer noch die Bilder vor Augen, wie Kostic im Camp Nou, nach dem Spiel sein Trikot in die Fan-Kurve hält und sich auf die Brust klopft. Ich weiß, solche Gesten sind immer mit Vorsicht zu genießen aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er bleiben möchte. Wünschen würde ich es mir. Vielleicht war es aber auch schon eine Art Abschiedsgeste. Naja, spätestens im Sommer sind wir alle schlauer.
#
Es gibt so viele Spieler, die das Wappen auf dem Trikot geküsst haben und in der Folgesaison woanders gespielt haben.

Und das eine hat auch mit dem anderen gar nichts zu tun. Bei besonderen Toren oder speziell nach dem Spiel in Nou Mimimi bist Du noch so voll mit Adrenalin und explodierst förmlich vor Glückshormonen, dass Du in dem Moment vermutlich Deine Familie verlassen und auf der Stelle Deinen Verein heiraten würdest.

Klar wird Filip in dem Moment genau so gefühlt haben und er hat ganz sicher nicht irgendwie geschauspielert. Klar war er in dem Moment stolz darauf ein Teil dieses grandiosen Vereins zu sein.

Aber jetzt denkt er wieder sachlich und entscheidet sich womöglich für einen Wechsel. Zumal er dort netto angeblich 5 Mio verdienen soll. Die hat er hier vermutlich nicht einmal brutto. Wobei ihn natürlich auch sein Gehalt bei uns steinreich macht und dafür sorgt, dass er nach seiner Karriere nie wieder arbeiten müsste. Wenn er sich nicht ganz blöd anstellt.

Ich glaube, dass er geht. Ein enormer Verlust natürlich. Aber auch eine Chance, ein wenig anders zu spielen. Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn er doch bleiben würde und sogar verlängern würde, aber ich habe auch keine Angst vor der Zeit ohne ihn.

Letztlich hat uns Corona unsere Kassen so leer gemacht, dass wir Spieler verkaufen werden müssen. Und zwar im Idealfall teuer.
#
Es gibt so viele Spieler, die das Wappen auf dem Trikot geküsst haben und in der Folgesaison woanders gespielt haben.

Und das eine hat auch mit dem anderen gar nichts zu tun. Bei besonderen Toren oder speziell nach dem Spiel in Nou Mimimi bist Du noch so voll mit Adrenalin und explodierst förmlich vor Glückshormonen, dass Du in dem Moment vermutlich Deine Familie verlassen und auf der Stelle Deinen Verein heiraten würdest.

Klar wird Filip in dem Moment genau so gefühlt haben und er hat ganz sicher nicht irgendwie geschauspielert. Klar war er in dem Moment stolz darauf ein Teil dieses grandiosen Vereins zu sein.

Aber jetzt denkt er wieder sachlich und entscheidet sich womöglich für einen Wechsel. Zumal er dort netto angeblich 5 Mio verdienen soll. Die hat er hier vermutlich nicht einmal brutto. Wobei ihn natürlich auch sein Gehalt bei uns steinreich macht und dafür sorgt, dass er nach seiner Karriere nie wieder arbeiten müsste. Wenn er sich nicht ganz blöd anstellt.

Ich glaube, dass er geht. Ein enormer Verlust natürlich. Aber auch eine Chance, ein wenig anders zu spielen. Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn er doch bleiben würde und sogar verlängern würde, aber ich habe auch keine Angst vor der Zeit ohne ihn.

Letztlich hat uns Corona unsere Kassen so leer gemacht, dass wir Spieler verkaufen werden müssen. Und zwar im Idealfall teuer.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.


Seit Knauff ist unser Spiel doch ziemlich ausgeglichen. Im Endeffekt ist es nicht so leicht, Spieler wie Kostic oder Knauff zu finden.

Ansonsten bin ich durchaus deiner Meinung.

In meinen Augen gibt es allerdings Spieler in der Mannschaft, welche sich leichter ersetzen lassen als  Kostic. Auf den Außenbahnen ist es generell schwerer, gute Spieler zu finden. Kostic war und  ist ein Glücksfall für uns und unsere rechte Seite lag jahrelang brach. Falls Kostic im Sommer gehen sollte, haben wir wieder eine große Baustelle auf links und nächstes Jahr, mit dem evtl. Weggang von Knauff, auf der linken Seite. Ich halte es für wahrscheinlich, dass dann die Baustelle auf mindestens einer Seite nicht geschlossen werden kann.

Lindstrøm würde ich den Part auch zutrauen...
#
Basaltkopp schrieb:

Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.


Seit Knauff ist unser Spiel doch ziemlich ausgeglichen. Im Endeffekt ist es nicht so leicht, Spieler wie Kostic oder Knauff zu finden.

Ansonsten bin ich durchaus deiner Meinung.

In meinen Augen gibt es allerdings Spieler in der Mannschaft, welche sich leichter ersetzen lassen als  Kostic. Auf den Außenbahnen ist es generell schwerer, gute Spieler zu finden. Kostic war und  ist ein Glücksfall für uns und unsere rechte Seite lag jahrelang brach. Falls Kostic im Sommer gehen sollte, haben wir wieder eine große Baustelle auf links und nächstes Jahr, mit dem evtl. Weggang von Knauff, auf der linken Seite. Ich halte es für wahrscheinlich, dass dann die Baustelle auf mindestens einer Seite nicht geschlossen werden kann.

Lindstrøm würde ich den Part auch zutrauen...
#
Endless schrieb:

In meinen Augen gibt es allerdings Spieler in der Mannschaft, welche sich leichter ersetzen lassen als  Kostic

Natürlich. Allerdings würden die bei einem Verkauf auch weniger Geld bringen.
Und das ist kein geiern nach möglichst viel Kohle, es ist einfach so, dass die Eintracht Geld brauchen wird.
Man kann nur hoffen, dass es keine erneuten Einschränkungen bei den Zuschauern geben wird.
#
Basaltkopp schrieb:

Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.


Seit Knauff ist unser Spiel doch ziemlich ausgeglichen. Im Endeffekt ist es nicht so leicht, Spieler wie Kostic oder Knauff zu finden.

Ansonsten bin ich durchaus deiner Meinung.

In meinen Augen gibt es allerdings Spieler in der Mannschaft, welche sich leichter ersetzen lassen als  Kostic. Auf den Außenbahnen ist es generell schwerer, gute Spieler zu finden. Kostic war und  ist ein Glücksfall für uns und unsere rechte Seite lag jahrelang brach. Falls Kostic im Sommer gehen sollte, haben wir wieder eine große Baustelle auf links und nächstes Jahr, mit dem evtl. Weggang von Knauff, auf der linken Seite. Ich halte es für wahrscheinlich, dass dann die Baustelle auf mindestens einer Seite nicht geschlossen werden kann.

Lindstrøm würde ich den Part auch zutrauen...
#
Endless schrieb:

Falls Kostic im Sommer gehen sollte, haben wir wieder eine große Baustelle auf links und nächstes Jahr,


Linksaußen ist die Stammposition von Hauge. Die kann er bei uns halt bisher nicht spielen. Er mag vielleicht kein gleichwertiger Kostic-Ersatz sein, ich glaube aber, dass wir mit ihm keine Baustelle haben werden.
#
Endless schrieb:

Falls Kostic im Sommer gehen sollte, haben wir wieder eine große Baustelle auf links und nächstes Jahr,


Linksaußen ist die Stammposition von Hauge. Die kann er bei uns halt bisher nicht spielen. Er mag vielleicht kein gleichwertiger Kostic-Ersatz sein, ich glaube aber, dass wir mit ihm keine Baustelle haben werden.
#
Kirchhahn schrieb:

Linksaußen ist die Stammposition von Hauge. Die kann er bei uns halt bisher nicht spielen. Er mag vielleicht kein gleichwertiger Kostic-Ersatz sein, ich glaube aber, dass wir mit ihm keine Baustelle haben werden.



Auch hier kann man schön auf andere Saisons verweisen. Und auch schon vor Corona gab es bei uns wertvolle
Abgänge. Die wird es fast jede Saison geben. Aber ich habe deswegen keine Bauchschmerzen, wenn ein Kostic geht, er ist zwar ein genialer Fußballer, aber um erfolgreich zu spielen, gehören 11 Spieler auf dem Platz
die gut zusammen passen. Und das haben wir in den letzten Jahren immer gut hinbekommen.
Egal ob ein Nikolov, Meier, Rebic, Jovic, Boateng, Haller, Hradecky oder viele andere uns verließen.
Man muss sich keine Sorgen machen und es eher als Chance sehen.
Wer Ihn dann ersetz und wie er ersetzt wird, das werden dann die Verantwortlichen schon wissen.
Hauge hat auf jeden Fall gute Anlagen.
Sollte Kostic wirklich gehen, wünsche Ich Ihm das er sich hier mit einem Titel verabschieden kann
und für die Zukunft alles gute.
#
Es gibt so viele Spieler, die das Wappen auf dem Trikot geküsst haben und in der Folgesaison woanders gespielt haben.

Und das eine hat auch mit dem anderen gar nichts zu tun. Bei besonderen Toren oder speziell nach dem Spiel in Nou Mimimi bist Du noch so voll mit Adrenalin und explodierst förmlich vor Glückshormonen, dass Du in dem Moment vermutlich Deine Familie verlassen und auf der Stelle Deinen Verein heiraten würdest.

Klar wird Filip in dem Moment genau so gefühlt haben und er hat ganz sicher nicht irgendwie geschauspielert. Klar war er in dem Moment stolz darauf ein Teil dieses grandiosen Vereins zu sein.

Aber jetzt denkt er wieder sachlich und entscheidet sich womöglich für einen Wechsel. Zumal er dort netto angeblich 5 Mio verdienen soll. Die hat er hier vermutlich nicht einmal brutto. Wobei ihn natürlich auch sein Gehalt bei uns steinreich macht und dafür sorgt, dass er nach seiner Karriere nie wieder arbeiten müsste. Wenn er sich nicht ganz blöd anstellt.

Ich glaube, dass er geht. Ein enormer Verlust natürlich. Aber auch eine Chance, ein wenig anders zu spielen. Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn er doch bleiben würde und sogar verlängern würde, aber ich habe auch keine Angst vor der Zeit ohne ihn.

Letztlich hat uns Corona unsere Kassen so leer gemacht, dass wir Spieler verkaufen werden müssen. Und zwar im Idealfall teuer.
#
Basaltkopp schrieb:

Es gibt so viele Spieler, die das Wappen auf dem Trikot geküsst haben und in der Folgesaison woanders gespielt haben.

Und das eine hat auch mit dem anderen gar nichts zu tun. Bei besonderen Toren oder speziell nach dem Spiel in Nou Mimimi bist Du noch so voll mit Adrenalin und explodierst förmlich vor Glückshormonen, dass Du in dem Moment vermutlich Deine Familie verlassen und auf der Stelle Deinen Verein heiraten würdest.

Klar wird Filip in dem Moment genau so gefühlt haben und er hat ganz sicher nicht irgendwie geschauspielert. Klar war er in dem Moment stolz darauf ein Teil dieses grandiosen Vereins zu sein.

Aber jetzt denkt er wieder sachlich und entscheidet sich womöglich für einen Wechsel. Zumal er dort netto angeblich 5 Mio verdienen soll. Die hat er hier vermutlich nicht einmal brutto. Wobei ihn natürlich auch sein Gehalt bei uns steinreich macht und dafür sorgt, dass er nach seiner Karriere nie wieder arbeiten müsste. Wenn er sich nicht ganz blöd anstellt.

Ich glaube, dass er geht. Ein enormer Verlust natürlich. Aber auch eine Chance, ein wenig anders zu spielen. Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn er doch bleiben würde und sogar verlängern würde, aber ich habe auch keine Angst vor der Zeit ohne ihn.

Letztlich hat uns Corona unsere Kassen so leer gemacht, dass wir Spieler verkaufen werden müssen. Und zwar im Idealfall teuer.

Alles richtig und, wie Du weißt, denke ich da sehr ähnlich.

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...

Ich glaube auch, dass er geht, aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es erneut Sturm im Wasserglas ist und wenn wir die EL mit ihm gewinnen alles anders kommt
#
Endless schrieb:

Falls Kostic im Sommer gehen sollte, haben wir wieder eine große Baustelle auf links und nächstes Jahr,


Linksaußen ist die Stammposition von Hauge. Die kann er bei uns halt bisher nicht spielen. Er mag vielleicht kein gleichwertiger Kostic-Ersatz sein, ich glaube aber, dass wir mit ihm keine Baustelle haben werden.
#
Kirchhahn schrieb:

Endless schrieb:

Falls Kostic im Sommer gehen sollte, haben wir wieder eine große Baustelle auf links und nächstes Jahr,


Linksaußen ist die Stammposition von Hauge. Die kann er bei uns halt bisher nicht spielen. Er mag vielleicht kein gleichwertiger Kostic-Ersatz sein, ich glaube aber, dass wir mit ihm keine Baustelle haben werden.


Denke ich auch. Hauge ist bei uns derzeit noch unterschätzt. Ich halte ihn für denjenigen unserer Spieler mit den höchsten balltechnischen Fähigkeiten - zumindest ist er da in den Top-Drei. Sollte Kostic tatsächlich gehen (womit ich auch rechne) und Jens Petter dann auf links in die Stammelf rücken, wird er im nächsten Jahr gehörig aufdrehen; bin ich überzeugt.
#
Basaltkopp schrieb:

Es gibt so viele Spieler, die das Wappen auf dem Trikot geküsst haben und in der Folgesaison woanders gespielt haben.

Und das eine hat auch mit dem anderen gar nichts zu tun. Bei besonderen Toren oder speziell nach dem Spiel in Nou Mimimi bist Du noch so voll mit Adrenalin und explodierst förmlich vor Glückshormonen, dass Du in dem Moment vermutlich Deine Familie verlassen und auf der Stelle Deinen Verein heiraten würdest.

Klar wird Filip in dem Moment genau so gefühlt haben und er hat ganz sicher nicht irgendwie geschauspielert. Klar war er in dem Moment stolz darauf ein Teil dieses grandiosen Vereins zu sein.

Aber jetzt denkt er wieder sachlich und entscheidet sich womöglich für einen Wechsel. Zumal er dort netto angeblich 5 Mio verdienen soll. Die hat er hier vermutlich nicht einmal brutto. Wobei ihn natürlich auch sein Gehalt bei uns steinreich macht und dafür sorgt, dass er nach seiner Karriere nie wieder arbeiten müsste. Wenn er sich nicht ganz blöd anstellt.

Ich glaube, dass er geht. Ein enormer Verlust natürlich. Aber auch eine Chance, ein wenig anders zu spielen. Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn er doch bleiben würde und sogar verlängern würde, aber ich habe auch keine Angst vor der Zeit ohne ihn.

Letztlich hat uns Corona unsere Kassen so leer gemacht, dass wir Spieler verkaufen werden müssen. Und zwar im Idealfall teuer.

Alles richtig und, wie Du weißt, denke ich da sehr ähnlich.

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...

Ich glaube auch, dass er geht, aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es erneut Sturm im Wasserglas ist und wenn wir die EL mit ihm gewinnen alles anders kommt
#
Bommer1974 schrieb:

Alles richtig und, wie Du weißt, denke ich da sehr ähnlich.

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.



Hatte ich gestern schonmal erwähnt.
Jeder normale Verein (ohne Gönner, Sponsor) muss sparen, nur bekommt man das nicht so häufig mit.
Vielleicht die einen weniger wie andere, aber sparen müssen alle !
Selbst der reiche FCB spart wie die Hölle. Die Vorstände müssen wohl einige Wunschtransfers ad acta gelegt haben, die sonst nur Peanuts gewesen wären.Die rechnen auch bei jedem Transfer ganz genau nach, ob es Sinn macht. Zu Behaupten, nur wir hätten Probleme, das ist falsch.
#
Basaltkopp schrieb:

Es gibt so viele Spieler, die das Wappen auf dem Trikot geküsst haben und in der Folgesaison woanders gespielt haben.

Und das eine hat auch mit dem anderen gar nichts zu tun. Bei besonderen Toren oder speziell nach dem Spiel in Nou Mimimi bist Du noch so voll mit Adrenalin und explodierst förmlich vor Glückshormonen, dass Du in dem Moment vermutlich Deine Familie verlassen und auf der Stelle Deinen Verein heiraten würdest.

Klar wird Filip in dem Moment genau so gefühlt haben und er hat ganz sicher nicht irgendwie geschauspielert. Klar war er in dem Moment stolz darauf ein Teil dieses grandiosen Vereins zu sein.

Aber jetzt denkt er wieder sachlich und entscheidet sich womöglich für einen Wechsel. Zumal er dort netto angeblich 5 Mio verdienen soll. Die hat er hier vermutlich nicht einmal brutto. Wobei ihn natürlich auch sein Gehalt bei uns steinreich macht und dafür sorgt, dass er nach seiner Karriere nie wieder arbeiten müsste. Wenn er sich nicht ganz blöd anstellt.

Ich glaube, dass er geht. Ein enormer Verlust natürlich. Aber auch eine Chance, ein wenig anders zu spielen. Die Möglichkeit, etwas unberechenbarer zu werden und die Linkslastigkeit unseres Spiels zu korrigieren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn er doch bleiben würde und sogar verlängern würde, aber ich habe auch keine Angst vor der Zeit ohne ihn.

Letztlich hat uns Corona unsere Kassen so leer gemacht, dass wir Spieler verkaufen werden müssen. Und zwar im Idealfall teuer.

Alles richtig und, wie Du weißt, denke ich da sehr ähnlich.

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...

Ich glaube auch, dass er geht, aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es erneut Sturm im Wasserglas ist und wenn wir die EL mit ihm gewinnen alles anders kommt
#
Bommer1974 schrieb:

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...


Deswegen glaube ich diesen Transfer auch erst wenn er verkündet wird. Schrieb es gerade schon in nem anderen Fred, dass ich wenig Gründe sehe (trotz guter EL Auftritte), dass jetzt jemand bereit ist für einen Kostic, ein Jahr vor Vertragsende, 15 Millionen zu zahlen, der vor 7 Monaten nicht bereit war so viel für einen 1 Jahr jüngeren Kostic mit 2 Jahren Restlaufzeit zu zahlen.

#
Bommer1974 schrieb:

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...


Deswegen glaube ich diesen Transfer auch erst wenn er verkündet wird. Schrieb es gerade schon in nem anderen Fred, dass ich wenig Gründe sehe (trotz guter EL Auftritte), dass jetzt jemand bereit ist für einen Kostic, ein Jahr vor Vertragsende, 15 Millionen zu zahlen, der vor 7 Monaten nicht bereit war so viel für einen 1 Jahr jüngeren Kostic mit 2 Jahren Restlaufzeit zu zahlen.

#
Es würde mich ja freuen, wenn ihr recht habt, aber in meinen Augen leiden wir doch deutlich stärker unter den Auswirkungen von Corona als die Investoren-Vereine. Inter gehört einem saudischen Investment-Fond, der riesige Investitionen angekündigt hat. Der zweite Verein, der gerüchtet wird, ist die AS Rom. Die gehören einem US-Milliardär, der Mourinho 100 Millionen für Neuzugänge versprochen hat für den Sommer.

#
Bommer1974 schrieb:

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...


Deswegen glaube ich diesen Transfer auch erst wenn er verkündet wird. Schrieb es gerade schon in nem anderen Fred, dass ich wenig Gründe sehe (trotz guter EL Auftritte), dass jetzt jemand bereit ist für einen Kostic, ein Jahr vor Vertragsende, 15 Millionen zu zahlen, der vor 7 Monaten nicht bereit war so viel für einen 1 Jahr jüngeren Kostic mit 2 Jahren Restlaufzeit zu zahlen.

#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Bommer1974 schrieb:

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...


Deswegen glaube ich diesen Transfer auch erst wenn er verkündet wird. Schrieb es gerade schon in nem anderen Fred, dass ich wenig Gründe sehe (trotz guter EL Auftritte), dass jetzt jemand bereit ist für einen Kostic, ein Jahr vor Vertragsende, 15 Millionen zu zahlen, der vor 7 Monaten nicht bereit war so viel für einen 1 Jahr jüngeren Kostic mit 2 Jahren Restlaufzeit zu zahlen.

...jedenfalls niemand aus Italien. Wenn die Engländer um die Ecke kommen, dann schon eher, aber danach siehts ja nicht aus...
#
Es würde mich ja freuen, wenn ihr recht habt, aber in meinen Augen leiden wir doch deutlich stärker unter den Auswirkungen von Corona als die Investoren-Vereine. Inter gehört einem saudischen Investment-Fond, der riesige Investitionen angekündigt hat. Der zweite Verein, der gerüchtet wird, ist die AS Rom. Die gehören einem US-Milliardär, der Mourinho 100 Millionen für Neuzugänge versprochen hat für den Sommer.

#
Ich denke auch, daß Vereine mit potenten Sugardaddies nicht in den Rückspiegel alleine schauen werden und mehr investieren werden als letztes Jahr. Im Gegensatz zu letztem Jahr hat die Pandemie doch vergleichsweise an Schrecken verloren. Zuschauer sind wieder da und wie man ja überall lernt, mit juristischenr Hilfe werden Beschränkungen von öffentlichen Events immer schwieriger durchzusetzen.

Das ist eine gute Gelegenheit für potentere Vereine, sich einen Wettbewerbsvorteil für die Zukunft durch Transfers zu schaffen im Gegensatz zu den durchschnittlichen Clubs. So kommt mehr Geld als letztes Jahr in den Umlauf. Wenn man Verkäufe hat wie die Eintracht vielleicht, kann man auch ein zwei Schubladen tiefer selbst noch mal tätig werden.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Bommer1974 schrieb:

Was ich nicht verstehe ist, dass wir als Eintracht Frankfurt doch nicht die einzigen sind, die leiden oder gelitten haben unter der Pandemie. Trotzdem "müssen" wir verkaufen, um Löcher zu stopfen und Geld acquirieren.

Müssen das nicht ALLE und ist damit das Problem nicht, das auch die anderen nicht einfach Filip verpflichten können.

Ich verstehe nicht, das Inter ihm vermeintlich 5 m zahlt und und noch 15 + Mio Ablöse, wo die doch auch nicht besser dastehen dürften, insbesondere, da Goosens schon da hin ging...


Deswegen glaube ich diesen Transfer auch erst wenn er verkündet wird. Schrieb es gerade schon in nem anderen Fred, dass ich wenig Gründe sehe (trotz guter EL Auftritte), dass jetzt jemand bereit ist für einen Kostic, ein Jahr vor Vertragsende, 15 Millionen zu zahlen, der vor 7 Monaten nicht bereit war so viel für einen 1 Jahr jüngeren Kostic mit 2 Jahren Restlaufzeit zu zahlen.

...jedenfalls niemand aus Italien. Wenn die Engländer um die Ecke kommen, dann schon eher, aber danach siehts ja nicht aus...
#
Bommer1974 schrieb:

...jedenfalls niemand aus Italien. Wenn die Engländer um die Ecke kommen, dann schon eher, aber danach siehts ja nicht aus...                                              



Aus Italien glaube ich auch nicht.
Wenn Kostic gegen Westham so aufspielt wie gegen Barca, dann könnte sich die Meinung in England
schnell ändern. Zumal die Corona ja am wenigsten betroffen hat, dank bester TV-Verträge und
Mäzen an allen Ecken. Für die wären 15 Millionen ein Witz plus das gehalt von Kostic.
Die zahlen für 1-2 Jahre ältere und viel schlechtere Spieler noch ablösesummen im zweistelligen Bereich.
#
Es würde mich ja freuen, wenn ihr recht habt, aber in meinen Augen leiden wir doch deutlich stärker unter den Auswirkungen von Corona als die Investoren-Vereine. Inter gehört einem saudischen Investment-Fond, der riesige Investitionen angekündigt hat. Der zweite Verein, der gerüchtet wird, ist die AS Rom. Die gehören einem US-Milliardär, der Mourinho 100 Millionen für Neuzugänge versprochen hat für den Sommer.

#
Kirchhahn schrieb:

Es würde mich ja freuen, wenn ihr recht habt, aber in meinen Augen leiden wir doch deutlich stärker unter den Auswirkungen von Corona als die Investoren-Vereine. Inter gehört einem saudischen Investment-Fond, der riesige Investitionen angekündigt hat. Der zweite Verein, der gerüchtet wird, ist die AS Rom. Die gehören einem US-Milliardär, der Mourinho 100 Millionen für Neuzugänge versprochen hat für den Sommer.

An Inter glaube ich einfach nicht. Die Investoren sind auch nicht einfach Sparschweine, die nur rein buttern. Die wollen auch Geld zurück.

Zu Rom weiss ich zu wenig. Hier hängt es in meinem Augen allein daran, ob Morinho ihn wirklich will und dann muss auch FK erstmal zu dem wollen. Ich würde mir das 4 mal überlegen.

Wenn es keinen Geldregen gibt jenseits der 15 Mio, sehe ich den Transfer auch noch nicht
#
Kirchhahn schrieb:

Es würde mich ja freuen, wenn ihr recht habt, aber in meinen Augen leiden wir doch deutlich stärker unter den Auswirkungen von Corona als die Investoren-Vereine. Inter gehört einem saudischen Investment-Fond, der riesige Investitionen angekündigt hat. Der zweite Verein, der gerüchtet wird, ist die AS Rom. Die gehören einem US-Milliardär, der Mourinho 100 Millionen für Neuzugänge versprochen hat für den Sommer.

An Inter glaube ich einfach nicht. Die Investoren sind auch nicht einfach Sparschweine, die nur rein buttern. Die wollen auch Geld zurück.

Zu Rom weiss ich zu wenig. Hier hängt es in meinem Augen allein daran, ob Morinho ihn wirklich will und dann muss auch FK erstmal zu dem wollen. Ich würde mir das 4 mal überlegen.

Wenn es keinen Geldregen gibt jenseits der 15 Mio, sehe ich den Transfer auch noch nicht
#
Bommer1974 schrieb:

Wenn es keinen Geldregen gibt jenseits der 15 Mio, sehe ich den Transfer auch noch nicht

Bei einem 10 Millionenangebot lassen wir ihn also hier und nehmen dann ein Jahr später genau 0 Euro an? Wir können es uns finanziell ja erlauben.

Kostic wird außerdem sicherlich eine Ansage bekommen haben bei einem halbwegs akzeptablen Angebot jetzt seine letzte echte Transferchance wahrnehmen zu dürfen.

Wir müssen Kostic verkaufen, wir können es uns nicht erlauben auch nur einen einzigen Stammspieler ablösefrei zu verlieren bei unseren Coronaverlusten. Und eine Vertragsverlängerung wird schon in Sachen Gehalt völlig unmöglich sein, Kostic wird sicher ein Gehalt auf dem Level von Trapp verlangen.
#
Bommer1974 schrieb:

Wenn es keinen Geldregen gibt jenseits der 15 Mio, sehe ich den Transfer auch noch nicht

Bei einem 10 Millionenangebot lassen wir ihn also hier und nehmen dann ein Jahr später genau 0 Euro an? Wir können es uns finanziell ja erlauben.

Kostic wird außerdem sicherlich eine Ansage bekommen haben bei einem halbwegs akzeptablen Angebot jetzt seine letzte echte Transferchance wahrnehmen zu dürfen.

Wir müssen Kostic verkaufen, wir können es uns nicht erlauben auch nur einen einzigen Stammspieler ablösefrei zu verlieren bei unseren Coronaverlusten. Und eine Vertragsverlängerung wird schon in Sachen Gehalt völlig unmöglich sein, Kostic wird sicher ein Gehalt auf dem Level von Trapp verlangen.
#
ChenZu schrieb:

Wir müssen Kostic verkaufen, wir können es uns nicht erlauben auch nur einen einzigen Stammspieler ablösefrei zu verlieren bei unseren Coronaverlusten.

Ach so, ok
#
Bommer1974 schrieb:

Wenn es keinen Geldregen gibt jenseits der 15 Mio, sehe ich den Transfer auch noch nicht

Bei einem 10 Millionenangebot lassen wir ihn also hier und nehmen dann ein Jahr später genau 0 Euro an? Wir können es uns finanziell ja erlauben.

Kostic wird außerdem sicherlich eine Ansage bekommen haben bei einem halbwegs akzeptablen Angebot jetzt seine letzte echte Transferchance wahrnehmen zu dürfen.

Wir müssen Kostic verkaufen, wir können es uns nicht erlauben auch nur einen einzigen Stammspieler ablösefrei zu verlieren bei unseren Coronaverlusten. Und eine Vertragsverlängerung wird schon in Sachen Gehalt völlig unmöglich sein, Kostic wird sicher ein Gehalt auf dem Level von Trapp verlangen.
#
ChenZu schrieb:

Und eine Vertragsverlängerung wird schon in Sachen Gehalt völlig unmöglich sein, Kostic wird sicher ein Gehalt auf dem Level von Trapp verlangen.

Wenn er das nicht schon hat. Aber wenn die Gerüchte stimmen, dürfte er in Italien netto mehr verdienen als hier brutto.
#
Ich verstehe die Haltung der Eintracht so : Jeder kann gehen , wenn die Konditionen einigermassen stimmen. Es fehlen 70 Mio Euro wegen Corona. Das heisst : Kostic wird gehen , wenn es 10 Mio Ablöse gibt.
Andere Stammspieler ebenfalls. Ob wir nächste Saison eine stärkere , oder gleichstarke Mannschaft haben , wird man sehen. Geht aber auch anderen so. Das heisst : Die Flut hebt alle Boote , senkt sie aber auch.
#
Ich verstehe die Haltung der Eintracht so : Jeder kann gehen , wenn die Konditionen einigermassen stimmen. Es fehlen 70 Mio Euro wegen Corona. Das heisst : Kostic wird gehen , wenn es 10 Mio Ablöse gibt.
Andere Stammspieler ebenfalls. Ob wir nächste Saison eine stärkere , oder gleichstarke Mannschaft haben , wird man sehen. Geht aber auch anderen so. Das heisst : Die Flut hebt alle Boote , senkt sie aber auch.
#
fromgg schrieb:

Die Flut hebt alle Boote , senkt sie aber auch.

Das wäre aber dann die Anti-Flut, sprich Ebbe 😉


Teilen