BL - 3.Spieltag

#
Eine oskarreife schauspielerische Leistung, überzeugende Bewerbung für die Rolle des Julius Caesar in Shakespeares gleichnamigem Drama, der die meuchelnden Dolchstiche im Kapitol empfängt: "Auch Du, mein Sohn Bru.. äh, Casteels." *stirbt*

Da sieht man mal wieder: weg von Frankfurt - futsch alle guten Sitten.
#
Eine oskarreife schauspielerische Leistung, überzeugende Bewerbung für die Rolle des Julius Caesar in Shakespeares gleichnamigem Drama, der die meuchelnden Dolchstiche im Kapitol empfängt: "Auch Du, mein Sohn Bru.. äh, Casteels." *stirbt*

Da sieht man mal wieder: weg von Frankfurt - futsch alle guten Sitten.
#
Warum wird sowas, egal ob Silva oder wer auch immer, eigentlich nicht konsequenter bestraft? Wenn man für den Gegenspieler Gelb fordert, wird man verwarnt. Wenn man es aber versucht mit Betrug zu erreichen, ist es halb so wild?
#
https://twitter.com/tschieftschief/status/1432032871976513544

Wow Andre Silva, das ist mal wirklich peinlich
#
fabisgeffm schrieb:

https://twitter.com/tschieftschief/status/1432032871976513544

Wow Andre Silva, das ist mal wirklich peinlich


Brooks Reaktion ist reines Gold!
#
fabisgeffm schrieb:

https://twitter.com/tschieftschief/status/1432032871976513544

Wow Andre Silva, das ist mal wirklich peinlich


Brooks Reaktion ist reines Gold!
#
TheBastian10 schrieb:

fabisgeffm schrieb:

https://twitter.com/tschieftschief/status/1432032871976513544

Wow Andre Silva, das ist mal wirklich peinlich


Brooks Reaktion ist reines Gold!

Ja Mann! Was für eine coole Sau!
Silva schon auf Brause-Niveau.
Schnell tief gefallen! Nur das mit dem schämen, das muss er noch üben!
#
Warum wird sowas, egal ob Silva oder wer auch immer, eigentlich nicht konsequenter bestraft? Wenn man für den Gegenspieler Gelb fordert, wird man verwarnt. Wenn man es aber versucht mit Betrug zu erreichen, ist es halb so wild?
#
greg schrieb:
Wenn man für den Gegenspieler Gelb fordert, wird man verwarnt.


Die Regel besteht ehrlich gesagt aber - wenn überhaupt - auch nur auf dem Papier. Wann wurde denn letztmals tatsächlich ein Spieler für das Fordern einer Karte verwarnt? Ich habe allein in dieser Saison an den ersten Spieltagen in den drei deutschen Profiligen mehrere Fälle gesehen, in denen ein Spieler das Zeigen einer Karte gefordert hat. Belangt wurde dafür keiner.

Grundsätzlich bin ich aber natürlich bei dir. Während ich im laufenden Spiel eine lange Leine bevorzuge, würde ich bei solchen Dingen deutlich härter durchgreifen. Fordern einer Karte - zieht gleich selbst eine Verwarnung nach sich. Einen schnell ausgeführten Freistoß blockieren - sofort verwarnen statt ermahnen. Beim Einwurf zehn Meter weiter nach vorne laufen - konsequent abpfeifen und Einwurf für den Gegner geben. Sonst wird sich da nie etwas dran ändern. Und in anderen Sportarten ist es ja auch möglich. Im Handball gibt es für das Provozieren eines nicht vorhandenen Fouls selbst konsequent eine Zeitstrafe. Und wenn der Schiedsrichter auf Ballbesitz für die andere Mannschaft entscheidet, geht auch kein gegnerischer Spieler mehr Richtung Ball, um einen schnellen Gegenangriff zu blockieren.

Wobei ich in diesem Fall sogar weiter gehen würde. Für mich ist das schon eine grobe Unsportlichkeit und damit rotwürdig. Denn letztendlich will Silva eine Tätlichkeit des Gegenspielers simulieren und damit ein rotwürdiges Vergehen. Das sollte dann bei einer solchen Schwalbe mit demselben Strafmaß beurteilt werden. Durch den VAR wäre das auch problemlos möglich. In Deutschland habe ich seit letzter Saison allerdings komplett die Hoffnung verloren. Da wurde beispielsweise in der zweiten Liga gleich mehrfach bei glasklaren Schwalben trotz Einsatz des VARs ein verhängter Elfmeter durchgewunken.
#
Die Fifa hat doch mal bei ner WM konsequent Gelb für das blockieren eingeführt. Dann hat es eine Woche lang gelbe Karten geregnet und sie haben es wieder abgeschafft. Das steckt mittlerweile so tief in den Spielern drin… genauso wie die anderen kleinen Unsportlichkeiten, Ball mitnehmen und hoch zurückwerfen, Freistöße und Einwürfe verlegen (vor allem wenn der Torwart nen Freistoß ausführt)… wäre schön wenn man das aus dem Fußball rausbekommen würde.
#
Ich hab gestern das Spiel Union-Gladbach gesehen.
Was der Urs Fischer aus seiner Truppe seit dem Aufstieg an Entwicklung, vor allem spielerisch, hinbekommen hat, verdient wirklich Anerkennung...die spielen wirklich schnellen und guten Fußball, sind abgezockt vor dem Tor und haben eine sehr variable Defensive, die je nach Spielsituation sofort verdichtet oder verschiebt, trotzdem äußerst kompakt.
Gladbach fand nie ein probates Mittel, um das auszuhebeln.
Die Eisernen werden immer schwerer zu bespielen und gegen die wird auch mancher vermeintliche Favorit noch scheitern.
#
Ich hab gestern das Spiel Union-Gladbach gesehen.
Was der Urs Fischer aus seiner Truppe seit dem Aufstieg an Entwicklung, vor allem spielerisch, hinbekommen hat, verdient wirklich Anerkennung...die spielen wirklich schnellen und guten Fußball, sind abgezockt vor dem Tor und haben eine sehr variable Defensive, die je nach Spielsituation sofort verdichtet oder verschiebt, trotzdem äußerst kompakt.
Gladbach fand nie ein probates Mittel, um das auszuhebeln.
Die Eisernen werden immer schwerer zu bespielen und gegen die wird auch mancher vermeintliche Favorit noch scheitern.
#
cm47 schrieb:

Ich hab gestern das Spiel Union-Gladbach gesehen.
Was der Urs Fischer aus seiner Truppe seit dem Aufstieg an Entwicklung, vor allem spielerisch, hinbekommen hat, verdient wirklich Anerkennung...die spielen wirklich schnellen und guten Fußball, sind abgezockt vor dem Tor und haben eine sehr variable Defensive, die je nach Spielsituation sofort verdichtet oder verschiebt, trotzdem äußerst kompakt.
Gladbach fand nie ein probates Mittel, um das auszuhebeln.
Die Eisernen werden immer schwerer zu bespielen und gegen die wird auch mancher vermeintliche Favorit noch scheitern.

Da hast du vollkommen recht. In einer Kneipe lief das Spiel und ich hab die 2. Halbzeit gesehen, weil ich meinen Blick nicht mehr abwenden konnte. Union hier mit einem Weltklasse-Beispiel, wie man einen Vorsprung gegen eine spielerisch klar überlegene Mannschaft verteidigt.
Das war von der 46. bis zur 90. Minute ein Lehrbuchvideo für aggressives, aber faires Verteidigen, ein gekonntes Verdichten der Räume und ein Lauf- und Zweikampfverhalten, wie man es besser nicht machen kann.
#
Dardai ist ein cooler Typ, gehe aber davon aus, dass er in Berlin nur einen Übergang begleiten darf bzw. will.

https://www.kicker.de/dardai-ich-haenge-nicht-an-meinem-sitz-869865/artikel
#
Dardai ist ein cooler Typ, gehe aber davon aus, dass er in Berlin nur einen Übergang begleiten darf bzw. will.

https://www.kicker.de/dardai-ich-haenge-nicht-an-meinem-sitz-869865/artikel
#
Tafelberg schrieb:

Dardai ist ein cooler Typ, gehe aber davon aus, dass er in Berlin nur einen Übergang begleiten darf bzw. will.


Wenn er solche Sprüche raushaut, so ehrlich, cool und sympathisch das am Ende auch sein mag, ist er als Trainer einer Bundesliga-Mannschaft eigentlich nicht mehr haltbar.
#
greg schrieb:
Wenn man für den Gegenspieler Gelb fordert, wird man verwarnt.


Die Regel besteht ehrlich gesagt aber - wenn überhaupt - auch nur auf dem Papier. Wann wurde denn letztmals tatsächlich ein Spieler für das Fordern einer Karte verwarnt? Ich habe allein in dieser Saison an den ersten Spieltagen in den drei deutschen Profiligen mehrere Fälle gesehen, in denen ein Spieler das Zeigen einer Karte gefordert hat. Belangt wurde dafür keiner.

Grundsätzlich bin ich aber natürlich bei dir. Während ich im laufenden Spiel eine lange Leine bevorzuge, würde ich bei solchen Dingen deutlich härter durchgreifen. Fordern einer Karte - zieht gleich selbst eine Verwarnung nach sich. Einen schnell ausgeführten Freistoß blockieren - sofort verwarnen statt ermahnen. Beim Einwurf zehn Meter weiter nach vorne laufen - konsequent abpfeifen und Einwurf für den Gegner geben. Sonst wird sich da nie etwas dran ändern. Und in anderen Sportarten ist es ja auch möglich. Im Handball gibt es für das Provozieren eines nicht vorhandenen Fouls selbst konsequent eine Zeitstrafe. Und wenn der Schiedsrichter auf Ballbesitz für die andere Mannschaft entscheidet, geht auch kein gegnerischer Spieler mehr Richtung Ball, um einen schnellen Gegenangriff zu blockieren.

Wobei ich in diesem Fall sogar weiter gehen würde. Für mich ist das schon eine grobe Unsportlichkeit und damit rotwürdig. Denn letztendlich will Silva eine Tätlichkeit des Gegenspielers simulieren und damit ein rotwürdiges Vergehen. Das sollte dann bei einer solchen Schwalbe mit demselben Strafmaß beurteilt werden. Durch den VAR wäre das auch problemlos möglich. In Deutschland habe ich seit letzter Saison allerdings komplett die Hoffnung verloren. Da wurde beispielsweise in der zweiten Liga gleich mehrfach bei glasklaren Schwalben trotz Einsatz des VARs ein verhängter Elfmeter durchgewunken.
#
DonGuillermo schrieb:

Die Regel besteht ehrlich gesagt aber - wenn überhaupt - auch nur auf dem Papier.

Das stimmt natürlich, wie die vielen anderen kleineren "Fairnessregeln", die man mal eingeführt hatte.

DonGuillermo schrieb:

Grundsätzlich bin ich aber natürlich bei dir. Während ich im laufenden Spiel eine lange Leine bevorzuge, würde ich bei solchen Dingen deutlich härter durchgreifen.

Da bin ich auch bei dir. Im Grunde so wie man es gemeinhin von der PL sagt: "Hart aber fair".

DonGuillermo schrieb:

Wobei ich in diesem Fall sogar weiter gehen würde. Für mich ist das schon eine grobe Unsportlichkeit und damit rotwürdig.

Und auch das sehe ich wie du und verstehe nicht, warum es anscheinend der DFB nicht als großes Problem sieht, wenn Spieler die SR für dumm verkaufen und das Spiel durch Betrug beeinflussen wollen. Bei harten Fouls, die aber immer auch mal passieren können (bspw. Kostic im Pokal gegen Bremen) immer ein riesen Aufschrei, aber bei Schwalben ist der Spieler halt einfach "clever" 🤮

#
Man zeigt ja auch an anderer Stelle, dass es gehen würde. Beim Torjubel gibt es für das Ausziehen des Trikots, das Andeuten einer Waffe, oder das Springen auf den Zaun vor der Fankurve ja auch konsequent eine gelbe Karte. Warum sollte das also nicht auch bei den anderen angesprochenen Vergehen gehen? Vor allem wäre es da sogar deutlich sinnvoller.
#
Tafelberg schrieb:

Dardai ist ein cooler Typ, gehe aber davon aus, dass er in Berlin nur einen Übergang begleiten darf bzw. will.


Wenn er solche Sprüche raushaut, so ehrlich, cool und sympathisch das am Ende auch sein mag, ist er als Trainer einer Bundesliga-Mannschaft eigentlich nicht mehr haltbar.
#
Andy schrieb:

Tafelberg schrieb:

Dardai ist ein cooler Typ, gehe aber davon aus, dass er in Berlin nur einen Übergang begleiten darf bzw. will.


Wenn er solche Sprüche raushaut, so ehrlich, cool und sympathisch das am Ende auch sein mag, ist er als Trainer einer Bundesliga-Mannschaft eigentlich nicht mehr haltbar.


Oh doch, bitte halten... unbedingt


Teilen