Sam Lammers Diskussion

#
Ich hoffe Lammers schiesst in der R├╝ckrunde 10 Tore und wird der beste St├╝rmer der R├╝ckrunde in der Bundesliga.
#
Ich hoffe Lammers schiesst in der R├╝ckrunde 10 Tore und wird der beste St├╝rmer der R├╝ckrunde in der Bundesliga.
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich hoffe Lammers schiesst in der R├╝ckrunde 10 Tore und wird der beste St├╝rmer der R├╝ckrunde in der Bundesliga.

Die Botschaft h├Âre ich gerne allein mir fehlt der Glaube.
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich hoffe Lammers schiesst in der R├╝ckrunde 10 Tore und wird der beste St├╝rmer der R├╝ckrunde in der Bundesliga.

Die Botschaft h├Âre ich gerne allein mir fehlt der Glaube.
#
Es ist nat├╝rlich schwierig den Glauben zu haben wenn man nicht im Stadion ist und denLammers nicht anfeuern kann.Ich kann mich noch an Silva erinnern als er noch wie ein H├Ąufchen Elend auf der Reserve Bank sa├č als er noch keine Tor ┬áschoss und viele auf Ihm rumgehackt haben, deswegen hier im Forum anfeuern Du schaffst das SAM.Ich dr├╝cke Dir die Daumen.ÔŁĄ´ŞĆÔÜŻ´ŞĆ
#
Ich hoffe ihr alle die Pro Lammers seit habt recht

Und bevor hier ein falscher Eindruck entsteht ICH HAB NIX ABER AUCH GAAAANIX GEGEN LAMMERSÔÇŽÔÇŽ..wie k├Ânnt ich auch
Mir gef├Ąllt nur seine Spielweise nicht

Am Saisonende wird Bilanz gezogen

#
Es ist nat├╝rlich schwierig den Glauben zu haben wenn man nicht im Stadion ist und denLammers nicht anfeuern kann.Ich kann mich noch an Silva erinnern als er noch wie ein H├Ąufchen Elend auf der Reserve Bank sa├č als er noch keine Tor ┬áschoss und viele auf Ihm rumgehackt haben, deswegen hier im Forum anfeuern Du schaffst das SAM.Ich dr├╝cke Dir die Daumen.ÔŁĄ´ŞĆÔÜŻ´ŞĆ
#
Gut, dass du Silva ansprichst. Du hast vollkommen recht mit deiner Schilderung.
Silva vollzog allerdings nach einigen Wochen der Hoffnungslosigkeit einen radikalen Wandel in seinem Spiel. Trat er zuvor noch eher l├Ąssig auf, kam er pl├Âtzlich ins Laufen und Attackieren. Der Erfolg lie├č nicht lange auf sich warten und Silva schaffte es, diesen "neuen" Spielstil ├╝ber die gesamte Saison beizubehalten. Ergebnis: 28 Tore.

Ob es H├╝tter war, der Silva zum Umdenken gebracht hat, ein anderer oder Silva selbst - keine Ahnung. Ich wei├č nur: anders wird es bei Lammers auch nicht gehen. Sinnbildlich das Verhalten bei Trapp-Abschl├Ągen: w├Ąhrend sich Borr├ę geradezu in den Luftkampf um den Ball in den Gegner verbei├čt, kommt Lammers oft gar nicht erst in den Zweikampf. Wie vor dem 2. (glaube ich) Gegentor gegen Dortmund.

Gegen Dortmund dachte ich in den ersten Minuten, er h├Ątte den Kampf angenommen. Leider war dieser Eindruck nicht nachhaltig.
#
andre silva hat in seinen ersten 4 spielen f├╝r uns 3 tore gemacht und man tut lammers wahrlich keinen gefallen, wenn man ihm mit einem 28 saisontore-mann wie unserem rekordtorj├Ąger (was buli-saisontore angeht) vergleicht, das sollte doch irgendwie klar sein.

stattdessen k├Ânnte man realistisch f├╝r ihn hoffen, dass er es a la paciencia vs benfica hinbekommt, ein entscheidendes tor in einem wichtigen spiel zu machen, das sollte wohl eher drin sein.
#
andre silva hat in seinen ersten 4 spielen f├╝r uns 3 tore gemacht und man tut lammers wahrlich keinen gefallen, wenn man ihm mit einem 28 saisontore-mann wie unserem rekordtorj├Ąger (was buli-saisontore angeht) vergleicht, das sollte doch irgendwie klar sein.

stattdessen k├Ânnte man realistisch f├╝r ihn hoffen, dass er es a la paciencia vs benfica hinbekommt, ein entscheidendes tor in einem wichtigen spiel zu machen, das sollte wohl eher drin sein.
#
Lattenknaller__ schrieb:

andre silva hat in seinen ersten 4 spielen f├╝r uns 3 tore gemacht


Waren es bei Lammers nicht 2?

Widerspreche den Rest nicht, nur ist dieser Aspekt eher irrelevant.
Remember Fenin.
#
andre silva hat in seinen ersten 4 spielen f├╝r uns 3 tore gemacht und man tut lammers wahrlich keinen gefallen, wenn man ihm mit einem 28 saisontore-mann wie unserem rekordtorj├Ąger (was buli-saisontore angeht) vergleicht, das sollte doch irgendwie klar sein.

stattdessen k├Ânnte man realistisch f├╝r ihn hoffen, dass er es a la paciencia vs benfica hinbekommt, ein entscheidendes tor in einem wichtigen spiel zu machen, das sollte wohl eher drin sein.
#
Lattenknaller__ schrieb:

andre silva hat in seinen ersten 4 spielen f├╝r uns 3 tore gemacht und man tut lammers wahrlich keinen gefallen, wenn man ihm mit einem 28 saisontore-mann wie unserem rekordtorj├Ąger (was buli-saisontore angeht) vergleicht, das sollte doch irgendwie klar sein.

Lammers hat zu Beginn ja auch getroffen. Im ├ťbrigen habe ich nicht Silva mit Lammers verglichen, sondern am Beispiel Silva aufgezeigt, was Lammers tun m├╝sste. Oder k├Ânnte.
#
Wird Zeit, dass sich die ganze Angelegenheit abk├╝hlt. Wie ma├člos ├╝berzogen heutzutage alles ist! Die Kritik zum einen, aber die Kritik an der Kritik ist keinen Deut besser. Herrschaftszeiten, der Kerl verdient Mios mit dem, was er macht. Er geh├Ârt zu den wenigen Menschen, die unter 30 ausgesorgt haben, weil er so ehrgeizig war und so erfolgreich ist und in Kauf genommen hat, sich einer gro├čen, teils ├╝berkritischen Beobachterschar auszusetzen. Fu├čballprofi bei PSV Eindhoven, Atalanta Bergamo, Eintracht Frankfurt. Mit PSV sogar holl├Ąndischer Meister. Wer kann das schon von sich behaupten?

Wenn Lammers ein auch nur halbwegs intaktes Umfeld hat, wird er sowas von den gr├Â├čten Haufen aller Zeiten auf das setzen, was irgendwelche grenzdebilen Luschen und Maulhelden im Internet von sich geben. Und dann sollte man denen auch dar├╝ber hinaus keine unn├Âtige Aufmerksamkeit zukommen lassen, auch damit diese vermaledeite Verpolitisierung und Instrumentalisierung unseres wundervollen Sport endlich nachl├Ąsst. Das Problem unserer Gesellschaft sind nicht die Ungebildeten, die schreien. Das Problem sind diejenigen, die schlechte Bildung und daraus resultierendes Schreien salonf├Ąhig gemacht haben.

Ich gestehe dem OG mehr Fu├čballsachverstand als mir zu, und wenn der Lammers noch vor Paciencia und Ache sieht, dann sollte man ohnehin eher dar├╝ber nachdenken, die beiden zu kritisieren.

#
Gut, dass du Silva ansprichst. Du hast vollkommen recht mit deiner Schilderung.
Silva vollzog allerdings nach einigen Wochen der Hoffnungslosigkeit einen radikalen Wandel in seinem Spiel. Trat er zuvor noch eher l├Ąssig auf, kam er pl├Âtzlich ins Laufen und Attackieren. Der Erfolg lie├č nicht lange auf sich warten und Silva schaffte es, diesen "neuen" Spielstil ├╝ber die gesamte Saison beizubehalten. Ergebnis: 28 Tore.

Ob es H├╝tter war, der Silva zum Umdenken gebracht hat, ein anderer oder Silva selbst - keine Ahnung. Ich wei├č nur: anders wird es bei Lammers auch nicht gehen. Sinnbildlich das Verhalten bei Trapp-Abschl├Ągen: w├Ąhrend sich Borr├ę geradezu in den Luftkampf um den Ball in den Gegner verbei├čt, kommt Lammers oft gar nicht erst in den Zweikampf. Wie vor dem 2. (glaube ich) Gegentor gegen Dortmund.

Gegen Dortmund dachte ich in den ersten Minuten, er h├Ątte den Kampf angenommen. Leider war dieser Eindruck nicht nachhaltig.
#
Das war auch mein Eindruck und dieses " nicht in die Zweik├Ąmpfe" kommen wirkt nach aussen dann auch ein St├╝ck weit unmotiviert. Und das war Grund f├╝r die Kritik an ihm und leider auch den uns├Ąglichen Shitstorm.

Ich w├╝rde ihm pers├Ânlich und der Eintracht echt w├╝nschen, dass er nochmal helfen kann. Aber da gilt der Uralt Spruch ├╝ber den Kampf zum Spiel finden. Daher muss er bei eventuellen weiteren Eins├Ątzen dazu auch wirklich durch unf durch bereit sein. Weil Kampfeslust hat nichts mit dem Kopf zu tun. Dass nicht alles klappt verzeiht man ihm eh. Wer selbst das nicht kann ist ein Depp.
#
Ich sch├Ątze es durchaus sehr, wenn sich hier User gegen unsachliche und unter die G├╝rtellinie gehende Kommentare wenden.
Aber ich bin andererseits der Meinung, dass man aus Lammers auch nicht die ├Ąrmste Sau der Welt machen muss. In diesem vermaledeiten Internet werden tagt├Ąglich durch irrlichternde Idioten mit ein paar d├Ąmlichen Online-Bewertungen Existenzen gef├Ąhrdet. Bisweilen auf Portalen, die der Bewertete nicht einmal kennen mag.
Schert sich nach meiner Kenntnis auch kaum jemand drum.

Da sollte man nicht unbedingt ohne konkreten Hintergrund aus dem mutma├člichen Million├Ąr einen virtuell ans Kreuz genagelten Heiland basteln oder ihn gar ohne Anlass in die N├Ąhe eines schwerkranken Menschen r├╝cken, der dem Suizid nahe ist.
Es ist Lammers ja zu w├╝nschen, dass er den ├╝belsten Mist ohnehin nicht liest oder nicht versteht. Und falls doch, dass es ihn nicht um den Nachtschlaf bringen m├Âge.

Nicht nur bei der Kritik an Menschen, auch bei der Einordnung derselben, gilt es doch ein wenig die Relation zu wahren. Auch, wenn es hier eben mal einen Spieler des Herzensvereins trifft. Bei den Fans desselben ist hier mancher ja auch nicht so zartbesaitet.


#
Ich sch├Ątze es durchaus sehr, wenn sich hier User gegen unsachliche und unter die G├╝rtellinie gehende Kommentare wenden.
Aber ich bin andererseits der Meinung, dass man aus Lammers auch nicht die ├Ąrmste Sau der Welt machen muss. In diesem vermaledeiten Internet werden tagt├Ąglich durch irrlichternde Idioten mit ein paar d├Ąmlichen Online-Bewertungen Existenzen gef├Ąhrdet. Bisweilen auf Portalen, die der Bewertete nicht einmal kennen mag.
Schert sich nach meiner Kenntnis auch kaum jemand drum.

Da sollte man nicht unbedingt ohne konkreten Hintergrund aus dem mutma├člichen Million├Ąr einen virtuell ans Kreuz genagelten Heiland basteln oder ihn gar ohne Anlass in die N├Ąhe eines schwerkranken Menschen r├╝cken, der dem Suizid nahe ist.
Es ist Lammers ja zu w├╝nschen, dass er den ├╝belsten Mist ohnehin nicht liest oder nicht versteht. Und falls doch, dass es ihn nicht um den Nachtschlaf bringen m├Âge.

Nicht nur bei der Kritik an Menschen, auch bei der Einordnung derselben, gilt es doch ein wenig die Relation zu wahren. Auch, wenn es hier eben mal einen Spieler des Herzensvereins trifft. Bei den Fans desselben ist hier mancher ja auch nicht so zartbesaitet.


#
Misanthrop schrieb:

aus dem mutma├člichen Million├Ąr


Das hier einige die Einkommenssituation des Betroffenen als Bewertungskriterium bei sozialer Hetze heranziehen, finde ich unertr├Ąglich.

Schert sich nach meiner Kenntnis auch kaum jemand drum.


Auch das ist nun nicht wirklich relevant. Die Kritik ist ja im Grunde nicht falsch, nur weil sie nicht in jeder Ecke des Internets Anwendung findet.

Es w├╝rde auch schonmal helfen, wenn hier endlich mal zwischen "Kritik" und "Beleidigung/Hetze" unterschieden und nicht in einen Topf geschmissen wird. Das was da auf Twitter passiert ist, hat nichts mit "Kritik" zu tun. F├╝rs protokoll: Hier im Forum ist es gesitteter, ja. Wobei einige Dinge aus den STTs imho immernoch grenzwertig sind und andere Dinge schon gel├Âscht.

Mit der ├Ąrmsten Sau kann ich dir zustimmen. Lammers muss nun nicht zum Opfer stylisiert werden, ohne zu wissen, wie es ihm wirklich damit geht. Aber das ist auch garnicht n├Âtig.

Was mich in jedem Fall erschreckt, ist die fehlende Sensibilit├Ąt f├╝r die Thematik (oder nennen wir es Abgestumpftheit) und der immer wiederkehrende Versuch diese Hetze zu relativieren. Und warum wir ├╝berhaupt noch an diesem Punkt stehen, anstatt schon viel weiter zu sein.

oder ihn gar ohne Anlass in die N├Ąhe eines schwerkranken Menschen r├╝cken, der dem Suizid nahe ist.


H├Ârt sich halt ein bi├čchen so an, als ob es f├╝r dich erst Kritikw├╝rdig wird, wenn Lammers berufsunf├Ąhig ist oder einen Suizidversuch unternommen hat. Dann ist es aber schon zu sp├Ąt. Und das brauch es auch nicht, um die Folgen von Mobbing und Hetze zu belegen. Solches Verhalten hat in meinen Augen keinen Mehrwert f├╝r unsere Gesellschaft und ich sehe keinen Grund sowas in irgendeiner Art und Weise zu verteidigen oder dar├╝ber zu schweigen.

doch ein wenig die Relation zu wahren


Da w├╝rde mich interessieren, wie das f├╝r dich aussieht im konkreten Fall. In welcher Form w├Ąre denn die Relation gewahrt oder wie sieht eine "angemessene" Reaktion aus, auf das was da gerade mit Lammers passiert?

Er ist eben im Negativ-Fokus. Und das ging vor ihm schon anderen Spielern so. Gut oder gar fair fand ich das nie.
#
Schade, dass er nicht gebracht wurde. Sp├Ątestens ab der 60. min h├Ątten wir einen weiteren St├╝rmer neben Borr├ę ben├Âtigt...
#
Schade, dass er nicht gebracht wurde. Sp├Ątestens ab der 60. min h├Ątten wir einen weiteren St├╝rmer neben Borr├ę ben├Âtigt...
#
da w├Ąre was los gewesen....der Nachbartisch hatte schon wieder mit den F├╝ssen gescharrt, als sie Lammers an der Seitenlinie gesehen haben
#
da w├Ąre was los gewesen....der Nachbartisch hatte schon wieder mit den F├╝ssen gescharrt, als sie Lammers an der Seitenlinie gesehen haben
#
Du solltest Dir ein neues Stammlokal suchen, wo nicht der Bodensatz der Gesellschaft verkehrt.
#
Jetzt ist aber auch gut mit Lammers. Er ist nicht der erhoffte St├╝rmer und aus meiner Sicht wird er es auch nicht mehr.

Na und, dann kommt halt der n├Ąchste und er geht wieder zur├╝ck. Das ist nicht das erste und nicht das letzte Mal, dass das passiert.

Weder muss man ihn beschimpfen, noch in Watte packen. Er hat sich den Job ausgesucht und schafft es hier halt nicht. Paciencia hat es hier auch nicht geschafft und wird es auch nicht schaffen, da regen sich beidseitig aber weniger dr├╝ber auf, sondern akzeptieren, dass Profifu├čball nunmal nicht immer ist wie man es sich erhofft.

Gru├č
tobago
#
Jetzt ist aber auch gut mit Lammers. Er ist nicht der erhoffte St├╝rmer und aus meiner Sicht wird er es auch nicht mehr.

Na und, dann kommt halt der n├Ąchste und er geht wieder zur├╝ck. Das ist nicht das erste und nicht das letzte Mal, dass das passiert.

Weder muss man ihn beschimpfen, noch in Watte packen. Er hat sich den Job ausgesucht und schafft es hier halt nicht. Paciencia hat es hier auch nicht geschafft und wird es auch nicht schaffen, da regen sich beidseitig aber weniger dr├╝ber auf, sondern akzeptieren, dass Profifu├čball nunmal nicht immer ist wie man es sich erhofft.

Gru├č
tobago
#
Danke­čĹŹ
#
Misanthrop schrieb:

aus dem mutma├člichen Million├Ąr


Das hier einige die Einkommenssituation des Betroffenen als Bewertungskriterium bei sozialer Hetze heranziehen, finde ich unertr├Ąglich.

Schert sich nach meiner Kenntnis auch kaum jemand drum.


Auch das ist nun nicht wirklich relevant. Die Kritik ist ja im Grunde nicht falsch, nur weil sie nicht in jeder Ecke des Internets Anwendung findet.

Es w├╝rde auch schonmal helfen, wenn hier endlich mal zwischen "Kritik" und "Beleidigung/Hetze" unterschieden und nicht in einen Topf geschmissen wird. Das was da auf Twitter passiert ist, hat nichts mit "Kritik" zu tun. F├╝rs protokoll: Hier im Forum ist es gesitteter, ja. Wobei einige Dinge aus den STTs imho immernoch grenzwertig sind und andere Dinge schon gel├Âscht.

Mit der ├Ąrmsten Sau kann ich dir zustimmen. Lammers muss nun nicht zum Opfer stylisiert werden, ohne zu wissen, wie es ihm wirklich damit geht. Aber das ist auch garnicht n├Âtig.

Was mich in jedem Fall erschreckt, ist die fehlende Sensibilit├Ąt f├╝r die Thematik (oder nennen wir es Abgestumpftheit) und der immer wiederkehrende Versuch diese Hetze zu relativieren. Und warum wir ├╝berhaupt noch an diesem Punkt stehen, anstatt schon viel weiter zu sein.

oder ihn gar ohne Anlass in die N├Ąhe eines schwerkranken Menschen r├╝cken, der dem Suizid nahe ist.


H├Ârt sich halt ein bi├čchen so an, als ob es f├╝r dich erst Kritikw├╝rdig wird, wenn Lammers berufsunf├Ąhig ist oder einen Suizidversuch unternommen hat. Dann ist es aber schon zu sp├Ąt. Und das brauch es auch nicht, um die Folgen von Mobbing und Hetze zu belegen. Solches Verhalten hat in meinen Augen keinen Mehrwert f├╝r unsere Gesellschaft und ich sehe keinen Grund sowas in irgendeiner Art und Weise zu verteidigen oder dar├╝ber zu schweigen.

doch ein wenig die Relation zu wahren


Da w├╝rde mich interessieren, wie das f├╝r dich aussieht im konkreten Fall. In welcher Form w├Ąre denn die Relation gewahrt oder wie sieht eine "angemessene" Reaktion aus, auf das was da gerade mit Lammers passiert?

Er ist eben im Negativ-Fokus. Und das ging vor ihm schon anderen Spielern so. Gut oder gar fair fand ich das nie.
#
Korn schrieb:

Misanthrop schrieb:

aus dem mutma├člichen Million├Ąr


Das hier einige die Einkommenssituation des Betroffenen als Bewertungskriterium bei sozialer Hetze heranziehen, finde ich unertr├Ąglich.


H├Ąttest Du meinen gesamten Beitrag zitiert, w├Ąre auch der Kontext erkennbar geworden.
So ist das ein wenig unsch├Ân. Denn wenn ich weniger h├Ątte schreiben wollen, als oben nachzulesen ist, dann h├Ątte ich das schon selbst getan. Deiner K├╝rzung bedurfte es nicht.

Aber dennoch noch einmal:
Mir ging es ersichtlich um die wirtschaftlichen Folgen von abwertenden Online-Kommentaren auf Lammers. Und da hat er sich eben einen Job ausgesucht, in welchem diese Folgen erheblich weniger ins Gewicht fallen, als bei anderen Gewerken.

Und eines sollte man nicht vergessen:
Fu├čballer produzieren nichts. Nichts, au├čer ihrem bescheidenen Anteil am Amusement-Zirkus Profisport.
Ihr Job ist es, sich Applaus zu verdienen. Und m├Ąchtig Applaus wird dann zumeist recht f├╝rstlich vergoldet.
Die Kehrseite dessen ist eben aber nunmal, das es auch Pfiffe geben kann. Wer als Akteur nur die eine Seite der Medaille ertr├Ągt, hat sich m.E. im Beruf vergriffen.

Das mag h├Ąrter klingen, als es von mir gemeint ist. Es ist auch nicht jeder zum B├Ącker geboren. Oder zum Astronauten. Isso.

Du kannst diesen Aspekt vernachl├Ąssigenswert finden. Mir war er eine Erw├Ąhnung wert.
Solange ein Sportler f├╝r mangelnde Leistungen kritisiert wird, und nicht etwa f├╝r seine O-Beine verlacht, oder f├╝r seine mangelnde Ausdrucksweise, seine Intellekt oder was auch immer, geht das f├╝r mich in Ordnung.

Schert sich nach meiner Kenntnis auch kaum jemand drum.


Auch das ist nun nicht wirklich relevant. Die Kritik ist ja im Grunde nicht falsch, nur weil sie nicht in jeder Ecke des Internets Anwendung findet.


Oha.
Die Enke-Karte darf also gezogen werden. Der Verweis auf andere "Internet-Gesch├Ądigte", die darunter mutma├člich mehr leiden als ein Fu├čballprofi liegt aber neben der Sache?

Es w├╝rde auch schonmal helfen, wenn hier endlich mal zwischen "Kritik" und "Beleidigung/Hetze" unterschieden und nicht in einen Topf geschmissen wird. Das was da auf Twitter passiert ist, hat nichts mit "Kritik" zu tun. F├╝rs protokoll: Hier im Forum ist es gesitteter, ja. Wobei einige Dinge aus den STTs imho immernoch grenzwertig sind und andere Dinge schon gel├Âscht.


Mir ging es allein ums Forum. Ich kann ja schlie├člich nicht jeden Schei├č weglesen, der irgendwo ins Netz gehustet wird.

Mit der ├Ąrmsten Sau kann ich dir zustimmen. Lammers muss nun nicht zum Opfer stylisiert werden, ohne zu wissen, wie es ihm wirklich damit geht. Aber das ist auch garnicht n├Âtig.

Was mich in jedem Fall erschreckt, ist die fehlende Sensibilit├Ąt f├╝r die Thematik (oder nennen wir es Abgestumpftheit) und der immer wiederkehrende Versuch diese Hetze zu relativieren. Und warum wir ├╝berhaupt noch an diesem Punkt stehen, anstatt schon viel weiter zu sein.

Hat hier irgendjemand Hetze verteidigt? Ich jedenfalls nicht. Und hatte das sogar noch ausdr├╝cklich klargestellt.

oder ihn gar ohne Anlass in die N├Ąhe eines schwerkranken Menschen r├╝cken, der dem Suizid nahe ist.


H├Ârt sich halt ein bi├čchen so an, als ob es f├╝r dich erst Kritikw├╝rdig wird, wenn Lammers berufsunf├Ąhig ist oder einen Suizidversuch unternommen hat. Dann ist es aber schon zu sp├Ąt. Und das brauch es auch nicht, um die Folgen von Mobbing und Hetze zu belegen. Solches Verhalten hat in meinen Augen keinen Mehrwert f├╝r unsere Gesellschaft und ich sehe keinen Grund sowas in irgendeiner Art und Weise zu verteidigen oder dar├╝ber zu schweigen.

Mit Verlaub, aber einen Schei├č h├Ârt sich das, was ich schrieb, so an! Auch nicht blo├č "ein bi├čchen"!
Au├čer mit einer gesunden Portion B├Âswilligkeit.

Kleine Auszeit:
Und das ist vielleicht die Stelle, an der wir mal in uns gehen und dar├╝ber nachdenken sollten, ob es in Ordnung ist sich ├╝ber die Kommentare anderer an einem Sportler massiv zu echauffieren und im Rahmen dessen anderen Leuten anzudichten, sie w├╝rden - zumindest ein bi├čchen - alles unter einem Suizidversuch anderer Menschen f├╝r hinnehmbar halten.
Falls Du keinen zur Hand hast, leih ich Dir einen Spiegel.


Es geht mir nur seit Langem schon geh├Ârig auf die N├╝sse, wenn kranke Menschen wie der verstorbene Robert Enke als Totschlagsargument f├╝r jeden Mist herherhalten m├╝ssen, um die Vokabel missbraucht werden mal zu vermeiden.
Falls es Dir nicht mehr erinnerlich sein sollte: Der Mann litt viele Jahre unter einer Depression. Das ist ein klinisches Krankheitsbild. Und sein Tod war, nach allem was nachzulesen stand, nicht etwa die Folge von Deppenkommentaren in den Hinterstuben von Deppen-Foren.

Und deshalb halte ich es auch f├╝r reichlich deplaziert, etwaige Kritiker eines Sportlers in die Ecke zu stellen und diesen vorzuwerfen, sie w├╝rden sogar den Tod eines Menschen oder dessen schwere Erkrankung billigend in Kauf nehmen.
Das meinte ich mit "Relation wahren".

doch ein wenig die Relation zu wahren


Da w├╝rde mich interessieren, wie das f├╝r dich aussieht im konkreten Fall. In welcher Form w├Ąre denn die Relation gewahrt oder wie sieht eine "angemessene" Reaktion aus, auf das was da gerade mit Lammers passiert?


Siehe meinen Kommentar hier dr├╝ber.

Ansonsten: Sich nicht zu tolerierende Kommentare samt User rauspicken, zusammenfalten oder um L├Âschung bitten.

Fertig.

Er ist eben im Negativ-Fokus. Und das ging vor ihm schon anderen Spielern so. Gut oder gar fair fand ich das nie.

So ist das nun einmal.

Younes wird hier seit Monaten auch nicht gerdae mit Gru├čbotschaften verabschiedet. Skibbe h├Ątte wohl ebenfalls nicht die helle Freude an einer Forumsgeschichte in gebundener Form. Ist ja vielleicht menschlich und privat auch ein recht netter Kerl. Wei├č doch hier keiner.
#
Wenn der Nickname Programm wird. Mehr f├Ąllt mir zu dem Beitrag nicht ein.

Das Argument das es der Job eines Fussballers ist Applaus zu verdienen ist ├╝brigens Bl├Âdsinn. Der Job eines Fussballers ist es eine Leistung im sportlichen Bereich zu bringen die im Teamsport die Chancen auf Erfolg erh├Âht und somit auch f├╝r den Verein einen wirtschaftlichen Nutzen. Er produziert eine sportliche Leistung. Dieser wirtschaftliche Nutzen fliesst dann wieder in andere Arbeitspl├Ątze und Bereiche.

Der Spruch wer mit Pfiffen , Anfeindungen etc nicht klarkommt hat sich im Beruf vergriffen ist dann einfach nur noch armselig. Nicht mehr verwunderlich aber trotzdem armselig.

#
Wenn der Nickname Programm wird. Mehr f├Ąllt mir zu dem Beitrag nicht ein.

Das Argument das es der Job eines Fussballers ist Applaus zu verdienen ist ├╝brigens Bl├Âdsinn. Der Job eines Fussballers ist es eine Leistung im sportlichen Bereich zu bringen die im Teamsport die Chancen auf Erfolg erh├Âht und somit auch f├╝r den Verein einen wirtschaftlichen Nutzen. Er produziert eine sportliche Leistung. Dieser wirtschaftliche Nutzen fliesst dann wieder in andere Arbeitspl├Ątze und Bereiche.

Der Spruch wer mit Pfiffen , Anfeindungen etc nicht klarkommt hat sich im Beruf vergriffen ist dann einfach nur noch armselig. Nicht mehr verwunderlich aber trotzdem armselig.

#
Punkasaurus schrieb:

Der Spruch wer mit Pfiffen , Anfeindungen etc nicht klarkommt hat sich im Beruf vergriffen ist dann einfach nur noch armselig. Nicht mehr verwunderlich aber trotzdem armselig.

Bei allem Respekt: aber Pfiffe und Anfeindungen sind genau zwei Paar Stiefel. Dass ein Spieler lt. Misanthrop Anfeindungen zu akzeptieren hat habe ich hier nirgendwo gelesen.
Immer mal die Kirche im Dorf lassen.


Teilen