Fabio Blanco - Diskussion

#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Finde ich grundsätzlich gut. Und wenn sich dann halt die Perspektive doch nicht so erfüllt, finde ich es auch absolut OK, wenn der Spieler dann ein etwaiges Missverständnis schnell wieder beenden will, finde ich das nicht vorwerfbar.



Das sehe ich anders. Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.
Fußball ist immernoch ein Mannschaftssport mit einem Trainer, mit dem man reden kann (siehe Kostic !!)
Wenn so ein junger Spieler nach einem jahr unzufrieden ist und mehrfach das Gespräch mit dem Trainer suchte und es nicht klappte, dann hat er natürlich das recht zu sagen, es passt hier nicht und ich möchte wechseln.
Aber nicht nach 3 Monaten in einem fremden Land und einer fremdem Liga.
Da hat jemand eine völlig falsche Vorstellung vom Profi sein.
#
Hyundaii30 schrieb:

Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.


Wann und wie hat er denn öffentlich gemeckert? Das habe ich nicht mitbekommen. Meines Wissens war eine Weile außen vor und dann wurde aktiv nach ihm gefragt. Ich hätte aber nirgends ein Zitat oder Interview von ihm mitbekommen.

Hyundaii30 schrieb:

Fußball ist immernoch ein Mannschaftssport mit einem Trainer, mit dem man reden kann (siehe Kostic !!)
Wenn so ein junger Spieler nach einem jahr unzufrieden ist und mehrfach das Gespräch mit dem Trainer suchte und es nicht klappte, dann hat er natürlich das recht zu sagen, es passt hier nicht und ich möchte wechseln.


Das hat er meines Wissens nach so gemacht. Lass mich da aber gerne eines Besseren belehren.

Hyundaii30 schrieb:

Aber nicht nach 3 Monaten in einem fremden Land und einer fremdem Liga.
Da hat jemand eine völlig falsche Vorstellung vom Profi sein.


Ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass das alleine und ausschließlich auf dem Mist von Blanco gewachsen ist. Da werden schon entsprechende Einflüsterer gewesen sein, die ihm die Situation/Chancen vielleicht etwas optimistischer dargestellt haben, als sie in Wirklichkeit waren. Auch auf Seiten von Eintracht Frankfurt. Es wurde viel geschrieben, dass Ben Manga ein Jahr lang um ihn gebuhlt hat. Die werden ihn nicht mit der U19 und der fehlenden zweiten Mannschaft gelockt haben.

Und auch an der Kommunikation scheint man noch arbeiten zu müssen. Ich zitiere mal aus Sport1:
"Für die Europa League ist Blanco nicht nominiert. Dies erfuhr das Talent aus der Presse, ein persönliches Gespräch gab es SPORT1-Informationen zufolge nicht."

Meine 5 Cent:
Ja, Blanco bräuchte mehr Geduld, aber das ist nicht der einzige Grund, warum dieser Transfer droht zu scheitern. Die Schuld is IMO gleichmäßig bei der Eintracht und dem Spieler zu suchen. Persönlich find ich es blamabel, dass wir ihn mit großem Trara holen und dann abgeben, ohne das er überhaupt die Chance hatte, sich zu zeigen (auch, wenn das schon seine Gründe haben dürfte).
#
Hyundaii30 schrieb:

Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.


Wann und wie hat er denn öffentlich gemeckert? Das habe ich nicht mitbekommen. Meines Wissens war eine Weile außen vor und dann wurde aktiv nach ihm gefragt. Ich hätte aber nirgends ein Zitat oder Interview von ihm mitbekommen.

Hyundaii30 schrieb:

Fußball ist immernoch ein Mannschaftssport mit einem Trainer, mit dem man reden kann (siehe Kostic !!)
Wenn so ein junger Spieler nach einem jahr unzufrieden ist und mehrfach das Gespräch mit dem Trainer suchte und es nicht klappte, dann hat er natürlich das recht zu sagen, es passt hier nicht und ich möchte wechseln.


Das hat er meines Wissens nach so gemacht. Lass mich da aber gerne eines Besseren belehren.

Hyundaii30 schrieb:

Aber nicht nach 3 Monaten in einem fremden Land und einer fremdem Liga.
Da hat jemand eine völlig falsche Vorstellung vom Profi sein.


Ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass das alleine und ausschließlich auf dem Mist von Blanco gewachsen ist. Da werden schon entsprechende Einflüsterer gewesen sein, die ihm die Situation/Chancen vielleicht etwas optimistischer dargestellt haben, als sie in Wirklichkeit waren. Auch auf Seiten von Eintracht Frankfurt. Es wurde viel geschrieben, dass Ben Manga ein Jahr lang um ihn gebuhlt hat. Die werden ihn nicht mit der U19 und der fehlenden zweiten Mannschaft gelockt haben.

Und auch an der Kommunikation scheint man noch arbeiten zu müssen. Ich zitiere mal aus Sport1:
"Für die Europa League ist Blanco nicht nominiert. Dies erfuhr das Talent aus der Presse, ein persönliches Gespräch gab es SPORT1-Informationen zufolge nicht."

Meine 5 Cent:
Ja, Blanco bräuchte mehr Geduld, aber das ist nicht der einzige Grund, warum dieser Transfer droht zu scheitern. Die Schuld is IMO gleichmäßig bei der Eintracht und dem Spieler zu suchen. Persönlich find ich es blamabel, dass wir ihn mit großem Trara holen und dann abgeben, ohne das er überhaupt die Chance hatte, sich zu zeigen (auch, wenn das schon seine Gründe haben dürfte).
#
Blanco ist auch einfach zur falschen Zeit gekommen. Aus im Pokal, dann Dortmund hoch verloren und danach die ewig langen Unentschieden. Da war kaum Platz für Experimente. Da setzt man dann lieber auf Erfahrung und hofft die Kurve zu kriegen. Und Glasner wird ihn schon beobachtet haben und wenn da noch was fehlt für ein Debüt, dann ist das nun mal so. Gegen Hertha könnte man aber mal in den Kader holen und langsam ran führen. Der große Druck ist jetzt erstmal weg.
#
Blanco ist auch einfach zur falschen Zeit gekommen. Aus im Pokal, dann Dortmund hoch verloren und danach die ewig langen Unentschieden. Da war kaum Platz für Experimente. Da setzt man dann lieber auf Erfahrung und hofft die Kurve zu kriegen. Und Glasner wird ihn schon beobachtet haben und wenn da noch was fehlt für ein Debüt, dann ist das nun mal so. Gegen Hertha könnte man aber mal in den Kader holen und langsam ran führen. Der große Druck ist jetzt erstmal weg.
#
planscher08 schrieb:

Blanco ist auch einfach zur falschen Zeit gekommen. Aus im Pokal, dann Dortmund hoch verloren und danach die ewig langen Unentschieden. Da war kaum Platz für Experimente. Da setzt man dann lieber auf Erfahrung und hofft die Kurve zu kriegen. Und Glasner wird ihn schon beobachtet haben und wenn da noch was fehlt für ein Debüt, dann ist das nun mal so. Gegen Hertha könnte man aber mal in den Kader holen und langsam ran führen. Der große Druck ist jetzt erstmal weg.

Sehr gut möglich, dass das am Samstag so sein wird, nach dem Ausfall von Barkok (dazu noch Lenz & Rode).
#
Hyundaii30 schrieb:

Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.


Wann und wie hat er denn öffentlich gemeckert? Das habe ich nicht mitbekommen. Meines Wissens war eine Weile außen vor und dann wurde aktiv nach ihm gefragt. Ich hätte aber nirgends ein Zitat oder Interview von ihm mitbekommen.

Hyundaii30 schrieb:

Fußball ist immernoch ein Mannschaftssport mit einem Trainer, mit dem man reden kann (siehe Kostic !!)
Wenn so ein junger Spieler nach einem jahr unzufrieden ist und mehrfach das Gespräch mit dem Trainer suchte und es nicht klappte, dann hat er natürlich das recht zu sagen, es passt hier nicht und ich möchte wechseln.


Das hat er meines Wissens nach so gemacht. Lass mich da aber gerne eines Besseren belehren.

Hyundaii30 schrieb:

Aber nicht nach 3 Monaten in einem fremden Land und einer fremdem Liga.
Da hat jemand eine völlig falsche Vorstellung vom Profi sein.


Ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass das alleine und ausschließlich auf dem Mist von Blanco gewachsen ist. Da werden schon entsprechende Einflüsterer gewesen sein, die ihm die Situation/Chancen vielleicht etwas optimistischer dargestellt haben, als sie in Wirklichkeit waren. Auch auf Seiten von Eintracht Frankfurt. Es wurde viel geschrieben, dass Ben Manga ein Jahr lang um ihn gebuhlt hat. Die werden ihn nicht mit der U19 und der fehlenden zweiten Mannschaft gelockt haben.

Und auch an der Kommunikation scheint man noch arbeiten zu müssen. Ich zitiere mal aus Sport1:
"Für die Europa League ist Blanco nicht nominiert. Dies erfuhr das Talent aus der Presse, ein persönliches Gespräch gab es SPORT1-Informationen zufolge nicht."

Meine 5 Cent:
Ja, Blanco bräuchte mehr Geduld, aber das ist nicht der einzige Grund, warum dieser Transfer droht zu scheitern. Die Schuld is IMO gleichmäßig bei der Eintracht und dem Spieler zu suchen. Persönlich find ich es blamabel, dass wir ihn mit großem Trara holen und dann abgeben, ohne das er überhaupt die Chance hatte, sich zu zeigen (auch, wenn das schon seine Gründe haben dürfte).
#
Kirchhahn schrieb:

Persönlich find ich es blamabel, dass wir ihn mit großem Trara holen und dann abgeben, ohne das er überhaupt die Chance hatte, sich zu zeigen.


Isser schon weg?
#
Meiner Meinung nach bzw. aus meiner Erfahrung: die meisten "Talente" bzw. jungen kicker haben es meistens dann in die erste Mannschaft geschaft (gesamte BULI gesehen), wenn Not am Mann war und einige verletzt waren. So war es bei Rode und bei Stendera damals, wenn ich mich recht erinnere.

Naturlich gibt es auch Trainer wie Streich, die einen jungen Kicker auch einfach mal rein werfen.
Dies scheint mir aber meist seltener der Fall.

Noch so ein Beispiel: Joe Scally (18) bei unserem ehemaligen Übungsleiter in Gladbach. Viele waren zu Saisonbeginn verletzt auf dieser Position, sodass Scally spielen musste. Dies tat er auch ganz gut.
#
Meiner Meinung nach bzw. aus meiner Erfahrung: die meisten "Talente" bzw. jungen kicker haben es meistens dann in die erste Mannschaft geschaft (gesamte BULI gesehen), wenn Not am Mann war und einige verletzt waren. So war es bei Rode und bei Stendera damals, wenn ich mich recht erinnere.

Naturlich gibt es auch Trainer wie Streich, die einen jungen Kicker auch einfach mal rein werfen.
Dies scheint mir aber meist seltener der Fall.

Noch so ein Beispiel: Joe Scally (18) bei unserem ehemaligen Übungsleiter in Gladbach. Viele waren zu Saisonbeginn verletzt auf dieser Position, sodass Scally spielen musste. Dies tat er auch ganz gut.
#
muso schrieb:

Meiner Meinung nach bzw. aus meiner Erfahrung: die meisten "Talente" bzw. jungen kicker haben es meistens dann in die erste Mannschaft geschaft (gesamte BULI gesehen), wenn Not am Mann war und einige verletzt waren. So war es bei Rode und bei Stendera damals, wenn ich mich recht erinnere.


Das mag für Spieler aus der eigenen Jugend gelten. Weniger für Spieler die man mit der perspektive zu Spielen verpflichtet.

Rode ist da schwer zu bewerten. Der stand damals am zweiten Spieltag direkt im Kader, verletzte sich dann aber schwer. Sobald er fit war, kam er wieder in den Kader. Vergleiche bei uns sind schwierig, da ich mich nicht erinnern kann, dass wir je einen 17-jährigen verpflichtet haben, den wir als einen der größten Talente seines Landes bezeichnet haben. Wie einer schon schrieb, man wird ihn nicht mit U19 und Runden drehen während die anderen Trainingsspiele machen gelockt haben. Sondern wahrscheinlich eher mit "wir haben dreifachbelastung, da wirst Du schon zu Einsätzen kommen". Wenn man dann nicht mal für Europa gemeldet wird, wo ja am ehesten mal die Chance besteht zu sagen "6. Spieltag, wir sind schon durch, heute spielt mal die zweite Mannschaft", wird das schon frustrierend sein.

Als Vergleich kann man vielleicht noch den damals 18-jährigen Kinsombi nehmen, den wir verpflichtet haben, um ihn mit Spielpraxis in der U23 aufzubauen. Der Plan scheiterte dann grandios daran, dass man noch vor Kinsombis Antritt bei uns die U23 abschaffte. Aber zumindest stand er erstmal regelmäßig im Kader.

Wie gesagt. Ich mach keinem einen Vorwurf. Wenn Glasner ihn aktuell nicht für gut genug hält, um ihn ohne dramatischen Qualitätsverlust mal einzuwechseln, gehört er nicht in den Kader und dann soll er lieber Spielpraxis bei der U19 bekommen. Wenn Blanco sich aber für uns, gegen größere Vereine entschieden hat, da er hier die Chance am größten sah zu Einsätzen zu kommen (und nicht den Fiete Arp gemacht hat), weil er unbedingt bei den Profis spielen will, dann kann ich eine Frustration schon verstehen und auch das Bedürfnis, schnell woanders unter zu kommen. Wenn bei uns in der Firma jemanden in Aussicht gestellt wird, schneller größere Aufgaben zu bekommen, als vielleicht bei ner anderen Firma, wir dann feststellen, dass er noch nicht so weit ist und es erstmal bei den Aufgaben nicht über am Kopierer stehen hinausgehen kann, würde ich auch verstehen, wenn so jemand dann schnell wieder weg will.
#
Meiner Meinung nach bzw. aus meiner Erfahrung: die meisten "Talente" bzw. jungen kicker haben es meistens dann in die erste Mannschaft geschaft (gesamte BULI gesehen), wenn Not am Mann war und einige verletzt waren. So war es bei Rode und bei Stendera damals, wenn ich mich recht erinnere.

Naturlich gibt es auch Trainer wie Streich, die einen jungen Kicker auch einfach mal rein werfen.
Dies scheint mir aber meist seltener der Fall.

Noch so ein Beispiel: Joe Scally (18) bei unserem ehemaligen Übungsleiter in Gladbach. Viele waren zu Saisonbeginn verletzt auf dieser Position, sodass Scally spielen musste. Dies tat er auch ganz gut.
#
muso schrieb:

Meiner Meinung nach bzw. aus meiner Erfahrung: die meisten "Talente" bzw. jungen kicker haben es meistens dann in die erste Mannschaft geschaft (gesamte BULI gesehen), wenn Not am Mann war und einige verletzt waren. So war es bei Rode und bei Stendera damals, wenn ich mich recht erinnere.

Naturlich gibt es auch Trainer wie Streich, die einen jungen Kicker auch einfach mal rein werfen.
Dies scheint mir aber meist seltener der Fall.

Noch so ein Beispiel: Joe Scally (18) bei unserem ehemaligen Übungsleiter in Gladbach. Viele waren zu Saisonbeginn verletzt auf dieser Position, sodass Scally spielen musste. Dies tat er auch ganz gut.

N'dicka hatte damals auch das Glück, dass erst Abraham gegen Freiburg ausgefallen und anschließend Salcedo verletzt war. Sonst hätte Hütter ihn sicher auch nicht so oft eingesetzt.
#
muso schrieb:

Meiner Meinung nach bzw. aus meiner Erfahrung: die meisten "Talente" bzw. jungen kicker haben es meistens dann in die erste Mannschaft geschaft (gesamte BULI gesehen), wenn Not am Mann war und einige verletzt waren. So war es bei Rode und bei Stendera damals, wenn ich mich recht erinnere.

Naturlich gibt es auch Trainer wie Streich, die einen jungen Kicker auch einfach mal rein werfen.
Dies scheint mir aber meist seltener der Fall.

Noch so ein Beispiel: Joe Scally (18) bei unserem ehemaligen Übungsleiter in Gladbach. Viele waren zu Saisonbeginn verletzt auf dieser Position, sodass Scally spielen musste. Dies tat er auch ganz gut.

N'dicka hatte damals auch das Glück, dass erst Abraham gegen Freiburg ausgefallen und anschließend Salcedo verletzt war. Sonst hätte Hütter ihn sicher auch nicht so oft eingesetzt.
#
Schmidti1982 schrieb:

muso schrieb:

Meiner Meinung nach bzw. aus meiner Erfahrung: die meisten "Talente" bzw. jungen kicker haben es meistens dann in die erste Mannschaft geschaft (gesamte BULI gesehen), wenn Not am Mann war und einige verletzt waren. So war es bei Rode und bei Stendera damals, wenn ich mich recht erinnere.

Naturlich gibt es auch Trainer wie Streich, die einen jungen Kicker auch einfach mal rein werfen.
Dies scheint mir aber meist seltener der Fall.

Noch so ein Beispiel: Joe Scally (18) bei unserem ehemaligen Übungsleiter in Gladbach. Viele waren zu Saisonbeginn verletzt auf dieser Position, sodass Scally spielen musste. Dies tat er auch ganz gut.

N'dicka hatte damals auch das Glück, dass erst Abraham gegen Freiburg ausgefallen und anschließend Salcedo verletzt war. Sonst hätte Hütter ihn sicher auch nicht so oft eingesetzt.


Genau das meinte ich
#
Hyundaii30 schrieb:

Das sehe ich anders. Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.

Das würde ich so allgemein nicht sagen.
Als Siebzehnjähriger kam ich in der Kreisliga in den Kader der 1. Mannschaft. Nach einer (in meinen Augen) guten Saison mit etlichen Toren setzte mich der Trainer auf die Bank. Auf meine Frage nach dem Grund, meinte er, ich brauche noch ein Jahr, um physisch mithalten zu können.
Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Das würde ich so allgemein nicht sagen.
Als Siebzehnjähriger kam ich in der Kreisliga in den Kader der 1. Mannschaft. Nach einer (in meinen Augen) guten Saison mit etlichen Toren setzte mich der Trainer auf die Bank. Auf meine Frage nach dem Grund, meinte er, ich brauche noch ein Jahr, um physisch mithalten zu können.
Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.



Naja ich persönlich halte halt nichts davon seine Zelte vorschnell abzubrechen und nicht zu kämpfen.
Natürlich in Deinem Fall hat es gut geklappt, das ist aber eher die Ausnahme und lag auch an Dir selbst, weil Du gekämpft hast. Dein Trainer vom neuen Club hat Dich bestimmt nicht aufgestellt, weil Du schlecht trainiert hast.
Und die Trainer der Kreisliga würde ich jetzt auch nicht mit der Bundesliga gleich setzen.
In der Kreisliga traue ich es vielen Trainer zu nach Sympathie aufzustellen.
Das kannst Du dir in der Bundesliga auf unserer schwächsten Position nicht erlaueben.
Ich gehörte oft zur Sorte Chandler, Da Costa und spielte nicht wegen meiner technischen Fähigkeiten,
sondern wegen Ehrgeiz, läuferischen Fähigkeiten usw.
Manchmal dachte ich mir auch, huch ich stehe in der Startelf und sah theoretisch meine Konkurrenz besser.
Trotzdem spielte ich, manchmal sogar auf fremden Positionen.
Jeder Trainer entscheidet da anders.
Trotzdem wäre mir nie der Gedanke gekommen wegzulaufen, wenn ich mal nicht gespielt hätte.
Ich hätte um meine Chance gekämpft und zwar so das dieser Trainer nicht mehr an mir vorbeikommt.
#
Hyundaii30 schrieb:

Das sehe ich anders. Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.

Das würde ich so allgemein nicht sagen.
Als Siebzehnjähriger kam ich in der Kreisliga in den Kader der 1. Mannschaft. Nach einer (in meinen Augen) guten Saison mit etlichen Toren setzte mich der Trainer auf die Bank. Auf meine Frage nach dem Grund, meinte er, ich brauche noch ein Jahr, um physisch mithalten zu können.
Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.

Dass es aber die Verbandsliga auf Tuvalu war, hast Du jetzt mal schön unter den Teppich gekehrt.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.

Dass es aber die Verbandsliga auf Tuvalu war, hast Du jetzt mal schön unter den Teppich gekehrt.
#
DBecki schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.

Dass es aber die Verbandsliga auf Tuvalu war, hast Du jetzt mal schön unter den Teppich gekehrt.

Schon, aber immerhin Verbandsliga. 😉
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.

Dass es aber die Verbandsliga auf Tuvalu war, hast Du jetzt mal schön unter den Teppich gekehrt.
#
DBecki schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.

Dass es aber die Verbandsliga auf Tuvalu war, hast Du jetzt mal schön unter den Teppich gekehrt.

Du weißt aber schon, dass Tuvalu in jeder Hinsicht fortschrittlicher ist als Franken?!
#
Ich hab zwar nie auf Tuvalu gespielt, kann mir aber auch nicht vorstellen, das es auf dem Atoll Funafuti überhaupt einen Fußballplatz gibt.
Das ist wohl eher was für Speerfischer, Schwammtaucher und Muschelsammler....ob die in einer Verbandsliga zusammengefaßt sind, weiß ich allerdings nicht.....
#
Ich hab zwar nie auf Tuvalu gespielt, kann mir aber auch nicht vorstellen, das es auf dem Atoll Funafuti überhaupt einen Fußballplatz gibt.
Das ist wohl eher was für Speerfischer, Schwammtaucher und Muschelsammler....ob die in einer Verbandsliga zusammengefaßt sind, weiß ich allerdings nicht.....
#
cm47 schrieb:

Ich hab zwar nie auf Tuvalu gespielt, kann mir aber auch nicht vorstellen, das es auf dem Atoll Funafuti überhaupt einen Fußballplatz gibt.
Das ist wohl eher was für Speerfischer, Schwammtaucher und Muschelsammler....ob die in einer Verbandsliga zusammengefaßt sind, weiß ich allerdings nicht.....


Tuvalu Sports Ground... da steht zumindest auf einem der Bilder was, das sieht nach Tor aus

Und was Fabio Blanco angeht einfach mal abwarten. Das Thema wird medial nur deshalb hochgekocht, weil es bei uns eben sonst gerade keine anderen Skandälchen gibt und man ja irgendwas schreiben muss. Wir werden sehen, ob er demnächst mal im Kader ist oder nicht. Aber dieser Aufriss hier, als würde man Germanys Next Top Messi hier absichtlich an die Wand fahren.. ein wenig übertrieben.
#
Ich hab zwar nie auf Tuvalu gespielt, kann mir aber auch nicht vorstellen, das es auf dem Atoll Funafuti überhaupt einen Fußballplatz gibt.
Das ist wohl eher was für Speerfischer, Schwammtaucher und Muschelsammler....ob die in einer Verbandsliga zusammengefaßt sind, weiß ich allerdings nicht.....
#
cm47 schrieb:

Ich hab zwar nie auf Tuvalu gespielt, kann mir aber auch nicht vorstellen, das es auf dem Atoll Funafuti überhaupt einen Fußballplatz gibt.
Das ist wohl eher was für Speerfischer, Schwammtaucher und Muschelsammler....ob die in einer Verbandsliga zusammengefaßt sind, weiß ich allerdings nicht.....


Guckst Du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/FC_Tofaga

Die haben auf Funafuti sogar ein Stadion für 1500 Zuschauer (da passen also alle Einwohner von Sommerhausen rein und für die Auswärtsfans von Wolfsburg wäre auch noch Platz), die höchste Liga dort ist die "Tuvalu-A-Division" (eine B- & C-Division gibts auch).
#
Kommt bei Gelegenheit mal zurück zum Thema Blanco
#
Kommt bei Gelegenheit mal zurück zum Thema Blanco
#
philadlerist schrieb:

Kommt bei Gelegenheit mal zurück zum Thema Blanco

Na dann, das kannste haben:

Ein bischen Spass muss sein, bringt Olli morgen unseren Fabio rein,
dann ist die Welt voll Sonnenschein...

Genug Blanco?

Im Ernst: Da ja Rode morgen noch keine Option für einen Einsatz ist, wäre doch ein Platz im Kader für Fabio Blanco frei.
Und wenns gut läuft den Jungen dann mal einsetzen.
Schaun mer mal.
#
philadlerist schrieb:

Kommt bei Gelegenheit mal zurück zum Thema Blanco

Na dann, das kannste haben:

Ein bischen Spass muss sein, bringt Olli morgen unseren Fabio rein,
dann ist die Welt voll Sonnenschein...

Genug Blanco?

Im Ernst: Da ja Rode morgen noch keine Option für einen Einsatz ist, wäre doch ein Platz im Kader für Fabio Blanco frei.
Und wenns gut läuft den Jungen dann mal einsetzen.
Schaun mer mal.
#
Di meinst, weil Blanco auf Rodes Position spielt?
#
Di meinst, weil Blanco auf Rodes Position spielt?
#
WürzburgerAdler schrieb:

Di meinst, weil Blanco auf Rodes Position spielt?


Nein, natürlich nicht (oh mann - man kann Sarkasmus auch übertreiben), sondern weil grundsätzlich ein Platz im Kader frei ist.
Auf der heutigen Seite des Kickers ( https://www.kicker.de/frankfurt-gegen-hertha-2021-bundesliga-4721559/aufstellung ) ist Rode noch im Kader für das Spiel gegen Hertha aufgelistet.
Laut HR (vor 1-2 Tagen) ist Rode jedoch noch keine Option!
Also warum, wenn das so sein sollte, nicht Blanco in den Kader aufnehmen?
#
WürzburgerAdler schrieb:

Di meinst, weil Blanco auf Rodes Position spielt?


Nein, natürlich nicht (oh mann - man kann Sarkasmus auch übertreiben), sondern weil grundsätzlich ein Platz im Kader frei ist.
Auf der heutigen Seite des Kickers ( https://www.kicker.de/frankfurt-gegen-hertha-2021-bundesliga-4721559/aufstellung ) ist Rode noch im Kader für das Spiel gegen Hertha aufgelistet.
Laut HR (vor 1-2 Tagen) ist Rode jedoch noch keine Option!
Also warum, wenn das so sein sollte, nicht Blanco in den Kader aufnehmen?
#
PeterT. schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Di meinst, weil Blanco auf Rodes Position spielt?


Nein, natürlich nicht (oh mann - man kann Sarkasmus auch übertreiben), sondern weil grundsätzlich ein Platz im Kader frei ist.
Auf der heutigen Seite des Kickers ( https://www.kicker.de/frankfurt-gegen-hertha-2021-bundesliga-4721559/aufstellung ) ist Rode noch im Kader für das Spiel gegen Hertha aufgelistet.
Laut HR (vor 1-2 Tagen) ist Rode jedoch noch keine Option!
Also warum, wenn das so sein sollte, nicht Blanco in den Kader aufnehmen?


Rode war auch die Wochen vorher nicht im Kader.

Frag mich was ihr mit Blanco habt, wird schon einen Grund haben, warum er nicht im Kader ist.


Teilen