Nachbetrachtungsthread zum Auswärtssieg gegen Antwerpen

#
Eintracht Siege zu feiern macht richtig Spaß, wusste gar nicht mehr wie das geht

wenn gleich auch eine "schwere Geburt", so war der Sieg doch verdient und irgendwann wurde die Überlegenheit belohnt, wenn gleich durch einen Elfmeter, was mir völlig egal ist.
#
Gut dass mittlerweile jeder gemerkt hat, was genau Hrustic kann. Grüße an die Fanboys. Die Akzente setzen andere. Danke Gonçalo!
#
Sledge_Hammer schrieb:

Gut dass mittlerweile jeder gemerkt hat, was genau Hrustic kann. Grüße an die Fanboys. Die Akzente setzen andere. Danke Gonçalo!


Naja, also Hrustic hat schon gezeigt daß er es besser kann. Aber ja gestern war das gar nicht.
Und ja Goncalo hatte den Mut den Elfer zu verwandeln. Hat er gemacht und das war wichtig und entscheidend.
Aber Mal ganz ehrlich er war weder gut getreten, noch hat Goncalo lange genug gespielt, das man sehen konnte, das er wieder auf dem alten guten Niveau ist.
Natürlich sollte Goncalo im nächsten Spiel als Belohnung Mal von Anfang an spielen dürfen, denn schlechter wie Herr Lammers gestern kann man ja kaum spielen.

#
Sledge_Hammer schrieb:

Gut dass mittlerweile jeder gemerkt hat, was genau Hrustic kann. Grüße an die Fanboys. Die Akzente setzen andere. Danke Gonçalo!


Naja, also Hrustic hat schon gezeigt daß er es besser kann. Aber ja gestern war das gar nicht.
Und ja Goncalo hatte den Mut den Elfer zu verwandeln. Hat er gemacht und das war wichtig und entscheidend.
Aber Mal ganz ehrlich er war weder gut getreten, noch hat Goncalo lange genug gespielt, das man sehen konnte, das er wieder auf dem alten guten Niveau ist.
Natürlich sollte Goncalo im nächsten Spiel als Belohnung Mal von Anfang an spielen dürfen, denn schlechter wie Herr Lammers gestern kann man ja kaum spielen.

#
Hrustic war wirklich nix, dabei hätte ich ihn auch gebracht, aber vielleicht ist er doch eher ein 6er. Kamada war aber leider nach seine Einwechselung auch nix.
Umstellung auf 3-er Kette mit Makoto hat mir gut gefallen, können wir gerne öfters so spielen. Vielleicht dann mit Hinti und N`Dicka
Toure kann gerne auch wiederkommen, vielleicht auch wieder auf RV? Ilsanker dagegen
Lammers braucht mal eine Pause und eine klare Ansage, das war in jeder Hinsicht nichts, er hat sicher drei sichere Tore verhindert, indem er nicht abgespielt hat bzw. ihm der Ball versprungen ist. Dann lieber mit Lindström, Hauge und Borre. Kostic war übrigens auch ganz schwach, aber das gibt es halt manchmal bei ihm.

Insgesamt war es aber ein peinliches Spiel von beiden Mannschaften, gut, daß es noch den Elfmeter gab, den pfeift auch nicht jeder in der 90....
#
ich dachte bei Dir ist es Ilsanker?
#
Tafelberg schrieb:

ich dachte bei Dir ist es Ilsanker?

An den hatte ich nie Erwartungen 😏
#
Ein Lob an Eintracht FM.
Als Schichtarbeiter nutze ich das sehr oft. Von dort kam es rüber, als wäre es ein ordentliches Spiel von uns gewesen. Da erschrickt man echt wenn man dann nach dem Schaffen diese Kommentare hier liest. Danke an die beiden Kommenratoren.
#
Misanthrop schrieb:

Knueller schrieb:

Der Gonzo ist halt ein Eintrachtler durch und durch. 😉

Und beim Elfer technisch drei Klassen besser als Lammers im Spiel.
Ich hatte Letzeres nach dem Best-Of-Youtube-Video befürchtet. Und die letzten Spiele widerlegen diese Befürchtung leider nicht.
Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass keine Kaufoption, womöglich noch verbunden mit einer Kaufpflicht bei X Spielen, gibt.

Endlich mal drei Punkte.
Möge es dem Team Rückenwind geben.

Einen Spieler nach ein paar Spielen abschreiben ist ähnlich sinnvoll wie einen Spieler nach ein paar Spielen zum nächsten Topstürmer erklären.

Lammers hatte jetzt weniger Bindung zum Spiel aber eben auch schon gegen Fener und Wolfsburg seinen Torriecher gezeigt.

Der Junge hatte letzte Saison auch kaum gespielt.

Also einfach Mal Zeit geben.
#
Himmel was war das für eine Erleichterung gestern. Den Spielern sind offensichtliche ganze Ambosse vom Herzen gefallen - allen voran Paciencia, für den ich mich sehr freue. Nach einem Seuchenjahr ist das hoffentlich der Auftritt und das Tor, das ihn wieder nach vorne bringt.  

Punkasaurus schrieb:

Lammers hatte jetzt weniger Bindung zum Spiel aber eben auch schon gegen Fener und Wolfsburg seinen Torriecher gezeigt.

Den Torriecher hat Lammers und wenn er entsprechend bedient wird, scheint er auch stark im Abschluss zu sein.

Allerdings war sein gestriger Auftritt eine einzige Katastrophe.
Fehlende Bindung zum Spiel ist nicht sein Problem. Er wurde häufig angespielt und hatte viele Gelegenheiten, sich in Szene zu setzen. Allerdings gelingt es ihm nicht, daraus etwas zu machen.
Er reagiert häufig zu spät auf Spielsituationen, wirkt gedankenverloren und schafft es selten bis nie, dem Gegner den wichtigen Schritt voraus zu sein. Dadurch erreicht er Bälle zumeist nur unter großem Druck oder eben gar nicht.
Dass er mal einen schwierigen Ball gewinnen könnte, scheint völlig ausgeschlossen. Wenn er an den Ball kommt, scheint er die Positionierungen seiner Mitspieler nicht zu sehen und benötigt zu viel Zeit, um sich und seine Gedanken zu sortieren. Bis dahin sind gute Wege und Anspielstationen wieder zugestellt.
#
Ein Lob an Eintracht FM.
Als Schichtarbeiter nutze ich das sehr oft. Von dort kam es rüber, als wäre es ein ordentliches Spiel von uns gewesen. Da erschrickt man echt wenn man dann nach dem Schaffen diese Kommentare hier liest. Danke an die beiden Kommenratoren.
#
Guenni61 schrieb:

Ein Lob an Eintracht FM.
Als Schichtarbeiter nutze ich das sehr oft. Von dort kam es rüber, als wäre es ein ordentliches Spiel von uns gewesen. Da erschrickt man echt wenn man dann nach dem Schaffen diese Kommentare hier liest. Danke an die beiden Kommenratoren.


Die Frage ist halt wie man ordentlich definiert. Das Spiel hatte für mich kein internationales Format. Sowohl von Antwerpen als auch von uns. Wenig Torszenen und wenig fußballerische Klasse. Ordentlich im Bezug auf Ergebnis, Einsatz und Defensive, aber Offensiv und fußballerisch war das leider sehr wenig.
#
Im übrigen ist der Sieg zwar sehr schön und kann den Spielern auch Auftrieb geben, aber wichtiger sind jetzt mal Siege in der Bundesliga. Jetzt zu denken es wird dort auch laufen ist meiner Meinung nach verfrüht.
#
Im übrigen ist der Sieg zwar sehr schön und kann den Spielern auch Auftrieb geben, aber wichtiger sind jetzt mal Siege in der Bundesliga. Jetzt zu denken es wird dort auch laufen ist meiner Meinung nach verfrüht.
#
sgevolker schrieb:

Im übrigen ist der Sieg zwar sehr schön und kann den Spielern auch Auftrieb geben, aber wichtiger sind jetzt mal Siege in der Bundesliga. Jetzt zu denken es wird dort auch laufen ist meiner Meinung nach verfrüht.


Mein Fazit:

Hasebe hat wirklich ein gutes EL-Spiel gegen Antwerpen abgeliefert. Allerdings bleibt zu relativieren, dass unsere Abwehr von den Antwerpen-Stürmern nicht unbedingt vor allzu große Prüfungen gestellt wurde – ungeachtet dessen kam auch Antwerpen nach Unachtsamkeit zu 2-3 Chancen, die Gott sei Dank ungenutzt blieben. Eine 5er-Kette bleibt mMn trotzdem nur eine Alternative zu der von mir bevorzugten 4er-Kette.

Also im Grunde genommen ergaben sich keine neuen Erkenntnisse: Die Abwehr steht einigermaßen solide da, wenn auch noch nicht perfekt, wobei ich dabei insbesondere an unsere Außen denke. Unsere Schwäche liegt eindeutig im Spiel nach vorne, wo immer wieder individuelle oder leichte Fehler gute Ansätze zunichtemachen. Es hat sich aber auch gezeigt, dass noch immer nicht für alle Positionen der richtige Spieler gefunden wurde – die Start-/Stammelf, die untereinander zusammen gut harmoniert, muss sich meiner Meinung nach erst noch bilden.

Hoffen wir, dass der Sieg der Mannschaft zu etwas mehr Selbstvertrauen verhilft und dass wir den Bayern am Sonntag das Siegen nicht so leicht machen werden. Wäre wunderbar, wenn wir aus München etwas mitnehmen könnten, was sich weiterentwickeln ließe. Vielleicht hilft es der Mannschaft ja, dass sie diesmal unbeschwert und ohne Erwartungen ins Bayern-Spiel gehen kann, weil sich hier nur die Frage nach der Höhe der Niederlage stellt.
#
Erstmal sehr wichtig,daß wir endlich mal gewonnen haben.

Das Spiel war selbst mit rosaroter Brille kein Leckerbissen.

Unsere erste Viertelstunde sah vielversprechend aus,gutes,schnelles Passpiel,gute Verlagerungen,wenige Fehlpässe.

Welchen Wert Hasebe in spielerischer Hinsicht,mit seiner Ruhe,seiner Antizipation,seinem Spielaufbau für diese im Findungsprozess befindliche Truppe hat,dies konnte man gestern beinahe schon bewundern.

Da kann sich so mancher unserer Profis einiges abschauen.

Natürlich wird der Hase nicht jünger und kann auch unmöglich jedes Spieö machen,aber in Spielen gegen Gegner,die zunächst einen abwartenden Ansatz haben,da braucht man ihn zwingend,da ist auch die Dreierkette eine gute Option.

Offensiv gibt es weiterhin diverse Baustellen.

Hrustics Leistung war unterirdisch,ich weiß  ja nicht was er denkt wer er ist,aber dieses Tempoverschleppen,dieses aufreizende Ballhalten mit fast immer folgender falscher Entscheidung,das ist auf diesem Niveau dünn.
Auf der 6 wäre Hrustic in dieser Verfassung eher ein noch grösseres Problem.

Bei Kamada sieht man den absoluten Willen sich auch defensiv einzubringen,zu fighten.
Prinzipiell ein lobenswerter Ansatz,dies scheint mir jedoch zu Lasten seiner offensiven Qualitäten zu gehen,die wir dringend brauchen.

Lammers fing ansich gut an,war ins Spiel eingebunden,doch dann...
Die zweite Hälfte war von ihm katstrophal,teilweise schon absurde Situationen,Ballverluste.

Glasner hätte ihn vll früher erlösen sollen.
Da wartet auf Glasner noch ein großes Stück Arbeit,um Lammers auf ein gewisses Level zu hieven.

Lindström zeigte erfreuliche Ansätze und sollte mit seiner Schnelligkeit häufig 1:1 Situationen suchen.

Borre wird immer besser,das ist überaus erfreulich.

Kostic hatte nicht so einen guten Tag,kann halt mal passieren.

Die Offensive,die Torgefährlichkeit,das Ausspielen der Situationen im letzten Drittel bleibt jedoch eine große Baustelle.

Defensiv sind wir mittlerweile stabil.Da hat auch Toure erfreulich gut agiert.

Wie stabil wird man Sonntag sehen....
#
sgevolker schrieb:

Im übrigen ist der Sieg zwar sehr schön und kann den Spielern auch Auftrieb geben, aber wichtiger sind jetzt mal Siege in der Bundesliga. Jetzt zu denken es wird dort auch laufen ist meiner Meinung nach verfrüht.


Mein Fazit:

Hasebe hat wirklich ein gutes EL-Spiel gegen Antwerpen abgeliefert. Allerdings bleibt zu relativieren, dass unsere Abwehr von den Antwerpen-Stürmern nicht unbedingt vor allzu große Prüfungen gestellt wurde – ungeachtet dessen kam auch Antwerpen nach Unachtsamkeit zu 2-3 Chancen, die Gott sei Dank ungenutzt blieben. Eine 5er-Kette bleibt mMn trotzdem nur eine Alternative zu der von mir bevorzugten 4er-Kette.

Also im Grunde genommen ergaben sich keine neuen Erkenntnisse: Die Abwehr steht einigermaßen solide da, wenn auch noch nicht perfekt, wobei ich dabei insbesondere an unsere Außen denke. Unsere Schwäche liegt eindeutig im Spiel nach vorne, wo immer wieder individuelle oder leichte Fehler gute Ansätze zunichtemachen. Es hat sich aber auch gezeigt, dass noch immer nicht für alle Positionen der richtige Spieler gefunden wurde – die Start-/Stammelf, die untereinander zusammen gut harmoniert, muss sich meiner Meinung nach erst noch bilden.

Hoffen wir, dass der Sieg der Mannschaft zu etwas mehr Selbstvertrauen verhilft und dass wir den Bayern am Sonntag das Siegen nicht so leicht machen werden. Wäre wunderbar, wenn wir aus München etwas mitnehmen könnten, was sich weiterentwickeln ließe. Vielleicht hilft es der Mannschaft ja, dass sie diesmal unbeschwert und ohne Erwartungen ins Bayern-Spiel gehen kann, weil sich hier nur die Frage nach der Höhe der Niederlage stellt.
#
Anfänger schrieb:

Mein Fazit:

Hasebe hat wirklich ein gutes EL-Spiel gegen Antwerpen abgeliefert. Allerdings bleibt zu relativieren, dass unsere Abwehr von den Antwerpen-Stürmern nicht unbedingt vor allzu große Prüfungen gestellt wurde – ungeachtet dessen kam auch Antwerpen nach Unachtsamkeit zu 2-3 Chancen, die Gott sei Dank ungenutzt blieben. Eine 5er-Kette bleibt mMn trotzdem nur eine Alternative zu der von mir bevorzugten 4er-Kette.

Also im Grunde genommen ergaben sich keine neuen Erkenntnisse: Die Abwehr steht einigermaßen solide da, wenn auch noch nicht perfekt, wobei ich dabei insbesondere an unsere Außen denke. Unsere Schwäche liegt eindeutig im Spiel nach vorne, wo immer wieder individuelle oder leichte Fehler gute Ansätze zunichtemachen. Es hat sich aber auch gezeigt, dass noch immer nicht für alle Positionen der richtige Spieler gefunden wurde – die Start-/Stammelf, die untereinander zusammen gut harmoniert, muss sich meiner Meinung nach erst noch bilden.

Hoffen wir, dass der Sieg der Mannschaft zu etwas mehr Selbstvertrauen verhilft und dass wir den Bayern am Sonntag das Siegen nicht so leicht machen werden. Wäre wunderbar, wenn wir aus München etwas mitnehmen könnten, was sich weiterentwickeln ließe. Vielleicht hilft es der Mannschaft ja, dass sie diesmal unbeschwert und ohne Erwartungen ins Bayern-Spiel gehen kann, weil sich hier nur die Frage nach der Höhe der Niederlage stellt.



Schönes Fazit.
Wobei ich extra nochmal Hasebe loben möchte. Der hat gestern wieder gezeigt, das man mit 38 Jahren
Jungspunde alt aussehen lassen kann. Man sollte den Sieg allerdings nicht überbewerten, da war gestern auch viel Glück dabei Antwerpen hatte ein paar sehr gute Chancen, die Bayern locker verwandelt hätten.
Wenn wir jetzt nicht durch neugewonnenes Selbstvertrauen gegen München ganz anders auftreten, gibt es gegen die mindestens 5 Stück. Die lassen sich solche Chancen nicht entgehen.

Aber das Spiel ist es kein Maßstab für uns. Gestern das Spiel war wichtig.
Gegen München ist nur ein Bonusspiel. Die Mannschaft wird sich gegen die voll reinhauen und versuchen das beste zu holen.
#
Anfänger schrieb:

Mein Fazit:

Hasebe hat wirklich ein gutes EL-Spiel gegen Antwerpen abgeliefert. Allerdings bleibt zu relativieren, dass unsere Abwehr von den Antwerpen-Stürmern nicht unbedingt vor allzu große Prüfungen gestellt wurde – ungeachtet dessen kam auch Antwerpen nach Unachtsamkeit zu 2-3 Chancen, die Gott sei Dank ungenutzt blieben. Eine 5er-Kette bleibt mMn trotzdem nur eine Alternative zu der von mir bevorzugten 4er-Kette.

Also im Grunde genommen ergaben sich keine neuen Erkenntnisse: Die Abwehr steht einigermaßen solide da, wenn auch noch nicht perfekt, wobei ich dabei insbesondere an unsere Außen denke. Unsere Schwäche liegt eindeutig im Spiel nach vorne, wo immer wieder individuelle oder leichte Fehler gute Ansätze zunichtemachen. Es hat sich aber auch gezeigt, dass noch immer nicht für alle Positionen der richtige Spieler gefunden wurde – die Start-/Stammelf, die untereinander zusammen gut harmoniert, muss sich meiner Meinung nach erst noch bilden.

Hoffen wir, dass der Sieg der Mannschaft zu etwas mehr Selbstvertrauen verhilft und dass wir den Bayern am Sonntag das Siegen nicht so leicht machen werden. Wäre wunderbar, wenn wir aus München etwas mitnehmen könnten, was sich weiterentwickeln ließe. Vielleicht hilft es der Mannschaft ja, dass sie diesmal unbeschwert und ohne Erwartungen ins Bayern-Spiel gehen kann, weil sich hier nur die Frage nach der Höhe der Niederlage stellt.



Schönes Fazit.
Wobei ich extra nochmal Hasebe loben möchte. Der hat gestern wieder gezeigt, das man mit 38 Jahren
Jungspunde alt aussehen lassen kann. Man sollte den Sieg allerdings nicht überbewerten, da war gestern auch viel Glück dabei Antwerpen hatte ein paar sehr gute Chancen, die Bayern locker verwandelt hätten.
Wenn wir jetzt nicht durch neugewonnenes Selbstvertrauen gegen München ganz anders auftreten, gibt es gegen die mindestens 5 Stück. Die lassen sich solche Chancen nicht entgehen.

Aber das Spiel ist es kein Maßstab für uns. Gestern das Spiel war wichtig.
Gegen München ist nur ein Bonusspiel. Die Mannschaft wird sich gegen die voll reinhauen und versuchen das beste zu holen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Gegen München ist nur ein Bonusspiel. Die Mannschaft wird sich gegen die voll reinhauen und versuchen das beste zu holen.



hoffentlich!
#
Hrustic war wirklich nix, dabei hätte ich ihn auch gebracht, aber vielleicht ist er doch eher ein 6er. Kamada war aber leider nach seine Einwechselung auch nix.
Umstellung auf 3-er Kette mit Makoto hat mir gut gefallen, können wir gerne öfters so spielen. Vielleicht dann mit Hinti und N`Dicka
Toure kann gerne auch wiederkommen, vielleicht auch wieder auf RV? Ilsanker dagegen
Lammers braucht mal eine Pause und eine klare Ansage, das war in jeder Hinsicht nichts, er hat sicher drei sichere Tore verhindert, indem er nicht abgespielt hat bzw. ihm der Ball versprungen ist. Dann lieber mit Lindström, Hauge und Borre. Kostic war übrigens auch ganz schwach, aber das gibt es halt manchmal bei ihm.

Insgesamt war es aber ein peinliches Spiel von beiden Mannschaften, gut, daß es noch den Elfmeter gab, den pfeift auch nicht jeder in der 90....
#
Wenn ich richtig gesehen habe, hat sich Gonzo den Ball erkaempft und den Sahnepass auf Jesper selbst gespielt. Bin ein bischen ueberrascht, dass das keiner Thematisiert. Den Elfer hat er sich verdient und der war auch nicht schwach geschossen, sondern perfekt... Keeper ausgeguckt und kein Risiko gegangen den Ball an den Pfosten oder neber das Tor zu setzen, weil nicht noetig.
#
Ich konnte das Spiel ja nicht sehen, aber nach allem, was ich hier lese, haben sich Licht und Schatten wohl die Waage gehalten, nur endlich mit dem passenden Ergebnis...inwieweit sich das posituv auf das Selbstvertrauen auswirkt, werden wir nicht in München (oder doch ?), aber spätestens gegen die Hertha sehen.
Ich freue mich auch für Paciencia, jeder Elfer ist auch immer 50:50, trotzdem hat er ihn versenkt....am Ende zählt eben nur das Ergebnis, vielleicht sind wir jetzt endlich von der unsäglichen 1.1 Schiene runter und bringen einen Vorsprung auch wirklich mal durch bis zum Ende....würde mich ebenfalls sehr freuen..
#
Gut dass mittlerweile jeder gemerkt hat, was genau Hrustic kann. Grüße an die Fanboys. Die Akzente setzen andere. Danke Gonçalo!
#
Ich fand gestern und auch die letzten Spiele ziemlich viele Spieler schlecht. Insbesondere unsere Neuzugänge um Lammers, Hauge und auch Lindström, aber trotzdem spreche ich Ihnen nicht ihre Leistungsfähigkeit ab. Alle haben schon bewiesen, dass sie es besser können und sie werden es hoffentlich auch bei uns dauerhaft nachweisen, genau wie Hrustic. Aber wie ein "Fanboy" führst du dich eher wegen Pacienca auf. Auch er hat die gut letzten 2 Jahre nicht viel gebacken gekriegt, aber auch er kann es natürlich besser.
#
Erstmal sehr wichtig,daß wir endlich mal gewonnen haben.

Das Spiel war selbst mit rosaroter Brille kein Leckerbissen.

Unsere erste Viertelstunde sah vielversprechend aus,gutes,schnelles Passpiel,gute Verlagerungen,wenige Fehlpässe.

Welchen Wert Hasebe in spielerischer Hinsicht,mit seiner Ruhe,seiner Antizipation,seinem Spielaufbau für diese im Findungsprozess befindliche Truppe hat,dies konnte man gestern beinahe schon bewundern.

Da kann sich so mancher unserer Profis einiges abschauen.

Natürlich wird der Hase nicht jünger und kann auch unmöglich jedes Spieö machen,aber in Spielen gegen Gegner,die zunächst einen abwartenden Ansatz haben,da braucht man ihn zwingend,da ist auch die Dreierkette eine gute Option.

Offensiv gibt es weiterhin diverse Baustellen.

Hrustics Leistung war unterirdisch,ich weiß  ja nicht was er denkt wer er ist,aber dieses Tempoverschleppen,dieses aufreizende Ballhalten mit fast immer folgender falscher Entscheidung,das ist auf diesem Niveau dünn.
Auf der 6 wäre Hrustic in dieser Verfassung eher ein noch grösseres Problem.

Bei Kamada sieht man den absoluten Willen sich auch defensiv einzubringen,zu fighten.
Prinzipiell ein lobenswerter Ansatz,dies scheint mir jedoch zu Lasten seiner offensiven Qualitäten zu gehen,die wir dringend brauchen.

Lammers fing ansich gut an,war ins Spiel eingebunden,doch dann...
Die zweite Hälfte war von ihm katstrophal,teilweise schon absurde Situationen,Ballverluste.

Glasner hätte ihn vll früher erlösen sollen.
Da wartet auf Glasner noch ein großes Stück Arbeit,um Lammers auf ein gewisses Level zu hieven.

Lindström zeigte erfreuliche Ansätze und sollte mit seiner Schnelligkeit häufig 1:1 Situationen suchen.

Borre wird immer besser,das ist überaus erfreulich.

Kostic hatte nicht so einen guten Tag,kann halt mal passieren.

Die Offensive,die Torgefährlichkeit,das Ausspielen der Situationen im letzten Drittel bleibt jedoch eine große Baustelle.

Defensiv sind wir mittlerweile stabil.Da hat auch Toure erfreulich gut agiert.

Wie stabil wird man Sonntag sehen....
#
DelmeSGE schrieb:

Kostic hatte nicht so einen guten Tag,kann halt mal passieren.


Kurz dazu:
Ja, er hatte keinen guten Tag.
Aber: Er hat trotzdem versucht, gemacht und getan. Und viel weniger abgewunken, als er das macht, wenn es bei ihm läuft  ...
#
Finde es wirkte nicht wie eine Team gestern. Bei Kostic war gefühlt viel Wut in jeder Aktion. Teilweise wirkte es,  als ob er ein Mindset hat "ich muss es richten weil ihr eh nix hinbekommt", wobei er damit nichtmal unrecht hätte.
Aber der Frust der Mannschaft war permanent spürbar. Lammers und Hrustic waren desolat. Bei Hrustic habe ich bis zu seiner Auswechslung 5 Ballverluste gezählt, die zu direkten Kontern geführt haben. Seine Reaktion war meistens auf den Schiri schimpfen. Lammers wirkt noch langsamer als Bas Dost, sowohl gedanklich als auch vom Antritt. Ob das noch was wird? Jakic gefällt mir nach wie vor, aber er trennt sich immer noch zu spät vom Ball und muss diese gefährlichen Dribblings direkt in den Gegner rein lassen. Selbst wenn das gegen Antwerpen mal geklappt hat, in der Bundesliga muss er das tunlichst abstellen. Und ja, Kostic hatte auch keinen guten Tag. Wie oben schon erwähnt wollte er alles erzwingen und hat oft die falsche Entscheidung getroffen oder schlicht und einfach schlecht geschossen oder geflankt.

Positiv war die Abwehrreihhe um Hase. Touré undauffällig aber fehlerfrei, genau was ich mir für ihn eigentlich Wünsche. Hinti mit einigen tollen Grätschen und Timmy gefällt mir bislang am besten von unseren Außenverteidigern. Darauf lässt sich aufbauen. Borré arbetiet unheimlich viel und erobert auch immer mal wieder Bälle die zu Kontern für uns führen. Trifft aber am und im Strafraum auch noch zu viele falsche Entscheidungen.

Prinzipiell muss unser Offensivspiel noch viel viel besser werden. Direkter, schneller, präziser und mutiger. Ich hoffe Glasner beommt das hin und ich hoffe unsere Neuzugänge werden noch echte Verstärkungen.
#
Ich bin der Meinung, dass Gonzo jetzt auch mal einen Startelfeinsatz verdient hat. Bei ihm sieht man ja, dass er auch wie Timmy momentan voll motiviert und engagiert ist. Er will sich wieder zeigen und beweisen, dass er auch was kann. Ich denke es ist der richtige Zeitpunkt ihm eine Chance zu geben. Und wie Lammers das letzte Spiel gespielt hat, da kann man ja kaum schlechter spielen.
#
Unser Offensivspiel leidet aktuell, weil mit Ausnahme von Kostic noch keiner Normalform erreicht hat. Borrés Entwicklung zeigt auf jeden Fall in die richtige Richtung, hoffentlich kriegt auch Jesper durch die gestrige Aktion etwas mehr Selbstvertrauen und Auftrieb. Über Rechts wäre es schön, wenn mehr ginge, wobei ich Timmy da in Relation zu Danny und Durm deutlich aktiver finde.
Auf der 10 konnten bislang weder Hrustic noch Kamada überzeugen. Vor allem Kamada kommt noch nicht im Ansatz an seine letzte Saison heran. Defensiv wirkt er auf mich besser, aber offensiv kommt da ja bislang noch gar nichts brauchbares heraus. Vielleicht sollten wir da verstärkt schauen, Hauge als Pendant zu Kostic zu entwickeln und statt einem Zehner mit Hase spielen.
#
Wenn ich richtig gesehen habe, hat sich Gonzo den Ball erkaempft und den Sahnepass auf Jesper selbst gespielt. Bin ein bischen ueberrascht, dass das keiner Thematisiert. Den Elfer hat er sich verdient und der war auch nicht schwach geschossen, sondern perfekt... Keeper ausgeguckt und kein Risiko gegangen den Ball an den Pfosten oder neber das Tor zu setzen, weil nicht noetig.
#
Biotic schrieb:

Wenn ich richtig gesehen habe, hat sich Gonzo den Ball erkaempft und den Sahnepass auf Jesper selbst gespielt. ...

Na ja, "Sahnepass" ist in meinen Augen etwas sehr geschönt beschrieben. War das nicht eher ein (blinder?) Befreiungsschlag (vergleichbar mit dem von DDC, der zum 2:1 im Pokalfinale führte), der eigentlich direkt zum Gegner ging, welcher sich dann aber so dämlich anstellte, dass Lindstrøm sich ihn schnappen und davonziehen konnte? Nichtsdestotrotz freut es mich sehr für Gonzo!


Teilen