Wusstet ihr eigentlich, ...

#
Anthrax schrieb:

... , dass ich das jetzt wissen wollte und mal geguckt habe um wieviel denn der Meeresspiegel absinken würde, wenn man alle Meerestiere aus dem Meer entfernt?
Und dass die Antwort in etwa 0.01% lautet?

Auch wenn es schon ein halbes Jahr her ist (eben erst gesehen), würde mich mal interessieren wieviel das in Zentimetern ist? Eine Prozentzahl hilft mir hier nicht wirklich weiter.

Und, obwohl ich nicht so auf Oktoberfest-Gedöns stehe, nur so aus Interesse: Wo kommt denn das Dirndl her?
#
Fantastisch schrieb:

Wo kommt denn das Dirndl her?

Mutmaßlich aus Bielefeld als Landestracht.

https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/20583619_Bielefelder-machten-das-Dirndl-erst-schick.html
#
Fantastisch schrieb:

Anthrax schrieb:

... , dass ich das jetzt wissen wollte und mal geguckt habe um wieviel denn der Meeresspiegel absinken würde, wenn man alle Meerestiere aus dem Meer entfernt?
Und dass die Antwort in etwa 0.01% lautet?

Auch wenn es schon ein halbes Jahr her ist (eben erst gesehen), würde mich mal interessieren wieviel das in Zentimetern ist? Eine Prozentzahl hilft mir hier nicht wirklich weiter.



Bei 0,01% ist das in Zentimetern eine sehr, sehr kleine Zahl mit vielen Nullen.
Also kannst du damit auch nix anfangen 😁
#
Anthrax schrieb:

Bei 0,01% ist das in Zentimetern eine sehr, sehr kleine Zahl mit vielen Nullen.

Auch wenn es eine rein akademische Fragestellung ist, muss ich muss nochmal nachhaken. Was ist denn bei einer Prozentzahl beim Meeresspiegel die Bezugsgröße? Also was ist 100 Prozent? Die Entfernung des jetzigen Meeresspiegels von der tiefsten Stelle des Meeres? Oder vom Erdmittelpunkt? Und diese Distanz verringert sich dann um 0,01 Prozent? Das wäre aber schon deutlich spürbar.

Um es anhand eines Beispiels zu erklären: Hättest du gesagt, die Höhe des Mount Everest verringert sich um 0,01 Prozent, hätte man das leicht ausrechnen können, weil man zwei feste Bezugspunkte hat: den Meerespiegel und den Gipfel - und man weiß, dass dieser 8848 Meter über NN ist. Also von dieser Zahl 0,01 Prozent, knapp 90 Zentimeter wenn ich richtig gerechnet habe.

Ich frage mich immer noch, wo beim Meeresspiegel der andere Bezugspunkt wäre, also wo man die Messlatte anlegt. Und bei den Berichten zur globalen Erwärmung und entsprechenden Szenarien (Anstieg des Meeresspiegels, Überflutung küstennaher Gebiete etc.), die ich las, wurden immer absolute Zahlen angegeben, niemals Prozentwerte.
Mathematiker und Geographen, allez!
#
Anthrax schrieb:

Bei 0,01% ist das in Zentimetern eine sehr, sehr kleine Zahl mit vielen Nullen.

Auch wenn es eine rein akademische Fragestellung ist, muss ich muss nochmal nachhaken. Was ist denn bei einer Prozentzahl beim Meeresspiegel die Bezugsgröße? Also was ist 100 Prozent? Die Entfernung des jetzigen Meeresspiegels von der tiefsten Stelle des Meeres? Oder vom Erdmittelpunkt? Und diese Distanz verringert sich dann um 0,01 Prozent? Das wäre aber schon deutlich spürbar.

Um es anhand eines Beispiels zu erklären: Hättest du gesagt, die Höhe des Mount Everest verringert sich um 0,01 Prozent, hätte man das leicht ausrechnen können, weil man zwei feste Bezugspunkte hat: den Meerespiegel und den Gipfel - und man weiß, dass dieser 8848 Meter über NN ist. Also von dieser Zahl 0,01 Prozent, knapp 90 Zentimeter wenn ich richtig gerechnet habe.

Ich frage mich immer noch, wo beim Meeresspiegel der andere Bezugspunkt wäre, also wo man die Messlatte anlegt. Und bei den Berichten zur globalen Erwärmung und entsprechenden Szenarien (Anstieg des Meeresspiegels, Überflutung küstennaher Gebiete etc.), die ich las, wurden immer absolute Zahlen angegeben, niemals Prozentwerte.
Mathematiker und Geographen, allez!
#
Fantastisch schrieb:

Anthrax schrieb:

Bei 0,01% ist das in Zentimetern eine sehr, sehr kleine Zahl mit vielen Nullen.

Auch wenn es eine rein akademische Fragestellung ist, muss ich muss nochmal nachhaken. Was ist denn bei einer Prozentzahl beim Meeresspiegel die Bezugsgröße? Also was ist 100 Prozent? Die Entfernung des jetzigen Meeresspiegels von der tiefsten Stelle des Meeres? Oder vom Erdmittelpunkt? Und diese Distanz verringert sich dann um 0,01 Prozent? Das wäre aber schon deutlich spürbar.

Um es anhand eines Beispiels zu erklären: Hättest du gesagt, die Höhe des Mount Everest verringert sich um 0,01 Prozent, hätte man das leicht ausrechnen können, weil man zwei feste Bezugspunkte hat: den Meerespiegel und den Gipfel - und man weiß, dass dieser 8848 Meter über NN ist. Also von dieser Zahl 0,01 Prozent, knapp 90 Zentimeter wenn ich richtig gerechnet habe.

Ich frage mich immer noch, wo beim Meeresspiegel der andere Bezugspunkt wäre, also wo man die Messlatte anlegt. Und bei den Berichten zur globalen Erwärmung und entsprechenden Szenarien (Anstieg des Meeresspiegels, Überflutung küstennaher Gebiete etc.), die ich las, wurden immer absolute Zahlen angegeben, niemals Prozentwerte.
Mathematiker und Geographen, allez!


Das wird eine Milchmädchenrechnung sein.
Wir haben die Masse der Tiere und münzen das um auf die Menge Wasser im Meer.
Eine rein hypothetische Herangehensweise.
Ich bin ja Geodät, mir gefällt die Aussage so auch nicht. Jeder Punkt auf der Erde braucht einen Bezug 😂
In einer Badewanne recht einfach, selbst wenn sie eine größere Delle in der Mitte hätte. Fürs Meer wäre das eine schwierigere Berechnung.
Deswegen nehme ich an, man hat da die Masse einfach verglichen.
#
…das ein Liter Bier im Käfer Zelt 20 Cent mehr kostet, als beim Paulaner selbst…
#
das mich das bis jetzt 10 Euro mehr gekostet hat
#
... dass es wilde Gerüchte um einen China-Putsch gibt, die bis vor ein paar Minuten vollständig an mir vorbei gegangen waren?


Teilen