Nachbetrachtung zur Niederlage in Bochum

#
Das ist im Grunde bedeutungslos.
Was zählt, ist jeder einzelne, der jetzt ins Stadion geht und die Eintracht unterstützt, unsere Eintracht.
#
SamuelMumm schrieb:

Das ist im Grunde bedeutungslos.
Was zählt, ist jeder einzelne, der jetzt ins Stadion geht und die Eintracht unterstützt, unsere Eintracht.

Ja, sicher. Ich wollte nur sagen, dass ich das befürchte
#
Ich finde es erbärmlich das die " besten Fans " Deutschlands ihre Mannschaft und den Verein nun nahezu im Stich lassen. Punkt aus Ende
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Ich finde es erbärmlich das die " besten Fans " Deutschlands ihre Mannschaft und den Verein nun nahezu im Stich lassen. Punkt aus Ende

Das sehe ich ähnlich...
#
Bommer1974 schrieb:

Wenn es um Alle oder Keiner geht, werden sie noch sehr lange draußen bleiben, weil ich davon ausgehe, dass Ungeimpfte noch mindestens bis zum Frühling nächsten Jahres, wenn sich alles wieder nach außen verlagert, mit Einschränkungen leben müssen.



Es dürfen doch Alle rein. Es gibt keine Einschränkungen mehr, außer man ist ein Impfverweigerer...
Wenn man sich die aktuelle Entwicklung der Fallzahlen anschaut wird es die nächsten Monate sicherlich keine Entschärfung geben sondern 2G wird zum Standard.
Sollte die UF bei ihrer fragwürdigen Sinneshaltung bleiben sehen wir sie vor April nicht im Stadion.
Jetzt müssen die anderen Fans halt mal zeigen das sie nicht nur pfeifen und murren sondern auch supporten können!
#
Diegito schrieb:

Bommer1974 schrieb:

Wenn es um Alle oder Keiner geht, werden sie noch sehr lange draußen bleiben, weil ich davon ausgehe, dass Ungeimpfte noch mindestens bis zum Frühling nächsten Jahres, wenn sich alles wieder nach außen verlagert, mit Einschränkungen leben müssen.



Es dürfen doch Alle rein. Es gibt keine Einschränkungen mehr, außer man ist ein Impfverweigerer...
Wenn man sich die aktuelle Entwicklung der Fallzahlen anschaut wird es die nächsten Monate sicherlich keine Entschärfung geben sondern 2G wird zum Standard.
Sollte die UF bei ihrer fragwürdigen Sinneshaltung bleiben sehen wir sie vor April nicht im Stadion.
Jetzt müssen die anderen Fans halt mal zeigen das sie nicht nur pfeifen und murren sondern auch supporten können!

Ja, sehe ich auch so. Ich verstehe ehrlich geht auch die Haltung nicht richtig... Würde gerne mal hören, WAS die genau wollen.... 100% Freiheit, ganz egal ob G. keine Kontrolle, nix?
#
Ich finde es erbärmlich das die " besten Fans " Deutschlands ihre Mannschaft und den Verein nun nahezu im Stich lassen. Punkt aus Ende
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Ich finde es erbärmlich das die " besten Fans " Deutschlands ihre Mannschaft und den Verein nun nahezu im Stich lassen. Punkt aus Ende

Ich bin ja nun wirklich nicht der größte Freund der Ultras, aber wer bist du denn, um zu fordern wer ins Stadion zu gehen hat? Viele von denen, die sich immer als "beste Fans" feiern und über andere herziehen sind nicht mal bei den Ultras, sondern feiern sich für etwas, was sie gar nicht selber leisten. Wenn die Ultras derzeit nicht ins Stadion wollen, dann bleiben sie halt zuhause. Ich fand etwas ganz passend, was ich anderswo gelesen habe, dass sie "kein Dienstleister für Stimmung" sind. Also, jeder wie er will, aber keiner hat von den anderen irgendwas zu fordern. Ist halt nur die Frage, ob das Standing der Ultras nach einer Rückkehr noch das gleiche sein wird...
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Ich finde es erbärmlich das die " besten Fans " Deutschlands ihre Mannschaft und den Verein nun nahezu im Stich lassen. Punkt aus Ende

Ich bin ja nun wirklich nicht der größte Freund der Ultras, aber wer bist du denn, um zu fordern wer ins Stadion zu gehen hat? Viele von denen, die sich immer als "beste Fans" feiern und über andere herziehen sind nicht mal bei den Ultras, sondern feiern sich für etwas, was sie gar nicht selber leisten. Wenn die Ultras derzeit nicht ins Stadion wollen, dann bleiben sie halt zuhause. Ich fand etwas ganz passend, was ich anderswo gelesen habe, dass sie "kein Dienstleister für Stimmung" sind. Also, jeder wie er will, aber keiner hat von den anderen irgendwas zu fordern. Ist halt nur die Frage, ob das Standing der Ultras nach einer Rückkehr noch das gleiche sein wird...
#
Ihr Standing wird die Ultras herzlich wenig interessieren. Ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu. Das Gejammer über das Fernbleiben der Ultras geht einem tierisch auf den Sack. Es ist einzig und allein deren Sache.
#
Ihr Standing wird die Ultras herzlich wenig interessieren. Ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu. Das Gejammer über das Fernbleiben der Ultras geht einem tierisch auf den Sack. Es ist einzig und allein deren Sache.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ihr Standing wird die Ultras herzlich wenig interessieren. Ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu. Das Gejammer über das Fernbleiben der Ultras geht einem tierisch auf den Sack. Es ist einzig und allein deren Sache.

Da gebe ich dir im Grunde recht und definitiv sind die ultras auch nicht Dienstleister für Stimmung.

Ich finde aber, man muss die Verhältnismäßigkeit wahren. Wenn Ultras zum Beispiel darüber geklagt haben, dass der Innenminister Auflagen macht, weil der Präsident etwas sagt (Stadion muss brennen), hatten sie recht, es war vollkommen überzogen. Auch waren Kollektivstrafen immer (zurecht) verpönt. Es ging dann häufig um den Austausch zwischen Verein und Fan und es wurde ein Konsenz gesucht. Die sge war da, zumindest gefühlt, immer bereit, auf die Fans zuzugehen, auch wenn sie objektiv scheisse gebaut hatten.

Auch im gegebenen Fall hat die SGE in meinem Augen viel getan, um den ultras nicht auf die Füße zu treten und eben nicht den einfachen Weg zu gehen komplett g2 zu machen.
Im Gegenzug gefühlt trotzdem alternativlos und stur beleidigt zu sein und sich irgendwie, wie Rumpelstilzchen hinzustellen, finde ich unangemessen dem Verein und der Mannschaft gegenüber. Was hat die sge denn in der Hand, um den ultras den Weg zurück zu eben, gar nix... Da hat meine Meinung ganz wenig mit Jammern zu tun, das die Stimmung weg sei.

Ich bin gar kein DK Besitzer und kann daher nur bedingt mitreden, aber mir geht es hier um die gefühlte Zuweisung von Schuld oder Verantwortung oder auch der Forderung nach etwas, was der Verein gar nicht in der Hand hat....

Am Ende leidet m. E. die Mannschaft und das ist für mich gefühlt nicht in Ordnung... Mir ist auch egal, was andere von den ultras fordern. Ich fordere gar nichts. Ich finde aber deren Verhalten fragwürdig vor dem Hintergrund, dass ich dachte ultra heißt (auch) ultra pro SGE nicht nur ultra radikal. Ich hätte sie einfach gerne wieder im Stadion, weil ich mich in der Tat manchmal etwas stolz mit deren federn schmücke, wenn ich die NWK poste oder mich drüber freue
#
Kleine Bemerkung zwischendurch in Sachen Fan-Organisation.

Vor 2 Wochen habe Ich bei der EIntracht direkt angefragt und darum gebeten, eine Trommel für die NWK mit ins Stadion nehmen zu dürfen. Durch den Fahnenpass sind meine Daten ja hinterlegt. Und Ich habe dies bereits vor etlichen Jahren in meiner Sturm und Drang Zeit für einen anderen Verein (MSV)  schon gemacht und eine gewisse "Erfahrung" darin.. Der Antrag wurde abgelehnt mit dem Hinweis das nur bereits angemeldete Trommeln mit ins Stadion genommen werden dürfen und auch keine Ausnahmen gemacht werden, In diesem Falle also die der Ultras. Das gleiche gilt für Megaphone.

Es ist also quasi unmöglich einen geordneten Support ohne Ultras bereit zu stellen. Und das, obwohl nur ein Taktgeber fehlt. So warten wir also weiter auf deren Rückkehr ins Stadion.

Schade eigentlich, würde der Mannschaft wahrscheinlich enorm helfen
#
Kleine Bemerkung zwischendurch in Sachen Fan-Organisation.

Vor 2 Wochen habe Ich bei der EIntracht direkt angefragt und darum gebeten, eine Trommel für die NWK mit ins Stadion nehmen zu dürfen. Durch den Fahnenpass sind meine Daten ja hinterlegt. Und Ich habe dies bereits vor etlichen Jahren in meiner Sturm und Drang Zeit für einen anderen Verein (MSV)  schon gemacht und eine gewisse "Erfahrung" darin.. Der Antrag wurde abgelehnt mit dem Hinweis das nur bereits angemeldete Trommeln mit ins Stadion genommen werden dürfen und auch keine Ausnahmen gemacht werden, In diesem Falle also die der Ultras. Das gleiche gilt für Megaphone.

Es ist also quasi unmöglich einen geordneten Support ohne Ultras bereit zu stellen. Und das, obwohl nur ein Taktgeber fehlt. So warten wir also weiter auf deren Rückkehr ins Stadion.

Schade eigentlich, würde der Mannschaft wahrscheinlich enorm helfen
#
Thorsten22 schrieb:

Kleine Bemerkung zwischendurch in Sachen Fan-Organisation.

Vor 2 Wochen habe Ich bei der EIntracht direkt angefragt und darum gebeten, eine Trommel für die NWK mit ins Stadion nehmen zu dürfen. Durch den Fahnenpass sind meine Daten ja hinterlegt. Und Ich habe dies bereits vor etlichen Jahren in meiner Sturm und Drang Zeit für einen anderen Verein (MSV)  schon gemacht und eine gewisse "Erfahrung" darin.. Der Antrag wurde abgelehnt mit dem Hinweis das nur bereits angemeldete Trommeln mit ins Stadion genommen werden dürfen und auch keine Ausnahmen gemacht werden, In diesem Falle also die der Ultras. Das gleiche gilt für Megaphone.

Es ist also quasi unmöglich einen geordneten Support ohne Ultras bereit zu stellen. Und das, obwohl nur ein Taktgeber fehlt. So warten wir also weiter auf deren Rückkehr ins Stadion.

Schade eigentlich, würde der Mannschaft wahrscheinlich enorm helfen

Da kann ich die Eintracht dann nicht verstehen. Wenn die Ultras nicht unterstützen wollen, dann sollte man doch die Supportwilligen nicht daran hindern. Finde die Aussage "es kann doch jeder selbst den Mund aufmachen und was anstimmen" ziemlich albern. Wie wichtig eine gute Koordination ist, wissen wir doch alle. Am Ende wird doch das gesungen, was der Martin ins Megaphon brüllt.
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Ich finde es erbärmlich das die " besten Fans " Deutschlands ihre Mannschaft und den Verein nun nahezu im Stich lassen. Punkt aus Ende

Ich bin ja nun wirklich nicht der größte Freund der Ultras, aber wer bist du denn, um zu fordern wer ins Stadion zu gehen hat? Viele von denen, die sich immer als "beste Fans" feiern und über andere herziehen sind nicht mal bei den Ultras, sondern feiern sich für etwas, was sie gar nicht selber leisten. Wenn die Ultras derzeit nicht ins Stadion wollen, dann bleiben sie halt zuhause. Ich fand etwas ganz passend, was ich anderswo gelesen habe, dass sie "kein Dienstleister für Stimmung" sind. Also, jeder wie er will, aber keiner hat von den anderen irgendwas zu fordern. Ist halt nur die Frage, ob das Standing der Ultras nach einer Rückkehr noch das gleiche sein wird...
#
DBecki schrieb:

Viele von denen, die sich immer als "beste Fans" feiern und über andere herziehen sind nicht mal bei den Ultras, sondern feiern sich für etwas, was sie gar nicht selber leisten.

Wir alle sind beste Fans und unterstützen die Eintracht, so gut wie jeder von uns kann. Daher frage ich mich, wer sich da denn feiert, ohne was "zu leisten"?
#
Thorsten22 schrieb:

Kleine Bemerkung zwischendurch in Sachen Fan-Organisation.

Vor 2 Wochen habe Ich bei der EIntracht direkt angefragt und darum gebeten, eine Trommel für die NWK mit ins Stadion nehmen zu dürfen. Durch den Fahnenpass sind meine Daten ja hinterlegt. Und Ich habe dies bereits vor etlichen Jahren in meiner Sturm und Drang Zeit für einen anderen Verein (MSV)  schon gemacht und eine gewisse "Erfahrung" darin.. Der Antrag wurde abgelehnt mit dem Hinweis das nur bereits angemeldete Trommeln mit ins Stadion genommen werden dürfen und auch keine Ausnahmen gemacht werden, In diesem Falle also die der Ultras. Das gleiche gilt für Megaphone.

Es ist also quasi unmöglich einen geordneten Support ohne Ultras bereit zu stellen. Und das, obwohl nur ein Taktgeber fehlt. So warten wir also weiter auf deren Rückkehr ins Stadion.

Schade eigentlich, würde der Mannschaft wahrscheinlich enorm helfen

Da kann ich die Eintracht dann nicht verstehen. Wenn die Ultras nicht unterstützen wollen, dann sollte man doch die Supportwilligen nicht daran hindern. Finde die Aussage "es kann doch jeder selbst den Mund aufmachen und was anstimmen" ziemlich albern. Wie wichtig eine gute Koordination ist, wissen wir doch alle. Am Ende wird doch das gesungen, was der Martin ins Megaphon brüllt.
#
Schmidti1982 schrieb:

Am Ende wird doch das gesungen, was der Martin ins Megaphon brüllt.

Also alles nur Marionetten von diesen beiden Megaphon-Vögeln.
#
Stimmt es eigentlich, dass Maddin vorne ins Megaphon brüllt, damit seine Stimme hinten in einer erträglichen Lautstärke rauskommt?
#
Megaphon, Ultras, 2G, ⅘G+, beste Fans der Welt, ...

Am Ende gilt:
"In verzweifelten Notsituationen muß man irgendwas irgendwas."
(Homer Simpson, in: Die Simpsons,  Staffel 32, Folge 4).

Dann wir's auch wieder was.
#
Schmidti1982 schrieb:

Am Ende wird doch das gesungen, was der Martin ins Megaphon brüllt.

Also alles nur Marionetten von diesen beiden Megaphon-Vögeln.
#
SamuelMumm schrieb:

Schmidti1982 schrieb:

Am Ende wird doch das gesungen, was der Martin ins Megaphon brüllt.

Also alles nur Marionetten von diesen beiden Megaphon-Vögeln.

Wenn du das für dich so bewertest, ist das deine Sache.
Als Vögel würde ich die beiden Herren am Megafon keinesfalls bezeichnen. Warum die Fans, die sich einem koordinierten Support anschließen, Marionetten sein sollen, erschließt sich mir auch nicht.
Aber ok, deine Meinung sei dir belassen.
Am Ende ist der Support nun mal am lautesten, wenn er koordiniert ist.
#
SamuelMumm schrieb:

Schmidti1982 schrieb:

Am Ende wird doch das gesungen, was der Martin ins Megaphon brüllt.

Also alles nur Marionetten von diesen beiden Megaphon-Vögeln.

Wenn du das für dich so bewertest, ist das deine Sache.
Als Vögel würde ich die beiden Herren am Megafon keinesfalls bezeichnen. Warum die Fans, die sich einem koordinierten Support anschließen, Marionetten sein sollen, erschließt sich mir auch nicht.
Aber ok, deine Meinung sei dir belassen.
Am Ende ist der Support nun mal am lautesten, wenn er koordiniert ist.
#
Schmidti1982 schrieb:

Warum die Fans, die sich einem koordinierten Support anschließen, Marionetten sein sollen, erschließt sich mir auch nicht
Das war eine ironische Interpretation der Aussage. Keine Unterstellung. Spaß.
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Ich finde es erbärmlich das die " besten Fans " Deutschlands ihre Mannschaft und den Verein nun nahezu im Stich lassen. Punkt aus Ende

Ich bin ja nun wirklich nicht der größte Freund der Ultras, aber wer bist du denn, um zu fordern wer ins Stadion zu gehen hat? Viele von denen, die sich immer als "beste Fans" feiern und über andere herziehen sind nicht mal bei den Ultras, sondern feiern sich für etwas, was sie gar nicht selber leisten. Wenn die Ultras derzeit nicht ins Stadion wollen, dann bleiben sie halt zuhause. Ich fand etwas ganz passend, was ich anderswo gelesen habe, dass sie "kein Dienstleister für Stimmung" sind. Also, jeder wie er will, aber keiner hat von den anderen irgendwas zu fordern. Ist halt nur die Frage, ob das Standing der Ultras nach einer Rückkehr noch das gleiche sein wird...
#
Und wer bist du ? Ich habe niemanden aufgefordert ins Stadion zu gehen! Ich habe lediglich meine Meinung gesagt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
#
Und wer bist du ? Ich habe niemanden aufgefordert ins Stadion zu gehen! Ich habe lediglich meine Meinung gesagt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
#
+1
#
Und wer bist du ? Ich habe niemanden aufgefordert ins Stadion zu gehen! Ich habe lediglich meine Meinung gesagt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
#
Rhein Erft Adler schrieb:

Und wer bist du ? Ich habe niemanden aufgefordert ins Stadion zu gehen! Ich habe lediglich meine Meinung gesagt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Bezweifle, dass die UF sich jemals als "die besten Fans" tituliert hat. Nur mal so am Rande. Deine Erwartungshaltung rührt also eher daher, dass du denkst, die UF sei dafür verantwortlich, dass du dich zu den "besten Fans der Welt" zählen kannst.
#
Kleine Bemerkung zwischendurch in Sachen Fan-Organisation.

Vor 2 Wochen habe Ich bei der EIntracht direkt angefragt und darum gebeten, eine Trommel für die NWK mit ins Stadion nehmen zu dürfen. Durch den Fahnenpass sind meine Daten ja hinterlegt. Und Ich habe dies bereits vor etlichen Jahren in meiner Sturm und Drang Zeit für einen anderen Verein (MSV)  schon gemacht und eine gewisse "Erfahrung" darin.. Der Antrag wurde abgelehnt mit dem Hinweis das nur bereits angemeldete Trommeln mit ins Stadion genommen werden dürfen und auch keine Ausnahmen gemacht werden, In diesem Falle also die der Ultras. Das gleiche gilt für Megaphone.

Es ist also quasi unmöglich einen geordneten Support ohne Ultras bereit zu stellen. Und das, obwohl nur ein Taktgeber fehlt. So warten wir also weiter auf deren Rückkehr ins Stadion.

Schade eigentlich, würde der Mannschaft wahrscheinlich enorm helfen
#
Empfinde ich als ziemlich starkes Stück der Eintracht (um es mal noch sehr freundlich auszudrücken) und zeigt mal wieder, dass anscheinend einige Menschen im Verein/AG den Ultras näher stehen als gut für die Eintracht ist.
Man will wohl dafür sorgen, dass das Fehlen der Stimmungsclowns/Selbstdarsteller auch wirklich jemandem auffällt und verhindern, dass andere Gruppen deren Platz bzw. Rolle einnehmen. Nunja. Fans erster und zweiter Klasse halt.
Bestärkt jetzt nicht gerade meine Lust demnächst wieder ins Stadion zu gehen.

@Thorsten: Vielen Dank für dein Engagement und deinen Versuch, den Support zu verbessern/neu zu organisieren!
#
Empfinde ich als ziemlich starkes Stück der Eintracht (um es mal noch sehr freundlich auszudrücken) und zeigt mal wieder, dass anscheinend einige Menschen im Verein/AG den Ultras näher stehen als gut für die Eintracht ist.
Man will wohl dafür sorgen, dass das Fehlen der Stimmungsclowns/Selbstdarsteller auch wirklich jemandem auffällt und verhindern, dass andere Gruppen deren Platz bzw. Rolle einnehmen. Nunja. Fans erster und zweiter Klasse halt.
Bestärkt jetzt nicht gerade meine Lust demnächst wieder ins Stadion zu gehen.

@Thorsten: Vielen Dank für dein Engagement und deinen Versuch, den Support zu verbessern/neu zu organisieren!
#
derUlukai schrieb:

Empfinde ich als ziemlich starkes Stück der Eintracht (um es mal noch sehr freundlich auszudrücken) und zeigt mal wieder, dass anscheinend einige Menschen im Verein/AG den Ultras näher stehen als gut für die Eintracht ist.
Man will wohl dafür sorgen, dass das Fehlen der Stimmungsclowns/Selbstdarsteller auch wirklich jemandem auffällt und verhindern, dass andere Gruppen deren Platz bzw. Rolle einnehmen. Nunja. Fans erster und zweiter Klasse halt.
Bestärkt jetzt nicht gerade meine Lust demnächst wieder ins Stadion zu gehen.

@Thorsten: Vielen Dank für dein Engagement und deinen Versuch, den Support zu verbessern/neu zu organisieren!


Packt das Thema doch mal in Corona und die Auswirkungen auf den Fussball... hier an der Stelle geht es verloren.

Den Fans die aktuell ins Stadion gehen sollte es in gleichem Maße möglich sein die Mannschaft zu unterstützen. Mit Megaphon muß vielleicht nicht wirklich sein, da macht sich derjenige vermutlich zum Affen... aber Fahnen und Trommeln, why not.
#
Empfinde ich als ziemlich starkes Stück der Eintracht (um es mal noch sehr freundlich auszudrücken) und zeigt mal wieder, dass anscheinend einige Menschen im Verein/AG den Ultras näher stehen als gut für die Eintracht ist.
Man will wohl dafür sorgen, dass das Fehlen der Stimmungsclowns/Selbstdarsteller auch wirklich jemandem auffällt und verhindern, dass andere Gruppen deren Platz bzw. Rolle einnehmen. Nunja. Fans erster und zweiter Klasse halt.
Bestärkt jetzt nicht gerade meine Lust demnächst wieder ins Stadion zu gehen.

@Thorsten: Vielen Dank für dein Engagement und deinen Versuch, den Support zu verbessern/neu zu organisieren!
#
derUlukai schrieb:

Bestärkt jetzt nicht gerade meine Lust demnächst wieder ins Stadion zu gehen.


Dann bleibst halt daheim.


Teilen