Corona-Virus (Teil V)

#
ein bisschen ruhig geworden rund um Herrn Lauterbach, ist das ein gutes Zeichen?!
#
Tafelberg schrieb:

ein bisschen ruhig geworden rund um Herrn Lauterbach, ist das ein gutes Zeichen?!

Vielleicht fällt er auch einfach nicht mehr so auf in der populären Meinung zum Weltgeschehen.

War bis Februar jede minimale Veränderungen des Corona Virus ein potentiell Lebensgefährlicher Killer der uns alle umbringen wird... stehen wir seit Februar alle 5 Tage vor dem 3. Weltkrieg. Da ist Corona nicht mehr so wichtig. 🤷🏼‍♂️
#
Wochenbericht

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-05-12.pdf?__blob=publicationFile

Varianten

Fangen wir mal umgekehrt an...

Der BA.2 Anteil nimmt erstmals minimal ab, der BA.5 Anteil steigt aber auf 0,6 % an. Diese Variante scheint noch mal um ein Stück "besser" voranzukommen. Gut möglich, dass diese Variante bereits in 6-9 Wochen dominant sein kann...

Hospitalisierungen / Todesfälle

Die Krankenhauszahlen natürlich mit dem üblichen Verzug, dürften sich aber seit dem Höhepunkt der 5. Welle halbiert haben. An der Altersstruktur der Infizierten in den Krankenhäusern ändert sich übrigens praktisch nix in den letzten Wochen.

Ähnlich sieht es bei den Todesfällen nach Alter aus, da ist zwar der Anteil der Jüngeren etwas wieder gestiegen, aber es ist noch kein größerer Trend ersichtlich.

Inzidenz nach Alter

322 … 90+
286 … 85 - 89
244 … 80 - 84
233 … 75 - 79
301 … 70 - 74
327 … 65 - 69
497 … 60 - 64
598 … 55 - 59
614 … 50 - 54
654 … 45 - 49
717 … 40 - 44
711 … 35 - 39
722 … 30 - 34
739 … 25 - 29
702 … 20 - 24
687 … 15 - 19
738 … 10 - 14
597 … 5 - 9
291 … 0 - 4

Keine vierstelligen Inzidenzen mehr. Ziemlich einheitliche inzidenzen bei den Jugendlichen / jüngeren bis mitteljungen Erwachsenen.

Seit Jahresbeginn 38 Infektionen je 100 Personen im Alter zwischen 10 und 14 übrigens. Immer noch am wenigsten betroffen (offiziell...) ist die Gruppe 75-79 mit 6,3 Fällen je 100 Personen.

Inzidenz nach Alter - Veränderung zur Vorwoche

-27% … 90+
-23% … 85 - 89
-27% … 80 - 84
-24% … 75 - 79
-23% … 70 - 74
-22% … 65 - 69
-21% … 60 - 64
-19% … 55 - 59
-21% … 50 - 54
-20% … 45 - 49
-17% … 40 - 44
-16% … 35 - 39
-19% … 30 - 34
-24% … 25 - 29
-31% … 20 - 24
-34% … 15 - 19
-18% … 10 - 14
-13% … 5 - 9
-13% … 0 - 4

Starkes Absinken bei den jüngeren Erwachsenen, mittelstarkes Absinken bei den Senioren...
#
Knapp an der Dreistelligkeit bei den Intensivpatienten vorbei geschrammt.

Ansonsten weiterhin leichtes Minus bei den Hospitalisierungen und Fallzahlen.


#
Oder ein bisschen wie das Lebensgefühl vieler Menschen in Skandinavien oder Alaska: Die hellen Sommernächte durchtanzen und die Sau rauslassen, in der dunklen Polarnacht sich zuhause einigeln, saufen und depressiv werden...

Wirklich krass, wie das seit Corona von einem Extrem ins andere geht. Nie habe ich den Kontrast zwischen Winter und Sommer als so stark empfunden (und das hat nichts mit den Temperaturen zu tun, es geht allein um die subjektive Wahrnehmung, wie intensiv "gelebt wird", und natürlich die objektiven Rahmenbedingen, Stichwort Lockdown, Absagen, Einschränkungen etc.). Ich hoffe das pendelt sich so langsam wieder ein. Nicht dass die Menschheit es den Bären und Igeln gleichtut und zu (Corona-)Winterschläfern wird.
#
Fantastisch schrieb:

Nicht dass die Menschheit es den Bären und Igeln gleichtut und zu (Corona-)Winterschläfern wird.

Wäre mir ganz recht! Seit Jahren schon denke ich mir immer wieder im Herbst, am liebsten würde ich mich jetzt vollfressen und dann bis März durchpennen. Scheiß auf Weihnachten und das ganze Nelken-Zimt-Gedöns.
#
Fantastisch schrieb:

Nicht dass die Menschheit es den Bären und Igeln gleichtut und zu (Corona-)Winterschläfern wird.

Wäre mir ganz recht! Seit Jahren schon denke ich mir immer wieder im Herbst, am liebsten würde ich mich jetzt vollfressen und dann bis März durchpennen. Scheiß auf Weihnachten und das ganze Nelken-Zimt-Gedöns.
#
Knueller schrieb:

Fantastisch schrieb:

Nicht dass die Menschheit es den Bären und Igeln gleichtut und zu (Corona-)Winterschläfern wird.

Wäre mir ganz recht! Seit Jahren schon denke ich mir immer wieder im Herbst, am liebsten würde ich mich jetzt vollfressen und dann bis März durchpennen. Scheiß auf Weihnachten und das ganze Nelken-Zimt-Gedöns.

Dafür.
Weihnachten würde ich samt Nelken-Zimt-Gedöns auf Ende Oktober legen und dann bis März die Welt ignorieren.  
#
Die Intensivpatientenzahl sinkt erstmals seit dem 28. August wieder unter die 1000er Marke, auch die Todesfälle / 7 Tage sinken wieder unter 1.000.

Alle Indikatoren mit leichtem bis mäßigen Absinken.

Deutlich zurückgegangen sind hingegen die Impfungen.

#
Am Ende der Woche steht ein mäßiges Minus bei den Infektionszahlen von 11 % , die Inzidenz sinkt auf 523.
Die Zahl der Intensivpatienten sinkt etwas stärker (15 %) und liegt nun bei 923, die Zahl der gemeldeten Todesfälle sinkt nur leicht, schwankt weiterhin knapp um die 1000 / Woche.

Hoffentlich hat das gute Wetter noch mal einen senkenden Effekt auf die Infektionszahlen.



Am stärksten betroffen immer noch SH und Niedersachsen (ca. 700 - 800 Inzidenz) , der Osten mittlerweile bei 250-400 , der Rest zwischen 400 und gut 600 (Hessen).

#
Blick rund um die Erdkugel, der Vergleich mit den Zahlen von vor zwei Wochen, weil wir letzte Woche ne Menge Nachmeldungen usw. hatten. Grundsätzlich schwierig, wenn immer mehr Länder zu unregelmäßigeren Abständen melden, das verzerrt immer mehr.

Afrika

35 % weniger Neuinfektionen (ca. 25.000)
ca. 325 Todesfälle (Keine Veränderungsrate, zu viele "Sprünge" hoch und runter)

Weiterhin vor allem Südafrika... Alle anderen Länder melden halt auch fast nix.

Nahost

19 % weniger Neuinfektionen (ca. 29.000)
60 % weniger Todesfälle (unter 100)

Bahrain mittlerweile mit Inzidenz 250 an der Spitze, Israel noch bei knapp 150. Ansonsten praktisch kaum noch nachgewiesenes Infektionsgeschehen.

Asien

2 % weniger Neuinfektionen (ca. 930.000)
71 % weniger Todesfälle (ca. 1.300)

Taiwan mittlerweile mit sehr hohen Inzidenzen über 1.400 , Japan stagniert bei knapp 200, Südkorea sinkt weiter, ist aber immer noch bei ner Inzidenz von gut 400. Die Zahl der Todesfälle so weit gesunken, weil Indien mal kaum welche gemeldet hat. Also eher mit Vorsicht zu genießen.
China mit dramatisch sinkenden Fallzahlen (wenn man es mal glaubt...)

Südamerika

13 % mehr Neuinfektionen (ca. 155.000)
38 % weniger Todesfälle (ca. 900)

Fast überall steigende Inzidenzen, besonders Chile, Suriname und Uruguay schon wieder knapp dreistellige Inzidenzen. Ist halt natürlich auch Herbst dort... So richtig explodieren tun die Zahlen aber nicht.

Nord- und Mittelamerika

37 % mehr Neuinfektionen (ca. 690.000)
15 % weniger Todesfälle (ca. 2.800)

Die USA mit steigenden Fallzahlen, wieder bei Inzidenzen knapp unter 200. Ähnliche Situation in Costa Rica und Panama (da noch höhere Inzidenz). Die Zahl der Todesfälle ist aber gesunken, weil sich immer noch die zuvor sinkenden Fallzahlen und deren Auswirkung auf die Todesfälle in den USA in den Zahlen wiederspiegeln.

Europa

34 % weniger Neuinfektionen (ca. 1,37 Mio)
37 % weniger Todesfälle (ca. 5.500)

Höchste Inzidenz derzeit Portugal (ca. 800, zudem steigend). Danach folgen schon wir mit eben etwas über 500. Steigende Fallzahlen zudem in Spanien, Irland, Island.

Die höchsten Todeszahlen in Finnland, etwa doppeltes Niveau von uns. Aber immerhin sinkend. Fast alle größeren Länder mit spürbar sinkenden Todesfallzahlen. Einzig Spanien stagniert (und befindet sich etwa auf deutschem Niveau).

Weltweit

13 % weniger Neuinfektionen (ca. 3,55 Mio)
39 % weniger Todesfälle (ca. 11.300)

Die Zahl der Neuinfektionen sinkt mäßig, da der Anstieg in den USA und die Stagnation in Asien den spürbar sinkenden europäischen Zahlen entgegenwirkt. Die Zahl der Todesfälle hingegen bricht weiterhin ein, was auch zeigt, dass die derzeitigen Varianten, auch vor dem Hintergrund ordentlicher Impfquoten, nicht mehr so tödlich sind wie früher. Durchschnittlich sind jede Woche 56.000 Menschen gestorben seit März 2020. Da sind 11.300 natürlich sehr moderat, wenn man das jetzt mal so ausdrücken darf (geht ja immer noch um Menschenleben).

Die Zahl der Infektionen weltweit steigt auf 520,7 Mio an (bestätigt...) und ca. 6.292.000 Menschen sind bisher an Corona gestorben. Die Dunkelziffern dürften natürlich sehr hoch sein (vllt. 3 Mrd. Infektionen mit 15-20 Mio Todesfällen oder so...).
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich könnte mir vorstellen, dass dies der "Corona-ist-vorbei"-Effekt sein dürfte.


Sicherlich ein kleinerer Anteil dadurch möglich. Dazu kommen halt vermehrte Kontakte gegenüber den Ferienwochen zuvor, dieser Effekt und Nach-Effekt dürfte aber sich jetzt allmählich einpendeln.

Ich denke, dass die sehr sonnigen, warmen Tage jetzt zum Glück die Zahlen wieder zwecks mehr Aktivitäten draußen etwas stärker senken könnten. Aber das greift dann erst Ende dieser Woche , Anfang nächster Woche.

Bin mal gespannt, wie sich das bei den Altersgruppen übermorgen präsentiert.
#
SGE_Werner schrieb:

Ich denke, dass die sehr sonnigen, warmen Tage jetzt zum Glück die Zahlen wieder zwecks mehr Aktivitäten draußen etwas stärker senken könnten. Aber das greift dann erst Ende dieser Woche , Anfang nächster Woche.


Hm, recht gehabt wohl...
Die Inzidenz sinkt endlich unter 500, Intensivpatientenzahl, Hospitalisierungszahl, Todesfallzahl leicht sinkend.

#
SGE_Werner schrieb:

Ich denke, dass die sehr sonnigen, warmen Tage jetzt zum Glück die Zahlen wieder zwecks mehr Aktivitäten draußen etwas stärker senken könnten. Aber das greift dann erst Ende dieser Woche , Anfang nächster Woche.


Hm, recht gehabt wohl...
Die Inzidenz sinkt endlich unter 500, Intensivpatientenzahl, Hospitalisierungszahl, Todesfallzahl leicht sinkend.

#
Wie kann das sein? Gestern Abend hier gar keine Statistik? Das ist doch eine Frechheit! Als ob nach 21 Uhr an einem Mittwoch irgendwas wäre, was einen davon abhält...😜

Aber Mal im Ernst: Danke auch von mir für deine Arbeit die letzten gut 2 Jahre. Meine erste Anlaufstelle für Infos war immer hier.
#
Bitte... Montag, Mittwoch und Samstag setze ich mittlerweile öfter aus.

Sonntag ist Wochenabschluss, Dienstag sind die Nachmeldungrn vom We drin, Donnerstag der Wochenbericht und Freitag die Impfungen.

Aber ich habe die Zahlen von gestern in der HZ Pause erfasst.
#
Bitte... Montag, Mittwoch und Samstag setze ich mittlerweile öfter aus.

Sonntag ist Wochenabschluss, Dienstag sind die Nachmeldungrn vom We drin, Donnerstag der Wochenbericht und Freitag die Impfungen.

Aber ich habe die Zahlen von gestern in der HZ Pause erfasst.
#
SGE_Werner schrieb:

Aber ich habe die Zahlen von gestern in der HZ Pause erfasst.

Übertreib nicht. Das war die Trinkpause. 😉
#
Während die Mannschaft eintrudelt, kann ich mal schnell den Wochenbericht eintragen...

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-05-19.pdf?__blob=publicationFile

Inzidenz nach Alter

248 … 90+
229 … 85 - 89
203 … 80 - 84
201 … 75 - 79
262 … 70 - 74
282 … 65 - 69
425 … 60 - 64
502 … 55 - 59
528 … 50 - 54
584 … 45 - 49
654 … 40 - 44
638 … 35 - 39
627 … 30 - 34
635 … 25 - 29
596 … 20 - 24
614 … 15 - 19
690 … 10 - 14
522 … 5 - 9
233 … 0 - 4

Inzidenz nach Alter - Veränderung zur Vorwoche

-23% … 90+
-20% … 85 - 89
-17% … 80 - 84
-14% … 75 - 79
-13% … 70 - 74
-14% … 65 - 69
-15% … 60 - 64
-17% … 55 - 59
-15% … 50 - 54
-11% … 45 - 49
-10% … 40 - 44
-11% … 35 - 39
-14% … 30 - 34
-15% … 25 - 29
-16% … 20 - 24
-11% … 15 - 19
-7% … 10 - 14
-14% … 5 - 9
-21% … 0 - 4

Keine größeren Überraschungen dabei...

Tests

Sind nicht mehr sooo viele... Knapp 900.000 in der vorletzten Woche, knapp 800.000 in der letzten Woche, die Positivquote immer noch bei ca. 40 %, es wird halt auch fast nur noch gezielt gesucht...

Sublinien

Ja, es gibt wieder etwas Grund zur Sorge.

Während die BA.1 Variante mittlerweile unter 1 % Anteil hat und die dominante BA.2 Variante ca. 97 % Anteil hat, breiten sich BA.4 (0,3 %) und vor allem BA.5 (1,4 %) deutlich aus. Selbst angesichts sinkender Gesamtzahlen bedeutet das vor allem bei BA.5 auch in absoluten Zahlen einen Anstieg, also einen R-Wert über 1.

Das könnte dann ab der 2. Juni-Hälfte gewisse Probleme wie zB steigende Zahlen mit sich bringen.
#
Aktuell aber wieder stärker sinkende Zahlen. Die Inzidenz nähert sich nun der 400er Marke, die Zahl der Todesfälle allmählich den 100 / Tag.

#
Dann schauen wir mal, welche Auswirkungen die Feiern gestern auf die Inzidenzen haben. Würde mich freuen,  wenn es nur geringe sind, dann wäre für mich die Pandemie erst mal vorbei...
#
Dann schauen wir mal, welche Auswirkungen die Feiern gestern auf die Inzidenzen haben. Würde mich freuen,  wenn es nur geringe sind, dann wäre für mich die Pandemie erst mal vorbei...
#
Da bin ich auch mal gespannt. Ich kann mich an diese Szenen der absoluten Sorglosigkeit immer noch nicht gewöhnen. Bei den Fernsehbildern gestern mit zehntausenden von Menschen sah ich ganze zwei Personen mit Maske, oben im Festsaal des Römer, vielleicht zwei Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung. Am Donnerstag im Stadion war ich der einzige mit FFP2, ich sah sonst nur noch eine einzige Frau mit OP-Maske. War mir aber egal, ich fühlte mich trotzdem besser so, und es wurde zum Glück von Allen um mich herum respektiert.
Ich traue dem Frieden einfach noch nicht...
#
Da bin ich auch mal gespannt. Ich kann mich an diese Szenen der absoluten Sorglosigkeit immer noch nicht gewöhnen. Bei den Fernsehbildern gestern mit zehntausenden von Menschen sah ich ganze zwei Personen mit Maske, oben im Festsaal des Römer, vielleicht zwei Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung. Am Donnerstag im Stadion war ich der einzige mit FFP2, ich sah sonst nur noch eine einzige Frau mit OP-Maske. War mir aber egal, ich fühlte mich trotzdem besser so, und es wurde zum Glück von Allen um mich herum respektiert.
Ich traue dem Frieden einfach noch nicht...
#
PS: Sorry, ich meinte natürlich Mittwoch im Stadion, man war von den vorherigen Spielen so an den DO gewöhnt. Müssen wir uns jetzt in der CL auch umgewöhnen.
#
Da bin ich auch mal gespannt. Ich kann mich an diese Szenen der absoluten Sorglosigkeit immer noch nicht gewöhnen. Bei den Fernsehbildern gestern mit zehntausenden von Menschen sah ich ganze zwei Personen mit Maske, oben im Festsaal des Römer, vielleicht zwei Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung. Am Donnerstag im Stadion war ich der einzige mit FFP2, ich sah sonst nur noch eine einzige Frau mit OP-Maske. War mir aber egal, ich fühlte mich trotzdem besser so, und es wurde zum Glück von Allen um mich herum respektiert.
Ich traue dem Frieden einfach noch nicht...
#
Mich hat der Mittwoch "geheilt".
Auf dem Weg zum Römer am Mittag war tatsächlich immer mal wieder der (ungute) Gedanke an Corona bei mir da.

Alles um mich herum, in allen Altersstufen, war da deutlich entspannter und ausgelassener am Feiern und kommunizieren.

Wir sind dann zwischenzeitlich in einen Supermarkt und während alle dort reingestiefelt sind hab ich meine Maske rausgekramt und beim aufsetzen ist der Gummi gerissen ... Als mein erster Gedanke war : "hoffentlich hab ich eine zweite dabei" war habe ich meinen persönlichen "Freedomday" gefeiert.
Ich habe dann tatsächlich keine Sekunde mehr drüber nachgedacht die Maske raus zu holen wenn ich irgendwo rein/hin bin. Der Abstand den ich sonst auch immer eingehalten habe, selbst im Freundeskreis, war eh nicht einzuhalten.
Und irgendwann war der Schweißgeruch der umherstehenden bzw auch mein eigener das größte Problem des Tages.

Und ich muss gestehen, mir hat das mehr gefehlt als gedacht. Ich hab meinem besten Kumpel in den armen gelegen, wir sind Arm in Arm gröhlend und feiernd durch die Gassen.
Selbst mit einer der engsten Personen in meinem Leben habe ich über 2 Jahre 1-2 Meter Abstand gehalten. Da war dieses Spiel eine echte Befreiung.

Der Pott war also für mich der Startschuss wieder unbeschwert mit und auf Menschen zuzugehen. Ohne den Gedanken das der gegenüber potentiell das kack Virus haben könnte bzw das ich es unbemerkt evtl habe und den gegenüber gefährde.
Wer sich in Kneipen oder Biergärten etc aufhält sollte sich dessen bewusst sein.
Ausnahmen wie Krankenhaus, öffentliche Einrichtungen etc sind klar und die Maske ist weiterhin immer am Mann aber sie wird nun zur Ausnahme und nicht mehr zum allgegenwärtigen "Kleidungsstück"
#
Die Impfungen sinken auch weiter...

Alles sinkt, im Guten, wie im Schlechten.

#
Am Ende der Woche stehen 28 % weniger Neuinfektionen, die Inzidenz sinkt auf 377. Das höhere Minus könnte auch mit dem besseren Wetter zusammenhängen. Sonst wäre es wohl etwas moderater.

Die Zahl der Todesfälle sinkt um gute 20 % auf 791 / Woche, wir nähern also allmählich der 700er Marke (100 pro Tag).

Auf den Intensivstationen liegen etwas über 800 Personen mit Corona, diese Zahl ist immerhin um 12 % gesunken.



Die höchsten Inzidenzen haben immer noch Schleswig-Holstein (ca. 600) und Niedersachsen (ca. 500), es ist praktisch ein stärker betroffener Streifen vom Emsland bis nach Lübeck. Richtung Süd-Niedersachsen wird es dann immer geringer. Die meisten anderen Bundesländer liegen zwischen 300 und 400, nur der Osten (außer MV) liegt bereits bei Inzidenzen um die 200. Einige Kreise (Thüringen zB) haben bereits wieder zweistellige Inzidenzen.

Tendenziell spricht erstmal für die kommende Woche wenig dagegen, dass es so weitergeht, dazu kommt noch ein Feiertag, der das Ganze etwas zusätzlich senkt. Die Inzidenz wird also Richtung 300 anpeilen...


Teilen