Nachbetrachtungsthread zum Auswärtssieg gegen Freiburg

#
Verstehe ja nicht, warum man sich nach einem wundervollen 2:0 am Gegner abarbeiten muss, aber gut. Vielleicht liegt das auch an meiner lang gewachsenen Sympathie für Freiburg und Streich.

Jedenfalls habe ich heute ein Spiel gesehen, das mir Spaß und Hoffnung gemacht hat. Wir hatten jetzt eine Serie guter Ergebnisse und erstmals sehe ich eine spielerische Entwicklung, die ich sehr ersehnt habe. Bei hohem Pressing der Freiburger wurden in einigen Situationen spielerische Lösungen gefunden. Es musste nicht alles über Kostic laufen. Auch ohne einen physisch starken Mittelstürmer wurden Räume geöffnet und Torchancen kreiert.

Freue mich aufs nächste Wochenende und hoffe, dass die Mannschaft gegen Union nachlegen kann.
#
Verstehe ja nicht, warum man sich nach einem wundervollen 2:0 am Gegner abarbeiten muss, aber gut. Vielleicht liegt das auch an meiner lang gewachsenen Sympathie für Freiburg und Streich.

Jedenfalls habe ich heute ein Spiel gesehen, das mir Spaß und Hoffnung gemacht hat. Wir hatten jetzt eine Serie guter Ergebnisse und erstmals sehe ich eine spielerische Entwicklung, die ich sehr ersehnt habe. Bei hohem Pressing der Freiburger wurden in einigen Situationen spielerische Lösungen gefunden. Es musste nicht alles über Kostic laufen. Auch ohne einen physisch starken Mittelstürmer wurden Räume geöffnet und Torchancen kreiert.

Freue mich aufs nächste Wochenende und hoffe, dass die Mannschaft gegen Union nachlegen kann.
#
Yolonaut schrieb:

Verstehe ja nicht, warum man sich nach einem wundervollen 2:0 am Gegner abarbeiten muss, aber gut.
Wundert Dich das?

Yolonaut schrieb:

Bei hohem Pressing der Freiburger wurden in einigen Situationen spielerische Lösungen gefunden

Yep. Die Mannschaft findet mehr und mehr spielerisch zueinander, die gesamte Kurve zeigt so langsam deutlicher nach oben.
Vielleicht kommt die Phase mit den vielen Spielen vor der kurzen Pause zur rechten Zeit.
Mer waases ned.
#
Verstehe ja nicht, warum man sich nach einem wundervollen 2:0 am Gegner abarbeiten muss, aber gut. Vielleicht liegt das auch an meiner lang gewachsenen Sympathie für Freiburg und Streich.

Jedenfalls habe ich heute ein Spiel gesehen, das mir Spaß und Hoffnung gemacht hat. Wir hatten jetzt eine Serie guter Ergebnisse und erstmals sehe ich eine spielerische Entwicklung, die ich sehr ersehnt habe. Bei hohem Pressing der Freiburger wurden in einigen Situationen spielerische Lösungen gefunden. Es musste nicht alles über Kostic laufen. Auch ohne einen physisch starken Mittelstürmer wurden Räume geöffnet und Torchancen kreiert.

Freue mich aufs nächste Wochenende und hoffe, dass die Mannschaft gegen Union nachlegen kann.
#
Yolonaut schrieb:

Verstehe ja nicht, warum man sich nach einem wundervollen 2:0 am Gegner abarbeiten muss



in erster Linie freue ich mich an dem Sieg, der war extrem wichtig? hat schon jemand richtungsweisend erwähnt? Und jetzt muss man das festigen um bis zum Ende der Hinrunde aus dem Tabellenkalender mit noch mehr Abstand herauszukommen.
#
Yes!!!
Endlich im Niemandsland angekommen.
#
Timele schrieb:

Yes!!!
Endlich im Niemandsland angekommen.


Niemandsland hat keine Haltestation.
Nur auf der Durchreise Richtung Geht Mehr Land.
#
Grifo hat eine saudumme Schwalbe gemacht und zu seinem Glück dann den Rückzieher, weil ihm klar war es wird jeder sehen. Dass er jetzt dafür geadelt wird ist ein Witz. Warum hat ihn der Reporter denn nicht das Naheliegenste gefragt, warum bist du denn gefallen wenn dich keiner berührt hat?

Ich kann die angeblichen Saubermänner der Liga nicht ab.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Grifo hat eine saudumme Schwalbe gemacht und zu seinem Glück dann den Rückzieher, weil ihm klar war es wird jeder sehen. Dass er jetzt dafür geadelt wird ist ein Witz. Warum hat ihn der Reporter denn nicht das Naheliegenste gefragt, warum bist du denn gefallen wenn dich keiner berührt hat?

Ich kann die angeblichen Saubermänner der Liga nicht ab.

Gruß
tobago

Genau so isses.
Unglaublich wie der in den Medien abgefeiert wird.
Fand das Interview auch recht schwammig.
Fair Play war das nicht.
Hat sich nur ne gelbe und die Peinlichkeit beim Videobeweis erspart.
Nix andereres war sein Gedanke.
#
Timele schrieb:

Yes!!!
Endlich im Niemandsland angekommen.


Niemandsland hat keine Haltestation.
Nur auf der Durchreise Richtung Geht Mehr Land.
#
grossaadla schrieb:

Niemandsland hat keine Haltestation.

Das ist quasi wie bei Wolfsburg und dem ICE. 😎

Man liest hier echt mehr über Streich und Grifo als über unseren Sieg.

Streich ist wie er ist. Im Spiel ein bisschen Psycho, aber ansonsten ein echter Typ der auch klare Worte findet. Ich halte ihn als Typ für eine absolute Bereicherung der Liga.
Ja, Grifo wollte sich einen Elfer erschwalben. Aber er hat es gleich zugegeben. Und dabei ist es doch völlig egal, ob er das nur getan hat, um der gelben Karte zu entkommen. Und dann kann man es als Fehler sehen, dass der Schiri nicht gelb gezogen hat oder als Fingerspitzengefühl. Man kann ja auch sagen, dass der "Straftatbestand" der Schwalbe nicht mehr vorgelegen hat, weil er sofort zugegeben hat, dass es ein Elfer war. Und ja, jetzt wird er halt ein wenig von den Medien gefeiert. So what?

Wir haben gestern 2:0 gewonnen, beim Dritten, der seit neun Heimspielen nicht verloren hatte und im neuen Stadion noch gar nicht. Wir haben ein klein wenig Geschichte geschrieben, so wie Didi Hamann beim letzten Spiel in Wembley.
Freut Euch über den Sieg, den hier außer mir eh kaum jemand auf dem Schirm hatte. Und freut euch, dass die, die nur nach Niederlagen schreiben, keinen Grund haben zu schreiben.

Wir sind jetzt einen Punkt besser als letzte Saison.
#
In einer insgesamt vor allem defensiv verbesserten Truppe fand ich heute jedoch wieder einmal Touré deutlich abfallend.
Nach vorne kann man ihn bisweilen durchaus mitnehmen.  Aber ich frage mich eigentlich seit seinem ersten Tag hier, welcher Trainer ihn zum Verteidiger geschult hat.

Es mangelt ihm leider völlig an Antizipationsfähigkeit. Wird sein direkter Gegenspieler auf dem Flügel geschickt, kann man darauf wetten, dass er den langen Weg außen geht, wenn der Pass Richtung Zentrum geht oder eben anders herum. Das ist schon regelmäßig zum Haareraufen. Und führt immerwährend zu heiklen Situationen an der Strafraumgrenze oder im 16er.

Nur ein einziges vorausschauendes Auge von Rode oder Hase und er könnte ein ganz Guter sein.
#
Misanthrop schrieb:

In einer insgesamt vor allem defensiv verbesserten Truppe fand ich heute jedoch wieder einmal Touré deutlich abfallend.
Nach vorne kann man ihn bisweilen durchaus mitnehmen.  Aber ich frage mich eigentlich seit seinem ersten Tag hier, welcher Trainer ihn zum Verteidiger geschult hat.

Es mangelt ihm leider völlig an Antizipationsfähigkeit. Wird sein direkter Gegenspieler auf dem Flügel geschickt, kann man darauf wetten, dass er den langen Weg außen geht, wenn der Pass Richtung Zentrum geht oder eben anders herum. Das ist schon regelmäßig zum Haareraufen. Und führt immerwährend zu heiklen Situationen an der Strafraumgrenze oder im 16er.

Nur ein einziges vorausschauendes Auge von Rode oder Hase und er könnte ein ganz Guter sein.

Stimmt genau.
Sein Defensivverhalten fand ich jetzt auch wieder nicht so toll.
Durch sein Stellungsspiel bietet er den Pass in die Schnittstelle geradezu an.
Und dann muss er wieder hinterherhecheln und ist meist zu spät.
Oder holt sich dadurch auch gleich die gelbe ab.
Zum Glück hat er sich dann aber etwas gefangen.
#
grossaadla schrieb:

Niemandsland hat keine Haltestation.

Das ist quasi wie bei Wolfsburg und dem ICE. 😎

Man liest hier echt mehr über Streich und Grifo als über unseren Sieg.

Streich ist wie er ist. Im Spiel ein bisschen Psycho, aber ansonsten ein echter Typ der auch klare Worte findet. Ich halte ihn als Typ für eine absolute Bereicherung der Liga.
Ja, Grifo wollte sich einen Elfer erschwalben. Aber er hat es gleich zugegeben. Und dabei ist es doch völlig egal, ob er das nur getan hat, um der gelben Karte zu entkommen. Und dann kann man es als Fehler sehen, dass der Schiri nicht gelb gezogen hat oder als Fingerspitzengefühl. Man kann ja auch sagen, dass der "Straftatbestand" der Schwalbe nicht mehr vorgelegen hat, weil er sofort zugegeben hat, dass es ein Elfer war. Und ja, jetzt wird er halt ein wenig von den Medien gefeiert. So what?

Wir haben gestern 2:0 gewonnen, beim Dritten, der seit neun Heimspielen nicht verloren hatte und im neuen Stadion noch gar nicht. Wir haben ein klein wenig Geschichte geschrieben, so wie Didi Hamann beim letzten Spiel in Wembley.
Freut Euch über den Sieg, den hier außer mir eh kaum jemand auf dem Schirm hatte. Und freut euch, dass die, die nur nach Niederlagen schreiben, keinen Grund haben zu schreiben.

Wir sind jetzt einen Punkt besser als letzte Saison.
#
Basaltkopp schrieb:

grossaadla schrieb:

Niemandsland hat keine Haltestation.

Das ist quasi wie bei Wolfsburg und dem ICE. 😎

Man liest hier echt mehr über Streich und Grifo als über unseren Sieg.

Streich ist wie er ist. Im Spiel ein bisschen Psycho, aber ansonsten ein echter Typ der auch klare Worte findet. Ich halte ihn als Typ für eine absolute Bereicherung der Liga.
Ja, Grifo wollte sich einen Elfer erschwalben. Aber er hat es gleich zugegeben. Und dabei ist es doch völlig egal, ob er das nur getan hat, um der gelben Karte zu entkommen. Und dann kann man es als Fehler sehen, dass der Schiri nicht gelb gezogen hat oder als Fingerspitzengefühl. Man kann ja auch sagen, dass der "Straftatbestand" der Schwalbe nicht mehr vorgelegen hat, weil er sofort zugegeben hat, dass es ein Elfer war. Und ja, jetzt wird er halt ein wenig von den Medien gefeiert. So what?

Wir haben gestern 2:0 gewonnen, beim Dritten, der seit neun Heimspielen nicht verloren hatte und im neuen Stadion noch gar nicht. Wir haben ein klein wenig Geschichte geschrieben, so wie Didi Hamann beim letzten Spiel in Wembley.
Freut Euch über den Sieg, den hier außer mir eh kaum jemand auf dem Schirm hatte. Und freut euch, dass die, die nur nach Niederlagen schreiben, keinen Grund haben zu schreiben.

Wir sind jetzt einen Punkt besser als letzte Saison.

Streich ist als Trainer sicher ok, aber dass er zu allem seinen Senf dazu geben muss, ist doch übertrieben, vor allem auch seine immer wieder geäußerten Huldigungen an den großen FC Bayern nerven doch manchmal.
Gestern war unser Team als ganzes stark, auch spielerisch ein Schritt nach vorne. Und Mr. Hasebe zeigt wieder mal, wie alterslos er ist. Wir haben einen Trainer und der heisst Oliver Glasner, so weiter machen.  
#
Das ist mir auch schon aufgefallen. Blender, Heuchler oder wie man es auch immer nennen mag.....unsympathisch hoch 10.
#
Also ich mag den Streich. Authentisch, engagiert, steht voll hinter seiner Mannschaft!
#
Also ich mag den Streich. Authentisch, engagiert, steht voll hinter seiner Mannschaft!
#
#
https://www.kicker.de/nach-fairplay-geste-glasner-gratuliert-sportsmann-grifo-879628/artikel

Beim kicker ist man scheinbar nicht ganz so überzeugt. In der Überschrift steht Sportsmann in " ".
#
Streichs erste Heimspiel Niederlage gegen uns😊
#
Das wurde im TV behauptet, aber im August 2018 haben wir da doch auch 2:0 gewonnen. Tore von Nicolai Müller & Sebastien Haller.
#
Das wurde im TV behauptet, aber im August 2018 haben wir da doch auch 2:0 gewonnen. Tore von Nicolai Müller & Sebastien Haller.
#
Trotzdem war es Streichs erste Heimniederlage gegen uns. Er saß bei dem Spiel nämlich nicht auf der Bank:
https://www.kicker.de/freiburg-gegen-frankfurt-2018-bundesliga-4243079/analyse
#
Dieses Sportsmann-Gedöns fängt schon wieder an zu nerven.

Wenn man das Wort "fair" aus dem deutschen Sprachwortschatz streichen würde, würde die Berichterstattung rund um den SC Freiburg um 70-80% abnehmen, und zwar schlagartig.

Echt krass, wie die nur zwei Narrative können:
1. Tolle Jugendarbeit
2. Fair


#
Trotzdem war es Streichs erste Heimniederlage gegen uns. Er saß bei dem Spiel nämlich nicht auf der Bank:
https://www.kicker.de/freiburg-gegen-frankfurt-2018-bundesliga-4243079/analyse
#
Ah, danke. Gut, dass er kein zweites Mal krank gefeiert hat, um der verdienten Heimniederlage zu entgehen.

Mir gefällt besonders, dass wir für immer die ersten sind, die in der Baumarktschüssel gewonnen haben.
#
Ah, danke. Gut, dass er kein zweites Mal krank gefeiert hat, um der verdienten Heimniederlage zu entgehen.

Mir gefällt besonders, dass wir für immer die ersten sind, die in der Baumarktschüssel gewonnen haben.
#
maobit schrieb:

Mir gefällt besonders, dass wir für immer die ersten sind, die in der Baumarktschüssel gewonnen haben.

Mir auch. Das wird ewig so bleiben. So wie Didi Hamann das letzte Tor im alten Wembleystadion geschossen hat.
#
Eintracht Forum im Jahre 2021. Die Formkurve der Mannschaft zeigt nach oben. Wir gewinnen und zeigen ein gutes Spiel und im Forum lebt man seine Antipathien aus.
#
https://www.kicker.de/nach-fairplay-geste-glasner-gratuliert-sportsmann-grifo-879628/artikel

Beim kicker ist man scheinbar nicht ganz so überzeugt. In der Überschrift steht Sportsmann in " ".
#
Basaltkopp schrieb:

https://www.kicker.de/nach-fairplay-geste-glasner-gratuliert-sportsmann-grifo-879628/artikel

Beim kicker ist man scheinbar nicht ganz so überzeugt. In der Überschrift steht Sportsmann in " ".


Das macht man so, weil es ein Zitat von unserem Trainer war.
Wörtliche Zitate sind durch Anführungs- und Schlussstriche kenntlich zu machen.
Das Spiel war Geil, es ging hin und her, freue mich schon auf Donnerstag.
#
Schönesge schrieb:

adlerkadabra schrieb:

Schönesge schrieb:

Joa, das letzte Mal war es Streich, der Selbstlose, jetzt ist es Grifo, der den Friedensnobelpreis erhalten soll. Immer gegen uns, wie ein roter Faden da die böse SGE, und dort die Friedensritter

wir könnten darauf verweisen, dass der vadder in einem anfall von hellsichtigkeit (verbreitet im land der gauchos) weiland streich zu boden gecheckt hat, um ihn einem heimtückisch aus dem gästeblock in seine richtung abgehusteten virenstrom zu entziehen.


Könnten wir, will aber keiner hören, äh sehen

goodness, dann bleiben wir halt die Böse SGE
#
adlerkadabra schrieb:

Schönesge schrieb:

adlerkadabra schrieb:

Schönesge schrieb:

Joa, das letzte Mal war es Streich, der Selbstlose, jetzt ist es Grifo, der den Friedensnobelpreis erhalten soll. Immer gegen uns, wie ein roter Faden da die böse SGE, und dort die Friedensritter

wir könnten darauf verweisen, dass der vadder in einem anfall von hellsichtigkeit (verbreitet im land der gauchos) weiland streich zu boden gecheckt hat, um ihn einem heimtückisch aus dem gästeblock in seine richtung abgehusteten virenstrom zu entziehen.


Könnten wir, will aber keiner hören, äh sehen

goodness, dann bleiben wir halt die Böse SGE


Einverstanden
#
Also jetzt erstmal kein „Glasner raus“? Ich frage ja nur.


Teilen