Nachbetrachtung zum Last-Minute-Sieg gegen Union

#
Cyrillar schrieb:

Schmidti1982 schrieb:

und sind endlich im Niemandsland der Tabelle angekommen.


Mit genügend unentschieden und einem Sieg der Eintracht würden wir dann nächste Woche schon die Tür zum geheiligten Land durchschreiten.

Also bei den ganzen direkten Duellen der Teams zwischen Himmelsforte und Niemandsland.

Die Tabellensituation wurde hier im Forum schwärzer gemalt als sie war. Trotz vieler mieser Spiele haben wir ja doch fast immer einen Punkt geholt. Und die Bundesliga ist gerade so schlecht was das Niveau der Teams angeht das das ganze recht fix geht. War unter Hütter nicht anders letzte Saison.


Wir lagen bis kurzem in Gefahr einen direkten Abstiegsplatz einzunehmen. Daher bin ich froh, im Niemandsland (Platz 12 mit Abstand nach unten) angekommen zu sein. Wenn wir es noch oben durchschreiten, soll es mir Recht sein.
#
Schmidti1982 schrieb:

Cyrillar schrieb:

Schmidti1982 schrieb:

und sind endlich im Niemandsland der Tabelle angekommen.


Mit genügend unentschieden und einem Sieg der Eintracht würden wir dann nächste Woche schon die Tür zum geheiligten Land durchschreiten.

Also bei den ganzen direkten Duellen der Teams zwischen Himmelsforte und Niemandsland.

Die Tabellensituation wurde hier im Forum schwärzer gemalt als sie war. Trotz vieler mieser Spiele haben wir ja doch fast immer einen Punkt geholt. Und die Bundesliga ist gerade so schlecht was das Niveau der Teams angeht das das ganze recht fix geht. War unter Hütter nicht anders letzte Saison.


Wir lagen bis kurzem in Gefahr einen direkten Abstiegsplatz einzunehmen. Daher bin ich froh, im Niemandsland (Platz 12 mit Abstand nach unten) angekommen zu sein. Wenn wir es noch oben durchschreiten, soll es mir Recht sein.


Es ist jetzt erstmal wichtig das wir uns mit 18 Punkten etwas unten abgesetzt haben.
Wir können nun ausgeruht nach Hoffenheim fahren und mit voller Kapelle nach Istanbul.
Danach kommen Leverkusen, Gladbach, Mainz binnen 7 Tage. Das wird knüppelhart.
Noch merkt man der Mannschaft keine Müdigkeit an aber vermutlich wird das bald kommen.
Wenn wir zum Ende der Hinrunde 20-23 Punkte haben und das EL-Achtelfinale erreicht können wir eigentlich alle sehr zufrieden sein, wenn man die erschwerten Bedingungen bedenkt die Glasner hatte. Ab Januar werden die Karten eh neu gemischt. Glasner hat viel Zeit zum trainieren und es gibt bestimmt 1-2 Transfers.
#
Wurde der Beitrag von Bommer1974 beim Elfmeter eigentlich schon gewürdigt?


Oh ne, jetzt mir man wieder bis zur 95 Minute warten
#
Luzbert schrieb:

Wurde der Beitrag von Bommer1974 beim Elfmeter eigentlich schon gewürdigt?


Oh ne, jetzt mir man wieder bis zur 95 Minute warten


Danke für die Blumen. Ich hab mich im stillen gefreut
#
nisol13 schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Haben wir eigentlich ne Kaufpflicht für Hauge?

Es gibt hier unterschiedliche Meinungen. Ich hoffe der Junge bekommt seine Chancen noch, ohne Filip wäre er wohl schon sehr viel stärker integriert. Ich traue ihm durchaus zu  ein Leistungsträger bei uns zu werden

Außerdem hab ich gelesen, dass Haalands Zukunft entschieden wäre. Jens-Petter hat seinen Kumpel ganz bestimmt davon überzeugt, dass es keinen besseren Club als die SGE gibt. Es kann nur so sein!
Aber im Ernst, ich würde Hauge auch nicht abschreiben, der kann durchaus noch was werden.
#
DBecki schrieb:

nisol13 schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Haben wir eigentlich ne Kaufpflicht für Hauge?

Es gibt hier unterschiedliche Meinungen. Ich hoffe der Junge bekommt seine Chancen noch, ohne Filip wäre er wohl schon sehr viel stärker integriert. Ich traue ihm durchaus zu  ein Leistungsträger bei uns zu werden

Außerdem hab ich gelesen, dass Haalands Zukunft entschieden wäre. Jens-Petter hat seinen Kumpel ganz bestimmt davon überzeugt, dass es keinen besseren Club als die SGE gibt. Es kann nur so sein!
Aber im Ernst, ich würde Hauge auch nicht abschreiben, der kann durchaus noch was werden.


Haaland ist noch jung, der kann hier langsam an die erste Mannschaft rangeführt werden.
Wenn man ihm vertraglich Profitraining…………
Zum Spiel, ich seh’s so, das die Mannschaft am besten ist, wenn direkt vertikal nach vorne gespielt wird.
Dieses quer, vor, zurück liegt dem Team scheinbar nicht.
Denke das ist auch ein Grund für die späten Tore.
Die taktischen Zwänge werden abgelegt, es gibt nur noch eine Richtung und vorne drin sind Abnehmer für Kostics Flanken.
Das war das, was das Team die vergangenen Jahre getragen hat.
Glaube auch nicht, das in dieser Besetzung gepflegter Kurzpassfußball möglich ist.
Aus Berliner konnte ich nicht verstehen, das sie Kostic nicht eng in Sonderbewachung genommen haben, dann ist vielleicht ein Spieler von Union nicht eingebunden, aber wir sind unseres Erfolgsrezept beraubt. Na ja mir war’s recht.
Erste Halbzeit war gut aber auch hier wurde nicht laufend quer gespielt, besonders Hasebe hat den Ball vertikal immer wieder gut nach vorne gebracht.
Gute Chancen waren da, aber halt keine echter Mittelstürmer vorne drin.
#
Ich war heute bei einem Kumpel zum Advents-Grillen eingeladen, der überzeugter Unioner ist. Und da lief (über Beamer an die Hauswand) das Spiel in seinem Garten. Hab also heute unverhofft das erste Bundesliga-Spiel der Eintracht seit März 2020 gesehen. Ich fands gar nicht so schlecht wie  die SGE gespielt hat. Und die alten Reflexe haben auch funktioniert. Als kurz vor Schluss der eine  Berliner den Chandler beim Einwurf umgehauen hat, sind mir beleidigende Worte raus gerutscht und als der N'Dicka am Ende das Tor macht, konnte ich mir einen Jubel-Schrei auch  nicht verkneifen.
#
DBecki schrieb:

nisol13 schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Haben wir eigentlich ne Kaufpflicht für Hauge?

Es gibt hier unterschiedliche Meinungen. Ich hoffe der Junge bekommt seine Chancen noch, ohne Filip wäre er wohl schon sehr viel stärker integriert. Ich traue ihm durchaus zu  ein Leistungsträger bei uns zu werden

Außerdem hab ich gelesen, dass Haalands Zukunft entschieden wäre. Jens-Petter hat seinen Kumpel ganz bestimmt davon überzeugt, dass es keinen besseren Club als die SGE gibt. Es kann nur so sein!
Aber im Ernst, ich würde Hauge auch nicht abschreiben, der kann durchaus noch was werden.


Haaland ist noch jung, der kann hier langsam an die erste Mannschaft rangeführt werden.
Wenn man ihm vertraglich Profitraining…………
Zum Spiel, ich seh’s so, das die Mannschaft am besten ist, wenn direkt vertikal nach vorne gespielt wird.
Dieses quer, vor, zurück liegt dem Team scheinbar nicht.
Denke das ist auch ein Grund für die späten Tore.
Die taktischen Zwänge werden abgelegt, es gibt nur noch eine Richtung und vorne drin sind Abnehmer für Kostics Flanken.
Das war das, was das Team die vergangenen Jahre getragen hat.
Glaube auch nicht, das in dieser Besetzung gepflegter Kurzpassfußball möglich ist.
Aus Berliner konnte ich nicht verstehen, das sie Kostic nicht eng in Sonderbewachung genommen haben, dann ist vielleicht ein Spieler von Union nicht eingebunden, aber wir sind unseres Erfolgsrezept beraubt. Na ja mir war’s recht.
Erste Halbzeit war gut aber auch hier wurde nicht laufend quer gespielt, besonders Hasebe hat den Ball vertikal immer wieder gut nach vorne gebracht.
Gute Chancen waren da, aber halt keine echter Mittelstürmer vorne drin.
#
Sensemann schrieb:

Dieses quer, vor, zurück liegt dem Team scheinbar nicht.

Ja hat die erste Halbzeit gezeigt wie dem Team dieser Stil nicht liegt.
#
Sensemann schrieb:

Dieses quer, vor, zurück liegt dem Team scheinbar nicht.

Ja hat die erste Halbzeit gezeigt wie dem Team dieser Stil nicht liegt.
#
Punkasaurus schrieb:

Ja hat die erste Halbzeit gezeigt wie dem Team dieser Stil nicht liegt.


🥱
#
Ich war heute bei einem Kumpel zum Advents-Grillen eingeladen, der überzeugter Unioner ist. Und da lief (über Beamer an die Hauswand) das Spiel in seinem Garten. Hab also heute unverhofft das erste Bundesliga-Spiel der Eintracht seit März 2020 gesehen. Ich fands gar nicht so schlecht wie  die SGE gespielt hat. Und die alten Reflexe haben auch funktioniert. Als kurz vor Schluss der eine  Berliner den Chandler beim Einwurf umgehauen hat, sind mir beleidigende Worte raus gerutscht und als der N'Dicka am Ende das Tor macht, konnte ich mir einen Jubel-Schrei auch  nicht verkneifen.
#
brodo schrieb:

Ich war heute bei einem Kumpel zum Advents-Grillen eingeladen, der überzeugter Unioner ist. Und da lief (über Beamer an die Hauswand) das Spiel in seinem Garten. Hab also heute unverhofft das erste Bundesliga-Spiel der Eintracht seit März 2020 gesehen. Ich fands gar nicht so schlecht wie  die SGE gespielt hat. Und die alten Reflexe haben auch funktioniert. Als kurz vor Schluss der eine  Berliner den Chandler beim Einwurf umgehauen hat, sind mir beleidigende Worte raus gerutscht und als der N'Dicka am Ende das Tor macht, konnte ich mir einen Jubel-Schrei auch  nicht verkneifen.


Welcome back
#
Punkasaurus schrieb:

Ja hat die erste Halbzeit gezeigt wie dem Team dieser Stil nicht liegt.


🥱
#
Sensemann schrieb:

Punkasaurus schrieb:

Ja hat die erste Halbzeit gezeigt wie dem Thema dieser Stil nicht liegt.


🥱

Das ist natürlich ein überzeugendes Gegenargument. Gerade die erste Halbzeit hat doch gezeigt, dass Glasners System mit aggressivem Pressing, schnellem Umaschaltspiel mit schnellen kurzen Pässen für unsere wendigen Spieler wie Kamada, Borre und Lindström perfekt ist um sie in Position zu bringen.

Spannend auch dass du behauptest man würde am Ende die Taktik über Bord werfen, da Glasner schon mehrmals gesagt hat er möchte den Strafraum so besetzt sehen bei Flanken.
#
Warum nicht mal Borre als Kostic für rechts probieren?

                   trapp
borre - tuta - hase - ndicka - kostic
                 sow jakic
lindström                    kamada
               pacencia
#
Urs Fischer übrigens sehr fair und sympathisch bei den Interviews nach dem Spiel und auf der PK.
Selbst auf die dämliche Frage von Frau Pahl, ob er nicht gewusst hat, dass die Eintracht zuletzt last Minute Tore schießt eine sehr humorvolle Antwort "Doch das haben wir schon auch mitbekommen".
#
FrankenAdler schrieb:

Warum war Lammers heut eigentlich nicht im Kader? Angeschlagen oder doch Einsicht des Trainers?

Der Trainer wollte ihn vielleicht einfach mal vor "Fans" schützen, die nicht geiler finden als die eigenen Spieler zu bashen.
#
Basaltkopp schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Warum war Lammers heut eigentlich nicht im Kader? Angeschlagen oder doch Einsicht des Trainers?

Der Trainer wollte ihn vielleicht einfach mal vor "Fans" schützen, die nicht geiler finden als die eigenen Spieler zu bashen.

Oder ihn beurteilen das es im Moment einfach nicht reicht um im Kader zu stehen.
Chancen das zu widerlegen gabs reichlich.
Vielleicht wirds ja noch was.
Verlassen würde ich mich darauf aber nicht.
#
Basaltkopp schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Warum war Lammers heut eigentlich nicht im Kader? Angeschlagen oder doch Einsicht des Trainers?

Der Trainer wollte ihn vielleicht einfach mal vor "Fans" schützen, die nicht geiler finden als die eigenen Spieler zu bashen.

Oder ihn beurteilen das es im Moment einfach nicht reicht um im Kader zu stehen.
Chancen das zu widerlegen gabs reichlich.
Vielleicht wirds ja noch was.
Verlassen würde ich mich darauf aber nicht.
#
Sachlich gesehen gibt es natürlich Gründe, wieso Lammers nicht im Kader stand. Borre scheint momentan als einzige Spitze gesetzt (wenn man Lindström als zweiten Zehner sieht, gibt ja auch Leute, die ihn als zweite Spitze neben Borre sehen), da reichen dann eben zwei Stürmer auf der Bank.
Paciencia ist immer torgefährlich wenn er rein kommt und auch Ache hatte sowohl in Freiburg als auch gestern wirklich gute Szenen.

Glasner hat Lammers vermutlich so viel Spielzeit gegeben, weil Du ohne Spielzeit die fehlende Spielpraxis halt nicht aufholen kannst. Leider ist bei ihm der Knoten bisher nicht geplatzt. Daher wird ihn Glasner vielleicht mal ein paar Spiele auf der Tribüne lassen und ihn dann irgendwann mal wieder bringen. Vielleicht auch erst nach der Winterpause, wenn er die Vorbereitung mitgemacht hat.
#
Sachlich gesehen gibt es natürlich Gründe, wieso Lammers nicht im Kader stand. Borre scheint momentan als einzige Spitze gesetzt (wenn man Lindström als zweiten Zehner sieht, gibt ja auch Leute, die ihn als zweite Spitze neben Borre sehen), da reichen dann eben zwei Stürmer auf der Bank.
Paciencia ist immer torgefährlich wenn er rein kommt und auch Ache hatte sowohl in Freiburg als auch gestern wirklich gute Szenen.

Glasner hat Lammers vermutlich so viel Spielzeit gegeben, weil Du ohne Spielzeit die fehlende Spielpraxis halt nicht aufholen kannst. Leider ist bei ihm der Knoten bisher nicht geplatzt. Daher wird ihn Glasner vielleicht mal ein paar Spiele auf der Tribüne lassen und ihn dann irgendwann mal wieder bringen. Vielleicht auch erst nach der Winterpause, wenn er die Vorbereitung mitgemacht hat.
#
Was für ein spannendes Spiel mit einer Menge sauguten Phasen unserer Jungs - insbesondere in Halbzeit Eins. Allerdings bin ich bei der Flut der vergebenen Chancen mit dem Hintergedanken fast verrückt geworden, dass sich das im Fußball meistens rächen wird, indem man sich einen überflüssigen Konter einfängt und trotz großer Überlegenheit das Spiel noch verliert (wie z. B. beim vorübergehenden Ausgleichstor mit anschließendem Elfer geschehen).

Hoffen wir, dass sich das zarte Pflänzchen des Aufblühens unserer Spieler weiter in die richtige Richtung entwickeln wird. Der Torjubel des gesamten Teams, der nach dem Siegtor zu einer riesigen Traubenbildung führte, ließ mein Adlerherz hüpfen.
#
In vielen Bereichen absolute beste Saisonleistung gegen eine Mannschaft,die  mit ihrer Körperlichkeit sehr unangenehm zu spielen ist.
Alleine das wertet die gezeigte Leistung unserer Truppe nochmals auf.
Die Chancenverwertung bleibt ein Thema,wichtig ist aber erstmal,daß wir uns überhaupt eine Menge Torchancen erspielen können.
Man sieht und liest jetzt die Handschrift des Trainers.
Gutes Pressing mit guter Absicherung,das bekam die Mannschaft gestern herausragend hin.

Das dann ein IV bei einem ausgeglichenen Spielstand da vorne reinmarschiert und dann dieses  absolut herausragende Kopfballtor macht...das spricht für diesen absoluten Siegeswillen der Mannschaft,eine starke Physis und ein intaktes Binnenklima.

Glasner hat nun eine Mannschaft gefunden,die man so jetzt mal weiter unverändert lassen sollte,zumindest in Hoffenheim und Istanbul.
Hasebe mit seiner Ruhe und seiner Spieleröffnung tut dieser Mannschaft einfach herausragend gut,davon profitieren gerade die jungen Spieler enorm.
Ist vll für den Hinteregger eine schwierige Situation,aber momentan sehe ich ihn nicht in der Startelf,zumal seine bisherigen Saisonleistungen nicht so berauschend waren.
Aber solch einen Mann in der Hinterhand zu haben ist ja so verkehrt nicht.

Übrigens muss man auch Paciencia und vor allem Ache erwähnen,die unserem Offensivspiel in der Schlussphase nochmal deutlich einen Schwung verliehen haben.

#
Warum nicht mal Borre als Kostic für rechts probieren?

                   trapp
borre - tuta - hase - ndicka - kostic
                 sow jakic
lindström                    kamada
               pacencia
#
etienneone schrieb:

Warum nicht mal Borre als Kostic für rechts probieren?


Hätte was!
Ich bin mir aber nicht sicher, ob man ihn damit nicht seiner Stärken, die er vor allem dann aufspielen kann, wenn er den gegenrischen Torhüter und die Innenverteidiger anlaufen und unter Druck setzen kann.
#
Ich war heute bei einem Kumpel zum Advents-Grillen eingeladen, der überzeugter Unioner ist. Und da lief (über Beamer an die Hauswand) das Spiel in seinem Garten. Hab also heute unverhofft das erste Bundesliga-Spiel der Eintracht seit März 2020 gesehen. Ich fands gar nicht so schlecht wie  die SGE gespielt hat. Und die alten Reflexe haben auch funktioniert. Als kurz vor Schluss der eine  Berliner den Chandler beim Einwurf umgehauen hat, sind mir beleidigende Worte raus gerutscht und als der N'Dicka am Ende das Tor macht, konnte ich mir einen Jubel-Schrei auch  nicht verkneifen.
#
Das klingt doch echt schön
#
Ich war heute bei einem Kumpel zum Advents-Grillen eingeladen, der überzeugter Unioner ist. Und da lief (über Beamer an die Hauswand) das Spiel in seinem Garten. Hab also heute unverhofft das erste Bundesliga-Spiel der Eintracht seit März 2020 gesehen. Ich fands gar nicht so schlecht wie  die SGE gespielt hat. Und die alten Reflexe haben auch funktioniert. Als kurz vor Schluss der eine  Berliner den Chandler beim Einwurf umgehauen hat, sind mir beleidigende Worte raus gerutscht und als der N'Dicka am Ende das Tor macht, konnte ich mir einen Jubel-Schrei auch  nicht verkneifen.
#
Eintrachtler zu sein verlernt man nicht, man bleibt es ein Leben lang!
#
In vielen Bereichen absolute beste Saisonleistung gegen eine Mannschaft,die  mit ihrer Körperlichkeit sehr unangenehm zu spielen ist.
Alleine das wertet die gezeigte Leistung unserer Truppe nochmals auf.
Die Chancenverwertung bleibt ein Thema,wichtig ist aber erstmal,daß wir uns überhaupt eine Menge Torchancen erspielen können.
Man sieht und liest jetzt die Handschrift des Trainers.
Gutes Pressing mit guter Absicherung,das bekam die Mannschaft gestern herausragend hin.

Das dann ein IV bei einem ausgeglichenen Spielstand da vorne reinmarschiert und dann dieses  absolut herausragende Kopfballtor macht...das spricht für diesen absoluten Siegeswillen der Mannschaft,eine starke Physis und ein intaktes Binnenklima.

Glasner hat nun eine Mannschaft gefunden,die man so jetzt mal weiter unverändert lassen sollte,zumindest in Hoffenheim und Istanbul.
Hasebe mit seiner Ruhe und seiner Spieleröffnung tut dieser Mannschaft einfach herausragend gut,davon profitieren gerade die jungen Spieler enorm.
Ist vll für den Hinteregger eine schwierige Situation,aber momentan sehe ich ihn nicht in der Startelf,zumal seine bisherigen Saisonleistungen nicht so berauschend waren.
Aber solch einen Mann in der Hinterhand zu haben ist ja so verkehrt nicht.

Übrigens muss man auch Paciencia und vor allem Ache erwähnen,die unserem Offensivspiel in der Schlussphase nochmal deutlich einen Schwung verliehen haben.

#
DelmeSGE schrieb:

Hasebe mit seiner Ruhe und seiner Spieleröffnung tut dieser Mannschaft einfach herausragend gut,davon profitieren gerade die jungen Spieler enorm.
Ist vll für den Hinteregger eine schwierige Situation,aber momentan sehe ich ihn nicht in der Startelf,zumal seine bisherigen Saisonleistungen nicht so berauschend waren.
Aber solch einen Mann in der Hinterhand zu haben ist ja so verkehrt nicht.


Ich glaube nicht, dass Hasebe bis zur Winterpause alle Spiele schafft. Da wird Hinti schon noch seine Einsätze bekommen. Außerdem ist die Pause für Hinti vielleicht gar nicht so schlecht, um seine Schulterverletzung endlich richtig auszukurieren und sich endlich körperlich ordentlichen Zustand zu bringen.
#
In vielen Bereichen absolute beste Saisonleistung gegen eine Mannschaft,die  mit ihrer Körperlichkeit sehr unangenehm zu spielen ist.
Alleine das wertet die gezeigte Leistung unserer Truppe nochmals auf.
Die Chancenverwertung bleibt ein Thema,wichtig ist aber erstmal,daß wir uns überhaupt eine Menge Torchancen erspielen können.
Man sieht und liest jetzt die Handschrift des Trainers.
Gutes Pressing mit guter Absicherung,das bekam die Mannschaft gestern herausragend hin.

Das dann ein IV bei einem ausgeglichenen Spielstand da vorne reinmarschiert und dann dieses  absolut herausragende Kopfballtor macht...das spricht für diesen absoluten Siegeswillen der Mannschaft,eine starke Physis und ein intaktes Binnenklima.

Glasner hat nun eine Mannschaft gefunden,die man so jetzt mal weiter unverändert lassen sollte,zumindest in Hoffenheim und Istanbul.
Hasebe mit seiner Ruhe und seiner Spieleröffnung tut dieser Mannschaft einfach herausragend gut,davon profitieren gerade die jungen Spieler enorm.
Ist vll für den Hinteregger eine schwierige Situation,aber momentan sehe ich ihn nicht in der Startelf,zumal seine bisherigen Saisonleistungen nicht so berauschend waren.
Aber solch einen Mann in der Hinterhand zu haben ist ja so verkehrt nicht.

Übrigens muss man auch Paciencia und vor allem Ache erwähnen,die unserem Offensivspiel in der Schlussphase nochmal deutlich einen Schwung verliehen haben.

#
DelmeSGE schrieb:

Hasebe mit seiner Ruhe und seiner Spieleröffnung tut dieser Mannschaft einfach herausragend gut,davon profitieren gerade die jungen Spieler enorm.

finde ich auch. gerade seine beiden jungen nebenleute n'dicka und tuta spielen im verbund mit ihm klar sicherer und strukturierter.

dem vernehmen nach ist hasebe ja passionierter haikudichter. vermutlich raunt er das eine oder andere seinen mitspielern auf dem platz zu. sowas wie

die alten förster aus der haupstadt
wie vom blitz gefällt -
heimspielzeit.

schon läufts
#
Mein Kumpel ist Dortmunder. Von dem kam ein süffisanter Glückwunsch zum erneuten Last-Minute-Sieg. In der Diskussion brachte ich dann folgende Argumente:

1) Spätes Tor heißt nicht, dass der Sieg unverdient war.
2) Dass der Sieg nicht längst klar war, liegt einfach daran, dass uns jedes Jahr irgendwelche Vereine die Topstürmer wegkaufen.
3) Wiederholt späte Tore heißen, dass die Jungs konditionell top sind.
4) Hätten Dortmund, Leipzig oder Leverkusen die Mentalität, Physis, Identifikation und Motivation der Eintracht, wäre Bayern nicht zehnmal in Folge Meister geworden.

Tatsächlich gab er mir in allen Punkten Recht und beneidete uns vor allem um Punkt 4.


Teilen