Corona und die Auswirkungen auf den Fußball - Teil 2

#
Weil sich alle () immer an "alle oder keiner" aufhängen: Das kam nie als Aussage von UF.
Höchstens wenn das im Sinne von "grundsätzlicher Zugang für alle" interpretiert wird, also bspw. der Impfstatus nicht zur Zugangsvoraussetzung gemacht werden sollte. Ich schätze aber mal, dass die Debatte ohnehin nicht vor März wieder relevant wird, würde mich wundern, wenn bis dahin wieder eine signifikante Zahl an Zuschauern zugelassen wird. Deutschland agiert da ja nun einfach grundsätzlich anders als viele andere Staaten.
#
Maxfanatic schrieb:

Weil sich alle (smile: immer an "alle oder keiner" aufhängen: Das kam nie als Aussage von UF.
Höchstens wenn das im Sinne von "grundsätzlicher Zugang für alle" interpretiert wird, also bspw. der Impfstatus nicht zur Zugangsvoraussetzung gemacht werden sollte. Ich schätze aber mal, dass die Debatte ohnehin nicht vor März wieder relevant wird, würde mich wundern, wenn bis dahin wieder eine signifikante Zahl an Zuschauern zugelassen wird. Deutschland agiert da ja nun einfach grundsätzlich anders als viele andere Staaten.

Als was hätte man es denn sonst interpretieren sollen?

Unabhängig davon und nicht explizit auf Max antwortend: Die UF war und ist doch in vielen Ding nicht als Gruppe einer Meinung. Dass man trotzdem zusammen steht und Dinge intern klärt, sich nicht an Unterschieden stört und für das gemeinsame Ziel zurücksteckt, ist doch das, was sie ausmacht.
#
Naja, wenn die Spaltung so aussieht wie die viel zitierte "Spaltung der Gesellschaft", sprich sich eigentlich nur ein kleiner Teil abspaltet, gäbe es diese Diskussion sicherlich nicht.
#
greg schrieb:

Naja, wenn die Spaltung so aussieht wie die viel zitierte "Spaltung der Gesellschaft", sprich sich eigentlich nur ein kleiner Teil abspaltet, gäbe es diese Diskussion sicherlich nicht.


Ich befürchte nur, dass der Anteil derer, die zB einer Impfpflicht oder den Maßnahmen kritisch gegenüber stehen, bei den Ultras und den "Aktiven" überproportional sein wird. Aus dem Kreis derer, die in der aktiven Fanszene sind und die ich kenne, höre ich das jedenfalls heraus. Aber das ist nur ein subjektiver Eindruck von denen und von mir.

Ist ja auch kein Wunder, wenn die Einstellung "wir sehen alles, was der Staat macht, sehr kritisch" vorherrscht.

Max wird mir jetzt bestimmt entgegnen... Aber dessen Haltung hier zu dem Thema entspricht ja schon den Eindrücken, die ich habe (wenn Du sie auch durchaus sachlich anbringst und man darüber auch diskutieren kann)
#
greg schrieb:

Naja, wenn die Spaltung so aussieht wie die viel zitierte "Spaltung der Gesellschaft", sprich sich eigentlich nur ein kleiner Teil abspaltet, gäbe es diese Diskussion sicherlich nicht.


Ich befürchte nur, dass der Anteil derer, die zB einer Impfpflicht oder den Maßnahmen kritisch gegenüber stehen, bei den Ultras und den "Aktiven" überproportional sein wird. Aus dem Kreis derer, die in der aktiven Fanszene sind und die ich kenne, höre ich das jedenfalls heraus. Aber das ist nur ein subjektiver Eindruck von denen und von mir.

Ist ja auch kein Wunder, wenn die Einstellung "wir sehen alles, was der Staat macht, sehr kritisch" vorherrscht.

Max wird mir jetzt bestimmt entgegnen... Aber dessen Haltung hier zu dem Thema entspricht ja schon den Eindrücken, die ich habe (wenn Du sie auch durchaus sachlich anbringst und man darüber auch diskutieren kann)
#
Nein, das mag schon sein und deine Begründung ist da sicher auch zutreffend. Die Einstellung dazu kann man jedenfalls nach meinem Eindruck auch nicht unbedingt in politische Schubladen einordnen. Ob es mehr sind als in der „Restgesellschaft“ weiß ich allerdings bei einer Gesamt-Impfquote von rund 75% nicht. Würde ich fast anzweifeln, je nach dem, um was es sich genau dreht.

Eine Impfpflicht oder 2G im Stadion finde ich ja auch als Geimpfter wie schon mehrfach erwähnt nicht gut. Wobei nach meinem Empfinden eine staatliche Impfpflicht auch bedeuten sollte, dass private Veranstalter von Kontrollpflichten entbunden sein müssten. Realistisch ist das aber vermutlich genau so wenig wie ein rasches Ende der Auflagen.
#
Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit
#
Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit
#
Mike 56 schrieb:

Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit

Gilt erst ab morgen. Das heißt für die, die ab morgen in Quarantäne müssen.
Trapp und Kostic können sich morgen freitesten, wie ich das sehe.
#
Mike 56 schrieb:

Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit

Gilt erst ab morgen. Das heißt für die, die ab morgen in Quarantäne müssen.
Trapp und Kostic können sich morgen freitesten, wie ich das sehe.
#
clakir schrieb:

Mike 56 schrieb:

Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit

Gilt erst ab morgen. Das heißt für die, die ab morgen in Quarantäne müssen.
Trapp und Kostic können sich morgen freitesten, wie ich das sehe.

Die Veröffentlichung ist vom 16.01. und gilt ab 17.01. Das steht klar so in dem Link und gilt für alle die heute in Quarantäne sind. Da ich selbst betroffen bin habe ich mich beim Gesundheitsamt darüber informiert. Also nichts mit freitesten morgen.
#
clakir schrieb:

Mike 56 schrieb:

Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit

Gilt erst ab morgen. Das heißt für die, die ab morgen in Quarantäne müssen.
Trapp und Kostic können sich morgen freitesten, wie ich das sehe.

Die Veröffentlichung ist vom 16.01. und gilt ab 17.01. Das steht klar so in dem Link und gilt für alle die heute in Quarantäne sind. Da ich selbst betroffen bin habe ich mich beim Gesundheitsamt darüber informiert. Also nichts mit freitesten morgen.
#
Mike 56 schrieb:

clakir schrieb:

Mike 56 schrieb:

Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit

Gilt erst ab morgen. Das heißt für die, die ab morgen in Quarantäne müssen.
Trapp und Kostic können sich morgen freitesten, wie ich das sehe.

Die Veröffentlichung ist vom 16.01. und gilt ab 17.01. Das steht klar so in dem Link und gilt für alle die heute in Quarantäne sind. Da ich selbst betroffen bin habe ich mich beim Gesundheitsamt darüber informiert. Also nichts mit freitesten morgen.

Ah, okay. Datum habe ich schlicht übersehen.
#
Mike 56 schrieb:

clakir schrieb:

Mike 56 schrieb:

Seit heute gilt in Hessen eine neue Quarantäneverordnung. Man kann sich erst nach 7 Tagen freitesten lassen( bisher 5) Das bedeutet für Trapp und Kostic das sie bis einschließlich Mittwoch in Quarantäne sind wenn sie letzten Donnerstag positiv waren.
https://www.hessen.de/Presse/Mit-den-neuen-Regelungen-schafft-Hessen-Klarheit-und-Einheitlichkeit

Gilt erst ab morgen. Das heißt für die, die ab morgen in Quarantäne müssen.
Trapp und Kostic können sich morgen freitesten, wie ich das sehe.

Die Veröffentlichung ist vom 16.01. und gilt ab 17.01. Das steht klar so in dem Link und gilt für alle die heute in Quarantäne sind. Da ich selbst betroffen bin habe ich mich beim Gesundheitsamt darüber informiert. Also nichts mit freitesten morgen.

Ah, okay. Datum habe ich schlicht übersehen.
#
Ist das nicht eine unzulässige "echte Rückwirkung" einer Anordnung? Das geht meiner Meinung nach nicht, aber ich bin kein Jurist. Wo ist der Holzhammer, wenn man ihn mal braucht?
#
Ist das nicht eine unzulässige "echte Rückwirkung" einer Anordnung? Das geht meiner Meinung nach nicht, aber ich bin kein Jurist. Wo ist der Holzhammer, wenn man ihn mal braucht?
#
es gibt auch andere Juristen hier!
#
es gibt auch andere Juristen hier!
#
Tafelberg schrieb:

es gibt auch andere Juristen hier!


Ja, aber das was er so sagt: hammerharte Prosa und kein verklausuliertes Geschwurbel nach § 0815 sgb abs. 4711

#
Ist das nicht eine unzulässige "echte Rückwirkung" einer Anordnung? Das geht meiner Meinung nach nicht, aber ich bin kein Jurist. Wo ist der Holzhammer, wenn man ihn mal braucht?
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ist das nicht eine unzulässige "echte Rückwirkung" einer Anordnung? Das geht meiner Meinung nach nicht, aber ich bin kein Jurist. Wo ist der Holzhammer, wenn man ihn mal braucht?

Weiß ich auch nicht (bin auch kein Jurist). Ich denke, die Staatsmacht kann schon Maßnahmen rückwirkend beschließen. Ob das im vorliegenden Fall auch gilt, geht aus dem zitierten Artikel nicht hervor.
#
Ist das nicht eine unzulässige "echte Rückwirkung" einer Anordnung? Das geht meiner Meinung nach nicht, aber ich bin kein Jurist. Wo ist der Holzhammer, wenn man ihn mal braucht?
#
Wieso soll es nicht gehen?
Was genau ist für Dich zweifelhaft, also welcher Fall?
Meinst Du Quarantäne die schon angefangen hat vor Inkraftsetzung?
#
Wieso soll es nicht gehen?
Was genau ist für Dich zweifelhaft, also welcher Fall?
Meinst Du Quarantäne die schon angefangen hat vor Inkraftsetzung?
#
Genau das meine ich.
#
Finde ich ganz interessant und lesenswert.

https://www.wirsind12.de/blog/willkomme-bei-x-faktor-corona


„ Stellen Sie sich vor: eine Omikron-Welle überrollt den halben Erdball. Doch wie geht die Bundesliga mit dem Thema um? Und gibt es hier Anzeichen, dass vielleicht nicht alles ganz sauber abläuft? Willkommen bei X-Faktor Corona.“
#
Finde ich ganz interessant und lesenswert.

https://www.wirsind12.de/blog/willkomme-bei-x-faktor-corona


„ Stellen Sie sich vor: eine Omikron-Welle überrollt den halben Erdball. Doch wie geht die Bundesliga mit dem Thema um? Und gibt es hier Anzeichen, dass vielleicht nicht alles ganz sauber abläuft? Willkommen bei X-Faktor Corona.“
#
nisol13 schrieb:


         Finde ich ganz interessant und lesenswert.


Ich finde, dass das ziemlich viel Verschwörungstheorie ist und das Vergleichen der Vereine nach Infizierten völliger Humbug, das ist für mich Querdenker-Niveau, egal ob es mit etwas Humor gemeint ist oder nicht. Nur halt Querdenker umgekehrt.
#
Gestern in Dallas 90.000 Menschen in einem überdachten Stadion, einfach surreal!
#
Genau das meine ich.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Genau das meine ich.

Ich habe letzte Woche beim Gesundheitsamt angerufen und gefragt was eine geänderte Verordnung für mich bedeutet. Die Antwort war klar. Der Brief den ich vorher erhalten habe hat folgende Überschrift: Hinweis zur häuslichen Absonderung aufgrund eines positiven Nachweises des Coronavirus SARS-CoV-2 und der Anordnung der Durchführung einer abschließenden Testung.
Der Brief ist also nur ein Hinweis und er wird in dem Moment ungültig wenn die Verordnung sich ändert. Das bedeutet das es nie eine Festlegung gegeben hat sondern es gilt immer die aktuelle Verordnung und die hat als Grundlage das Datum an dem der PCR Test gemacht worden ist. Wenn die Verordnung sich noch einmal ändern würde würde sie auch sofort greifen. Ist eigentlich bei einer Pandemie logisch. Die Quarantäne ist im Grunde ja nicht als Bestrafung gedacht.
#
Es war ein recht langes Gespräch das ich mit einem Mitarbeiter der Gesundheitsamtes hatte. Auf die Eintracht bezogen würde ich vermuten das Da Costa nicht noch in Quarantäne ist weil er aktuell erkrankt ist sondern weil er am Anfang Symptome hatte. Nach der alten Verordnung ist ein Freitesten bei jemanden der irgendwann Symptome hatte ausgeschlossen. Das hat bedeutet 14 Tage Quarantäne. Bei der neuen Verordnung kann man sich freitesten lassen nach 7 Tagen und 48 Stunden symptomfrei. Die neue Verordnung ist eigentlich fast immer eine Abkürzung der Quarantäne nur das Freitesten halt erst nach 7 und nicht nach 5 Tagen. Dafür sind Symptome am Anfang kein ko Kriterium mehr.
#
Gestern in Dallas 90.000 Menschen in einem überdachten Stadion, einfach surreal!
#
DerGeyer schrieb:

Gestern in Dallas 90.000 Menschen in einem überdachten Stadion, einfach surreal!


Habe ja wirklich sehr lange an den Maßnahmen festgehalten, aber mittlerweile unterstütze ich sowas wie bei den Amis. Es fühlt sich wie eine halbe Ewigkeit an als man noch ungezwungen ins Stadion gehen konnte.
#
In meiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten haben wir gelernt, wenn eine Straftat zum Zeitpunkt getätigt wurde, wo es noch das "alte Gesetz" gab bzw. gegolten hat, wird auch nach dem alten Gesetz geurteilt.
z.B. ab dieser Woche "kostet" ein Ladendiebstahl 100 Euro (neues Gesetz) und letzte Woche hat es noch 50 Euro "gekostet" (altes Gesetz), wird der Landfinger mit 50 Euro belangt.

So in etwa


Teilen