Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Dortmund

#
Misanthrop schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Jetzt weißte Bescheid.

Ich muss unbedingt auch mal ein Spiel nicht schauen.

Da geht man doch gleich weit weniger von überflüssigen Spieleindrücken benebelt und somit unbefangener in die Analyse.

Und kommt, von aktuellen Ereignissen ungetrübt, schnell zu dem, was wichtig ist: dem Großen und Ganzen.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Und kommt, von aktuellen Ereignissen ungetrübt, schnell zu dem, was wichtig ist: dem Großen und Ganzen.


Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Und kommt, von aktuellen Ereignissen ungetrübt, schnell zu dem, was wichtig ist: dem Großen und Ganzen.


Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.
#
SemperFi schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Und kommt, von aktuellen Ereignissen ungetrübt, schnell zu dem, was wichtig ist: dem Großen und Ganzen.


Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.

Wie aus dem Lehrbuch der Sozialpsychologie und das täglich aufs Neue ...
#
WürzburgerAdler schrieb:

Und kommt, von aktuellen Ereignissen ungetrübt, schnell zu dem, was wichtig ist: dem Großen und Ganzen.


Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.
#
SemperFi schrieb:

Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.

Jahrzehntelang mein Erfolgsrezept: selbstsicheres Auftreten bei vollkommener Unwissenheit. 😉
#
SemperFi schrieb:

Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.

Jahrzehntelang mein Erfolgsrezept: selbstsicheres Auftreten bei vollkommener Unwissenheit. 😉
#
WürzburgerAdler schrieb:

SemperFi schrieb:

Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.

Jahrzehntelang mein Erfolgsrezept: selbstsicheres Auftreten bei vollkommener Unwissenheit. 😉

Da widerspreche ich mal nicht.
#
WürzburgerAdler schrieb:

SemperFi schrieb:

Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.

Jahrzehntelang mein Erfolgsrezept: selbstsicheres Auftreten bei vollkommener Unwissenheit. 😉

Da widerspreche ich mal nicht.
#
Gell Brady, da wirste hellwach. 😉
#
SemperFi schrieb:

Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.

Jahrzehntelang mein Erfolgsrezept: selbstsicheres Auftreten bei vollkommener Unwissenheit. 😉
#
WürzburgerAdler schrieb:

SemperFi schrieb:

Wir sollten dankbar sein in den Genuss der perfekten Darbietung des Dunning-Kruger-Effekt zu kommen.

Jahrzehntelang mein Erfolgsrezept: selbstsicheres Auftreten bei vollkommener Unwissenheit. 😉

Eine überzeugende Behauptung ist mehr wert, als ein schlechter Beweis
#
Endless schrieb:

Dennoch muss man festhalten, dass sich die Mannschaft echt super entwickelt hat.

Hat mir richtig Spaß gemacht zuzusehen, wie sich die Mannschaft auch aus engen Situationen freispielen kann und dass offensiv nun endlich auch im letzten Drittel die Pässe immer besser ankommen. Phasenweise habe ich die Spielfreude bis ins Wohnzimmer gespürt.

Das durch die unglücklichen Wechsel und Systemumstellung das Spiel verloren wurde, ändert gar nichts an dem extrem positiven Eindruck.


Danke.
Mir geht das am Ende durch die blöde Niederlage auch ein bisschen unter. Was wir über weite Strecken der ersten 60 min gespielt haben war fast wie aus einem Guss. Die Dortmunder waren oft überfordert mit unserem schnellen Passspiel und hätten wir in 2-3 Umschaltmomenten die bessere Entscheidung getroffen hätte es auch 3:0, 4:0 stehen können.
Der BVB hat es uns mit schlechten Stellungsspiel und viel Raum hinter der Mittelfeldkette natürlich auch sehr leicht gemacht, dennoch war es der BVB, gespickt mit Nationalspielern und Weltstars, nicht der FC Hintertupfingen.

Mein Gefühl nach diesem Spiel ist deutlich besser und zufriedener als nach dem Glückspunkt gegen Leipzig oder dem Duselsieg in Fürth..  da ändert auch die Niederlage nix dran.
#
Diegito schrieb:

Mein Gefühl nach diesem Spiel ist deutlich besser und zufriedener als nach dem Glückspunkt gegen Leipzig oder dem Duselsieg in Fürth..  da ändert auch die Niederlage nix dran.


Dem stimmt ich voll zu. Ich freue mich schon auf den nächsten Dreier im nächsten Spiel.

In meinen Augen ist die Mannschaft gut genug, um auch dieses Jahr um einen CL-Platz zu kämpfen. Und wir wissen alle: Durch harte Arbeit geht fast jeder Traum irgendwann in Erfüllung.

Damn, gerade Hasebe würde ich es wünschen, einmal in der CL zu spielen. Evtl. hängt er dann noch ein Jahr dran .

Go Eintracht Frankfurt!!!
#
Diegito schrieb:

Mein Gefühl nach diesem Spiel ist deutlich besser und zufriedener als nach dem Glückspunkt gegen Leipzig oder dem Duselsieg in Fürth..  da ändert auch die Niederlage nix dran.


Dem stimmt ich voll zu. Ich freue mich schon auf den nächsten Dreier im nächsten Spiel.

In meinen Augen ist die Mannschaft gut genug, um auch dieses Jahr um einen CL-Platz zu kämpfen. Und wir wissen alle: Durch harte Arbeit geht fast jeder Traum irgendwann in Erfüllung.

Damn, gerade Hasebe würde ich es wünschen, einmal in der CL zu spielen. Evtl. hängt er dann noch ein Jahr dran .

Go Eintracht Frankfurt!!!
#
Endless schrieb:

Damn, gerade Hasebe würde ich es wünschen, einmal in der CL zu spielen. Evtl. hängt er dann noch ein Jahr dran .

Go Eintracht Frankfurt!!!



Nur 1 Jahr? Ist viel zu schnell vorbei. Sollte sein Körper mitmachen schlage ich Open End vor.
#
Gell Brady, da wirste hellwach. 😉
#
WürzburgerAdler schrieb:

Gell Brady, da wirste hellwach. 😉

Geht so.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Gell Brady, da wirste hellwach. 😉

Geht so.
#
Brady74 schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Gell Brady, da wirste hellwach. 😉

Geht so.

Ist ja jetzt auch nichts was nicht eh schon jeder wusste.


Teilen