Kaderplanung 2022/23

#
Das meinte ich ja. Gegen die Topclubs eher nicht. Es war ja auch erst mal ein Test von Glasner. Kamada wird auch ein wenig Zeit benötigen diese neue Aufgabe zu verinnerlichen
#
PhillySGE schrieb:

Das meinte ich ja. Gegen die Topclubs eher nicht. Es war ja auch erst mal ein Test von Glasner. Kamada wird auch ein wenig Zeit benötigen diese neue Aufgabe zu verinnerlichen



Ja, aber es ging ja nur darum, dass man nicht noch einen für das DM dann verpflichten muss.
#
Das meinte ich ja. Gegen die Topclubs eher nicht. Es war ja auch erst mal ein Test von Glasner. Kamada wird auch ein wenig Zeit benötigen diese neue Aufgabe zu verinnerlichen
#
Das, bleibt abzuwarten. Seine Passsicherheit war schon der Hammer. Stell Dir mal vor: Rode gewinnt den Zweikampf und passt auf Kamada, der dann Lindström oder den Kolo steil schickt.....will heissen, Rode der Kämpfer, Kamada der Traumpasser. Ich könnte es mir vorstellen.  Ist Rode platt, Jakic rein.
#
Das, bleibt abzuwarten. Seine Passsicherheit war schon der Hammer. Stell Dir mal vor: Rode gewinnt den Zweikampf und passt auf Kamada, der dann Lindström oder den Kolo steil schickt.....will heissen, Rode der Kämpfer, Kamada der Traumpasser. Ich könnte es mir vorstellen.  Ist Rode platt, Jakic rein.
#
Was gegen Teams wie die Bayern nicht die schlechteste Idee ist.
Topmannschaften wie die Bayern pressen extrem hoch um schnellstmöglich wieder in Ballbesitz zu kommen und da bringt ein Jakic auf der 6 nicht viel. In Zweikämpfe kommt er meist nur direkt vorm Strafraum wenn es eh schon fast zu spät ist und als Aufbauspieler der sich aus dem Pressing befreien kann taugt er ebenfalls nicht.
Was ein Jakic aber sehr gut kann ist als 8er die Bayern schon an der Mittellinie im Aufbauspiel zu stören und nach Ballgewinn an einen spielstärkeren Mitspieler weiterzuleiten.

Wie gut ein gelernter Offensivspieler auf der 6 sein kann hatte ich schon mehrfach geschrieben als der Hafenmeister bei uns unter Vertrag stand und uA auch bei den Gerüchten zu Max Meyer. So einen wendigen und ballsicheren Spieler mit guter Übersicht bekommt man im Aufbauspiel kaum gepresst weil er sich selbst aus dem Pressing rausspielen kann oder zumindest einen akuraten Pass zu einem Mitspieler hinbekommt.

Die Defensivschwächen solcher Spieler muss man anderweitig auffangen aber Beispiele dafür gibt es zuhauf. Schweinsteiger hatte Martinez als Zweikämpfer neben sich, Pirlo 2 8er vor sich sowie einen Innenverteidiger der aus der Dreierkette bei Bedarf vorgestoßen ist. Bei Schalke lief es mit Max Meyer ähnlich und der hatte uA Goretzka vor sowie Naldo zentral hinter sich.

Unsere Probleme gegen Magdeburg lagen auch daran das Kamada ofDefizite im defensiven Stellungsspiel gezeigt hat. Viel schlimmer sah es aber bei unseren Innenverteidigern aus, allen voran Tuta. Einen Elfmeter verursacht, einmal hatten wir Glück das es nicht nochmal Elfmeter für Magdeburg gab und es gab noch ein paar mehr Szenen in dennen er nicht gut aussah.
Wenn ich entscheiden dürfte würde ich Smolcic oder Onguene zentral spielen und Tuta mit Toure um die Position rechts in der Dreierkette kämpfen lassen. Seine Leistung gegen Magdeburg war ein Rückschritt in die Zeit direkt nach Abrahams Karriereende als Hinteregger immer wieder Tutas Fehler ausbügeln musste.
Wobei man fairerweise sagen muss das Tuta zu Beginn der vergangenen Saison auch sehr fehleranfällig war und er sich mit besserer Fitness stark gesteigert hat. Wenn das diese Saison wieder so läuft hätte ich kein Problem damit wenn er weiterhin zentral spielt.

Wobei dafür aber auch generell die Kommunikation und Zuteilung in der Dreierkette besser werden muss. Auch N'Dicka hatte nicht seine beste Leistung abgerufen und immer wieder Tutas Anweisungen ignoriert. Toure war am Montag unser bester Innenverteidiger und das nicht nur weil Tuta und N'Dicka so schlecht waren.
#
Was gegen Teams wie die Bayern nicht die schlechteste Idee ist.
Topmannschaften wie die Bayern pressen extrem hoch um schnellstmöglich wieder in Ballbesitz zu kommen und da bringt ein Jakic auf der 6 nicht viel. In Zweikämpfe kommt er meist nur direkt vorm Strafraum wenn es eh schon fast zu spät ist und als Aufbauspieler der sich aus dem Pressing befreien kann taugt er ebenfalls nicht.
Was ein Jakic aber sehr gut kann ist als 8er die Bayern schon an der Mittellinie im Aufbauspiel zu stören und nach Ballgewinn an einen spielstärkeren Mitspieler weiterzuleiten.

Wie gut ein gelernter Offensivspieler auf der 6 sein kann hatte ich schon mehrfach geschrieben als der Hafenmeister bei uns unter Vertrag stand und uA auch bei den Gerüchten zu Max Meyer. So einen wendigen und ballsicheren Spieler mit guter Übersicht bekommt man im Aufbauspiel kaum gepresst weil er sich selbst aus dem Pressing rausspielen kann oder zumindest einen akuraten Pass zu einem Mitspieler hinbekommt.

Die Defensivschwächen solcher Spieler muss man anderweitig auffangen aber Beispiele dafür gibt es zuhauf. Schweinsteiger hatte Martinez als Zweikämpfer neben sich, Pirlo 2 8er vor sich sowie einen Innenverteidiger der aus der Dreierkette bei Bedarf vorgestoßen ist. Bei Schalke lief es mit Max Meyer ähnlich und der hatte uA Goretzka vor sowie Naldo zentral hinter sich.

Unsere Probleme gegen Magdeburg lagen auch daran das Kamada ofDefizite im defensiven Stellungsspiel gezeigt hat. Viel schlimmer sah es aber bei unseren Innenverteidigern aus, allen voran Tuta. Einen Elfmeter verursacht, einmal hatten wir Glück das es nicht nochmal Elfmeter für Magdeburg gab und es gab noch ein paar mehr Szenen in dennen er nicht gut aussah.
Wenn ich entscheiden dürfte würde ich Smolcic oder Onguene zentral spielen und Tuta mit Toure um die Position rechts in der Dreierkette kämpfen lassen. Seine Leistung gegen Magdeburg war ein Rückschritt in die Zeit direkt nach Abrahams Karriereende als Hinteregger immer wieder Tutas Fehler ausbügeln musste.
Wobei man fairerweise sagen muss das Tuta zu Beginn der vergangenen Saison auch sehr fehleranfällig war und er sich mit besserer Fitness stark gesteigert hat. Wenn das diese Saison wieder so läuft hätte ich kein Problem damit wenn er weiterhin zentral spielt.

Wobei dafür aber auch generell die Kommunikation und Zuteilung in der Dreierkette besser werden muss. Auch N'Dicka hatte nicht seine beste Leistung abgerufen und immer wieder Tutas Anweisungen ignoriert. Toure war am Montag unser bester Innenverteidiger und das nicht nur weil Tuta und N'Dicka so schlecht waren.
#
"...Wobei man fairerweise sagen muss das Tuta zu Beginn der vergangenen Saison auch sehr fehleranfällig war und er sich mit besserer Fitness stark gesteigert hat...."

Nach meiner Erinnerung hat Tuta am Anfang der letzten Saison lediglich ein Spiel im Pokal gemacht.
Und da hat es eher bei seinem Nebenmann an der Fitness gefehlt. Für mich auch ein Grund für die schwache Leistung von Tuta, wobei an dem Tag insgesamt kaum einer viel besser war.
Sollte ich das falsch sehen, gerne Rückmeldung. Wie auch auf meine Frage vom 1.8.
#
"...Wobei man fairerweise sagen muss das Tuta zu Beginn der vergangenen Saison auch sehr fehleranfällig war und er sich mit besserer Fitness stark gesteigert hat...."

Nach meiner Erinnerung hat Tuta am Anfang der letzten Saison lediglich ein Spiel im Pokal gemacht.
Und da hat es eher bei seinem Nebenmann an der Fitness gefehlt. Für mich auch ein Grund für die schwache Leistung von Tuta, wobei an dem Tag insgesamt kaum einer viel besser war.
Sollte ich das falsch sehen, gerne Rückmeldung. Wie auch auf meine Frage vom 1.8.
#
Nach der Rückkehr aus der Heimat ist er nicht 100% fit aus der Quarantäne gekommen und war selbst in den Testspielen gegen die kleinen Gegner so fehleranfällig das man ihn in der Bundesliga nicht hätte spielen lassen können. Das war dann auch der Grund warum er anfangs teilweise nichtmal im Kader war.
#
"...Wobei man fairerweise sagen muss das Tuta zu Beginn der vergangenen Saison auch sehr fehleranfällig war und er sich mit besserer Fitness stark gesteigert hat...."

Nach meiner Erinnerung hat Tuta am Anfang der letzten Saison lediglich ein Spiel im Pokal gemacht.
Und da hat es eher bei seinem Nebenmann an der Fitness gefehlt. Für mich auch ein Grund für die schwache Leistung von Tuta, wobei an dem Tag insgesamt kaum einer viel besser war.
Sollte ich das falsch sehen, gerne Rückmeldung. Wie auch auf meine Frage vom 1.8.
#
tchibo11 schrieb:


Nach meiner Erinnerung hat Tuta am Anfang der letzten Saison lediglich ein Spiel im Pokal gemacht.
Und da hat es eher bei seinem Nebenmann an der Fitness gefehlt. Für mich auch ein Grund für die schwache Leistung von Tuta, wobei an dem Tag insgesamt kaum einer viel besser war.
Sollte ich das falsch sehen, gerne Rückmeldung. Wie auch auf meine Frage vom 1.8.


Mehr wäre im Pokal auch schlecht möglich gewesen.
#
tchibo11 schrieb:


Nach meiner Erinnerung hat Tuta am Anfang der letzten Saison lediglich ein Spiel im Pokal gemacht.
Und da hat es eher bei seinem Nebenmann an der Fitness gefehlt. Für mich auch ein Grund für die schwache Leistung von Tuta, wobei an dem Tag insgesamt kaum einer viel besser war.
Sollte ich das falsch sehen, gerne Rückmeldung. Wie auch auf meine Frage vom 1.8.


Mehr wäre im Pokal auch schlecht möglich gewesen.
#
Das ist richtig. Galt aber nicht nur für ihn.
Die anderen durften dann aber zumindest in der Bundesliga ran
#
Nach der Rückkehr aus der Heimat ist er nicht 100% fit aus der Quarantäne gekommen und war selbst in den Testspielen gegen die kleinen Gegner so fehleranfällig das man ihn in der Bundesliga nicht hätte spielen lassen können. Das war dann auch der Grund warum er anfangs teilweise nichtmal im Kader war.
#
Tuta sagte auf ETV damals zu seinem Saisonstart, dass er fit sei. Die damaligen Testspiele schaue ich mir jetzt aber nicht an. Wenn Du das sagst, wird es schon stimmen,
Interessant finde ich aber, dass nach Deiner Aussage und meinem damaligen Eindruck Glasner beim Waldhof in der Abwehr dann mit zwei Spielern an den Start ging, die nicht so ganz fit waren.
OT: mit RZ08 schon fündig geworden?
#
Was gegen Teams wie die Bayern nicht die schlechteste Idee ist.
Topmannschaften wie die Bayern pressen extrem hoch um schnellstmöglich wieder in Ballbesitz zu kommen und da bringt ein Jakic auf der 6 nicht viel. In Zweikämpfe kommt er meist nur direkt vorm Strafraum wenn es eh schon fast zu spät ist und als Aufbauspieler der sich aus dem Pressing befreien kann taugt er ebenfalls nicht.
Was ein Jakic aber sehr gut kann ist als 8er die Bayern schon an der Mittellinie im Aufbauspiel zu stören und nach Ballgewinn an einen spielstärkeren Mitspieler weiterzuleiten.

Wie gut ein gelernter Offensivspieler auf der 6 sein kann hatte ich schon mehrfach geschrieben als der Hafenmeister bei uns unter Vertrag stand und uA auch bei den Gerüchten zu Max Meyer. So einen wendigen und ballsicheren Spieler mit guter Übersicht bekommt man im Aufbauspiel kaum gepresst weil er sich selbst aus dem Pressing rausspielen kann oder zumindest einen akuraten Pass zu einem Mitspieler hinbekommt.

Die Defensivschwächen solcher Spieler muss man anderweitig auffangen aber Beispiele dafür gibt es zuhauf. Schweinsteiger hatte Martinez als Zweikämpfer neben sich, Pirlo 2 8er vor sich sowie einen Innenverteidiger der aus der Dreierkette bei Bedarf vorgestoßen ist. Bei Schalke lief es mit Max Meyer ähnlich und der hatte uA Goretzka vor sowie Naldo zentral hinter sich.

Unsere Probleme gegen Magdeburg lagen auch daran das Kamada ofDefizite im defensiven Stellungsspiel gezeigt hat. Viel schlimmer sah es aber bei unseren Innenverteidigern aus, allen voran Tuta. Einen Elfmeter verursacht, einmal hatten wir Glück das es nicht nochmal Elfmeter für Magdeburg gab und es gab noch ein paar mehr Szenen in dennen er nicht gut aussah.
Wenn ich entscheiden dürfte würde ich Smolcic oder Onguene zentral spielen und Tuta mit Toure um die Position rechts in der Dreierkette kämpfen lassen. Seine Leistung gegen Magdeburg war ein Rückschritt in die Zeit direkt nach Abrahams Karriereende als Hinteregger immer wieder Tutas Fehler ausbügeln musste.
Wobei man fairerweise sagen muss das Tuta zu Beginn der vergangenen Saison auch sehr fehleranfällig war und er sich mit besserer Fitness stark gesteigert hat. Wenn das diese Saison wieder so läuft hätte ich kein Problem damit wenn er weiterhin zentral spielt.

Wobei dafür aber auch generell die Kommunikation und Zuteilung in der Dreierkette besser werden muss. Auch N'Dicka hatte nicht seine beste Leistung abgerufen und immer wieder Tutas Anweisungen ignoriert. Toure war am Montag unser bester Innenverteidiger und das nicht nur weil Tuta und N'Dicka so schlecht waren.
#
Maddux schrieb:

Viel schlimmer sah es aber bei unseren Innenverteidigern aus, allen voran Tuta. Einen Elfmeter verursacht, einmal hatten wir Glück das es nicht nochmal Elfmeter für Magdeburg gab und es gab noch ein paar mehr Szenen in dennen er nicht gut aussah.
Wenn ich entscheiden dürfte würde ich Smolcic oder Onguene zentral spielen und Tuta mit Toure um die Position rechts in der Dreierkette kämpfen lassen. Seine Leistung gegen Magdeburg war ein Rückschritt in die Zeit direkt nach Abrahams Karriereende als Hinteregger immer wieder Tutas Fehler ausbügeln musste.

Finde ich ehrlich gesagt arg überzogen. Den ersten Elfmeter würde ich mal mindestens 50% Borré zuschreiben, der da in der Vorwärtsbewegung niemals den Ball verlieren darf und wenn, dann auf jeden Fall das Foul ziehen muss. Dann wird es für Tuta natürlich schwer beim Lauf in die Tiefe des Magdeburgers. Trotzdem muss er ihn da nicht umgrätschen. Passiert, abhaken.

Die zweite Situation hätte man natürlich als Elfer auslegen können. Fand Zwayers Linie aber relativ großzügig, auch bei der Aktion gegen Lindström.

Abgesehen davon fand ich Tuta relativ souverän. Gut nach vorne verteidigt, stark im Aufbau, teilweise tief in der gegnerischen Hälfte unterwegs und die Gegner ins Abseits gestellt wie Hasebe in seinen besten Zeiten.

Klar muss auch er noch reinkommen in die Saison und sich gegen stärkere Gegner steigern, aber ich habe schon deutlich schwächere Spiele von ihm gesehen.

Was ich aber wirklich überhaupt nicht verstehe, ist die Forderung, Smolcic oder Onguene in die Mitte zu stellen. Smolcic hat keinerlei Erfahrung außerhalb von Kroatien und sollte meiner Meinung nach erst mal ein Lehrjahr Bundesliga kriegen. Und Onguene ist in meinen Augen ein Holzfuss (gar nicht abwertend gemeint, je nach Spiel braucht es auch einfach mal Leute die dazwischen hauen, wie beispielsweise Ilsanker), dem man mit dem Spielaufbau aus der Mitte heraus keinen Gefallen tun würde. Außerdem war er in der Vorbereitung wohl der schwächste IV, wenn die Berichte denn stimmen.

Also bitte weiter Tuta aufbauen in der Mitte und ihm das Vertrauen schenken. Und wenn er eine Pause braucht, dann kann immer noch unser japanischer Altmeister ran.
#
Maddux schrieb:

Viel schlimmer sah es aber bei unseren Innenverteidigern aus, allen voran Tuta. Einen Elfmeter verursacht, einmal hatten wir Glück das es nicht nochmal Elfmeter für Magdeburg gab und es gab noch ein paar mehr Szenen in dennen er nicht gut aussah.
Wenn ich entscheiden dürfte würde ich Smolcic oder Onguene zentral spielen und Tuta mit Toure um die Position rechts in der Dreierkette kämpfen lassen. Seine Leistung gegen Magdeburg war ein Rückschritt in die Zeit direkt nach Abrahams Karriereende als Hinteregger immer wieder Tutas Fehler ausbügeln musste.

Finde ich ehrlich gesagt arg überzogen. Den ersten Elfmeter würde ich mal mindestens 50% Borré zuschreiben, der da in der Vorwärtsbewegung niemals den Ball verlieren darf und wenn, dann auf jeden Fall das Foul ziehen muss. Dann wird es für Tuta natürlich schwer beim Lauf in die Tiefe des Magdeburgers. Trotzdem muss er ihn da nicht umgrätschen. Passiert, abhaken.

Die zweite Situation hätte man natürlich als Elfer auslegen können. Fand Zwayers Linie aber relativ großzügig, auch bei der Aktion gegen Lindström.

Abgesehen davon fand ich Tuta relativ souverän. Gut nach vorne verteidigt, stark im Aufbau, teilweise tief in der gegnerischen Hälfte unterwegs und die Gegner ins Abseits gestellt wie Hasebe in seinen besten Zeiten.

Klar muss auch er noch reinkommen in die Saison und sich gegen stärkere Gegner steigern, aber ich habe schon deutlich schwächere Spiele von ihm gesehen.

Was ich aber wirklich überhaupt nicht verstehe, ist die Forderung, Smolcic oder Onguene in die Mitte zu stellen. Smolcic hat keinerlei Erfahrung außerhalb von Kroatien und sollte meiner Meinung nach erst mal ein Lehrjahr Bundesliga kriegen. Und Onguene ist in meinen Augen ein Holzfuss (gar nicht abwertend gemeint, je nach Spiel braucht es auch einfach mal Leute die dazwischen hauen, wie beispielsweise Ilsanker), dem man mit dem Spielaufbau aus der Mitte heraus keinen Gefallen tun würde. Außerdem war er in der Vorbereitung wohl der schwächste IV, wenn die Berichte denn stimmen.

Also bitte weiter Tuta aufbauen in der Mitte und ihm das Vertrauen schenken. Und wenn er eine Pause braucht, dann kann immer noch unser japanischer Altmeister ran.
#
Zumal Smolcic gegen die Bauern gesperrt ist und ob Onguene fit ist und im Kader steht, bleibt m.W. noch abzuwarten.
Der Tuta soll das mal schön weiter machen
#
Vielleicht hat ja auch einer der 3 schon verlängert. Bei Kostic gab es hierzu ja schon Gerüchte.
Diesbezüglich sollte man ggf. Freitag mehr erfahren.
#
Caramac schrieb:

Vielleicht hat ja auch einer der 3 schon verlängert. Bei Kostic gab es hierzu ja schon Gerüchte.
Diesbezüglich sollte man ggf. Freitag mehr erfahren.





Du machst mich schwach


Noch zur Kamada und Tuta Diskussion:

Kamada im DM ist ein Projekt. So gesehen geh ich d’accord, dass wir darüber erst später urteilen sollten. Mir gehts auch ums Augenmaß, was man sich was wünscht, hier im Hinblick auf Finanzen und Balance im Kader im Vergleich mit was man schon hat.

Wie jemand es schon gesagt hat: eine Combo aus Rode, Jakic, Sow kann gegen starke Gegner funktionieren, Kamada vielleicht nicht, doch wenn es darum geht gegen defensive Gegner (schnell) zu  s p i e l e n  wir er  seine Spielzeit im DM, so hoffe ich, rechtfertigen.

Mit oder ohne N’Dicka lastet auf Tuta heuer mehr Verantwortung den zuvor. Da brauchts Geduld auch falls es mal ne nicht so läuft.
#
Paciencia vor Wechsel nach Spanien.

Ich würde es für alle Beteiligte wünschen, losgelöst, dass ich diesen coolen Typen vermissen werde.

https://www.fussballtransfers.com/a2993373941264926298-paciencia-kurz-vor-frankfurt-abschied
#
Paciencia vor Wechsel nach Spanien.

Ich würde es für alle Beteiligte wünschen, losgelöst, dass ich diesen coolen Typen vermissen werde.

https://www.fussballtransfers.com/a2993373941264926298-paciencia-kurz-vor-frankfurt-abschied
#
Ich hoffe nur, dass er ohne den Timmy nicht depressiv wird.
#
Kann jemand sagen, ob Neuigkeiten in dem BILD+ Artikel zu N'Dicka stehen?
#
Kann jemand sagen, ob Neuigkeiten in dem BILD+ Artikel zu N'Dicka stehen?
#
alexwerner28 schrieb:

Kann jemand sagen, ob Neuigkeiten in dem BILD+ Artikel zu N'Dicka stehen?

guggste hier :
https://www.fussballtransfers.com/a3288443085932450329-milan-in-direktem-kontakt-zu-n-dicka
#
Paciencia vor Wechsel nach Spanien.

Ich würde es für alle Beteiligte wünschen, losgelöst, dass ich diesen coolen Typen vermissen werde.

https://www.fussballtransfers.com/a2993373941264926298-paciencia-kurz-vor-frankfurt-abschied
#
Tafelberg schrieb:

Paciencia vor Wechsel nach Spanien.

Ich würde es für alle Beteiligte wünschen, losgelöst, dass ich diesen coolen Typen vermissen werde.

https://www.fussballtransfers.com/a2993373941264926298-paciencia-kurz-vor-frankfurt-abschied

der kicker greift es nun auch auf, scheint also was dran zu sein...

https://www.kicker.de/kaum-aussicht-auf-spielzeit-wechselt-paciencia-zu-celta-vigo-4000000045059/transfermeldung
#
Der Markt für Spieler der linken Seite nimmt an Fahrt auf: Raum nach Leipzig, Cucurella als teuerster Linksverteidiger der Vereinshistorie nach Chelsea. Allein durch diese beiden Transfers haben Brighton & Hove und Hoffenheim fast 100 Mio eingenommen, wovon die ein oder andere Mark fuffzich alsbald reinvestiert werden dürften.

Derweil scheint mit Angelino in Leipzig ein Spieler für diese Seite verzichtbar zu werden.

Nach der auffällig emotionalen Auswechslung von Kostic gestern kann man sich ja zumindest mal in der Theorie mit einem möglichen Nachfolger beschäftigen - und da gibt es einige Parameter, die dafür sprächen, dass Angelino und die SGE ein Match werden könnten.

- Der Spieler ist fast fünf Jahre jünger als Kostic
- Er hat seine besten Spiele als Linksaußen (ich meine das, was heutzutage "Schienenspieler" genannt wird, aber ich mag das Wort nicht) gemacht, also genau auf Kostics Position
- Er hat den Anspruch, der Platzhirsch auf ebendieser Position zu sein - und ein Konkurrent auf Augenhöhe wäre bei einem Kostic-Abgang bei der Eintracht, die genau das passende System spielt, nicht in Sicht
- Er hatte herausragende Auftritte in der vorletzten Saison, in der letzten aber einen kleinen Leistungseinbruch (weshalb er überhaupt erst finanzierbar sein könnte)
- Er kennt Krösche aus gemeinsamer Leipziger Vergangenheit, die Beraterfirma hat ihren Sitz in Ludwigsburg
- Er wurde mit Hoffenheim in Verbindung gebracht, hat dort aber dem Vernehmen nach nicht zugesagt, weil er auf mögliche bessere Angebote warten will (wer weiß, welches Vögelchen ihm da etwas gezwitschert hat...)
- Preislich dürften sich die Ablösen für Kostic und Angelino ähneln  
#
Der Markt für Spieler der linken Seite nimmt an Fahrt auf: Raum nach Leipzig, Cucurella als teuerster Linksverteidiger der Vereinshistorie nach Chelsea. Allein durch diese beiden Transfers haben Brighton & Hove und Hoffenheim fast 100 Mio eingenommen, wovon die ein oder andere Mark fuffzich alsbald reinvestiert werden dürften.

Derweil scheint mit Angelino in Leipzig ein Spieler für diese Seite verzichtbar zu werden.

Nach der auffällig emotionalen Auswechslung von Kostic gestern kann man sich ja zumindest mal in der Theorie mit einem möglichen Nachfolger beschäftigen - und da gibt es einige Parameter, die dafür sprächen, dass Angelino und die SGE ein Match werden könnten.

- Der Spieler ist fast fünf Jahre jünger als Kostic
- Er hat seine besten Spiele als Linksaußen (ich meine das, was heutzutage "Schienenspieler" genannt wird, aber ich mag das Wort nicht) gemacht, also genau auf Kostics Position
- Er hat den Anspruch, der Platzhirsch auf ebendieser Position zu sein - und ein Konkurrent auf Augenhöhe wäre bei einem Kostic-Abgang bei der Eintracht, die genau das passende System spielt, nicht in Sicht
- Er hatte herausragende Auftritte in der vorletzten Saison, in der letzten aber einen kleinen Leistungseinbruch (weshalb er überhaupt erst finanzierbar sein könnte)
- Er kennt Krösche aus gemeinsamer Leipziger Vergangenheit, die Beraterfirma hat ihren Sitz in Ludwigsburg
- Er wurde mit Hoffenheim in Verbindung gebracht, hat dort aber dem Vernehmen nach nicht zugesagt, weil er auf mögliche bessere Angebote warten will (wer weiß, welches Vögelchen ihm da etwas gezwitschert hat...)
- Preislich dürften sich die Ablösen für Kostic und Angelino ähneln  
#
hotbitch97 schrieb:

Der Markt für Spieler der linken Seite nimmt an Fahrt auf: Raum nach Leipzig, Cucurella als teuerster Linksverteidiger der Vereinshistorie nach Chelsea. Allein durch diese beiden Transfers haben Brighton & Hove und Hoffenheim fast 100 Mio eingenommen, wovon die ein oder andere Mark fuffzich alsbald reinvestiert werden dürften.

Derweil scheint mit Angelino in Leipzig ein Spieler für diese Seite verzichtbar zu werden.

Nach der auffällig emotionalen Auswechslung von Kostic gestern kann man sich ja zumindest mal in der Theorie mit einem möglichen Nachfolger beschäftigen - und da gibt es einige Parameter, die dafür sprächen, dass Angelino und die SGE ein Match werden könnten.

- Der Spieler ist fast fünf Jahre jünger als Kostic
- Er hat seine besten Spiele als Linksaußen (ich meine das, was heutzutage "Schienenspieler" genannt wird, aber ich mag das Wort nicht) gemacht, also genau auf Kostics Position
- Er hat den Anspruch, der Platzhirsch auf ebendieser Position zu sein - und ein Konkurrent auf Augenhöhe wäre bei einem Kostic-Abgang bei der Eintracht, die genau das passende System spielt, nicht in Sicht
- Er hatte herausragende Auftritte in der vorletzten Saison, in der letzten aber einen kleinen Leistungseinbruch (weshalb er überhaupt erst finanzierbar sein könnte)
- Er kennt Krösche aus gemeinsamer Leipziger Vergangenheit, die Beraterfirma hat ihren Sitz in Ludwigsburg
- Er wurde mit Hoffenheim in Verbindung gebracht, hat dort aber dem Vernehmen nach nicht zugesagt, weil er auf mögliche bessere Angebote warten will (wer weiß, welches Vögelchen ihm da etwas gezwitschert hat...)
- Preislich dürften sich die Ablösen für Kostic und Angelino ähneln  


Ich finde den Gedanken nicht abwegig und fänd das auch gut. Ein anderer Gedanke, der mir noch kam, wenn immer über die Diskussionen mit PSG berichtet wurde, war Draxler... Dann nicht, wie Kostic, als Schienenspieler, sondern linkes offensives MF vor Lenz, den ich unheimlich gerne sehe, aber für die gesamte Außenbahn nicht so geeignet finde. Draxler will ggf noch zur WM, ist kein Schlechter und würde sich mit Götze sicher gut verstehen...
#
Der Markt für Spieler der linken Seite nimmt an Fahrt auf: Raum nach Leipzig, Cucurella als teuerster Linksverteidiger der Vereinshistorie nach Chelsea. Allein durch diese beiden Transfers haben Brighton & Hove und Hoffenheim fast 100 Mio eingenommen, wovon die ein oder andere Mark fuffzich alsbald reinvestiert werden dürften.

Derweil scheint mit Angelino in Leipzig ein Spieler für diese Seite verzichtbar zu werden.

Nach der auffällig emotionalen Auswechslung von Kostic gestern kann man sich ja zumindest mal in der Theorie mit einem möglichen Nachfolger beschäftigen - und da gibt es einige Parameter, die dafür sprächen, dass Angelino und die SGE ein Match werden könnten.

- Der Spieler ist fast fünf Jahre jünger als Kostic
- Er hat seine besten Spiele als Linksaußen (ich meine das, was heutzutage "Schienenspieler" genannt wird, aber ich mag das Wort nicht) gemacht, also genau auf Kostics Position
- Er hat den Anspruch, der Platzhirsch auf ebendieser Position zu sein - und ein Konkurrent auf Augenhöhe wäre bei einem Kostic-Abgang bei der Eintracht, die genau das passende System spielt, nicht in Sicht
- Er hatte herausragende Auftritte in der vorletzten Saison, in der letzten aber einen kleinen Leistungseinbruch (weshalb er überhaupt erst finanzierbar sein könnte)
- Er kennt Krösche aus gemeinsamer Leipziger Vergangenheit, die Beraterfirma hat ihren Sitz in Ludwigsburg
- Er wurde mit Hoffenheim in Verbindung gebracht, hat dort aber dem Vernehmen nach nicht zugesagt, weil er auf mögliche bessere Angebote warten will (wer weiß, welches Vögelchen ihm da etwas gezwitschert hat...)
- Preislich dürften sich die Ablösen für Kostic und Angelino ähneln  
#
hotbitch97 schrieb:

Preislich dürften sich die Ablösen für Kostic und Angelino ähneln

Angelino hat noch x Jahre Vertrag und ist ambitioniert. Leihe wäre am sinnvollsten, ggfs mit KO. Den Rest bitte ins DM investieren (da wirds auch Leihspieler geben, kann aber noch bis gegen Ende des Monats dauern bis die verfügbarer werden.
Gegen Ebimbe hätte ich nichts, könnte ein guter mittelfristiger Transfer sein, sicher 5 Mio+ kosten und deshalb nicht Prio 1. Dann sollte man zumindest Hauge und am besten auch Hrustic vorher abgegeben haben.
#
hotbitch97 schrieb:

Preislich dürften sich die Ablösen für Kostic und Angelino ähneln

Angelino hat noch x Jahre Vertrag und ist ambitioniert. Leihe wäre am sinnvollsten, ggfs mit KO. Den Rest bitte ins DM investieren (da wirds auch Leihspieler geben, kann aber noch bis gegen Ende des Monats dauern bis die verfügbarer werden.
Gegen Ebimbe hätte ich nichts, könnte ein guter mittelfristiger Transfer sein, sicher 5 Mio+ kosten und deshalb nicht Prio 1. Dann sollte man zumindest Hauge und am besten auch Hrustic vorher abgegeben haben.
#
leider steht der wohl kurz vor ner Leihe ins Niemandsland Sinsheim: Leihe mit KO über knapp 20 Mio

Hauge & Hrustic jetzt zum zweiten Mal nicht mal mehr im Kader. Ist schon ein Zeichen an die Beiden. Gut möglich, das da noch Bewegung rein kommt


Teilen