Landtagswahlen 2022

#
Schwarz-Grün hat ja eine deutliche Mehrheit. 🙋
#
Mario Czaja CDU und ich erwarten ganz klar Schwarz-Grün. Des wird schon! 🙋
#
Wer die FDP in NRW kennen lernen möchte, sollte sich dieses Video ansehen.
CN: kann auf Menschen mit sozialem Gewissen verstörend wirken

https://twitter.com/HHumorlos/status/1525091846686482433?t=dtVoPPovxzhLq2ymjGjZxw&s=19
#
edmund schrieb:

Wer die FDP in NRW kennen lernen möchte, sollte sich dieses Video ansehen.
CN: kann auf Menschen mit sozialem Gewissen verstörend wirken

https://twitter.com/HHumorlos/status/1525091846686482433?t=dtVoPPovxzhLq2ymjGjZxw&s=19


Der Clip ist in der Tat gruselig.

Die gegenseitige Abneigung zwischen Teilen der FDP- und Grünen-Wähler ist ohnehin albern. Im Kern vertreten beide Parteien dieselbe Ideologie, sprechen dieselbe gesellschaftliche Klasse an, wohnen in denselben Gegenden und kaufen in denselben Bioläden ein. Die FDP ist halt die ehrlichere Variante und die Grünen bieten dafür den Wählern eine Identifikationsfläche, die sich beim Wählen besser fühlen wollen, aber im Kern keine wirklichen sozialen Veränderungen wollen.

Abseits der vorstehenden Polemik wird man sich sicherlich fragen müssen, weshalb die FDP bei den letzten Landtagswahlen in sehr unterschiedlichen Koalitionen so große Verluste gemacht hat.
#
edmund schrieb:

Wer die FDP in NRW kennen lernen möchte, sollte sich dieses Video ansehen.
CN: kann auf Menschen mit sozialem Gewissen verstörend wirken

https://twitter.com/HHumorlos/status/1525091846686482433?t=dtVoPPovxzhLq2ymjGjZxw&s=19


Der Clip ist in der Tat gruselig.

Die gegenseitige Abneigung zwischen Teilen der FDP- und Grünen-Wähler ist ohnehin albern. Im Kern vertreten beide Parteien dieselbe Ideologie, sprechen dieselbe gesellschaftliche Klasse an, wohnen in denselben Gegenden und kaufen in denselben Bioläden ein. Die FDP ist halt die ehrlichere Variante und die Grünen bieten dafür den Wählern eine Identifikationsfläche, die sich beim Wählen besser fühlen wollen, aber im Kern keine wirklichen sozialen Veränderungen wollen.

Abseits der vorstehenden Polemik wird man sich sicherlich fragen müssen, weshalb die FDP bei den letzten Landtagswahlen in sehr unterschiedlichen Koalitionen so große Verluste gemacht hat.
#
Für Veränderungen, zum Beispiel:
www.finanzwende.de

Da findest Du vermutlich keinen Neolib, aber viele Grüne.

#
Wer die FDP in NRW kennen lernen möchte, sollte sich dieses Video ansehen.
CN: kann auf Menschen mit sozialem Gewissen verstörend wirken

https://twitter.com/HHumorlos/status/1525091846686482433?t=dtVoPPovxzhLq2ymjGjZxw&s=19
#
edmund schrieb:

CN: kann auf Menschen mit sozialem Gewissen verstörend wirken

Das ist aber nichts neues bei denen. Besonders widerlich fand ich das neulich in Tann.
#
edmund schrieb:

CN: kann auf Menschen mit sozialem Gewissen verstörend wirken

Das ist aber nichts neues bei denen. Besonders widerlich fand ich das neulich in Tann.
#
Tann?
#
edmund schrieb:

CN: kann auf Menschen mit sozialem Gewissen verstörend wirken

Das ist aber nichts neues bei denen. Besonders widerlich fand ich das neulich in Tann.
#
propain schrieb:

Besonders widerlich fand ich das neulich in Tann.



       


Ich auch,
#
Tann?
#
Danke, hawischer.
Das hatte ich natürlich mitbekommen
#
Durchaus interessant ist ein Blick auf die Wählerwanderung. Unabhängig davon, dass die Grünen aus allen anderen Lagern teilweise deutlich Stimmen gewonnen haben und die FDP wiederum an nahezu alle anderen Lager abgehen musste, finde ich den Blick auf die Erstwähler-Stimmen ganz erschreckend.

Auch wenn ein Großteil der Erstwähler grün gewählt hat, haben weit über die Hälfte, in Zahlen 440.000, gar nicht erst gewählt.

Auch von den wahlberechtigten Zugezogenen haben gut 2/3 nicht von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht.

Alleine diese beiden Gruppen machen knappe 730.000 Stimmen, die nicht vergeben wurden.
Bei einer Wahlbeteiligung von knappen 55% und fast 6 Mio. Nichtwählern ist das eine Menge.

#
Danke, hawischer.
Das hatte ich natürlich mitbekommen
#
Der Ort war mir nicht präsent
#
Also Schwarz-Grün in SH.
Da kommt zusammen, was zusammen gehört.

Demnächst dann auch NRW?

Beispiel ist ja Schwarz-Grün in Hessen und da läuft's ja wirklich nicht schlecht!
#
Also Schwarz-Grün in SH.
Da kommt zusammen, was zusammen gehört.

Demnächst dann auch NRW?

Beispiel ist ja Schwarz-Grün in Hessen und da läuft's ja wirklich nicht schlecht!
#
franzzufuss schrieb:

Also Schwarz-Grün in SH.
Da kommt zusammen, was zusammen gehört.

Demnächst dann auch NRW?

Beispiel ist ja Schwarz-Grün in Hessen und da läuft's ja wirklich nicht schlecht!

Meinst Du das wirklich oder bricht die bisher unbekannte Ironie bei Dir durch?

PS: Im Oktober sind Wahlen in Niedersachsen. Nach der letzten Forsa-Umfrage könnte es für Rotgrun reichen. Aber es sind ja noch ein paar Monate.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/niedersachsen.htm
#
Also Schwarz-Grün in SH.
Da kommt zusammen, was zusammen gehört.

Demnächst dann auch NRW?

Beispiel ist ja Schwarz-Grün in Hessen und da läuft's ja wirklich nicht schlecht!
#
franzzufuss schrieb:

Demnächst dann auch NRW?


Grüne in NRW (Essen) stimmen mit breiter Mehrheit für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU. Läuft Frau Neubaur!
#
franzzufuss schrieb:

Demnächst dann auch NRW?


Grüne in NRW (Essen) stimmen mit breiter Mehrheit für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU. Läuft Frau Neubaur!
#
franzzufuss schrieb:
Läuft Frau Neubaur!

Ich würde Dich gerne verstehen
#
franzzufuss schrieb:
Läuft Frau Neubaur!

Ich würde Dich gerne verstehen
#
edmund schrieb:

franzzufuss schrieb:
Läuft Frau Neubaur!

Ich würde Dich gerne verstehen

Es ist der Machthunger, er lässt die Grünen in NRW die wichtigen Veränderungen und alle politischen Notwendigkeiten vergessen.

Es fehlt eine Bestandsgarantie für die vom Braunkohletagebau Garzweiler bedrohten Dörfer.
Das restriktive, die Demonstrationsfreiheit einschränkende NRW-Versammlungsgesetz bleibt auch, man will da evaluieren. 😅
#
Nur zwei Beispiele
#
edmund schrieb:

franzzufuss schrieb:
Läuft Frau Neubaur!

Ich würde Dich gerne verstehen

Es ist der Machthunger, er lässt die Grünen in NRW die wichtigen Veränderungen und alle politischen Notwendigkeiten vergessen.

Es fehlt eine Bestandsgarantie für die vom Braunkohletagebau Garzweiler bedrohten Dörfer.
Das restriktive, die Demonstrationsfreiheit einschränkende NRW-Versammlungsgesetz bleibt auch, man will da evaluieren. 😅
#
Sei doch nicht so pharisäerhaft.
Wir wissen doch mittlerweile alle, dass eine Grüne Regierungsbeteiligung immer noch besser als nichts ist. So hinsichtlich Klimaschutz und so.
Ja klar, schon blöd, dass man in Hessen kein Wort zu den Polizeiskandalen findet und sogar für Rhein die Beine breit macht, blöd auch mit dem Tagebau in NRW oder Schwerölverklappung in SH unter dem beliebtesten Wirtschaftsminister aller Zeiten, damals Umweltminister für Schwarz Grün.
Aber sonst: gigantische Pläne und äh, ja, gaaanz viel sogenannte Realpolitik:

Pazifismus in Veruf bringen und beerdigen - Check!
Katar in den ***** kriechen - Check!
Als Außenministerin trotz permanenter Geheimdienstbriefings von den chinesischen Verbrechen an den Uiguren überrascht tun - Check!
Landtagswahlen gewinnen um noch mehr mit anderen Konservativen paktieren zu können - Check!

Klimawandel bekämpfen - ...
Ökologischer Umbau der Wirtschaft - ...
Umbau der Hartz IV Gesetzgebung - ...

Läuft doch prima mit den grünen Kernthemen! 👍
#
ich sehe die schwarz- grünen Verhandlungen eher positiv:
Ausbau der Erneuerbaren Energien, am frühen Kohleausstieg festhalten
mehr Polizisten (z.B. im Kampf gegen organ. Kriminalität), mehr Lehrer, einen unabh. Polzeibeauftragten
etc.

https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/nrw-koalitionsverhandlungen-gruene-cdu-101.html





Teilen