Multifunktionsarena auf P9 geplant?

#
https://www.fnp.de/frankfurt/neuer-alter-standort-fuer-eine-multifunktionsarena-in-frankfurt-fra-91415780.html

https://www.fnp.de/bilder/2022/03/16/91415780/28457429-animation-einer-moeglichen-arena-am-stadion-von-albert-speerpartner-2n7rhSmdVRef.jpg

Nachdem die "The Dome" Leute wohl keine lust auf das hinhalten der Stadt Frankfurt haben und das mangelnde Interesse beklagen, wollen sie nun ihre Arena (Kapazität 23k) statt am Flughafen wohl an einem anderen Standort in der Rhein Main Gegend bauen.

Jetzt kommt die Stadt mit einem eigenen Plan, statt wie eigentlich spekuliert, einer Arena am Kaiserlei,
will man nun in Kooperation mit der Eintracht eine Arena (Kapazität 13-15k) auf dem jetzigen P9 Parkplatz bauen.
Zudem sollen wohl mehrere Parkhäuser auf dem jetzigen Waldparkplatz plus Brücke zur Halle errichten werden.

was haltet ihr davon?
#
Keine schlechte Idee. Die Infrastruktur ist da und wird dann mehr genutzt. Ich denke an die Parkplätze, die Straßenbahn- und Zug-Anbindung. Zudem schnell erreichbar via Autobahn. Auch vom Flughafen nur 2 Stationen mit der S-Bahn. Die Idee die weggefallene Fläche mit Parkhäusern zu ersetzen macht ebenfalls Sinn.

Ich bin nur bei der Größe gespannt. Klar braucht man eine große Halle für Konzerte. Aber mit Eishockey und Basketball bekommt man die Halle max. zur Hälfte voll. Da ist dann wirklich nicht viel mit Stimmung und Atmosphäre. Gerade weil der Standplatz ja eher mit einem Aufwand zum Erreichen durch die lange Anreise in Höchst mit sich bringt. Um mal schnell Eishockey zu schauen, ist der Standort nichts.
#
Keine schlechte Idee. Die Infrastruktur ist da und wird dann mehr genutzt. Ich denke an die Parkplätze, die Straßenbahn- und Zug-Anbindung. Zudem schnell erreichbar via Autobahn. Auch vom Flughafen nur 2 Stationen mit der S-Bahn. Die Idee die weggefallene Fläche mit Parkhäusern zu ersetzen macht ebenfalls Sinn.

Ich bin nur bei der Größe gespannt. Klar braucht man eine große Halle für Konzerte. Aber mit Eishockey und Basketball bekommt man die Halle max. zur Hälfte voll. Da ist dann wirklich nicht viel mit Stimmung und Atmosphäre. Gerade weil der Standplatz ja eher mit einem Aufwand zum Erreichen durch die lange Anreise in Höchst mit sich bringt. Um mal schnell Eishockey zu schauen, ist der Standort nichts.
#
ohnedich schrieb:

Aber mit Eishockey und Basketball bekommt man die Halle max. zur Hälfte voll.

Genau so ein Geschwätz verhindert auch seit Jahren das in Frankfurt eine vernünftige große Halle steht. Man muss für Veranstaltungen mit etwas weniger Zuspruch nicht alle Plätze frei geben, dann bleiben die oberen Reihen halt unbesetzt, hat man früher in der Festhalle auch gemacht wenn dort Veranstaltungen waren wo der Zuschauerzuspruch nicht so groß war. Das gleiche Geschwätz hat verhindert das man das Waldstadion nicht gleich etwas größer baute und deshalb jetzt umgebaut werden muss.
#
Eine Multifunktionsarena sollte auf jeden Fall geplant werden werden, bevor es die Nachbarschaft oder so macht.

Perfektes Beispiel ist halt Gießen, die wie so oft, einfach immer zu langsam sind. Wetzlar war schneller mit einem Einkaufscenter und auch mit der Halle, die einfach auch richtig gut gebucht ist. Wenn man bedenkt, wer dort alles auftritt... Ich meine auch hier waren die Worte, wer soll die denn nutzen? Die Basketballer kriegen die eh nicht voll etc.
Frankfurt ist nicht so dumm und macht den gleichen Fehler. Hoffe ich zumindest. Aber gerade ne größere Multifunktionsarena ist für eine Stadt wie Frankfurt eigentlich schon Pflicht. :P
#
ohnedich schrieb:

Aber mit Eishockey und Basketball bekommt man die Halle max. zur Hälfte voll.

Genau so ein Geschwätz verhindert auch seit Jahren das in Frankfurt eine vernünftige große Halle steht. Man muss für Veranstaltungen mit etwas weniger Zuspruch nicht alle Plätze frei geben, dann bleiben die oberen Reihen halt unbesetzt, hat man früher in der Festhalle auch gemacht wenn dort Veranstaltungen waren wo der Zuschauerzuspruch nicht so groß war. Das gleiche Geschwätz hat verhindert das man das Waldstadion nicht gleich etwas größer baute und deshalb jetzt umgebaut werden muss.
#
propain schrieb:

ohnedich schrieb:

Aber mit Eishockey und Basketball bekommt man die Halle max. zur Hälfte voll.

Genau so ein Geschwätz verhindert auch seit Jahren das in Frankfurt eine vernünftige große Halle steht. Man muss für Veranstaltungen mit etwas weniger Zuspruch nicht alle Plätze frei geben, dann bleiben die oberen Reihen halt unbesetzt, hat man früher in der Festhalle auch gemacht wenn dort Veranstaltungen waren wo der Zuschauerzuspruch nicht so groß war. Das gleiche Geschwätz hat verhindert das man das Waldstadion nicht gleich etwas größer baute und deshalb jetzt umgebaut werden muss.


Das ist richtig. Allerdings sind 23k schon ne Hausnummer. Es wäre die größte Multifunktionshalle Deutschlands.
Ich finde für die Löwen und die Skyliners wären 13-15k schon angemessener. Wenn man sich die aktuellen Zuschauerzahlen mal anschaut und evtl. noch 10-20% draufpackt mit neuer Halle kommt man immer noch nicht ansatzweise auf 13-15k, auf 23k erst recht nicht...
Bei Konzerten sieht das vielleicht anders aus, mit 23k könnte man große Events machen und der Reiz für Superstars und Bands wäre deutlich größer als ein Auftritt in der verstaubten Festhalle.

Es wird auf jeden Fall mal Zeit. Das Trauerspiel geht jetzt schon Jahre. Für die "Sportstadt" Frankfurt im "Herzen von Europa" eine immer peinlicher werdende Nummer.
#
propain schrieb:

ohnedich schrieb:

Aber mit Eishockey und Basketball bekommt man die Halle max. zur Hälfte voll.

Genau so ein Geschwätz verhindert auch seit Jahren das in Frankfurt eine vernünftige große Halle steht. Man muss für Veranstaltungen mit etwas weniger Zuspruch nicht alle Plätze frei geben, dann bleiben die oberen Reihen halt unbesetzt, hat man früher in der Festhalle auch gemacht wenn dort Veranstaltungen waren wo der Zuschauerzuspruch nicht so groß war. Das gleiche Geschwätz hat verhindert das man das Waldstadion nicht gleich etwas größer baute und deshalb jetzt umgebaut werden muss.


Das ist richtig. Allerdings sind 23k schon ne Hausnummer. Es wäre die größte Multifunktionshalle Deutschlands.
Ich finde für die Löwen und die Skyliners wären 13-15k schon angemessener. Wenn man sich die aktuellen Zuschauerzahlen mal anschaut und evtl. noch 10-20% draufpackt mit neuer Halle kommt man immer noch nicht ansatzweise auf 13-15k, auf 23k erst recht nicht...
Bei Konzerten sieht das vielleicht anders aus, mit 23k könnte man große Events machen und der Reiz für Superstars und Bands wäre deutlich größer als ein Auftritt in der verstaubten Festhalle.

Es wird auf jeden Fall mal Zeit. Das Trauerspiel geht jetzt schon Jahre. Für die "Sportstadt" Frankfurt im "Herzen von Europa" eine immer peinlicher werdende Nummer.
#
Man lässt bei Spielen der Löwen und Skyliners dann halt die oberen Ränge geschlossen. Es geht halt auch darum, dass man die großen Bands und großen Events anlockt. Dass die Skyliners, vermutlich bald in Liga zwei, aber auch grundsätzlich, die Halle nicht voll bekommen, ist klar.
#
https://www.fnp.de/frankfurt/neuer-alter-standort-fuer-eine-multifunktionsarena-in-frankfurt-fra-91415780.html

https://www.fnp.de/bilder/2022/03/16/91415780/28457429-animation-einer-moeglichen-arena-am-stadion-von-albert-speerpartner-2n7rhSmdVRef.jpg

Nachdem die "The Dome" Leute wohl keine lust auf das hinhalten der Stadt Frankfurt haben und das mangelnde Interesse beklagen, wollen sie nun ihre Arena (Kapazität 23k) statt am Flughafen wohl an einem anderen Standort in der Rhein Main Gegend bauen.

Jetzt kommt die Stadt mit einem eigenen Plan, statt wie eigentlich spekuliert, einer Arena am Kaiserlei,
will man nun in Kooperation mit der Eintracht eine Arena (Kapazität 13-15k) auf dem jetzigen P9 Parkplatz bauen.
Zudem sollen wohl mehrere Parkhäuser auf dem jetzigen Waldparkplatz plus Brücke zur Halle errichten werden.

was haltet ihr davon?
#
Ich finds gut. Man löst sich von den "TheDome"-Leuten, die jetzt ihr eigenes Ding, irgendwo anders aufziehen können, in der Geschwindigkeit die sie gerne hätten.

Frankfurt würde eine Halle bekommen, die bestehende Infrastruktur nutzen kann (Bahn, Straßenbahn, Busparkplätze, Catering, ggf. Büroflächen im Proficamp, gemeinsame Vermarktung), und keine Kokurrenz zum Waldstadion aufbaut. Kleinere Veranstaltungen in der neuen Halle, alles was größer ist, ab ins Waldstadion. Von der Größe her mit 15.000 auch absolut passend für Skyliners und Löwen.

Die Eintracht/das Waldstadion würde endlich gescheite und zeitgemäße Parkplatzflächen bekommen, sowie Veranstaltungsraum für alles, für das das Stadion zu groß gewesen wäre.
#
Multifunktionsarena ist richtig und auch wichtig, ich sehe aber ein großes Problem bei der Verkehrsanbindung bezüglich des Standortes. Es ist ja schon heute so,das bei Europacup spielen meistens absolutes Verkehrschaos rund um die Arena herrscht. Man stelle sich jetzt noch vor das die Multifunktionshalle bei einer gleichzeitig stattfindenden Veranstaltung ebenfalls ausverkauft ist. Da gruselt mich allein schon der Gedanke........
#
Ich finds gut. Man löst sich von den "TheDome"-Leuten, die jetzt ihr eigenes Ding, irgendwo anders aufziehen können, in der Geschwindigkeit die sie gerne hätten.

Frankfurt würde eine Halle bekommen, die bestehende Infrastruktur nutzen kann (Bahn, Straßenbahn, Busparkplätze, Catering, ggf. Büroflächen im Proficamp, gemeinsame Vermarktung), und keine Kokurrenz zum Waldstadion aufbaut. Kleinere Veranstaltungen in der neuen Halle, alles was größer ist, ab ins Waldstadion. Von der Größe her mit 15.000 auch absolut passend für Skyliners und Löwen.

Die Eintracht/das Waldstadion würde endlich gescheite und zeitgemäße Parkplatzflächen bekommen, sowie Veranstaltungsraum für alles, für das das Stadion zu groß gewesen wäre.
#
BRB schrieb:

alles was größer ist, ab ins Waldstadion.

Ist in der kälteren Jahreszeit dann ganz toll. Seit vielen Jahren machen viele große Musiker und Bands einen Bogen um Frankfurt weil es hier keine vernünftige Halle gibt und hier will man wieder eine kleine Halle bauen. Naja, dann bleiben sie halt weiter weg.
#
BRB schrieb:

alles was größer ist, ab ins Waldstadion.

Ist in der kälteren Jahreszeit dann ganz toll. Seit vielen Jahren machen viele große Musiker und Bands einen Bogen um Frankfurt weil es hier keine vernünftige Halle gibt und hier will man wieder eine kleine Halle bauen. Naja, dann bleiben sie halt weiter weg.
#
propain schrieb:

         
BRB schrieb:

alles was größer ist, ab ins Waldstadion.

Ist in der kälteren Jahreszeit dann ganz toll. Seit vielen Jahren machen viele große Musiker und Bands einen Bogen um Frankfurt weil es hier keine vernünftige Halle gibt und hier will man wieder eine kleine Halle bauen. Naja, dann bleiben sie halt weiter weg.        


Naja, was heisst denn "kleine Halle". Mit ~15000 Besuchern wäre deutschlandweit nur noch die Lanxess-Arena größer, und die fasst auch nicht so viel mehr. Bei >20000 bewegt man sich in der Weltspitze. Wenn man sich die Veranstaltungskalender der anderen Venues mal ansieht, und wer dort alles auftritt, kann man mit Sicherheit auf die 2-3 Divas im Jahr verkraften, denen die 15000 nicht ausreichen und die keine Lust auf Stadien haben. Man sollte der Realität nicht komplett entrücken....
#
Typisch Frankfurt, zu blöde einen Platz für eine Halle zu finden. Außer das die im Römer mal wieder viele Jahre lang dumm daher gesabbelt haben ist mal wieder nichts passiert.
#
Geil. Irgendwann haben sie einen Platz gefunden, dann sind wieder Wahlen und es gibt wieder neue Ideen. hahahaha
#
Wer kennt sie nicht, die Weltstadt Hattersheim?

Unglaublich peinlich für Frankfurt!
#
In Hattersheim ist man parteiübergreifend nicht begeistert und die FDP versteht gar die Anfrage der Investoren als ein taktisches Manöver um Druck auf die Stadt Frankfurt auszuüben.
https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/hattersheim-zweifel-an-plaenen-fuer-multifunktionsarena-18023399.html?fav_ressort=rhein-main
#
In Hattersheim ist man parteiübergreifend nicht begeistert und die FDP versteht gar die Anfrage der Investoren als ein taktisches Manöver um Druck auf die Stadt Frankfurt auszuüben.
https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/hattersheim-zweifel-an-plaenen-fuer-multifunktionsarena-18023399.html?fav_ressort=rhein-main
#
Wenn man überlegt das es in Frankfurt schon mehrmals gute Grundstücke gab um das zu bauen und man jedesmal so lange diskutierte bis das Grundstück jemand anders nutzte, ein Armutszeugnis für eine Stadt.
#
Wenn man überlegt das es in Frankfurt schon mehrmals gute Grundstücke gab um das zu bauen und man jedesmal so lange diskutierte bis das Grundstück jemand anders nutzte, ein Armutszeugnis für eine Stadt.
#
propain schrieb:

Wenn man überlegt das es in Frankfurt schon mehrmals gute Grundstücke gab um das zu bauen und man jedesmal so lange diskutierte bis das Grundstück jemand anders nutzte, ein Armutszeugnis für eine Stadt.


Ist das nicht oftmals grundsätzlich in der Politik so? Aber ja, leider Gottes. Viele Plätze sind halt wirklich "drauf gegangen"


Teilen