Bayern München - Eintracht

#
In den nächsten beiden Spiele geht's für die Adlerträgerinnen gegen die beiden besten Mannschaften, die der Frauenfussball in Deutschland derzeit zu bieten hat. Schön wär's, wenn trotzdem der ein oder andere (Bonus-)Punkt im Kampf um die Champions League Teilnahme mitgenommen werden könnte.

Gleich um 19:15 Uhr ist Anpfiff für unsere Frauen beim FC Bayern München! Vielleicht erwischen sie ja heute einen Sahnetag!

Live zu sehen gibt es das Spiel, wie immer auf Magenta Sport, aber heute auch im Free-TV auf Eurosport.

Auf geht's Eintracht!!!
#
Tja gerade mal 5 Minuten gespielt, aber das ging dann auch gar zu einfach für die Münchnerinnen...
#
Klasse Tor zum Ausgleich von Laura Freigang.
#
Klasse Tor zum Ausgleich von Laura Freigang.
#
cyberboy schrieb:

Klasse Tor zum Ausgleich von Laura Freigang.

Wirklich wunderschön gemacht, so kann's weitergehen. Sieht im Moment insgesamt recht gut aus, was die Adlerträgerinnen da zeigen...
#
Und Führung mit nem schönen Kontertor
#
Nochmal klasse gemacht! Nicole Anyomi zur Führung!
#
Hinten ein bissl Dusel gehabt, aber dann eiskalt vorne zugeschlagen. Sauber
#
Zur Halbzeit 2:1 vorne. Insgesamt war das ne ganz starke Leistung bis jetzt gegen gute Bayern. Und solche Szenen, wie kurz vor der Pause können so ein Spiel durchaus mal entscheiden. Erst Riesendusel in der 41. Minute, dass Maximiliane Rall den Ball 5m vorm Tor nicht richtig trifft und dann auch noch Lea Schüller an der Kugel vorbeirutscht und dann quasi direkt danach selbst einen Konter hervorragend zur Führung abgeschlossen!

Und jetzt nochmal volle Konzentration in der 2. Halbzeit, das gibt noch einen heißen Ritt...
#
Ich hab gerade ein Deja Vu...
Wieder gleich nach 5 Minuten die Bude kassiert.
#
😖
10 Minuten bleiben, um nochmal zurückzukommen.
Auf jetzt, alles oder nix!
#
Schade, das war nichts mehr im 2. Durchgang
#
OK, also mit Punkten war's dann nix, aber die Leistung war aller Ehren wert!

Hut ab vor den Mädels und schon krass, wie gut die Münchnerinnen sind, das muss man einfach neidlos anerkennen.

Im nächsten Spiel wartet mit dem VFL Wolfsburg ein Gegner gleichen Kalibers. Aber vielleicht gibt's zu Hause am Brentanobad mit den Fans im Rücken da mehr zu holen.
#
Man merkt gerade in den direkten Duellen gegen die Topteams aus München und Wolfsburg in dieser Saison jedoch, dass das Team im Vergleich zum letzten Jahr einen gewaltigen Schritt gemacht hat und vor allem in der Breite viele Spielerinnen besser geworden sind. Das war ja auch der Anspruch an den insgesamt noch jungen Kader. Aber schön zu sehen, dass das auch so funktioniert hat. Gerade offensiv hat letztes Jahr (zu) vieles an Freigang gehangen, auch wenn die Chancenauswertung heuer ebenfalls noch besser sein könnte.

Auch bei den restlichen Spielen wurde eigentlich nur bei der Partie in Bremen unnötig Punkte liegen gelassen. Das war letztes Jahr ja auch noch ein größeres Problem. Gegen Wolfsburg muss man auch eher mit einer Niederlage rechnen, aber in den Spielen gegen Leverkusen und in Potsdam wird sich dann wohl entscheiden, ob es dieses Jahr für Platz 3 reicht. Da könnte am Ende auch das Torverhältnis noch sehr wichtig werden. Es wäre zwar schade, wenn es auch diese Saison nicht mit dem großen Ziel Champions League klappen würde, aber die Entwicklung zeigt definitiv in die richtige Richtung.
#
Jup, und von der Tofrau abgesehen, unterzeichnen alle Mädels längerfristige Verträge. Da wird schon was aufgebaut. Gefällt mir!
#
Man merkt gerade in den direkten Duellen gegen die Topteams aus München und Wolfsburg in dieser Saison jedoch, dass das Team im Vergleich zum letzten Jahr einen gewaltigen Schritt gemacht hat und vor allem in der Breite viele Spielerinnen besser geworden sind. Das war ja auch der Anspruch an den insgesamt noch jungen Kader. Aber schön zu sehen, dass das auch so funktioniert hat. Gerade offensiv hat letztes Jahr (zu) vieles an Freigang gehangen, auch wenn die Chancenauswertung heuer ebenfalls noch besser sein könnte.

Auch bei den restlichen Spielen wurde eigentlich nur bei der Partie in Bremen unnötig Punkte liegen gelassen. Das war letztes Jahr ja auch noch ein größeres Problem. Gegen Wolfsburg muss man auch eher mit einer Niederlage rechnen, aber in den Spielen gegen Leverkusen und in Potsdam wird sich dann wohl entscheiden, ob es dieses Jahr für Platz 3 reicht. Da könnte am Ende auch das Torverhältnis noch sehr wichtig werden. Es wäre zwar schade, wenn es auch diese Saison nicht mit dem großen Ziel Champions League klappen würde, aber die Entwicklung zeigt definitiv in die richtige Richtung.
#
DonGuillermo schrieb:

Man merkt gerade in den direkten Duellen gegen die Topteams aus München und Wolfsburg in dieser Saison jedoch, dass das Team im Vergleich zum letzten Jahr einen gewaltigen Schritt gemacht hat und vor allem in der Breite viele Spielerinnen besser geworden sind. Das war ja auch der Anspruch an den insgesamt noch jungen Kader. Aber schön zu sehen, dass das auch so funktioniert hat. Gerade offensiv hat letztes Jahr (zu) vieles an Freigang gehangen, auch wenn die Chancenauswertung heuer ebenfalls noch besser sein könnte.

Auch bei den restlichen Spielen wurde eigentlich nur bei der Partie in Bremen unnötig Punkte liegen gelassen. Das war letztes Jahr ja auch noch ein größeres Problem. Gegen Wolfsburg muss man auch eher mit einer Niederlage rechnen, aber in den Spielen gegen Leverkusen und in Potsdam wird sich dann wohl entscheiden, ob es dieses Jahr für Platz 3 reicht. Da könnte am Ende auch das Torverhältnis noch sehr wichtig werden. Es wäre zwar schade, wenn es auch diese Saison nicht mit dem großen Ziel Champions League klappen würde, aber die Entwicklung zeigt definitiv in die richtige Richtung.


Sehr treffend geschrieben, wie übrigens deine teils recht ausführlichen Analysen auch in anderen Teilen des Forums eigentlich immer den Nagel sehr genau auf den Kopf treffen. Generell mal danke dafür, es ist mir immer eine Freude deine Beiträge zu lesen.

Ich habe in dieser Saison nahezu alle Spiele der Adlerträgerinnen verfolgt, zu Hause am Brentanobad vor Ort im Stadion und die Auswärtsspiele live im TV. Die Entwicklung der gesamten Mannschaft ist definitiv im Vergleich zur Vorsaison deutlich vorangekommen. Zusätzlich zur Niederlage in Bremen hängt vielleicht noch die Heimniederlage gegen Freiburg ein wenig nach, aber ansonsten wurde schon das Optimum herausgeholt. Wer weiß, vielleicht klappt es ja schon dieses Mal mit der Qualifikation zur Champions League. Die Bayern und der VFL Wolfsburg sind leistungstechnisch (noch) nicht einzuholen, aber vor dem Rest der Liga brauchen sich unsere Frauen nicht zu verstecken.
Und selbst, wenn es diese Saison noch nichts wird, perspektivisch ist die Mannschaft für die nächsten Jahre auch in meinen Augen top aufgestellt. Nahezu alle Leistungsträgerinnen haben verlängert und sind noch längst nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen.

Auch der Unterbau scheint zu funktionieren, ich habe heute mal den Livestream vom Spiel der 2. Mannschaft in der 2. Bundesliga gegen RB Leipzig verfolgt (war übrigens ein 2:2, ergebnistechnisch wäre ich da auch jetzt gleich bei den Männern mit einverstanden ).
Die Mädels spielen da eine ganz gute Rolle im oberen Mittelfeld und es ist immer die Chance für Spielerinnen aus dem erweiterten Kader der 1. Mannschaft Spielpraxis zu sammeln und ebenso können lange verletzte Spielerinnen wieder herangeführt werden. So haben z.B. heute Leonie Köster und im Tor Hannah Johann über die 90 Minuten mitgewirkt und, besonders schön zu sehen, auch Tanja Pawollek hat erstmals nach ihrer langen Verletzungspause und ihrem 60-minütigen Debüt unter der Woche heute über die komplette Spielzeit gespielt.

Da kann wirklich was Großes heranwachsen! Ich freue mich jedenfalls unsere Adlerträgerinnen auf ihrem Weg weiter zu verfolgen!



Teilen