Union Berlin

#
Da ich keinen Thread zu diesem Verein gefunden habe, mache ich den mal auf.

Und gleich ein blödes Thema, Tumor-Erkrankung bei Timo Baumgartl:

https://www.kicker.de/tumor-operation-saisonende-fuer-unions-baumgartl-901516/artikel

Ich drücke Timo Baumgartl die Daumen, dass er es wie Marco Russ macht und bald gesund zurück kehrt.
#
Da ich keinen Thread zu diesem Verein gefunden habe, mache ich den mal auf.

Und gleich ein blödes Thema, Tumor-Erkrankung bei Timo Baumgartl:

https://www.kicker.de/tumor-operation-saisonende-fuer-unions-baumgartl-901516/artikel

Ich drücke Timo Baumgartl die Daumen, dass er es wie Marco Russ macht und bald gesund zurück kehrt.
#
brodo schrieb:

Ich drücke Timo Baumgartl die Daumen, dass er es wie Marco Russ macht und bald gesund zurück kehrt.


Dito.

Es gibt Momente, da ist Fussball nur noch scheißegal.
Möge donnernder Applaus ihn bei der Rückkehr in der Alten Försterei begleiten.
#
Dem kann man sich nur anschließen, alles Gute!
#
Ich wünsche auch alles Gute, baldige Genesung und viel Kraft.
#
In den Farben getrennt, in der Sache vereint. Gute Besserung und viel Kraft, Timo Baumgartl!
#
Ihm auf jeden Fall auch von mir alles Gute. Ich denke mal, dass er bestimmt auch mit Marco Russ und Co da in Kontakt ist. Sowas kann ja auch manchmal helfen. Wichtig ist aber, dass er schnell wieder gesund wird und hoffentlich wieder zurückkehren kann - und sollte seine Karriere dadurch beendet werden, so wünsche ich ihm ein paar letzte Minuten an der alten Försterei zum Ende der Karriere. ABER da alles gut gehen wird, müssen wir darüber gar nicht nachdenken.
#
Baumgartl hatte am Samstag sein Comeback. Auch für ihn freue ich mich, dass er wieder gesund ist.

Im Format "Meine Geschichte" von sky hat er unter anderem über seine Erkrankung geredet:
https://www.youtube.com/watch?v=6JeL_QQhy3w
#
Man muss auch Urs Fischer und Co. für die aktuelle Entwicklung von Union einfach mal Respekt zollen. Die machen da seit Jahren schon sehr gute Arbeit. Vor allem auch Sportdirektor Ruhnert. Die stehen derzeit nicht umsonst auf Platz 1.
#
Man muss auch Urs Fischer und Co. für die aktuelle Entwicklung von Union einfach mal Respekt zollen. Die machen da seit Jahren schon sehr gute Arbeit. Vor allem auch Sportdirektor Ruhnert. Die stehen derzeit nicht umsonst auf Platz 1.
#
Adlersupporter schrieb:

Man muss auch Urs Fischer und Co. für die aktuelle Entwicklung von Union einfach mal Respekt zollen. Die machen da seit Jahren schon sehr gute Arbeit. Vor allem auch Sportdirektor Ruhnert. Die stehen derzeit nicht umsonst auf Platz 1.


Den werden sie aber nicht behalten, das ist leider nur eine schöne Momentaufnahme.
Aber dort wird in der Tat seit Jahren hart und bescheiden für den Erfolg gearbeitet.
Hätte ich damals nie erwartet, das die so eine gute Rolle spielen können.
#
Man muss auch Urs Fischer und Co. für die aktuelle Entwicklung von Union einfach mal Respekt zollen. Die machen da seit Jahren schon sehr gute Arbeit. Vor allem auch Sportdirektor Ruhnert. Die stehen derzeit nicht umsonst auf Platz 1.
#
Die machen das wovon die bei Hertha jahrelang erzählen.
#
Die machen das wovon die bei Hertha jahrelang erzählen.
#
propain schrieb:

Die machen das wovon die bei Hertha jahrelang erzählen.

Mit einem Bruchteil des Geldes und mit einem Stadion, das nicht einmal ein Drittel der Kapazität des Olympiastadions hat.
#
Die machen das wovon die bei Hertha jahrelang erzählen.
#
propain schrieb:

Die machen das wovon die bei Hertha jahrelang erzählen.

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....
#
propain schrieb:

Die machen das wovon die bei Hertha jahrelang erzählen.

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....
#
cm47 schrieb:

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....

Union hat durchaus einen Investor.
Bis vor kurzem war mir das auch nicht klar.
Hier
https://www.zdf.de/funk/manu-thiele-11940/funk-union-berlin-in-wahrheit-ein-kultiger-investoren-klub-102.html
ist die Geschichte gut erklärt.
#
cm47 schrieb:

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....

Union hat durchaus einen Investor.
Bis vor kurzem war mir das auch nicht klar.
Hier
https://www.zdf.de/funk/manu-thiele-11940/funk-union-berlin-in-wahrheit-ein-kultiger-investoren-klub-102.html
ist die Geschichte gut erklärt.
#
U.K. schrieb:

cm47 schrieb:

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....

Union hat durchaus einen Investor.
Bis vor kurzem war mir das auch nicht klar.
Hier
https://www.zdf.de/funk/manu-thiele-11940/funk-union-berlin-in-wahrheit-ein-kultiger-investoren-klub-102.html
ist die Geschichte gut erklärt.

Das sind aber Dinge, die viele nicht sehen wollen. Genau wie sie sich Lautern in die Bundesliga zurückwünschen, obwohl sie ohne ihren Investor längst in der Oberliga kicken würden. Aber das ist dann wahrscheinlich immer was ganz anderes...
#
U.K. schrieb:

cm47 schrieb:

Geschichten erzählen ist das eine, seriös und unauffällig arbeiten ist das andere....ich bin dort kein Insider, aber ohne windigen Investor und damit verbundene Querelen ist man offenkundig doch erfolgreicher.....

Union hat durchaus einen Investor.
Bis vor kurzem war mir das auch nicht klar.
Hier
https://www.zdf.de/funk/manu-thiele-11940/funk-union-berlin-in-wahrheit-ein-kultiger-investoren-klub-102.html
ist die Geschichte gut erklärt.

Das sind aber Dinge, die viele nicht sehen wollen. Genau wie sie sich Lautern in die Bundesliga zurückwünschen, obwohl sie ohne ihren Investor längst in der Oberliga kicken würden. Aber das ist dann wahrscheinlich immer was ganz anderes...
#
Ich kenne jetzt den Investor des FCK nicht, auch nicht sein Gebahren, aber ich kenne Kind, Kühne, Hopp, Mateschitz, Windhorst und andere Investoren. Dagegen ist Kölmel ja eher eine Art Steubing oder Holzer, so wie sich das hier anhört.
#
Ich kenne jetzt den Investor des FCK nicht, auch nicht sein Gebahren, aber ich kenne Kind, Kühne, Hopp, Mateschitz, Windhorst und andere Investoren. Dagegen ist Kölmel ja eher eine Art Steubing oder Holzer, so wie sich das hier anhört.
#
Kapiere die "Aufregung" um Union jetzt auch nicht so recht.
#
Kapiere die "Aufregung" um Union jetzt auch nicht so recht.
#
Die wurden von einem Investor gerettet und sind nicht mit Geld zugeschissen worden wie SAP, VW oder RatBull.
#
Die wurden von einem Investor gerettet und sind nicht mit Geld zugeschissen worden wie SAP, VW oder RatBull.
#
Eben.
Zumal wenn man sich die genauen Details anschaut, z.B. seine freiwillige Reduktion seiner Anteile an den TV-Einnahmen. Naja, manche brauchen halt unbedingt ein Feindbild.
#
Eben.
Zumal wenn man sich die genauen Details anschaut, z.B. seine freiwillige Reduktion seiner Anteile an den TV-Einnahmen. Naja, manche brauchen halt unbedingt ein Feindbild.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Eben.
Zumal wenn man sich die genauen Details anschaut, z.B. seine freiwillige Reduktion seiner Anteile an den TV-Einnahmen. Naja, manche brauchen halt unbedingt ein Feindbild.


Und es wird umso problematischer, wenn man Fan eines Vereins ist, der in der Vergangenheit noch eine Stufe krasser als das "Feindbild" war. Na? Octagon und so? Jedlicki als Vorstandsvorsitzender damals. Fast komplette Schrottung des Vereins. Dann die Rettung durch eine Investoren-Gruppe mit dem Namen "Freunde der Eintracht", die einfach mal 28.5% der Aktien erwarb. Und die sich nur unter diesem Pseudonym zeigen wollte, weil eine Verbindung zur Eintracht nicht erwünscht war, weil Image-schädlich. Heute weiß man, dass es sich um verschiedene Banken handelte (HeLaBa, DZ Bank, BHF Bank usw.).
#
Eintracht-Laie schrieb:

Eben.
Zumal wenn man sich die genauen Details anschaut, z.B. seine freiwillige Reduktion seiner Anteile an den TV-Einnahmen. Naja, manche brauchen halt unbedingt ein Feindbild.


Und es wird umso problematischer, wenn man Fan eines Vereins ist, der in der Vergangenheit noch eine Stufe krasser als das "Feindbild" war. Na? Octagon und so? Jedlicki als Vorstandsvorsitzender damals. Fast komplette Schrottung des Vereins. Dann die Rettung durch eine Investoren-Gruppe mit dem Namen "Freunde der Eintracht", die einfach mal 28.5% der Aktien erwarb. Und die sich nur unter diesem Pseudonym zeigen wollte, weil eine Verbindung zur Eintracht nicht erwünscht war, weil Image-schädlich. Heute weiß man, dass es sich um verschiedene Banken handelte (HeLaBa, DZ Bank, BHF Bank usw.).
#
Adler_Steigflug schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

Eben.
Zumal wenn man sich die genauen Details anschaut, z.B. seine freiwillige Reduktion seiner Anteile an den TV-Einnahmen. Naja, manche brauchen halt unbedingt ein Feindbild.


Und es wird umso problematischer, wenn man Fan eines Vereins ist, der in der Vergangenheit noch eine Stufe krasser als das "Feindbild" war. Na? Octagon und so? Jedlicki als Vorstandsvorsitzender damals. Fast komplette Schrottung des Vereins. Dann die Rettung durch eine Investoren-Gruppe mit dem Namen "Freunde der Eintracht", die einfach mal 28.5% der Aktien erwarb. Und die sich nur unter diesem Pseudonym zeigen wollte, weil eine Verbindung zur Eintracht nicht erwünscht war, weil Image-schädlich. Heute weiß man, dass es sich um verschiedene Banken handelte (HeLaBa, DZ Bank, BHF Bank usw.).


Na, dann dürften wir ja auch überhaupt kein Problem mit RBL, Hoffenheim etc. haben, oder?


Teilen