Ciao, alles Gute und vielen Dank!

#
Die Saison ist zu Ende und das große Ziel Champions League wurde gemeinsam erreicht. Vier Adlerträgerinnen, die dazu beigetragen haben, werden dann allerdings nicht mehr im Adlertrikot auflaufen, da sie uns leider verlassen.
Auf diesem Weg vielen Dank und alles Gute, ihr alle seid ein Teil des Erfolgs!

Merle Frohms: Sicher der größte Verlust, für mich ist sie die absolute Nummer 1 in Deutschland. Nach zwei Jahren im Trikot der Adler zieht es sie zurück in die Heimat zum VFL Wolfsburg und sie hat entsprechende Option in ihrem Vertrag gezogen. Schade, aber für mich ein nachvollziehbarer Schritt. Vielen Dank für die Zeit bei uns und für die vielen Punkte, die du mit deinen großartigen Paraden gerettet hast!

Sandrine Mauron: Vor drei Jahren zum 1. FFC gekommen wird der auslaufende Vertrag nun nicht mehr verlängert. In dieser Saison sowas wie die Stamm- Einwechselspielerin. In 21 von 22 Saisonspielen stand sie eine gewisse Zeit auf dem Platz und fügte sich immer problemlos ins Team ein. Gerüchten zufolge wechselt sie zurück in ihre schweizer Heimat. Unvergessen bleibt für mich dein Ausgleichstor gegen Leverkusen (bzw. das „erzwungene“ Eigentor), ohne das der Traum von der Champions League bereits am 19. Spieltag geplatzt wäre. Vielen Dank für alles!

Siri Worm: Nach einer Saison beim geilsten Verein der Welt zieht auch sie eine Option in ihrem Vertrag und geht wieder zurück in ihre Heimat zum PSV Eindhoven. In Erinnerung bleibt mir dein starkes Spiel beim 3:3 gegen Turbine Potsdam. Kurz davor gab es die schweren Verletzungen von Camilla Küver und Virginia Kirchberger und die Angst diese Ausfälle in diesem Spitzenspiel nicht kompensieren zu können, aber du hast dich mit bärenstarker Leistung ins Team integriert. Alles Gute und viel Erfolg in Eindhoven!

Saskia Matheis: Mit ihr geht ein Eigengewächs aus der Region, schon in der Jugend spielte sie beim 1. FFC. Obwohl ich dich habe aufgrund deiner schweren Verletzung nie wirklich spielen sehen, finde ich deinen Weggang allein aus diesem Grund sehr schade. Danke für die vielen Jahre im Verein und alles Gute für deine weitere Karriere!

Euch allen 4 nochmal herzlichen Dank für eure Zeit beim geilsten Verein der Welt und für eure persönliche Zukunft nur das Beste und vor allem bleibt immer gesund und verletzungsfrei!
#
Ein weiterer Abgang ist zu verzeichnen.

Alexandra Johannsdottir hat ihren Vertrag aufgelöst und wird die Adlerträgerinnen verlassen.

Im Januar 2021 ist sie zu den Adlerträgerinnen gekommen, war allerdings zum Ende der letzten Saison schonmal kurzzeitig an den isländischen Erstligisten Breiðablik Kópavogur ausgeliehen, um Spielpraxis für die Nationalmannschaft für die EM zu sammeln, bei der sie allerdings mit Island in der Gruppenphase bereits ausschied.

In der vergangenen Saison war sie bei den Adlerträgerinnen sowas wie die Stamm-Einwechselspielerin und kam in insgesamt 17 Ligaspielen zum Einsatz und war somit auch Teil des Erfolgs in der letzten Saison.

Auch dir vielen Dank für die Zeit beim geilsten Verein der Welt und für die Zukunft alles Gute, viel Erfolg und vor allem bleib gesund und verletzungsfrei!


Teilen