Auf nach Istanbul mit Zwischenhalt in Marseille, Lissabon und London - Eintracht in Europa 2022/23 (Termine in Beitrag 1))

#
WürzburgerAdler schrieb:

Jeder, ausnahmslos jeder, der ins Stadion geht, war irgendwann auch mal Neuling/Tourist/Eventie. Jeder und Jede. Sogar du.

Ja, Neuling war ich auch mal. Mein erster Versuch, als Neujähriger ein Heimspiel zu sehen, scheiterte. Sonntag war es, nach dem Mittagessen ab in den Stadtwald mit Vater und seinen Freunden. Allerdings waren wir zu spät und standen vor geschlossenen Kartenhäuschen - AUSVERKAUFT; ein Spiel gegen den Club damals. Wahrscheinlich hat meine Mutter das Mittagessen zu spät aufgetischt oder wir haben zu viel gefressen:
Mit Tränen in den Augen ging es wieder nach Hause, konnte es nicht glauben als ích die Massen nach 16 Min jubeln hörte 1-0 Erwin Stein und ich kann das Spiel nicht sehen.
Ja, gejammert habe ich aber es gehört zur normalen Lebenserfahrung daß etwas nicht zu haben ist...

https://www.sport.de/fussball/co3593/oberliga-sued-1945-63/ma2500743/eintracht-frankfurt_1-fc-nuernberg/aufstellung/

Zwischen den Jahren hatte Vater wieder mal Zeit für Fussball, diesmal hat es geklappt. Allerdings ein Freundschaftspiel gegen Boca Juniors im völlig vernebelten Waldstadion. Es war Naturnebel und kein Pyronebel.

Ich war schon eintrachtbegeistert bevor ich die Mannschaft live spielen erleben konnte. Später sass ich dann sogar bei einer Stadioneröffnung in Biebesheim gegen den Betze auf der Eintrachtbank neben Torwart Eisenhofer.
1982 habe ich die Eintracht mit Videos von Tottenham versorgt, Trainer Buchmann hat sich bedankt, genutzt hat es aber leider nichts obwohl wir nur Minuten von der Verlängerung weg waren. Vielleicht erinnern sich Einige.

Also den Vergleich mit Eventie verbiete ich mir.
#
Aquilarius schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Jeder, ausnahmslos jeder, der ins Stadion geht, war irgendwann auch mal Neuling/Tourist/Eventie. Jeder und Jede. Sogar du.

Ja, Neuling war ich auch mal. Mein erster Versuch, als Neujähriger ein Heimspiel zu sehen, scheiterte. Sonntag war es, nach dem Mittagessen ab in den Stadtwald mit Vater und seinen Freunden. Allerdings waren wir zu spät und standen vor geschlossenen Kartenhäuschen - AUSVERKAUFT; ein Spiel gegen den Club damals. Wahrscheinlich hat meine Mutter das Mittagessen zu spät aufgetischt oder wir haben zu viel gefressen:
Mit Tränen in den Augen ging es wieder nach Hause, konnte es nicht glauben als ích die Massen nach 16 Min jubeln hörte 1-0 Erwin Stein und ich kann das Spiel nicht sehen.
Ja, gejammert habe ich aber es gehört zur normalen Lebenserfahrung daß etwas nicht zu haben ist...

https://www.sport.de/fussball/co3593/oberliga-sued-1945-63/ma2500743/eintracht-frankfurt_1-fc-nuernberg/aufstellung/

Zwischen den Jahren hatte Vater wieder mal Zeit für Fussball, diesmal hat es geklappt. Allerdings ein Freundschaftspiel gegen Boca Juniors im völlig vernebelten Waldstadion. Es war Naturnebel und kein Pyronebel.

Ich war schon eintrachtbegeistert bevor ich die Mannschaft live spielen erleben konnte. Später sass ich dann sogar bei einer Stadioneröffnung in Biebesheim gegen den Betze auf der Eintrachtbank neben Torwart Eisenhofer.
1982 habe ich die Eintracht mit Videos von Tottenham versorgt, Trainer Buchmann hat sich bedankt, genutzt hat es aber leider nichts obwohl wir nur Minuten von der Verlängerung weg waren. Vielleicht erinnern sich Einige.

Also den Vergleich mit Eventie verbiete ich mir.


so schauts aus... ich war auch schon Fan und habe Samstags Nachmittags in der Badewanne die Spiele der Eintracht im Radio verfolgt.. erst mit ca 9 Jahren hatte ich mein erstes Spiel erleben dürfen.. allerdings auch nur weil mein Pa selbst kein Spiel hatte...
#
So.
Lissabon ist gebucht.
Für Marseille und London kann ich leider nicht frei nehmen.
#
Bin da 100 Prozent bei Dir, meine Zeilen gelten aber nicht nur für Europa-Spiele sondern generell.

Warum sollten den Mitglieder hinter Nichtmitgliedern zurückstehen und keine Karten bekommen?  
In Zeiten, in denen die Eintracht mehr Mitglieder hat als Platzangebot im Stadion MUSS das Prinzip gelten :
1. Dauerkarte  2. Mitglied gelten 3. der Rest. Das ist nicht nur logisch sondern auch fair.
Jedwelche Diskussion darüber verbietet sich hier und ist Zeitverschwendung.

Bei den vielen "Eintracht Anhängern" in Barcelona waren Figuren dabei die noch nie im Waldstadion waren, diese sind z.T. sogar noch interviewed worden und haben dies bestätigt.  Die sind einfach mit nach Barcelona weil der Partner 'ne Karte hatte oder auch nicht oder weil es einfach eine schöne Reise zu einem Auswärtsspiel war.
In eine unattraktive Stadt oder in Schlechtwetterzonen hätten diese "Eventies" nicht einen Gedanken verschwendet zu reisen geschweige denn das Spiel im TV zu verfolgen. So isses nämlich in vielen Fällen.
Bei den Spielen im sonnigen Spanien ging es einigen eher um die Erpressung der Partner zur Teilnahme nach dem Motto "aber nicht ohne mich" ansonsten gibt's Ärger. Ui, jetzt fühlen sich einige Leser dieser Zeilen ertappt, ist mir aber egal - es muß mal geschrieben werden was Viele denken oder auch wissen.
 
100K+ Mitglieder sind schön für'n Verein, aber auf die kann sich die Eintracht nicht verlassen. Läuft es mal 'ne Zeit nicht so gut wird die Mitgliedschaft nicht verlängert - nicht daß ich das hoffe, wird aber vielleicht kommen.

Für die echten Anhänger, die aus welchen Gründen auch immer, nicht bei allen Heimspielen anwesend sein können, ist es dagegen frustrierend wenn nicht mal eine Karte für ein Heimspiel zu haben ist.
Wer keine Zeit hat, unendlich lange am Telefon oder am Computer, eine Karte zu besorgen geht leer aus. Manche "Eventies" haben eventuell die Zeit, sich dem Wahnsinn einer Kartenbestellung hinzugeben....mit Erfolg.
Echte Fans verstehen dagegen die Welt nicht mehr und gucken in die Röhre. Wird sich alles irgendwann zeigen.

Immerhin sollten wir nicht vergessen daß die Eintracht diesem entgegen wirken wollte indem nur eine gewisse Anzahl an Dauerkarten verkauft werden. Allen recht machen kann es die SGE nicht. Die Aufstockung unseres Waldstadions auf 60K wirkt nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein aber wer garantiert eine Aufstockung auf 80K?  Selbst in den Europacupheimspielen 1976 und 1982 gegen West Ham respektive Tottenspurs war das Waldstadion nicht ausverkauft, selbst zum BL Derby gegen Offenbach kamen keine 60K. FCB und M'gladbach waren die einzigen ausverkauften Spiele.

So leid es der Eintracht tut, die Heimspiele müssen weiterhin fair ausgelastet werden. Ich denke dies wird auch denen einleuchten die "mal" einen Gast mitbringen möchten. Wäre eben nicht fair also Ende der Diskussion.

Wir schauten uns in den 70zigern mal ein Spiel gegen M'gladbach mit Gästen aus Glasgow an. Die schottischen Schulfreunde (einer Celtic-, der andere Rangers-Supporter) bekamen vor dem ausverkauften Spiel locker Karten auf dem Schwarzmarkt vor dem Stadion. Gab es also damals auch schon, also nicht jammern.
Dauerkarten und Mitglieder haben zu Recht Vorrang bei der Kartenverlosung, Basta.  
#
Aquilarius schrieb:

... Ende der Diskussion....

...also nicht jammern...

... Basta....

Sorry, ob inhaltlich richtig oder nicht, aber selten so einen arroganten Post gelesen.
#
Aquilarius schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

Jeder, ausnahmslos jeder, der ins Stadion geht, war irgendwann auch mal Neuling/Tourist/Eventie. Jeder und Jede. Sogar du.

Ja, Neuling war ich auch mal. Mein erster Versuch, als Neujähriger ein Heimspiel zu sehen, scheiterte. Sonntag war es, nach dem Mittagessen ab in den Stadtwald mit Vater und seinen Freunden. Allerdings waren wir zu spät und standen vor geschlossenen Kartenhäuschen - AUSVERKAUFT; ein Spiel gegen den Club damals. Wahrscheinlich hat meine Mutter das Mittagessen zu spät aufgetischt oder wir haben zu viel gefressen:
Mit Tränen in den Augen ging es wieder nach Hause, konnte es nicht glauben als ích die Massen nach 16 Min jubeln hörte 1-0 Erwin Stein und ich kann das Spiel nicht sehen.
Ja, gejammert habe ich aber es gehört zur normalen Lebenserfahrung daß etwas nicht zu haben ist...

https://www.sport.de/fussball/co3593/oberliga-sued-1945-63/ma2500743/eintracht-frankfurt_1-fc-nuernberg/aufstellung/

Zwischen den Jahren hatte Vater wieder mal Zeit für Fussball, diesmal hat es geklappt. Allerdings ein Freundschaftspiel gegen Boca Juniors im völlig vernebelten Waldstadion. Es war Naturnebel und kein Pyronebel.

Ich war schon eintrachtbegeistert bevor ich die Mannschaft live spielen erleben konnte. Später sass ich dann sogar bei einer Stadioneröffnung in Biebesheim gegen den Betze auf der Eintrachtbank neben Torwart Eisenhofer.
1982 habe ich die Eintracht mit Videos von Tottenham versorgt, Trainer Buchmann hat sich bedankt, genutzt hat es aber leider nichts obwohl wir nur Minuten von der Verlängerung weg waren. Vielleicht erinnern sich Einige.

Also den Vergleich mit Eventie verbiete ich mir.


so schauts aus... ich war auch schon Fan und habe Samstags Nachmittags in der Badewanne die Spiele der Eintracht im Radio verfolgt.. erst mit ca 9 Jahren hatte ich mein erstes Spiel erleben dürfen.. allerdings auch nur weil mein Pa selbst kein Spiel hatte...
#
haldemadeballflach schrieb:

so schauts aus... ich war auch schon Fan und habe Samstags Nachmittags in der Badewanne die Spiele der Eintracht im Radio verfolgt.. erst mit ca 9 Jahren hatte ich mein erstes Spiel erleben dürfen.. allerdings auch nur weil mein Pa selbst kein Spiel hatte...

Ging mir auch schon so.  Samstagspiele waren als Jugendlicher sowie oft nicht möglich weil selbst im Verein gekickt wurde. Und während der Apfelernte ging es nach dem Jugendkick in die Obstwiesen weil es zur Kelter mußte. Damals machten viele ihren eigenen Äppler, deshalb holte ich auch gerne die Kartoffeln aus dem Keller weil ich dann am Schlauch vom fertigen Äppler hing.
Ich lernte also früh Kompromisse zu machen, hatte aber das Glück daß damals die Spiele der Eintracht nicht oft ausverkauft waren. So kam man locker an Karten für die Topspiele. In Bernd Nickels Laden im Oederweg oder am Riederwald gab es immer Karten wenn man sich rechtzeitig darum kümmerte. Karten für Auswärtsspiele wurden oft in Reisebüros verkauft. In der Firma hatte ich nie Probleme während der Arbeitszeit Karten zu besorgen. Im Gegenteil, die Abteilung, inklusive Boss waren stolz daß ich die Eintracht unterstützte. So war es eben damals.
Die Zeiten haben sich geändert, alles online heute - der Fussmarsch zum Oederweg war gesünder. Am Riederwald konnte man noch beim Training zusehen und beim Bernd Nickel gab es Fan-Utensilien.
#
Aquilarius schrieb:

Eventies

Willkommen in der modernen Welt. Erfolg und Reichweite macht sexy und zieht Touristen an. Egal welches "Event" es ist.
Wacken ist auch zum Metal-Ballermann verkommen.
#
SamuelMumm schrieb:

Willkommen in der modernen Welt. Erfolg und Reichweite macht sexy und zieht Touristen an. Egal welches "Event" es ist.
Wacken ist auch zum Metal-Ballermann verkommen.

Tja, früher war man unter sich, die echten Fans im Block G und nach Wacken fahren wohl einige als Sehleute, also zum gucken und um dabei gewesen zu sein. Die gehen dann vielleicht auch zum Heino in Leder oder hören sich die Frau Fischer in München-Riem an. Da gab es ja mächtig Ärger aber selbst schuld wer dort hinmacht.

Unsere Eintracht soll auch im Ausland von verdienten, echten Anhängern unterstützt werden. Barcelona hat sich eben wegen der "location" wie es heute heißt, vom Wetter sowieso durch die Tatsache daß die Spanier Camp Nou nur zur Hälfte füllen, bestens für einen Massenauftritt von uns angeboten. Wird wohl in der Form niemals wieder nirgendwo möglich sein. Auch hier hat die Eintracht ein einmaliges Zeichen gesetzt und zugleich andere Vereine in Angst und Schrecken versetzt. Das werden in Zukunft alle Clubs zu vermeiden wissen.
Der Auftritt des legendären Eintrachtanhangs in Barcelona war wohl wirklich legendärisch weil es so nie wieder passieren wird.  Es wird als Eintracht Frankfurt Syndrom in die Geschichte eingehen und wird noch in 100 Jahren Gesprächsthema sein. Principiis obsta - wehret den Anfängen - war für Barcelona zu spät und wir waren da.
#
SamuelMumm schrieb:

Willkommen in der modernen Welt. Erfolg und Reichweite macht sexy und zieht Touristen an. Egal welches "Event" es ist.
Wacken ist auch zum Metal-Ballermann verkommen.

Tja, früher war man unter sich, die echten Fans im Block G und nach Wacken fahren wohl einige als Sehleute, also zum gucken und um dabei gewesen zu sein. Die gehen dann vielleicht auch zum Heino in Leder oder hören sich die Frau Fischer in München-Riem an. Da gab es ja mächtig Ärger aber selbst schuld wer dort hinmacht.

Unsere Eintracht soll auch im Ausland von verdienten, echten Anhängern unterstützt werden. Barcelona hat sich eben wegen der "location" wie es heute heißt, vom Wetter sowieso durch die Tatsache daß die Spanier Camp Nou nur zur Hälfte füllen, bestens für einen Massenauftritt von uns angeboten. Wird wohl in der Form niemals wieder nirgendwo möglich sein. Auch hier hat die Eintracht ein einmaliges Zeichen gesetzt und zugleich andere Vereine in Angst und Schrecken versetzt. Das werden in Zukunft alle Clubs zu vermeiden wissen.
Der Auftritt des legendären Eintrachtanhangs in Barcelona war wohl wirklich legendärisch weil es so nie wieder passieren wird.  Es wird als Eintracht Frankfurt Syndrom in die Geschichte eingehen und wird noch in 100 Jahren Gesprächsthema sein. Principiis obsta - wehret den Anfängen - war für Barcelona zu spät und wir waren da.
#
Aquilarius schrieb:
verdienten, echten Anhängern
Dazu, wann man verdienter,echter Fan ist, gibt es vermutlich sehr viele unterschiedliche Meinungen.
Viele würden mich z.B. nicht dazu zählen, bin ich doch kein Abo-Auswärtsfahrer und auch kein Dauerkarten Inhaber mehr. Ich selbst würde mich aber schon ein wenig als solchen sehen. Und auch ich war weder in Barcelona noch in Sevilla noch in Berlin anno 2018 dabei.
#
Aquilarius schrieb:

... Ende der Diskussion....

...also nicht jammern...

... Basta....

Sorry, ob inhaltlich richtig oder nicht, aber selten so einen arroganten Post gelesen.
#
DBecki schrieb:

Aquilarius schrieb:

... Ende der Diskussion....

...also nicht jammern...

... Basta....

Sorry, ob inhaltlich richtig oder nicht, aber selten so einen arroganten Post gelesen.

Sorry für die Wortwahl, war aber nicht arrogant gemeint.  Das Thema darf doch nicht immer wieder die Gemüter erhitzen und jammern daß die Bedingungen für den Kartenerwerb nicht jedem passen bingt keinen weiter.

Gerade die Eintracht bietet doch schon jahrelang auch Nichtmitgliedern den freien Verkauf, selbstverständlich nicht für "Event"-Spiele. Es wurden und wird nur eine bestimmte Anzahl an Dauerkarten für BL-Spiele angeboten, im freien Verkauf sind Karten erhältlich, z.T. muß eben verlost werden, ist doch normal.
Die Eintracht könnte i.M. wohl das Waldstadion komplett für die ganze Saison mit Dauerkarten auslasten, machen sie aber nicht. Daß mittlerweile so viele Interesse an der Eintracht haben ist toll, war aber bei der Stadionplanung damals nicht abzusehen. Jetzt wird es eben umständlich, via internet an Karten zu kommen. Früher hat man in der Schlange vor den Verkaufsstellen stehen müssen um an Karten zu kommen, jetzt braucht man Geduld am Computer.
Falls Du Mitleid mit dem Würzburger Adler hast, mach' doch der Eintracht mal einen Verbesserungsvorschlag.
Stadion der Stadt abkaufen wäre eine Lösung, die Eintracht hat sowieso schon einen Großteil an Miete dafür bezahlt.  Aber das gehört hier nicht her.  
Friedrich Stoltze schrieb schon "Es will mer net in mein Kopp enei, wie kann nor e Mensch net von Frankfurt sei".
Und mir will es nicht in den Kopp daß einige oben geschriebenes nicht verstehen wollen. Eintracht Fans müssen nicht aus Frankfurt sein, alle sind willkommen aber mit fairer Kartenverteilung. Es gibt Eintracht Fans überall, ich habe auch schon ehemalige Geschäftspartnern (SGE Fans) in Augsburg eingeladen. Andere kommen von Dillenburg, Fulda, Nordhessen, Limburg, Franken und werweisswo - die tun mir alle leid, ich mir auch denn ich wohne jetzt auch so weit weg daß ich keine Dauerkarte mehr habe. Ich arbeite daran, dies zu ändern.

Für das Spiel in Tottenham versuche ich über meine Tochter an Karten zu kommen, müßte dann innerlich jubeln und Maul halten.  Tut mir leid wenn ich für Dich die falschen Worte nutzte, die stillen Leser des threads sind für mich beweis genug daß sie mit meinen Zeilen übereinstimmen. Und jetzt planen wir mal die Europatour die hoffentlich länger als zwei Monate dauert.  Jetzt langt es aber, bin kein Schwätzer aber 10-Fingertipper.
#
Sind wir ehrlich, eine Diskussion über Tickets für die CL gehört ins? Genau. Ins Ticketing. Dass das hier auch aufflammt ist ja verständlich, aber es ist dann auch an dieser Stelle mal gut. Führt es bitte im Ticketing oder per PN weiter.
#
DBecki schrieb:

Aquilarius schrieb:

... Ende der Diskussion....

...also nicht jammern...

... Basta....

Sorry, ob inhaltlich richtig oder nicht, aber selten so einen arroganten Post gelesen.

Sorry für die Wortwahl, war aber nicht arrogant gemeint.  Das Thema darf doch nicht immer wieder die Gemüter erhitzen und jammern daß die Bedingungen für den Kartenerwerb nicht jedem passen bingt keinen weiter.

Gerade die Eintracht bietet doch schon jahrelang auch Nichtmitgliedern den freien Verkauf, selbstverständlich nicht für "Event"-Spiele. Es wurden und wird nur eine bestimmte Anzahl an Dauerkarten für BL-Spiele angeboten, im freien Verkauf sind Karten erhältlich, z.T. muß eben verlost werden, ist doch normal.
Die Eintracht könnte i.M. wohl das Waldstadion komplett für die ganze Saison mit Dauerkarten auslasten, machen sie aber nicht. Daß mittlerweile so viele Interesse an der Eintracht haben ist toll, war aber bei der Stadionplanung damals nicht abzusehen. Jetzt wird es eben umständlich, via internet an Karten zu kommen. Früher hat man in der Schlange vor den Verkaufsstellen stehen müssen um an Karten zu kommen, jetzt braucht man Geduld am Computer.
Falls Du Mitleid mit dem Würzburger Adler hast, mach' doch der Eintracht mal einen Verbesserungsvorschlag.
Stadion der Stadt abkaufen wäre eine Lösung, die Eintracht hat sowieso schon einen Großteil an Miete dafür bezahlt.  Aber das gehört hier nicht her.  
Friedrich Stoltze schrieb schon "Es will mer net in mein Kopp enei, wie kann nor e Mensch net von Frankfurt sei".
Und mir will es nicht in den Kopp daß einige oben geschriebenes nicht verstehen wollen. Eintracht Fans müssen nicht aus Frankfurt sein, alle sind willkommen aber mit fairer Kartenverteilung. Es gibt Eintracht Fans überall, ich habe auch schon ehemalige Geschäftspartnern (SGE Fans) in Augsburg eingeladen. Andere kommen von Dillenburg, Fulda, Nordhessen, Limburg, Franken und werweisswo - die tun mir alle leid, ich mir auch denn ich wohne jetzt auch so weit weg daß ich keine Dauerkarte mehr habe. Ich arbeite daran, dies zu ändern.

Für das Spiel in Tottenham versuche ich über meine Tochter an Karten zu kommen, müßte dann innerlich jubeln und Maul halten.  Tut mir leid wenn ich für Dich die falschen Worte nutzte, die stillen Leser des threads sind für mich beweis genug daß sie mit meinen Zeilen übereinstimmen. Und jetzt planen wir mal die Europatour die hoffentlich länger als zwei Monate dauert.  Jetzt langt es aber, bin kein Schwätzer aber 10-Fingertipper.
#
Aquilarius schrieb:

Falls Du Mitleid mit dem Würzburger Adler hast

Ich brauch kein Mitleid. Als Mitglied könnte ich mich ja für Karten bewerben.
#
Aquilarius schrieb:

Falls Du Mitleid mit dem Würzburger Adler hast

Ich brauch kein Mitleid. Als Mitglied könnte ich mich ja für Karten bewerben.
#
Für 1 Karte besser gesagt.
#
Aquilarius schrieb:
verdienten, echten Anhängern
Dazu, wann man verdienter,echter Fan ist, gibt es vermutlich sehr viele unterschiedliche Meinungen.
Viele würden mich z.B. nicht dazu zählen, bin ich doch kein Abo-Auswärtsfahrer und auch kein Dauerkarten Inhaber mehr. Ich selbst würde mich aber schon ein wenig als solchen sehen. Und auch ich war weder in Barcelona noch in Sevilla noch in Berlin anno 2018 dabei.
#
SamuelMumm schrieb:

Dazu, wann man verdienter,echter Fan ist, gibt es vermutlich sehr viele unterschiedliche Meinungen.
Viele würden mich z.B. nicht dazu zählen, bin ich doch kein Abo-Auswärtsfahrer und auch kein Dauerkarten Inhaber mehr. Ich selbst würde mich aber schon ein wenig als solchen sehen. Und auch ich war weder in Barcelona noch in Sevilla noch in Berlin anno 2018 dabei.

Ich habe nicht geschrieben daß nur Dauerkarteninhaben und Mitglieder echte Eintrachtanhänger sind. Ich habe selbst keine Dauerkarte mehr, akzeptiere aber die Kartenverteilung der Eintracht. Bin in der Fremde auch auf TV angewiesen. Über das Prozedere der Kartenbestellungen wie dies i.M. geschieht wird sich die Eintracht sicher Gedanken machen und Lösungungen finden, ist aber nicht einfach bei über 100K Mitgliedern.

Der momentane Hype explodierte doch erst nach dem Gewinn der Gruppe letztes Jahr und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Das wir ungeschlagen den Europacup holten ist "legendärisch" und daß dabei Sevilla, Barcelona, West Ham und erneut die Rangers ausgeknockt wurden konnte doch keiner ahnen, nur hoffen.
Jetzt haben wir den Karten-"Salat" und ein zu kleines Stadion. Nächste Saison wird sich zeigen wie oft 60K ins Stadion kommen. Wenn Covid-, Klima-, Wirtschaft- und andere Probleme gelöst werden und die Eintracht gute Leistungen bringt wird das Stadion wohl nochmals vergrößert.
Vor 62 Jahren waren über 80K (leider ohne mich) gegen Rangers im Stadion; also bitte alle anstrengen dann gibt es einen neuen Tempel oder einen dritten Oberrang. Bis dahin habe ich wohl einen Logenplatz im Himmel und jubel dann von Wolke 7.
#
Aquilarius schrieb:

Eventies

Willkommen in der modernen Welt. Erfolg und Reichweite macht sexy und zieht Touristen an. Egal welches "Event" es ist.
Wacken ist auch zum Metal-Ballermann verkommen.
#
SamuelMumm schrieb:

Aquilarius schrieb:

Eventies

Willkommen in der modernen Welt. Erfolg und Reichweite macht sexy und zieht Touristen an. Egal welches "Event" es ist.
Wacken ist auch zum Metal-Ballermann verkommen.


Also ich kenne beides sehr gut und schon lange. Bei beiden sind nicht die Eventies das Problem, sondern es ist der Erfolg der mehr Leute anzieht. Und das sind keine Eventies (zum Großteil) sondern schlicht und einfach mehr Eintrachtfans auf der einen und mehr Metaller auf der anderen Seite.

Gruß
tobago
#
Mein Mod-Beitrag stand da jetzt nicht nur aus Spaß an der Freude. Hammersdann, ja?
#
Durch den Sieg gegen Marseille sind wir mittlerweile in der Team-5-Jahres-Wertung der UEFA für die kommende Saison auf Platz 19 vorgerückt und haben Porto eingeholt. Direkt vor uns ist unser nächster Gegner Tottenham, den wir mit einem Sieg im nächsten Spiel auch noch überholen können. In Schlagdistanz wären sogar noch Leipzig, Dortmund, Inter, Villareal und Sevilla, sollten wir in Europa überwintern und die Punkte liegen lassen...

Wir haben halt nächste Saison noch die 18/19 Saison drin. Jetzt müsten wir uns nur noch für irgendwas europäisch qualifizieren in dieser Saison. Gut möglich, dass wir bei einer zB EL-Qualifikation im kommenden Jahr dort das koeffizientenstärkste Team sind...
#
Hasebe ist ja nach Loddamaddäusreggordnaddsionalschbieler der älteste Bundesligaspieler der CL gespielt hat.
LM hat sein letztes CL Spiel (und auch letztes Spiel überhaupt für die Bayern) am 8.3.2000 gegen Madrid gemacht - 13 Tage vor seinem 39. Geburtstag.
Sollten wir in der CL überwintern und Hasebe käme in der KO Runde zum Einsatz würde er LM somit ablösen.

Sollte er im laufenden Wettbewerb ein Tor schießen, würde er Francesco Totti als ältesten Torschützen der CL ablösen. Der war seinerzeit im Jahr 2014 38 Jahre und 56 Tage alt.

Darüber hinaus dürfte er der älteste Bundesligaspieler bei seinem CL Debüt sein. Ältester Debütant ist Mark Schwarzer, der im Alter von 41 Jahren und 66 Tagen sein erstes von 3 CL Spielen für Chelsea machte.
#
Hasebe ist ja nach Loddamaddäusreggordnaddsionalschbieler der älteste Bundesligaspieler der CL gespielt hat.
LM hat sein letztes CL Spiel (und auch letztes Spiel überhaupt für die Bayern) am 8.3.2000 gegen Madrid gemacht - 13 Tage vor seinem 39. Geburtstag.
Sollten wir in der CL überwintern und Hasebe käme in der KO Runde zum Einsatz würde er LM somit ablösen.

Sollte er im laufenden Wettbewerb ein Tor schießen, würde er Francesco Totti als ältesten Torschützen der CL ablösen. Der war seinerzeit im Jahr 2014 38 Jahre und 56 Tage alt.

Darüber hinaus dürfte er der älteste Bundesligaspieler bei seinem CL Debüt sein. Ältester Debütant ist Mark Schwarzer, der im Alter von 41 Jahren und 66 Tagen sein erstes von 3 CL Spielen für Chelsea machte.
#
Basaltkopp schrieb:

Darüber hinaus dürfte er der älteste Bundesligaspieler bei seinem CL Debüt sein.

Hatte Hasebe nicht schon für VW in der CL debütiert?
#
Basaltkopp schrieb:

Darüber hinaus dürfte er der älteste Bundesligaspieler bei seinem CL Debüt sein.

Hatte Hasebe nicht schon für VW in der CL debütiert?
#
LarsMinute schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Darüber hinaus dürfte er der älteste Bundesligaspieler bei seinem CL Debüt sein.

Hatte Hasebe nicht schon für VW in der CL debütiert?

Ja, natürlich. Danke für den Hinweis. Ich Dabbes!
#
Hasebe ist ja nach Loddamaddäusreggordnaddsionalschbieler der älteste Bundesligaspieler der CL gespielt hat.
LM hat sein letztes CL Spiel (und auch letztes Spiel überhaupt für die Bayern) am 8.3.2000 gegen Madrid gemacht - 13 Tage vor seinem 39. Geburtstag.
Sollten wir in der CL überwintern und Hasebe käme in der KO Runde zum Einsatz würde er LM somit ablösen.

Sollte er im laufenden Wettbewerb ein Tor schießen, würde er Francesco Totti als ältesten Torschützen der CL ablösen. Der war seinerzeit im Jahr 2014 38 Jahre und 56 Tage alt.

Darüber hinaus dürfte er der älteste Bundesligaspieler bei seinem CL Debüt sein. Ältester Debütant ist Mark Schwarzer, der im Alter von 41 Jahren und 66 Tagen sein erstes von 3 CL Spielen für Chelsea machte.
#
Die CL ist im Übrigen auch der einzige Vereinswettbewerb (Supercups und Dergleichen zähle ich nicht) in dem Hase angetreten ist und den er nicht mindestens einmal gewonnen hätte. Das lässt doch hoffen.
#
LarsMinute schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Darüber hinaus dürfte er der älteste Bundesligaspieler bei seinem CL Debüt sein.

Hatte Hasebe nicht schon für VW in der CL debütiert?

Ja, natürlich. Danke für den Hinweis. Ich Dabbes!
#
Irgendwie gingen aber auch viele Medienberichte in den letzten Wochen in die Richtung, die so klangen, als würde er vom CL Debut träumen. Bis mir dann auch einfiel, dass der ja mit VW damals Meister wurde. Ist aber halt schon ewig her.
#
Irgendwie gingen aber auch viele Medienberichte in den letzten Wochen in die Richtung, die so klangen, als würde er vom CL Debut träumen. Bis mir dann auch einfiel, dass der ja mit VW damals Meister wurde. Ist aber halt schon ewig her.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Irgendwie gingen aber auch viele Medienberichte in den letzten Wochen in die Richtung, die so klangen, als würde er vom CL Debut träumen. Bis mir dann auch einfiel, dass der ja mit VW damals Meister wurde. Ist aber halt schon ewig her.

Es gibt sogar vier Spieler, bei denen mehr Zeit zwischen zwei CL-Einsätzen lag.
https://www.kicker.de/phaenomen-hasebe-nur-viermal-lag-noch-mehr-zeit-zwischen-zwei-cl-spielen-917469/artikel


Teilen