Wunschspielerin

#
Guude,
Mich würde Eure Meinung interessieren wen Ihr so als Wunschspielerin für unsere Eintracht im Hinterköpfchen habt.
Damit der Einstieg in den Thread nicht so schwer ist beginne ich mit "meiner" Lieblingspielerin:
Sarah Zadrazil, derzeit Bayern München (Vertrag bis 2023, Marktwert 100000 € lt. Soccerdonna). Dieser excellente Mittelfeld-Motor ist für mich eine der besten Akteurinnen der vergangenen Spielzeit. Zum einen würden man einen direkten Konkurrenten schwächen, zum anderen wäre sie in Frankfurt bei den Austria-Kolleginnen sicherlich herzlich willkommen. Und drittens ein Zugewinn mit besonderer Qualität (herausragende Zweikampf-Bilanz, geringe Fehlpass-Quote im Spiel nach vorn) also genau das was der Eintracht in so manchen Spielen ein wenig abging. Einziger Knackpunkt: Mit 29 Jahren passt sie nicht wirklich in das Konzept der Eintracht. Aber das ist bei Sara Doorsun ja auch nicht hinderlich gewesen. Erfahrung zählt. Aber wie gesagt: Nur ein Wunsch.
#
Gute Idee dieser Thread.

Gleich vorab muss ich allerdings sagen, dass ich die Frauen Bundesliga erst seit dieser Saison eigentlich so richtig intensiv verfolge und dabei habe ich mich zunächst auch erstmal vornehmlich auf die Adlerträgerinnen konzentriert.
Ich bin da jetzt also nicht so der Fachmann, wie diejenigen von euch, die schon länger aufmerksam dabei sind.
Dennoch möchte ich an dieser Stelle mal die Namen zweier Spielerinnen in den Raum werfen, die mir im Verlauf der Saison häufiger positiv aufgefallen sind. Beide spielen bei der TSG Hoffenheim.

Zum einen ist das Nicole Billa. Sie ist 26 Jahre alt, Stürmerin und wurde 2021 zum zweiten Mal nach 2019 zur Fussballerin des Jahres in Österreich gewählt, was bisher noch keiner anderen Spielerin gelungen ist. Nicole Billa stand in der abgelaufenen Saison in der Bundesliga in 21 Spielen insgesamt 1586 Minuten auf dem Platz und war mit 12 Saisontoren die erfolgreichste Torschützin der TSG, dazu kommen 5 Assists. In der österreichischen A-Nationalmannschaft bestritt sie bisher insgesamt 73 Spiele und erzielte dabei 37 Tore. In Hoffenheim hat sie noch Vertrag bis Juni 2024 und ihr derzeitiger Marktwert ist mit 190000€ (Quelle: Soccerdonna) für eine Spielerin in der Frauen Bundesliga eher im oberen Bereich angesiedelt. Laut eines Berichts, den ich über sie auf Magenta Sport gesehen habe, verbindet sie eine Freundschaft zu Virginia Kirchberger und sicherlich wäre sie auch bei den anderen Austria-Kolleginnen, wie vikkybummsy so schön schrieb, herzlich willkommen.

Die zweite Spielerin ist Chantal Hagel. Sie ist mir insbesondere in der Rückrunde häufiger aufgefallen. Live gesehen habe ich sie beim Spiel am Brentanobad, bei dem bei einem insgesamt ohnehin sehr starken Auftritt der Hoffenheimer Mannschaft nochmal positiv hervortrat. Chantal Hagel ist 23 Jahre alt und spielt im zentralen Mittelfeld. Sie wurde in der abgelaufenen Saison in allen 22 Spielen eingesetzt und kam dabei auf 1565 Einsatzminuten. Die Scorerwerte sind die gleichen, wie bei Nicole Billa. Auch Chantal Hagel erzielte in der Bundesliga 12 Saisontore und gab ebenfalls 5 Assists. Im Februar dieses Jahres gab sie ihr Debüt in der deutschen A-Nationalmannschaft, in der sie bisher in 2 Spielen insgesamt 30 Minuten zum Einsatz kam. Sie hat in Hoffenheim noch Vertrag bis Juni 2023 und ihr Marktwert liegt laut Soccerdonna bei überschaubaren 45000€.

Insgesamt ist es sicher notwendig, die eingeschworene Truppe der Adlerträgerinnen für die neue Saison punktuell zu verstärken. Nicht zuletzt aufgrund der Teilnahme an 3 Wettbewerben ist es wichtig auch in der Breite besser aufgestellt zu sein, auch wenn es hoffentlich zukünftig nicht mehr ganz so viele Spielerinnen mit schwerer langwieriger Verletzung geben wird, wie in der vergangenen Saison. Ich bin gespannt auf weitere Ideen!
#
Ich bin gespannt auf weitere Ideen

Ich auch...scheinen aber mit den Damen im Urlaub zu sein (die Ideen natürlich)
#
Ich bin gespannt auf weitere Ideen

Ich auch...scheinen aber mit den Damen im Urlaub zu sein (die Ideen natürlich)
#
Denke aber auch die EM wird hier sehr entscheidend sein.
#
Denke aber auch die EM wird hier sehr entscheidend sein


Es soll sich in diesem Thread aber nicht um "Scouting" handeln, sondern um seine "Lieblingsspielerin" die wohl jeder hat oder haben sollte die er gerne bei unseren Adlerträgerinnen sehen würde.
#
Denke aber auch die EM wird hier sehr entscheidend sein


Es soll sich in diesem Thread aber nicht um "Scouting" handeln, sondern um seine "Lieblingsspielerin" die wohl jeder hat oder haben sollte die er gerne bei unseren Adlerträgerinnen sehen würde.
#
Ok. :p Ja, mein Bezug war jetzt auf realistische mögliche Transfers bezogen. Natürlich kann (und wird man auch bei Eintracht) sich jetzt schon umschauen. Ist ja klar. So oder so können wir gespannt sein.

Gibt aber natürlich einige Spielerinnen, die man gerne bei uns sehen würde, aber niemals stemmbar für uns.
#
Mann wird doch wohl für Sam (Samantha) Kerr und Alex Morgan noch ein Milliönchen Ablöse übrig haben
#
Lena Oberdorf
Für mich ist die eine absolute Topspielerin, die alles, was nicht niet- und nagelfest ist, aus dem Weg räumt.
Leider hat sie erst kürzlich ihren Vertrag bei Wolfsburg bis 2025 verlängert. Dürfte als schwer sein, die da loszueisen...
Da sie noch nicht am Ende ihrer Entwicklung ist, könnten wir sie auch noch ab 2025 zu uns holen.
Am besten jetzt schon mal die Fühler nach ihr ausstrecken und nicht locker lassen...
#
Klara Bühl
Auch sie ist bei den Bayern noch bis 2025 vertraglich gebunden, hat aber noch riesiges Entwicklungspotenzial.
Habe sie am Römer im Gespräch mit Laura Freigang gesehen, vielleicht könnte die Laura ja da ein wenig als Vermittlerin  fungieren...
Auf jeden Fall ist sie eine sehr vielversprechende Stürmerin und macht auch menschlich einen guten Eindruck.
#
Klara Bühl
Auch sie ist bei den Bayern noch bis 2025 vertraglich gebunden, hat aber noch riesiges Entwicklungspotenzial.
Habe sie am Römer im Gespräch mit Laura Freigang gesehen, vielleicht könnte die Laura ja da ein wenig als Vermittlerin  fungieren...
Auf jeden Fall ist sie eine sehr vielversprechende Stürmerin und macht auch menschlich einen guten Eindruck.
#
Da würde sich meine Tochter freuen, sie ist seit der EM ein ziemlicher Fan von ihr.

Aber auch von unserer Laura Freigang, also ihr könnt mir nicht totales Erziehungs-Versagen vorwerfen.
#
Naja, realistisch gesehen sind wir noch lange nicht so weit, um eine Leistungsträgerin aus Wolfsburg oder München loszueisen. Ist ja schon schmerzhaft genug, dass wir zur neue Saison Merle Frohms zurück nach Wolfsburg verloren haben.

Ich denke aber auch, dass ein solch großer Transfer aktuell noch nicht in die Philosophie passen würde. Es ist denke ich recht klar, dass man den Weg verfolgt, junge Spielerinnen aufzubauen, gerne auch aus dem eigenen Stall. Die Açıkgöz Schwestern sind da ja jetzt das neueste Beispiel. Und damit hat man immerhin schon im zweiten Jahr das große Ziel Top 3 erreicht.

Überhaupt finde ich den Kader ziemlich ausgewogen. Mit Stina Johannes haben wir eine junge Torhüterin als Ersatz für Frohms dazugewonnen, die bereits im Kreis der Nationalelf war und die sich dort sicher auch - sofern sie sich nach ihren Verletzungen wieder stabilisiert - im festen Tortrio etablieren kann.

In der Abwehr verfügen wir mit Sophia Kleinherne und Camilla Küver bereits über zwei der wohl größten Talente im deutschen Fußball. Dazu mit Sara Doorsoun über eine gestandene Bundesliga- und Nationalspielerin. Selbiges gilt für die Österreicherinnen Virginia Kirchberger und Verena Hanshaw sowie die Brasilianerin Leticia Santos. Dazu kommen weitere Talente wie Janina Hechler, Madeleine Steck und Anna Aehling, von denen Hechler für ihr Alter ebenfalls schon eine Menge Erfahrung gesammelt und sich in den Dunstkreis der Nationalelf gespielt hat. Da sind wir vielleicht sogar überbesetzt.

Im Mittelfeld haben wir mit Sjoeke Nüsken ebenfalls ein riesiges Talent, der ich auf Sicht auch in der Nationalelf einen Stammplatz zutraue. Dazu mit Tanja Pawollek eine hervorragende Kapitänin und analog zur Abwehr auch hier mit Laura Feiersinger und Barbara Dunst zwei absolut gestandene Österreicherinnen. Hier hoffe ich, dass Leonie Köster noch den nächsten Schritt gehen kann, auf die ich ebenfalls große Stücke halte. Bei Jóhannsdóttir muss man mal abwarten, der Transfer ist bislang noch nicht so eingeschlagen. Insofern sehe ich wenn dann im Mittelfeld noch am ehesten Handlungsbedarf.

Im Angriff haben wir mit Laura Freigang und Lara Prašnikar ebenfalls zwei Angreiferinnen von hervorragender Qualität und dahinter mit Nicole Anyomi und Shekiera Martinez zwei weitere sehr talentierte Spielerinnen, die sich zu Leistungsträgerinnen entwickeln können. Dahinter hat man gerade mit Carlotta Wamser noch ein weiteres großes Talent verpflichtet, sodass man hier ebenfalls fast schon überbesetzt ist. Insofern könnte ich mir gut vorstellen, dass Géraldine Reuteler genau wie Sandrine Mauron wieder zurück in die Heimat wechseln könnte.

Insofern sehe ich uns - gerade was die Zukunft bei entsprechender Entwicklung vieler Spierinnen angeht - eigentlich auch so schon hervorragend aufgestellt. Aber wenn man sich eine zusätzliche Spielerin wünschen könnte, dann wäre das bei mir aktuell vermutlich auch Lena Oberdorf. Könnte mir gut vorstellen, dass sie nach dem Abtritt der älteren Generation der aktuellen Nationalelf in den kommenden Jahren zu der dominanten Figur im deutschen Frauenfußball aufsteigt.
#
Achja....irgendwie vermiss ich die Zeit (bis 2015) als SiDi noch mit gut gefüllter Brieftasche durch die Welt reiste um die besten Spielerinnen zum 1.FFC Frankfurt zu holen.
Damals entstand so eine Sogwirkung das die besten Spielerinnen wie selbstverständlich nach Frankfurt wollten.
Der Erfolg sprach für sich. Mit der Fusion hoffte ich natürlich das wieder ein wenig an die "gute alte" Zeit angeknüpft wird. Damals wäre es für Spielerinnen wie Lena Oberdorf oder Alexandra Popp eine Ehre gewesen in Frankfurt spielen zu dürfen.
Mit dem jetzigen Kader (noch ist ja nicht Transfer-Schluss) wird es sehr schwer in Europa die Gruppe zu überstehen. Gute Talente ja.....aber wenn Mann mehr erreichen will als 3. in der Liga werden früher oder später Stars geholt werden müssen. Mit Talent allein wird man die bevorstehenden Aufgaben (in naher Zukunft) nicht meistern. Im Gegenteil muss Mann bei Misserfolgen aufpassen das Talente / Leistungsträgerinnen von den finanzstarken Klubs nicht abgeworben werden. Eine Abwärtsspirale wäre die Folge.
Und eine der im Thread genannten Wunschspielerinnen wäre mal ein Anfang.
Wo Erfolg ist, will Erfolg hin


Teilen