Freistaat Sachsen Landrats- und Bürgermeisterwahlen

#
Heute wurde in ca 180 Städten und Gemeinden gewählt.
U. A. Die OberbürgermeisterInnen der Kreisfreien Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz.
Stichwahl dann in zwei Wochen

Spannende Wahl wie ich finde! Besonders das Abschneiden der demokratischen Parteien interessiert mich.


#
Der Amtsinhaber in Dresden
Dirk Hilbert (Unabhängige Bürger für Dresden e. V.) führt zur Zeit
mit etwa 30%
vor Eva Jähnigen (GRÜNE) mit 18%

Wird wohl eine Stichwahl geben.
#
Nach allem was ich bislang lese und höre, ist es der rechtsradikalen AfD offenbar nicht gelungen, großflächige Erfolge einzufahren und Ämter zu erobern. Oder habt ihr andere Infos?
#
Nach allem was ich bislang lese und höre, ist es der rechtsradikalen AfD offenbar nicht gelungen, großflächige Erfolge einzufahren und Ämter zu erobern. Oder habt ihr andere Infos?
#
Nein.

Viele Regionen sind tief schwarz und auch tief schwarz geblieben. AFD ist Gott sei Dank bei weitem unter ihren Möglichkeiten. 🤗
#
Nach allem was ich bislang lese und höre, ist es der rechtsradikalen AfD offenbar nicht gelungen, großflächige Erfolge einzufahren und Ämter zu erobern. Oder habt ihr andere Infos?
#
brodo schrieb:

Nach allem was ich bislang lese und höre, ist es der rechtsradikalen AfD offenbar nicht gelungen, großflächige Erfolge einzufahren und Ämter zu erobern. Oder habt ihr andere Infos?


Hier ein einer Landkarte auf der die Ergebnisse verzeichnet sind.
https://www.lvz.de/mitteldeutschland/ergebnisse-der-landratswahl-in-sachsen-AGZGIXRPM6TNKXGBPFDLRJGQVY.html
#
brodo schrieb:

Nach allem was ich bislang lese und höre, ist es der rechtsradikalen AfD offenbar nicht gelungen, großflächige Erfolge einzufahren und Ämter zu erobern. Oder habt ihr andere Infos?


Hier ein einer Landkarte auf der die Ergebnisse verzeichnet sind.
https://www.lvz.de/mitteldeutschland/ergebnisse-der-landratswahl-in-sachsen-AGZGIXRPM6TNKXGBPFDLRJGQVY.html
#
Danke.
Ich weiß dass viele hier der Union kritisch gegenüberstehen und das sicher nicht zu Unrecht. Aber ich werte es als Erfolg, dass die AfD keinen einzigen Landrat (mit entsprechenden Befugnissen) stellen wird.
Das ist allemal ein Silberstreif am Horizont im politischen Sachsen.
#
Danke.
Ich weiß dass viele hier der Union kritisch gegenüberstehen und das sicher nicht zu Unrecht. Aber ich werte es als Erfolg, dass die AfD keinen einzigen Landrat (mit entsprechenden Befugnissen) stellen wird.
Das ist allemal ein Silberstreif am Horizont im politischen Sachsen.
#
brodo schrieb:

Danke.
Ich weiß dass viele hier der Union kritisch gegenüberstehen und das sicher nicht zu Unrecht. Aber ich werte es als Erfolg, dass die AfD keinen einzigen Landrat (mit entsprechenden Befugnissen) stellen wird.
Das ist allemal ein Silberstreif am Horizont im politischen Sachsen.


Ich will jetzt nicht beunruhigen, aber in den meisten Landkreisen wird es einen 2. Wahlgang geben und das sind dort keine Stichwahlen. Das heißt, der stimmstärkste Kandidat gewinnt dort.
Also sollten einige weniger aussichtsreiche Kandidaten zu Gunsten der aussichtsreichsten Kandidaten (vor allem von der CDU) nicht mehr antreten, sonst könnte das durchaus noch eng werden in 2-3 Kreisen.
#
brodo schrieb:

Danke.
Ich weiß dass viele hier der Union kritisch gegenüberstehen und das sicher nicht zu Unrecht. Aber ich werte es als Erfolg, dass die AfD keinen einzigen Landrat (mit entsprechenden Befugnissen) stellen wird.
Das ist allemal ein Silberstreif am Horizont im politischen Sachsen.


Ich will jetzt nicht beunruhigen, aber in den meisten Landkreisen wird es einen 2. Wahlgang geben und das sind dort keine Stichwahlen. Das heißt, der stimmstärkste Kandidat gewinnt dort.
Also sollten einige weniger aussichtsreiche Kandidaten zu Gunsten der aussichtsreichsten Kandidaten (vor allem von der CDU) nicht mehr antreten, sonst könnte das durchaus noch eng werden in 2-3 Kreisen.
#
SGE_Werner schrieb:

brodo schrieb:

Danke.
Ich weiß dass viele hier der Union kritisch gegenüberstehen und das sicher nicht zu Unrecht. Aber ich werte es als Erfolg, dass die AfD keinen einzigen Landrat (mit entsprechenden Befugnissen) stellen wird.
Das ist allemal ein Silberstreif am Horizont im politischen Sachsen.


Ich will jetzt nicht beunruhigen, aber in den meisten Landkreisen wird es einen 2. Wahlgang geben und das sind dort keine Stichwahlen. Das heißt, der stimmstärkste Kandidat gewinnt dort.
Also sollten einige weniger aussichtsreiche Kandidaten zu Gunsten der aussichtsreichsten Kandidaten (vor allem von der CDU) nicht mehr antreten, sonst könnte das durchaus noch eng werden in 2-3 Kreisen.

Der Vorsprung der CDU-Kandidaten, die keine absolute Mehrheit erreichen ist doch überzeugend groß. Selbst wenn alle anderen nochmal antreten sollte es reichen. Wenn Linke, SPD, FDP Kandidaten die keine Chance haben, zurückziehen, dann reicht's auch für eine absolute Mehrheit.
#
Dresden:
OB-Kandidat Albrecht Pallas SPD tritt nicht wieder an, er möchte die Grünen  Eva Jähnigen unterstützen.
#
# Werner

Spannend u.a. im Landkreis Görlitz
AfD 35,5 % für den Landtagsabgeordneten Sebastian Wippel
CDU 46,3% für Kandidat
Stephan Meyer
#
Der Amtsinhaber in Dresden
Dirk Hilbert (Unabhängige Bürger für Dresden e. V.) führt zur Zeit
mit etwa 30%
vor Eva Jähnigen (GRÜNE) mit 18%

Wird wohl eine Stichwahl geben.
#
Stichwahl in Dresden ist am  10. Juli

Pallas SPD,
André Schollbach Linke,
Martin Schulte-Wissermann Piraten haben übrigens ihre Bewerbung zurück gezogen!
Hintergrund ist eine gemeissme Unterstützung von Eva Jähnigen GRÜNE. Sie ereichte ca 18%  bei der OB Wahl. Ihr Widersacher ist Dirk Hilbert (Unabhängige Bürger für Dresden) er erreichte 32%.


https://www.dresden.de/de/rathaus/politik/wahlen/ob-wahl.php




Teilen