E-Bikes

#
Eins würde mich aber auch noch interessieren, wo wir schon bein Thema E-Bike sind: Woher kommt es eigentlich, dass gefühlt jeder 2. E-Bikefahrer knallig-neonfarbene Klamotten trägt, die aussehen, als wären sie beim letzten Ausverkauf im lokalen Geschäft für Jokeybedarf geschossen worden? Gibts die Teile freihaus mit dazu, wenn man ein E-Bike käuft? Anders kann ich mir das nicht erklären.

Soll das vielleicht irgendwie an professionelle Radfahrklamotten erinnern? So als ob E-Bike-Fahrer im Sinne einer geringen Angriffsfläche für den Fahrtwind optimierte Bekleidung bräuchten?
#
Eins würde mich aber auch noch interessieren, wo wir schon bein Thema E-Bike sind: Woher kommt es eigentlich, dass gefühlt jeder 2. E-Bikefahrer knallig-neonfarbene Klamotten trägt, die aussehen, als wären sie beim letzten Ausverkauf im lokalen Geschäft für Jokeybedarf geschossen worden? Gibts die Teile freihaus mit dazu, wenn man ein E-Bike käuft? Anders kann ich mir das nicht erklären.

Soll das vielleicht irgendwie an professionelle Radfahrklamotten erinnern? So als ob E-Bike-Fahrer im Sinne einer geringen Angriffsfläche für den Fahrtwind optimierte Bekleidung bräuchten?
#
Da habe ich nur eine Erklärung, gesehen werden im Straßenverkehr. Deshalb bekamen wir früher als Grundschüler orangene Kappen.
#
brodo schrieb:

Zu den schlechten Erfahrungen mit E-Bikern schreibe ich gerne noch Erfahrungsberichte in den nächsten Tagen, wenn gewünscht.


Dir gehts da wahrscheinlich wie mir, der dabei sofort an Rentnergruppen denkt, deren Mitglieder zum Aufsteigen grundsätzlich ca. 4-5 m freie radiale Fläche um sich benötigen, weil soviel hin- und hergeschwankt wird. Dann aber, sobald sie halbwegs "sicher" sitzen, mit 30 kmh losbrausen und im Geschwindigkeitsrausch - natürlich ohne Helm genossen - auf solche unwichtigen Dinge wie Vorfahrtsregeln oder Gegenverkehr nicht mehr achten. "Platz da, hier komm ich!"
#
miraculix250 schrieb:

brodo schrieb:

Zu den schlechten Erfahrungen mit E-Bikern schreibe ich gerne noch Erfahrungsberichte in den nächsten Tagen, wenn gewünscht.


Dir gehts da wahrscheinlich wie mir, der dabei sofort an Rentnergruppen denkt, deren Mitglieder zum Aufsteigen grundsätzlich ca. 4-5 m freie radiale Fläche um sich benötigen, weil soviel hin- und hergeschwankt wird. Dann aber, sobald sie halbwegs "sicher" sitzen, mit 30 kmh losbrausen und im Geschwindigkeitsrausch - natürlich ohne Helm genossen - auf solche unwichtigen Dinge wie Vorfahrtsregeln oder Gegenverkehr nicht mehr achten. "Platz da, hier komm ich!"

Wo ist da der Unterschied zu einigen Radfahrern ohne E-Unterstützung. Außer dem Geschwindigkeitsrausch war alles schon vorher da.
#
Eins würde mich aber auch noch interessieren, wo wir schon bein Thema E-Bike sind: Woher kommt es eigentlich, dass gefühlt jeder 2. E-Bikefahrer knallig-neonfarbene Klamotten trägt, die aussehen, als wären sie beim letzten Ausverkauf im lokalen Geschäft für Jokeybedarf geschossen worden? Gibts die Teile freihaus mit dazu, wenn man ein E-Bike käuft? Anders kann ich mir das nicht erklären.

Soll das vielleicht irgendwie an professionelle Radfahrklamotten erinnern? So als ob E-Bike-Fahrer im Sinne einer geringen Angriffsfläche für den Fahrtwind optimierte Bekleidung bräuchten?
#
Propain schrub es schon richtig.

Ich hab fast immer auf dem Rädchen, ganz einfach eine WW an.
#
miraculix250 schrieb:

brodo schrieb:

Zu den schlechten Erfahrungen mit E-Bikern schreibe ich gerne noch Erfahrungsberichte in den nächsten Tagen, wenn gewünscht.


Dir gehts da wahrscheinlich wie mir, der dabei sofort an Rentnergruppen denkt, deren Mitglieder zum Aufsteigen grundsätzlich ca. 4-5 m freie radiale Fläche um sich benötigen, weil soviel hin- und hergeschwankt wird. Dann aber, sobald sie halbwegs "sicher" sitzen, mit 30 kmh losbrausen und im Geschwindigkeitsrausch - natürlich ohne Helm genossen - auf solche unwichtigen Dinge wie Vorfahrtsregeln oder Gegenverkehr nicht mehr achten. "Platz da, hier komm ich!"

Wo ist da der Unterschied zu einigen Radfahrern ohne E-Unterstützung. Außer dem Geschwindigkeitsrausch war alles schon vorher da.
#
Durchs E-Bike kommen in den letzten Jahren sehr viele Leute gerade aus den älteren Semestern zum gelegentlichen Radeln, die ohne Motorunterstützung nicht radeln würden. Mit entsprechend wenig Fahrpraxis.
Bei den motorlosen Radlern gehe ich von einem sehr viel höheren Anteil an Hobbyradeln, die regelmäßig im Sattel sitzen, aus. Und entsprechend mehr Fahrpraxis mitbringen. Das macht die vorhandenen Wege dann auch entsprechend voller, als sie es ohne die motorisierten Gelegenheitsfahrerinnen wäre.

Das erstere dank Motor öfters dann auch noch schneller unterwegs sind als letztere potenziert die sich aus der Situation ergebenden Gefahr dann 'nur' noch.
#
Propain schrub es schon richtig.

Ich hab fast immer auf dem Rädchen, ganz einfach eine WW an.
#
franzzufuss schrieb:

Propain schrub es schon richtig.

Ich hab fast immer auf dem Rädchen, ganz einfach eine WW an.


Die klassische Warnweste war nicht gemeint. Eher Warnweste auf LSD, in Neongelb bei blauem Himmel gefühlt 3 Magnituden greller als die Sonne.

Mag aber natürlich sein, dass es der Sichtbarkeit dienen soll.
#
franzzufuss schrieb:

Propain schrub es schon richtig.

Ich hab fast immer auf dem Rädchen, ganz einfach eine WW an.


Die klassische Warnweste war nicht gemeint. Eher Warnweste auf LSD, in Neongelb bei blauem Himmel gefühlt 3 Magnituden greller als die Sonne.

Mag aber natürlich sein, dass es der Sichtbarkeit dienen soll.
#
miraculix250 schrieb:

Eher Warnweste auf LSD, in Neongelb bei blauem Himmel gefühlt 3 Magnituden greller als die Sonne.


Pasasende Hose und Schuhe nicht vergessen. Die Schnürsenkel der Schuhe aber bitte in passender Komplementärfarbe. Genauso wie die Handschuhe.
#
miraculix250 schrieb:

Eher Warnweste auf LSD, in Neongelb bei blauem Himmel gefühlt 3 Magnituden greller als die Sonne.


Pasasende Hose und Schuhe nicht vergessen. Die Schnürsenkel der Schuhe aber bitte in passender Komplementärfarbe. Genauso wie die Handschuhe.
#
miraculix250 schrieb:

Schnürsenkel
Handschuhe. 😎



komm geh fort.
#
Wenn man auf dem Taunuskamm wohnt und zur Arbeit radeln will, geht das auch nur mit E-Bike. Alles andere ist einfach zu stressig...
#
Deutlich schlimmer finde ich diese Liegerad-Fahrer. Für mich die nervigen Querdenker der Radwege.


Teilen