Verhalten der Fans

#
brodo schrieb:

hijackthis schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Naja dann müsstest du aber sowas wie gestern Abend jedes Wochenende kreieren. Wir sollten mal auf dem Teppich bleiben... ein besuch im Waldstadion ist auch heute noch eines der sichersten Dinge die es gibt.


… es sei denn, man hat ein Ticket für einen bestimmten Block und möchte erkennbar wenige Minuten vor Spielschluss zum geparkten Auto oder zum Bahnhof. Dann kann es schon mal vorkommen, einen Faustschlag im Gesicht zu beklagen, weil man nach der Auffassung eines Dritten mit mutmaßlicher Überproduktion von körpereigenen Testosteron der Mannschaft keinen Respekt erweist.

Tickets für den Familienblock dürften im Vergleich recht viel Sicherheit bieten.

Ich habe es in dieser Saison schon erlebt, dass sich zwei Männer vor den Augen zahlreicher Kinder im Familien-Block mit Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Ich geh seit über 30 Jahren ins Stadion. Mal häufiger, mal eher seltener. Aber ich schreibe nicht ohne Grund, dass das Klima nach Corona ziemlich rau geworden ist.


Hi Brodo,
also das habe ich zu meiner Zeit als Jugendtrainer (2000 - 2014), schon bei Spielen ab der E-Jugend erleben müssen!
Dazu muss ich nicht ins Waldstadion!
Assoziale Deppen in Verbindung mit Fussball (Vereinsunabhängig) gabs auch schon vor Corona sehr zahlreich!
nfu!
#
PeterT. schrieb:

brodo schrieb:

hijackthis schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Naja dann müsstest du aber sowas wie gestern Abend jedes Wochenende kreieren. Wir sollten mal auf dem Teppich bleiben... ein besuch im Waldstadion ist auch heute noch eines der sichersten Dinge die es gibt.


… es sei denn, man hat ein Ticket für einen bestimmten Block und möchte erkennbar wenige Minuten vor Spielschluss zum geparkten Auto oder zum Bahnhof. Dann kann es schon mal vorkommen, einen Faustschlag im Gesicht zu beklagen, weil man nach der Auffassung eines Dritten mit mutmaßlicher Überproduktion von körpereigenen Testosteron der Mannschaft keinen Respekt erweist.

Tickets für den Familienblock dürften im Vergleich recht viel Sicherheit bieten.

Ich habe es in dieser Saison schon erlebt, dass sich zwei Männer vor den Augen zahlreicher Kinder im Familien-Block mit Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Ich geh seit über 30 Jahren ins Stadion. Mal häufiger, mal eher seltener. Aber ich schreibe nicht ohne Grund, dass das Klima nach Corona ziemlich rau geworden ist.


Hi Brodo,
also das habe ich zu meiner Zeit als Jugendtrainer (2000 - 2014), schon bei Spielen ab der E-Jugend erleben müssen!
Dazu muss ich nicht ins Waldstadion!
Assoziale Deppen in Verbindung mit Fussball (Vereinsunabhängig) gabs auch schon vor Corona sehr zahlreich!
nfu!


Okay. Dann ist es ja alles halb so wild. Gebe mich geschlagen. Vergesst meine Beiträge, war schon vor Corona schlimm. Gehört dann wohl einfach zur Folklore, dass sich auch im Familienblock mal ein paar Leute aufs Maul hauen.

p.s. Im Berreich E-Jugend kenne ich mich ganz gut aus und da ist es einfach eine Frage der Vereine, Verbände und letztlich der Staffel-Leitungen und Sportgerichte, in wie weit man solche Auswüchse duldet. Wenn da an einem Strang gezogen wird, gibt es bei E-Jugendspielen keinen Mucks von außen. Im Kleinen funktioniert es hervorragend, wenn man will. Im großen Profi-Fußball aber anscheinend nicht.  
#
Ich hab in den letzten 10 Jahren vielleicht ne handvoll Heimspiele verpasst, Nordwestkurve.

Ob es jetzt tatsächlich mehr Handgreiflichkeiten unter Fans gibt wie früher, keine Ahnung. Es gibt sie und wie man in den letzten STT lesen konnte, kann man auch Pech haben und an nen Deppen geraten. Diese Gefahr ist aber wirklich gering und im Stadion ist es trotzdem zu jederzeit für den normalen Fan und auch Kindern sicher. Selbst im Steher, wo diese auch zahlreich sind. Ob man jetzt nen achtjährigen in erster Reihe auf dem Zaun stehen lassen sollte, sei mal dahin gestellt.

Aber wenn ich hier auch lese, dass nun einige Angst hätten ins eigene Stadion zu gehen dann ist das einfach nur übertrieben.
#
Aber trotz Karlsruhe, diverser Teilausschlüsse und Blocksperren in den letzten 10-15 Jahren hat das nie zu einer Zäsur geführt.
Mittelfristig sogar immer mal wieder zu Entspannungsphasen, die ne Zeit lange anhielten.
Jetzt nach Magdeburg gab es auch erstmal keine Pyro mehr, monatlang bis dato zu jedem Spiel. Die Ordner-Nummer wegen den Bannern mal außen vor gelassen, keine Ahnung wie da die "Schuldfrage" ist.

Ich glaube auch in der richtig aktiven Fanszene gibt es unterschiedliche Sichtweisen und Haltungen.

Nur ob jemals der Punkt erreicht werden kann, wo mit der eisernste aller Kodexe- nämlich kein Verrat von außen gebrochen werden wird, wage ich halt stark zu bezweifeln.
#
PeterT. schrieb:

brodo schrieb:

hijackthis schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Naja dann müsstest du aber sowas wie gestern Abend jedes Wochenende kreieren. Wir sollten mal auf dem Teppich bleiben... ein besuch im Waldstadion ist auch heute noch eines der sichersten Dinge die es gibt.


… es sei denn, man hat ein Ticket für einen bestimmten Block und möchte erkennbar wenige Minuten vor Spielschluss zum geparkten Auto oder zum Bahnhof. Dann kann es schon mal vorkommen, einen Faustschlag im Gesicht zu beklagen, weil man nach der Auffassung eines Dritten mit mutmaßlicher Überproduktion von körpereigenen Testosteron der Mannschaft keinen Respekt erweist.

Tickets für den Familienblock dürften im Vergleich recht viel Sicherheit bieten.

Ich habe es in dieser Saison schon erlebt, dass sich zwei Männer vor den Augen zahlreicher Kinder im Familien-Block mit Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Ich geh seit über 30 Jahren ins Stadion. Mal häufiger, mal eher seltener. Aber ich schreibe nicht ohne Grund, dass das Klima nach Corona ziemlich rau geworden ist.


Hi Brodo,
also das habe ich zu meiner Zeit als Jugendtrainer (2000 - 2014), schon bei Spielen ab der E-Jugend erleben müssen!
Dazu muss ich nicht ins Waldstadion!
Assoziale Deppen in Verbindung mit Fussball (Vereinsunabhängig) gabs auch schon vor Corona sehr zahlreich!
nfu!


Okay. Dann ist es ja alles halb so wild. Gebe mich geschlagen. Vergesst meine Beiträge, war schon vor Corona schlimm. Gehört dann wohl einfach zur Folklore, dass sich auch im Familienblock mal ein paar Leute aufs Maul hauen.

p.s. Im Berreich E-Jugend kenne ich mich ganz gut aus und da ist es einfach eine Frage der Vereine, Verbände und letztlich der Staffel-Leitungen und Sportgerichte, in wie weit man solche Auswüchse duldet. Wenn da an einem Strang gezogen wird, gibt es bei E-Jugendspielen keinen Mucks von außen. Im Kleinen funktioniert es hervorragend, wenn man will. Im großen Profi-Fußball aber anscheinend nicht.  
#
brodo schrieb:

PeterT. schrieb:

brodo schrieb:

hijackthis schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Naja dann müsstest du aber sowas wie gestern Abend jedes Wochenende kreieren. Wir sollten mal auf dem Teppich bleiben... ein besuch im Waldstadion ist auch heute noch eines der sichersten Dinge die es gibt.


… es sei denn, man hat ein Ticket für einen bestimmten Block und möchte erkennbar wenige Minuten vor Spielschluss zum geparkten Auto oder zum Bahnhof. Dann kann es schon mal vorkommen, einen Faustschlag im Gesicht zu beklagen, weil man nach der Auffassung eines Dritten mit mutmaßlicher Überproduktion von körpereigenen Testosteron der Mannschaft keinen Respekt erweist.

Tickets für den Familienblock dürften im Vergleich recht viel Sicherheit bieten.

Ich habe es in dieser Saison schon erlebt, dass sich zwei Männer vor den Augen zahlreicher Kinder im Familien-Block mit Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Ich geh seit über 30 Jahren ins Stadion. Mal häufiger, mal eher seltener. Aber ich schreibe nicht ohne Grund, dass das Klima nach Corona ziemlich rau geworden ist.


Hi Brodo,
also das habe ich zu meiner Zeit als Jugendtrainer (2000 - 2014), schon bei Spielen ab der E-Jugend erleben müssen!
Dazu muss ich nicht ins Waldstadion!
Assoziale Deppen in Verbindung mit Fussball (Vereinsunabhängig) gabs auch schon vor Corona sehr zahlreich!
nfu!


Okay. Dann ist es ja alles halb so wild. Gebe mich geschlagen. Vergesst meine Beiträge, war schon vor Corona schlimm. Gehört dann wohl einfach zur Folklore, dass sich auch im Familienblock mal ein paar Leute aufs Maul hauen.

p.s. Im Berreich E-Jugend kenne ich mich ganz gut aus und da ist es einfach eine Frage der Vereine, Verbände und letztlich der Staffel-Leitungen und Sportgerichte, in wie weit man solche Auswüchse duldet. Wenn da an einem Strang gezogen wird, gibt es bei E-Jugendspielen keinen Mucks von außen. Im Kleinen funktioniert es hervorragend, wenn man will. Im großen Profi-Fußball aber anscheinend nicht.  


Wo habe ich das behauptet, das alle halb so wild sei?
Schade, Unsachlichkeit war bisher kein Bestandteil Deiner Beiträge!
Und, nein, im Jugend und Amateurbereich funktioniert in Punkto Gewalt auch nicht alles, weder jetzt, noch früher.
Aber gut - was soll ich mit Dir weiter diskutieren!?
#
PeterT. schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Sehr viel Zustimmung für diesen Beitrag, brodo!

brodo schrieb:

Geisterspiel und/oder Auswärtssperre in den kommenden CL-Spielen werden ein heftiges Beben innerhalb der Fans von Eintracht Frankfurt auslösen. Und diese Geisterspiele/Auswärtssperren wären zum Kotzen ohne Ende! Aber vielleicht ist diese Eskalation jetzt nötig. Um diesen ganzen Scheißdreck mit Platzstürmen, Raketen in andere Blöcke, Körperverletzungen wegen Fotos im Block, "zu frühem" Block-Verlassen oder Ordner verprügeln mal zu beenden.


Und das ist übrigens einer der Gründe, warum ich auf ein Geisterspiel zuhause hoffe. Weil bei einem Auswärtsspiel zwischen 2.500 und 3.500 Leute betroffen sind, deren Zorn ungehört verhallen wird. Bei einer Heimspielsperre könnte die Reaktion nachhaltiger sein. Übrigens auch bei der Eintracht, die dann echte finanzielle Verluste hat.

Und man kann mir glauben, ich hätte gerne alle sechs Spiele live gesehen. Aber was ich am Dienstag erleben musste, war einfach zu viel. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.



Du wünscht Dir ernsthaft, dass mehr als 40000 Eintracht-Fans für etwas bestraft werden, was einige wenige Idioten bei einem Auswärtsspiel verbrochen haben?

Du bist [edit folge]

Nein ist er nicht.
Lesen und verstehen ist nicht so deine Stärke!
#
Brady74 schrieb:

PeterT. schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Sehr viel Zustimmung für diesen Beitrag, brodo!

brodo schrieb:

Geisterspiel und/oder Auswärtssperre in den kommenden CL-Spielen werden ein heftiges Beben innerhalb der Fans von Eintracht Frankfurt auslösen. Und diese Geisterspiele/Auswärtssperren wären zum Kotzen ohne Ende! Aber vielleicht ist diese Eskalation jetzt nötig. Um diesen ganzen Scheißdreck mit Platzstürmen, Raketen in andere Blöcke, Körperverletzungen wegen Fotos im Block, "zu frühem" Block-Verlassen oder Ordner verprügeln mal zu beenden.


Und das ist übrigens einer der Gründe, warum ich auf ein Geisterspiel zuhause hoffe. Weil bei einem Auswärtsspiel zwischen 2.500 und 3.500 Leute betroffen sind, deren Zorn ungehört verhallen wird. Bei einer Heimspielsperre könnte die Reaktion nachhaltiger sein. Übrigens auch bei der Eintracht, die dann echte finanzielle Verluste hat.

Und man kann mir glauben, ich hätte gerne alle sechs Spiele live gesehen. Aber was ich am Dienstag erleben musste, war einfach zu viel. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.



Du wünscht Dir ernsthaft, dass mehr als 40000 Eintracht-Fans für etwas bestraft werden, was einige wenige Idioten bei einem Auswärtsspiel verbrochen haben?

Du bist [edit folge]

Nein ist er nicht.
Lesen und verstehen ist nicht so deine Stärke!


Danke, Brady.

Mir war klar, dass der ein oder andere oder viele mich falsch verstehen werden. Umso mehr freue ich mich, dass ein paar Leute es richtig verstehen.

@PeterT.: wenn es nach mir ginge, würden wir alle zum Fußball gehen können, ohne solche Diskussionen führen zu müssen. Meine Sorge, die sich aus den Erfahrungen der Vergangenheit speist, ist aber:

wir regen uns jetzt alle mal kollektiv auf, bedauern dann die 3.000 Auswärtsfahrer, die nicht zum Spiel können und gehen danach zur Tagesordnung über, am besten unter eifrigem Beklatschen der nächsten Choreo (was ich ausdrücklich nicht als Kritik an den Ultras verstanden wissen will. Ich respektiere die UF für ihren Einsatz und vieles mehr!).

Es scheint leider so zu sein, dass der Wille zu Veränderung durch eigene Erfahrungen gestärkt wird. Und wenn man nicht betroffen ist, verdrängt man diesen Willen ganz schnell wieder.

Das war der Grund für meine Aussage. Sonst nichts.
#
brodo schrieb:

PeterT. schrieb:

brodo schrieb:

hijackthis schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Naja dann müsstest du aber sowas wie gestern Abend jedes Wochenende kreieren. Wir sollten mal auf dem Teppich bleiben... ein besuch im Waldstadion ist auch heute noch eines der sichersten Dinge die es gibt.


… es sei denn, man hat ein Ticket für einen bestimmten Block und möchte erkennbar wenige Minuten vor Spielschluss zum geparkten Auto oder zum Bahnhof. Dann kann es schon mal vorkommen, einen Faustschlag im Gesicht zu beklagen, weil man nach der Auffassung eines Dritten mit mutmaßlicher Überproduktion von körpereigenen Testosteron der Mannschaft keinen Respekt erweist.

Tickets für den Familienblock dürften im Vergleich recht viel Sicherheit bieten.

Ich habe es in dieser Saison schon erlebt, dass sich zwei Männer vor den Augen zahlreicher Kinder im Familien-Block mit Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Ich geh seit über 30 Jahren ins Stadion. Mal häufiger, mal eher seltener. Aber ich schreibe nicht ohne Grund, dass das Klima nach Corona ziemlich rau geworden ist.


Hi Brodo,
also das habe ich zu meiner Zeit als Jugendtrainer (2000 - 2014), schon bei Spielen ab der E-Jugend erleben müssen!
Dazu muss ich nicht ins Waldstadion!
Assoziale Deppen in Verbindung mit Fussball (Vereinsunabhängig) gabs auch schon vor Corona sehr zahlreich!
nfu!


Okay. Dann ist es ja alles halb so wild. Gebe mich geschlagen. Vergesst meine Beiträge, war schon vor Corona schlimm. Gehört dann wohl einfach zur Folklore, dass sich auch im Familienblock mal ein paar Leute aufs Maul hauen.

p.s. Im Berreich E-Jugend kenne ich mich ganz gut aus und da ist es einfach eine Frage der Vereine, Verbände und letztlich der Staffel-Leitungen und Sportgerichte, in wie weit man solche Auswüchse duldet. Wenn da an einem Strang gezogen wird, gibt es bei E-Jugendspielen keinen Mucks von außen. Im Kleinen funktioniert es hervorragend, wenn man will. Im großen Profi-Fußball aber anscheinend nicht.  


Wo habe ich das behauptet, das alle halb so wild sei?
Schade, Unsachlichkeit war bisher kein Bestandteil Deiner Beiträge!
Und, nein, im Jugend und Amateurbereich funktioniert in Punkto Gewalt auch nicht alles, weder jetzt, noch früher.
Aber gut - was soll ich mit Dir weiter diskutieren!?
#
PeterT. schrieb:

Und, nein, im Jugend und Amateurbereich funktioniert in Punkto Gewalt auch nicht alles, weder jetzt, noch früher.

Doch. Es funtioniert. Wenn man es richtig handhabt von allen Seiten. Zumindest im Jugendfußball. Konflikte und Assi-Verhalten wird man aus dem Jugendfußball nie raus kriegen (vor allem bei den Vorbildern aus dem Profi-Fußball) aber Gewalt kann man durch Maßnahmen verhindern. Wenn man will.

Ist aber off-topic. Und diskutieren willste ja eh nicht mehr. Also alles gut.
#
Brady74 schrieb:

PeterT. schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Sehr viel Zustimmung für diesen Beitrag, brodo!

brodo schrieb:

Geisterspiel und/oder Auswärtssperre in den kommenden CL-Spielen werden ein heftiges Beben innerhalb der Fans von Eintracht Frankfurt auslösen. Und diese Geisterspiele/Auswärtssperren wären zum Kotzen ohne Ende! Aber vielleicht ist diese Eskalation jetzt nötig. Um diesen ganzen Scheißdreck mit Platzstürmen, Raketen in andere Blöcke, Körperverletzungen wegen Fotos im Block, "zu frühem" Block-Verlassen oder Ordner verprügeln mal zu beenden.


Und das ist übrigens einer der Gründe, warum ich auf ein Geisterspiel zuhause hoffe. Weil bei einem Auswärtsspiel zwischen 2.500 und 3.500 Leute betroffen sind, deren Zorn ungehört verhallen wird. Bei einer Heimspielsperre könnte die Reaktion nachhaltiger sein. Übrigens auch bei der Eintracht, die dann echte finanzielle Verluste hat.

Und man kann mir glauben, ich hätte gerne alle sechs Spiele live gesehen. Aber was ich am Dienstag erleben musste, war einfach zu viel. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.



Du wünscht Dir ernsthaft, dass mehr als 40000 Eintracht-Fans für etwas bestraft werden, was einige wenige Idioten bei einem Auswärtsspiel verbrochen haben?

Du bist [edit folge]

Nein ist er nicht.
Lesen und verstehen ist nicht so deine Stärke!


Danke, Brady.

Mir war klar, dass der ein oder andere oder viele mich falsch verstehen werden. Umso mehr freue ich mich, dass ein paar Leute es richtig verstehen.

@PeterT.: wenn es nach mir ginge, würden wir alle zum Fußball gehen können, ohne solche Diskussionen führen zu müssen. Meine Sorge, die sich aus den Erfahrungen der Vergangenheit speist, ist aber:

wir regen uns jetzt alle mal kollektiv auf, bedauern dann die 3.000 Auswärtsfahrer, die nicht zum Spiel können und gehen danach zur Tagesordnung über, am besten unter eifrigem Beklatschen der nächsten Choreo (was ich ausdrücklich nicht als Kritik an den Ultras verstanden wissen will. Ich respektiere die UF für ihren Einsatz und vieles mehr!).

Es scheint leider so zu sein, dass der Wille zu Veränderung durch eigene Erfahrungen gestärkt wird. Und wenn man nicht betroffen ist, verdrängt man diesen Willen ganz schnell wieder.

Das war der Grund für meine Aussage. Sonst nichts.
#
Rheinadler65 schrieb:

Brady74 schrieb:

PeterT. schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Sehr viel Zustimmung für diesen Beitrag, brodo!

brodo schrieb:

Geisterspiel und/oder Auswärtssperre in den kommenden CL-Spielen werden ein heftiges Beben innerhalb der Fans von Eintracht Frankfurt auslösen. Und diese Geisterspiele/Auswärtssperren wären zum Kotzen ohne Ende! Aber vielleicht ist diese Eskalation jetzt nötig. Um diesen ganzen Scheißdreck mit Platzstürmen, Raketen in andere Blöcke, Körperverletzungen wegen Fotos im Block, "zu frühem" Block-Verlassen oder Ordner verprügeln mal zu beenden.


Und das ist übrigens einer der Gründe, warum ich auf ein Geisterspiel zuhause hoffe. Weil bei einem Auswärtsspiel zwischen 2.500 und 3.500 Leute betroffen sind, deren Zorn ungehört verhallen wird. Bei einer Heimspielsperre könnte die Reaktion nachhaltiger sein. Übrigens auch bei der Eintracht, die dann echte finanzielle Verluste hat.

Und man kann mir glauben, ich hätte gerne alle sechs Spiele live gesehen. Aber was ich am Dienstag erleben musste, war einfach zu viel. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.



Du wünscht Dir ernsthaft, dass mehr als 40000 Eintracht-Fans für etwas bestraft werden, was einige wenige Idioten bei einem Auswärtsspiel verbrochen haben?

Du bist [edit folge]

Nein ist er nicht.
Lesen und verstehen ist nicht so deine Stärke!


Danke, Brady.

Mir war klar, dass der ein oder andere oder viele mich falsch verstehen werden. Umso mehr freue ich mich, dass ein paar Leute es richtig verstehen.

@PeterT.: wenn es nach mir ginge, würden wir alle zum Fußball gehen können, ohne solche Diskussionen führen zu müssen. Meine Sorge, die sich aus den Erfahrungen der Vergangenheit speist, ist aber:

wir regen uns jetzt alle mal kollektiv auf, bedauern dann die 3.000 Auswärtsfahrer, die nicht zum Spiel können und gehen danach zur Tagesordnung über, am besten unter eifrigem Beklatschen der nächsten Choreo (was ich ausdrücklich nicht als Kritik an den Ultras verstanden wissen will. Ich respektiere die UF für ihren Einsatz und vieles mehr!).

Es scheint leider so zu sein, dass der Wille zu Veränderung durch eigene Erfahrungen gestärkt wird. Und wenn man nicht betroffen ist, verdrängt man diesen Willen ganz schnell wieder.

Das war der Grund für meine Aussage. Sonst nichts.


Hi, aber das hatten wir doch alles schon.
Blocksperren & Geisterspiele, hat doch nichts genützt.

Und was soll nun noch ein weiteres Geisterspiel nützen?
Sollen wir, die "normalen Fans" nun die NWK stürmen?
Verlass Dich drauf, das Standing der Ultras bei uns "normalen Fans" ist mindestens seit gestern weit "unter Null", das wird man spätestens beim nächsten Heimspiel gegen Union sehen und hören.
Da wird, glaube ich, niemand in den anderen Blocks zur Tagesordnung gehen!

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

nfu
#
Rheinadler65 schrieb:

Brady74 schrieb:

PeterT. schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Sehr viel Zustimmung für diesen Beitrag, brodo!

brodo schrieb:

Geisterspiel und/oder Auswärtssperre in den kommenden CL-Spielen werden ein heftiges Beben innerhalb der Fans von Eintracht Frankfurt auslösen. Und diese Geisterspiele/Auswärtssperren wären zum Kotzen ohne Ende! Aber vielleicht ist diese Eskalation jetzt nötig. Um diesen ganzen Scheißdreck mit Platzstürmen, Raketen in andere Blöcke, Körperverletzungen wegen Fotos im Block, "zu frühem" Block-Verlassen oder Ordner verprügeln mal zu beenden.


Und das ist übrigens einer der Gründe, warum ich auf ein Geisterspiel zuhause hoffe. Weil bei einem Auswärtsspiel zwischen 2.500 und 3.500 Leute betroffen sind, deren Zorn ungehört verhallen wird. Bei einer Heimspielsperre könnte die Reaktion nachhaltiger sein. Übrigens auch bei der Eintracht, die dann echte finanzielle Verluste hat.

Und man kann mir glauben, ich hätte gerne alle sechs Spiele live gesehen. Aber was ich am Dienstag erleben musste, war einfach zu viel. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.



Du wünscht Dir ernsthaft, dass mehr als 40000 Eintracht-Fans für etwas bestraft werden, was einige wenige Idioten bei einem Auswärtsspiel verbrochen haben?

Du bist [edit folge]

Nein ist er nicht.
Lesen und verstehen ist nicht so deine Stärke!


Danke, Brady.

Mir war klar, dass der ein oder andere oder viele mich falsch verstehen werden. Umso mehr freue ich mich, dass ein paar Leute es richtig verstehen.

@PeterT.: wenn es nach mir ginge, würden wir alle zum Fußball gehen können, ohne solche Diskussionen führen zu müssen. Meine Sorge, die sich aus den Erfahrungen der Vergangenheit speist, ist aber:

wir regen uns jetzt alle mal kollektiv auf, bedauern dann die 3.000 Auswärtsfahrer, die nicht zum Spiel können und gehen danach zur Tagesordnung über, am besten unter eifrigem Beklatschen der nächsten Choreo (was ich ausdrücklich nicht als Kritik an den Ultras verstanden wissen will. Ich respektiere die UF für ihren Einsatz und vieles mehr!).

Es scheint leider so zu sein, dass der Wille zu Veränderung durch eigene Erfahrungen gestärkt wird. Und wenn man nicht betroffen ist, verdrängt man diesen Willen ganz schnell wieder.

Das war der Grund für meine Aussage. Sonst nichts.


Hi, aber das hatten wir doch alles schon.
Blocksperren & Geisterspiele, hat doch nichts genützt.

Und was soll nun noch ein weiteres Geisterspiel nützen?
Sollen wir, die "normalen Fans" nun die NWK stürmen?
Verlass Dich drauf, das Standing der Ultras bei uns "normalen Fans" ist mindestens seit gestern weit "unter Null", das wird man spätestens beim nächsten Heimspiel gegen Union sehen und hören.
Da wird, glaube ich, niemand in den anderen Blocks zur Tagesordnung gehen!

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

nfu
#
PeterT. schrieb:

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

Vielleicht könntest du ja auch einfach mal ein wenig von deiner Arroganz-Schiene runter kommen?
Ich habe den besagten Vorfall aus dem Familien-Block dem Ordnungsdienst mitgeteilt. Hatte zur Folge, dass 5 bis 7 Ordner in der kompletten 2. Halbzeit damit beschäftigt waren, die beiden Schläger samt ihrem Anhang voneinander fern zu halten. Hat zu massiver Ablenkung vom Spielgeschehen geführt. Auch bei zahlreichen Kindern.  
#
Ey Alder komm doch mal Container vor dem Spiel
#
Schon vor fast 20Jahren musste ich in einem Spiel in Fürth erleben, dass zwei "Fans" unserer Eintracht die zwei Reihen hinter uns saßen mit den Füßen die Lehne einer Sitzschale zertraten, so dass meinem damals sechsjährigem Sohn die Splitter um die Ohren flogen. Als ich mich umgedreht hab um was zu sagen, wurde mir sofort mit "willst eine auf's Maul" gedroht.
Mein Kleiner hat geheult, die Menschenpersiflage hinter mir war wohl mit sich zufrieden.
Danach wollte er nicht mehr mit in's Stadion 🙄

Das Pack gab es schon immer!

Ach ja, hier wurde damals was von wegen, was nimmste den auch mit geschrieben
#
FrankenAdler schrieb:

Das Pack gab es schon immer!

Es ist nicht schön, ich finde es nicht gut aber... es gab sowas tatsächlich schon immer. Hab ich selber auch schon so vor 10 Jahren erlebt.

Und auch wenn ich mich wiederhole, das was wir in Marseille gesehen haben ist dort so gut wie normal. Das ist in Frankreich Standard. Das ist auch in Polen, Griechenland, in Teilen noch Italien, Türkei oder Bulgarien normal. Und wie man auch merkt interessiert das die örtlichen Journalisten und die Polizei so fast gar nicht. Ich hatte es ja schon vorher geschrieben, dieses Verbot sich erkennbar als SGE Fan in Marseille aufzuhalten hatte auch den Grund das die Ultras von Marseille ihre Stadt vor Eindringlingen anderer Vereine beschützen wollen. Muss man nicht gut finden, ich finde es nicht gut, aber es ist so. Ich hoffe nur das sich das Deutsche Fanszenen nicht wieder verstärkt zum Vorbild nehmen und auch so agieren. Weil bisher fahren wir in Deutschland in den Stadien gut und Sicher. Und wie auf dem Oktoberfest oder einer normalen Kerb... je mehr Leute auf einen haufen kommen desto größer ist der prozentuale Anteil an Vollidioten.
#
PeterT. schrieb:

brodo schrieb:

hijackthis schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

Naja dann müsstest du aber sowas wie gestern Abend jedes Wochenende kreieren. Wir sollten mal auf dem Teppich bleiben... ein besuch im Waldstadion ist auch heute noch eines der sichersten Dinge die es gibt.


… es sei denn, man hat ein Ticket für einen bestimmten Block und möchte erkennbar wenige Minuten vor Spielschluss zum geparkten Auto oder zum Bahnhof. Dann kann es schon mal vorkommen, einen Faustschlag im Gesicht zu beklagen, weil man nach der Auffassung eines Dritten mit mutmaßlicher Überproduktion von körpereigenen Testosteron der Mannschaft keinen Respekt erweist.

Tickets für den Familienblock dürften im Vergleich recht viel Sicherheit bieten.

Ich habe es in dieser Saison schon erlebt, dass sich zwei Männer vor den Augen zahlreicher Kinder im Familien-Block mit Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Ich geh seit über 30 Jahren ins Stadion. Mal häufiger, mal eher seltener. Aber ich schreibe nicht ohne Grund, dass das Klima nach Corona ziemlich rau geworden ist.


Hi Brodo,
also das habe ich zu meiner Zeit als Jugendtrainer (2000 - 2014), schon bei Spielen ab der E-Jugend erleben müssen!
Dazu muss ich nicht ins Waldstadion!
Assoziale Deppen in Verbindung mit Fussball (Vereinsunabhängig) gabs auch schon vor Corona sehr zahlreich!
nfu!


Okay. Dann ist es ja alles halb so wild. Gebe mich geschlagen. Vergesst meine Beiträge, war schon vor Corona schlimm. Gehört dann wohl einfach zur Folklore, dass sich auch im Familienblock mal ein paar Leute aufs Maul hauen.

p.s. Im Berreich E-Jugend kenne ich mich ganz gut aus und da ist es einfach eine Frage der Vereine, Verbände und letztlich der Staffel-Leitungen und Sportgerichte, in wie weit man solche Auswüchse duldet. Wenn da an einem Strang gezogen wird, gibt es bei E-Jugendspielen keinen Mucks von außen. Im Kleinen funktioniert es hervorragend, wenn man will. Im großen Profi-Fußball aber anscheinend nicht.  
#
Die Diskussion kommt mir gerade vor, wie wenn man jemanden vom Klimawandel erzählt, dem dann gesagt wird, dass es auch früher schon heißes Wetter gab.

Ja, ich habe schon früher erlebt, dass sich Idioten im Block prügeln. Aber wie gesagt habe ich so eine aggressive Grundstimmung, wie gegen Lissabon, wo irgendwie dauernd jemand pöbelte der sich angerempelt fühlte, wo auf dem Parkplatz Leute aus Autos stiegen und auf andere Fahrzeuge zustürmten, die aus Ihrer Sicht falsch fuhren, in dieser Häufung, so noch nicht wahrgenommen. Mag persönliches Empfinden sein, weil ich das erst mal mich auch richtig von jemanden bedroht fühlte. Aber irgendwie bin ich ja auch nicht der einzige, der entsprechendes berichtet hat.

Berichte von Prügeleien mit Ordnern vor dem eigenen Block habe ich auch nicht aktiv in Erinnerung und nun recht schnell zweimal hintereinander.
#
PeterT. schrieb:

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

Vielleicht könntest du ja auch einfach mal ein wenig von deiner Arroganz-Schiene runter kommen?
Ich habe den besagten Vorfall aus dem Familien-Block dem Ordnungsdienst mitgeteilt. Hatte zur Folge, dass 5 bis 7 Ordner in der kompletten 2. Halbzeit damit beschäftigt waren, die beiden Schläger samt ihrem Anhang voneinander fern zu halten. Hat zu massiver Ablenkung vom Spielgeschehen geführt. Auch bei zahlreichen Kindern.  
#
brodo schrieb:

PeterT. schrieb:

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

Vielleicht könntest du ja auch einfach mal ein wenig von deiner Arroganz-Schiene runter kommen?
Ich habe den besagten Vorfall aus dem Familien-Block dem Ordnungsdienst mitgeteilt. Hatte zur Folge, dass 5 bis 7 Ordner in der kompletten 2. Halbzeit damit beschäftigt waren, die beiden Schläger samt ihrem Anhang voneinander fern zu halten. Hat zu massiver Ablenkung vom Spielgeschehen geführt. Auch bei zahlreichen Kindern.  

Ich hab gestern glaube ich über einen vorfall im Zug geschrieben zwei 50 Jährige prügeln sich im Zug. Fand auch einer ganz normal weil passiert in jeder kneipe und so..
Prügelei fand ebenfalls im beisein kleiner kinder statt, man muss sich nur mal die lokalnachrichten durchlesen da steht ständig was über leute die komplett ausrasten. Übergriffe auf Minderheiten haben auch zugenommen, man muss schon blind sein wenn man glaubt das Corona nichts mit den leuten gemacht hat
#
Die Diskussion kommt mir gerade vor, wie wenn man jemanden vom Klimawandel erzählt, dem dann gesagt wird, dass es auch früher schon heißes Wetter gab.

Ja, ich habe schon früher erlebt, dass sich Idioten im Block prügeln. Aber wie gesagt habe ich so eine aggressive Grundstimmung, wie gegen Lissabon, wo irgendwie dauernd jemand pöbelte der sich angerempelt fühlte, wo auf dem Parkplatz Leute aus Autos stiegen und auf andere Fahrzeuge zustürmten, die aus Ihrer Sicht falsch fuhren, in dieser Häufung, so noch nicht wahrgenommen. Mag persönliches Empfinden sein, weil ich das erst mal mich auch richtig von jemanden bedroht fühlte. Aber irgendwie bin ich ja auch nicht der einzige, der entsprechendes berichtet hat.

Berichte von Prügeleien mit Ordnern vor dem eigenen Block habe ich auch nicht aktiv in Erinnerung und nun recht schnell zweimal hintereinander.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Die Diskussion kommt mir gerade vor, wie wenn man jemanden vom Klimawandel erzählt, dem dann gesagt wird, dass es auch früher schon heißes Wetter gab.

Ja, ich habe schon früher erlebt, dass sich Idioten im Block prügeln. Aber wie gesagt habe ich so eine aggressive Grundstimmung, wie gegen Lissabon, wo irgendwie dauernd jemand pöbelte der sich angerempelt fühlte, wo auf dem Parkplatz Leute aus Autos stiegen und auf andere Fahrzeuge zustürmten, die aus Ihrer Sicht falsch fuhren, in dieser Häufung, so noch nicht wahrgenommen. Mag persönliches Empfinden sein, weil ich das erst mal mich auch richtig von jemanden bedroht fühlte. Aber irgendwie bin ich ja auch nicht der einzige, der entsprechendes berichtet hat.

Berichte von Prügeleien mit Ordnern vor dem eigenen Block habe ich auch nicht aktiv in Erinnerung und nun recht schnell zweimal hintereinander.

Danke. Das bringt es ganz gut auf den Punkt. Klar gab es Gewalt und unerwünschte Szenen auch schon vor 30 Jahren im und um das Stadion. In Einzelfällen sogar viel heftiger.  Aber dass so kollektiv die Nerven blank liegen in und um das Stadion, habe ich auch noch nicht erlebt. Dass so viele Menschen eine kurze Zündschnur haben und sofort abgehen, kenne ich in dieser Häufung nicht.
Und auch ich hinterfrage mich da ständig, ob das nur ein subjektives Empfinden ist. Aber ich scheine nicht der einzige zu sein, der bzw. die das so empfindet.
#
Rheinadler65 schrieb:

Brady74 schrieb:

PeterT. schrieb:

Rheinadler65 schrieb:

Sehr viel Zustimmung für diesen Beitrag, brodo!

brodo schrieb:

Geisterspiel und/oder Auswärtssperre in den kommenden CL-Spielen werden ein heftiges Beben innerhalb der Fans von Eintracht Frankfurt auslösen. Und diese Geisterspiele/Auswärtssperren wären zum Kotzen ohne Ende! Aber vielleicht ist diese Eskalation jetzt nötig. Um diesen ganzen Scheißdreck mit Platzstürmen, Raketen in andere Blöcke, Körperverletzungen wegen Fotos im Block, "zu frühem" Block-Verlassen oder Ordner verprügeln mal zu beenden.


Und das ist übrigens einer der Gründe, warum ich auf ein Geisterspiel zuhause hoffe. Weil bei einem Auswärtsspiel zwischen 2.500 und 3.500 Leute betroffen sind, deren Zorn ungehört verhallen wird. Bei einer Heimspielsperre könnte die Reaktion nachhaltiger sein. Übrigens auch bei der Eintracht, die dann echte finanzielle Verluste hat.

Und man kann mir glauben, ich hätte gerne alle sechs Spiele live gesehen. Aber was ich am Dienstag erleben musste, war einfach zu viel. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.



Du wünscht Dir ernsthaft, dass mehr als 40000 Eintracht-Fans für etwas bestraft werden, was einige wenige Idioten bei einem Auswärtsspiel verbrochen haben?

Du bist [edit folge]

Nein ist er nicht.
Lesen und verstehen ist nicht so deine Stärke!


Danke, Brady.

Mir war klar, dass der ein oder andere oder viele mich falsch verstehen werden. Umso mehr freue ich mich, dass ein paar Leute es richtig verstehen.

@PeterT.: wenn es nach mir ginge, würden wir alle zum Fußball gehen können, ohne solche Diskussionen führen zu müssen. Meine Sorge, die sich aus den Erfahrungen der Vergangenheit speist, ist aber:

wir regen uns jetzt alle mal kollektiv auf, bedauern dann die 3.000 Auswärtsfahrer, die nicht zum Spiel können und gehen danach zur Tagesordnung über, am besten unter eifrigem Beklatschen der nächsten Choreo (was ich ausdrücklich nicht als Kritik an den Ultras verstanden wissen will. Ich respektiere die UF für ihren Einsatz und vieles mehr!).

Es scheint leider so zu sein, dass der Wille zu Veränderung durch eigene Erfahrungen gestärkt wird. Und wenn man nicht betroffen ist, verdrängt man diesen Willen ganz schnell wieder.

Das war der Grund für meine Aussage. Sonst nichts.


Hi, aber das hatten wir doch alles schon.
Blocksperren & Geisterspiele, hat doch nichts genützt.

Und was soll nun noch ein weiteres Geisterspiel nützen?
Sollen wir, die "normalen Fans" nun die NWK stürmen?
Verlass Dich drauf, das Standing der Ultras bei uns "normalen Fans" ist mindestens seit gestern weit "unter Null", das wird man spätestens beim nächsten Heimspiel gegen Union sehen und hören.
Da wird, glaube ich, niemand in den anderen Blocks zur Tagesordnung gehen!

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

nfu
#
PeterT. schrieb:

Hi, aber das hatten wir doch alles schon.
Blocksperren & Geisterspiele, hat doch nichts genützt.

Und was soll nun noch ein weiteres Geisterspiel nützen?
Sollen wir, die "normalen Fans" nun die NWK stürmen?
Verlass Dich drauf, das Standing der Ultras bei uns "normalen Fans" ist mindestens seit gestern weit "unter Null", das wird man spätestens beim nächsten Heimspiel gegen Union sehen und hören.
Da wird, glaube ich, niemand in den anderen Blocks zur Tagesordnung gehen!

Wann hatten wir ein Geister-Champions-League-Spiel? Ich denke, die Dimension ist eine andere als bei allen ähnlichen Spielen zuvor. Außerdem kann ich mich an gar keine Geisterspiele in Frankfurt erinnern, nur an Blocksperren. Aber vielleicht irre ich mich.

Und nein, niemand soll irgendwas stürmen. Aber definitiv wäre die Betroffenheit eine andere.

Auf der UF würde ich in dem Zusammenhang übrigens nicht rumhacken. Soweit ich weiß, waren die nicht von den Aktionen in Marseille begeistert. Ist aber leider nicht aus erster Hand, da ich weiter oben stand.
PeterT. schrieb:

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

Nur zur Info: ich habe mich in Marseille zumindest mit den Jublern angelegt. Die Zündler waren im anderen Block. Aber vielen Dank für Deine Tipps.
#
PeterT. schrieb:

Hi, aber das hatten wir doch alles schon.
Blocksperren & Geisterspiele, hat doch nichts genützt.

Und was soll nun noch ein weiteres Geisterspiel nützen?
Sollen wir, die "normalen Fans" nun die NWK stürmen?
Verlass Dich drauf, das Standing der Ultras bei uns "normalen Fans" ist mindestens seit gestern weit "unter Null", das wird man spätestens beim nächsten Heimspiel gegen Union sehen und hören.
Da wird, glaube ich, niemand in den anderen Blocks zur Tagesordnung gehen!

Wann hatten wir ein Geister-Champions-League-Spiel? Ich denke, die Dimension ist eine andere als bei allen ähnlichen Spielen zuvor. Außerdem kann ich mich an gar keine Geisterspiele in Frankfurt erinnern, nur an Blocksperren. Aber vielleicht irre ich mich.

Und nein, niemand soll irgendwas stürmen. Aber definitiv wäre die Betroffenheit eine andere.

Auf der UF würde ich in dem Zusammenhang übrigens nicht rumhacken. Soweit ich weiß, waren die nicht von den Aktionen in Marseille begeistert. Ist aber leider nicht aus erster Hand, da ich weiter oben stand.
PeterT. schrieb:

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

Nur zur Info: ich habe mich in Marseille zumindest mit den Jublern angelegt. Die Zündler waren im anderen Block. Aber vielen Dank für Deine Tipps.
#
Rheinadler65 schrieb:

Wann hatten wir ein Geister-Champions-League-Spiel? Ich denke, die Dimension ist eine andere als bei allen ähnlichen Spielen zuvor. Außerdem kann ich mich an gar keine Geisterspiele in Frankfurt erinnern, nur an Blocksperren. Aber vielleicht irre ich mich.

Und nein, niemand soll irgendwas stürmen. Aber definitiv wäre die Betroffenheit eine andere.

Auf der UF würde ich in dem Zusammenhang übrigens nicht rumhacken. Soweit ich weiß, waren die nicht von den Aktionen in Marseille begeistert. Ist aber leider nicht aus erster Hand, da ich weiter oben stand.


Mag sein das dies eine neue Dimension ist, ändert aber auch gar nichts.

Da können noch so viele Rufe kommen, Spenden einbrechen, Transparente erstellt werden....es beschert höchstens den ein oder anderen netten Zeitungsartikel. Dies alles hat es schon gegeben.

Spätestens das aus dem Spiel in Mailand nicht gelernt wurde zeigt mir das noch so viele Blocksperren kommen können. Temorär entspannt sich die Lage merklich aber es braucht nur wieder ein Gegner zu kommen der auch außerhalb des Spielfeldes höchst interessant ist und wie sind wieder am Punkt wie heute.

Ich würde mir überlegen mit Personalisierten Tickets anzufangen und den gastgebenen Verein bitten dies konsequent umzusetzen. Ersatzweise oder als letzte Stufe auch auf das Gsstkontingent zu verzichten und das spätestens wie oben geschrieben bei einem abseits des Platzes reizvollen Gegner. Erstes könnte schon wirken da Personalisierung ja abgelehnt wird.

Hätte nicht gedacht das ich über eine Kollektivstrafe nachdenken würde aber der Schaden ist einfach so immens.

#
PeterT. schrieb:

Hi, aber das hatten wir doch alles schon.
Blocksperren & Geisterspiele, hat doch nichts genützt.

Und was soll nun noch ein weiteres Geisterspiel nützen?
Sollen wir, die "normalen Fans" nun die NWK stürmen?
Verlass Dich drauf, das Standing der Ultras bei uns "normalen Fans" ist mindestens seit gestern weit "unter Null", das wird man spätestens beim nächsten Heimspiel gegen Union sehen und hören.
Da wird, glaube ich, niemand in den anderen Blocks zur Tagesordnung gehen!

Wann hatten wir ein Geister-Champions-League-Spiel? Ich denke, die Dimension ist eine andere als bei allen ähnlichen Spielen zuvor. Außerdem kann ich mich an gar keine Geisterspiele in Frankfurt erinnern, nur an Blocksperren. Aber vielleicht irre ich mich.

Und nein, niemand soll irgendwas stürmen. Aber definitiv wäre die Betroffenheit eine andere.

Auf der UF würde ich in dem Zusammenhang übrigens nicht rumhacken. Soweit ich weiß, waren die nicht von den Aktionen in Marseille begeistert. Ist aber leider nicht aus erster Hand, da ich weiter oben stand.
PeterT. schrieb:

Vielleicht sollten auch manche, die hier großartige Beiträge in diesem Thread schreiben, mal im Stadion selbst aktiv werden, und wenn sie nur die Ordner oder Polizei ansprechen und die Deppen anzeigen.

Hier aus der Distanz lässt es sich leicht Forderungen stellen.

Nur zur Info: ich habe mich in Marseille zumindest mit den Jublern angelegt. Die Zündler waren im anderen Block. Aber vielen Dank für Deine Tipps.
#
Rheinadler65 schrieb:

Auf der UF würde ich in dem Zusammenhang übrigens nicht rumhacken. Soweit ich weiß, waren die nicht von den Aktionen in Marseille begeistert. Ist aber leider nicht aus erster Hand, da ich weiter oben stand.


Hi Rheinadler,

wegen der angepissten UF - was für eine Gruppe Idioten war das denn dann?
Kann man diese Assos nicht irgendwie zu fassen bekommen?
Interessiert es die UF nicht was da so abgeht?

"Nur zur Info: ich habe mich in Marseille zumindest mit den Jublern angelegt. Die Zündler waren im anderen Block. Aber vielen Dank für Deine Tipps."

Meine "Tipps"?

Sorry, aber bei vielen hier habe ich echt das Gefühl, dass die eben nicht vor Ort sind und hier viel reden!

Ich hatte mich mal mit so einem Pyro-Idioten (EL) angelegt, aber im Block (38er ) hats keinen interessiert!

War wohl auch eher ein Mitläufer, da danach auch keine agressive Reaktion mir gegenüber!

Aber wie gesagt, Geisterheimspiele bringen nichts.

Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.



#
Rheinadler65 schrieb:

Auf der UF würde ich in dem Zusammenhang übrigens nicht rumhacken. Soweit ich weiß, waren die nicht von den Aktionen in Marseille begeistert. Ist aber leider nicht aus erster Hand, da ich weiter oben stand.


Hi Rheinadler,

wegen der angepissten UF - was für eine Gruppe Idioten war das denn dann?
Kann man diese Assos nicht irgendwie zu fassen bekommen?
Interessiert es die UF nicht was da so abgeht?

"Nur zur Info: ich habe mich in Marseille zumindest mit den Jublern angelegt. Die Zündler waren im anderen Block. Aber vielen Dank für Deine Tipps."

Meine "Tipps"?

Sorry, aber bei vielen hier habe ich echt das Gefühl, dass die eben nicht vor Ort sind und hier viel reden!

Ich hatte mich mal mit so einem Pyro-Idioten (EL) angelegt, aber im Block (38er ) hats keinen interessiert!

War wohl auch eher ein Mitläufer, da danach auch keine agressive Reaktion mir gegenüber!

Aber wie gesagt, Geisterheimspiele bringen nichts.

Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.



#
PeterT. schrieb:

wegen der angepissten UF - was für eine Gruppe Idioten war das denn dann?
Kann man diese Assos nicht irgendwie zu fassen bekommen?
Interessiert es die UF nicht was da so abgeht?

Ich kann es Dir nicht sagen, wer das war. Ich kann es auch nicht beschwören, dass es nicht Mitglieder der UF waren. Aber ich halte die Version, dass da ein sehr großer Teil nicht mit einverstanden war, für plausibel.

Was mich allerdings ganz gewaltig stört, und da bin ich bei Dir, dass so was nicht intern unterbunden wird. Auch wenn ich kein Insider bin, glaube ich, dass die vernünftigen Köpfe dazu in der Lage wären.

PeterT. schrieb:

Aber wie gesagt, Geisterheimspiele bringen nichts.

Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.

Das ist genau das, was ich meine. Hauptsache die anderen.

Zur Erinnerung: Auslöser für die Bewährung, die uns jetzt auf die Füße fällt, waren Ereignisse bei einem Heimspiel. Und das waren sicher nicht nur UF-Mitglieder auf dem Rasen. Und der Böller gegen Antwerpen wurde ebenfalls nicht von einem Ultra oder Auswärtsfahrer gezündet.
#
Rheinadler65 schrieb:

Auf der UF würde ich in dem Zusammenhang übrigens nicht rumhacken. Soweit ich weiß, waren die nicht von den Aktionen in Marseille begeistert. Ist aber leider nicht aus erster Hand, da ich weiter oben stand.


Hi Rheinadler,

wegen der angepissten UF - was für eine Gruppe Idioten war das denn dann?
Kann man diese Assos nicht irgendwie zu fassen bekommen?
Interessiert es die UF nicht was da so abgeht?

"Nur zur Info: ich habe mich in Marseille zumindest mit den Jublern angelegt. Die Zündler waren im anderen Block. Aber vielen Dank für Deine Tipps."

Meine "Tipps"?

Sorry, aber bei vielen hier habe ich echt das Gefühl, dass die eben nicht vor Ort sind und hier viel reden!

Ich hatte mich mal mit so einem Pyro-Idioten (EL) angelegt, aber im Block (38er ) hats keinen interessiert!

War wohl auch eher ein Mitläufer, da danach auch keine agressive Reaktion mir gegenüber!

Aber wie gesagt, Geisterheimspiele bringen nichts.

Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.



#
PeterT. schrieb:

……Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.


Du machst dir gerade keine Freunde.
Kollektivstrafe ist Kollektivstrafe, ob daheim oder Auswärts.
Nur weil es dann weniger sind, die es betrifft und du möglicherweise davon gar nicht betroffen wärst macht es die Kollektivstrafe besser ?

#
PeterT. schrieb:

……Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.


Du machst dir gerade keine Freunde.
Kollektivstrafe ist Kollektivstrafe, ob daheim oder Auswärts.
Nur weil es dann weniger sind, die es betrifft und du möglicherweise davon gar nicht betroffen wärst macht es die Kollektivstrafe besser ?

#
Kallewirsch schrieb:

PeterT. schrieb:

……Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.


Du machst dir gerade keine Freunde.
Kollektivstrafe ist Kollektivstrafe, ob daheim oder Auswärts.
Nur weil es dann weniger sind, die es betrifft und du möglicherweise davon gar nicht betroffen wärst macht es die Kollektivstrafe besser ?


Ob ich mir hier keine "Freunde"  mache, ist mir völlig egal!

Tatsache ist, dass >40000 Eintrachtfans (ich bin davon betroffen) wegen einiger wenigen Idioten bei einem möglichen Geisterspiel (oder mehr) nicht bei den Spielen unserer Eintracht dabei sein können (das Geld, das ich für meine Karten bezahlt habe, ja ich habe welche, geht mir am Axxxx vorbei - DK, Fan-Club, Mitglied seit XX Jahren).

Aber bei welchem Spiel gabs dann den letzten, widerwärtigen Ärger, der zum den aktuellen Problemem geführt hat, hä?

Kümmere Dich um Zoppo Trump, da hast Du genug zu tun!



#
PeterT. schrieb:

……Vielleicht auf unbestimmte Zeit keine Auswärtskarten bei internationalen Spielen mehr!

Trifft mit Sicherheit die ArXXXlöcher mehr, als die Heimfans.


Du machst dir gerade keine Freunde.
Kollektivstrafe ist Kollektivstrafe, ob daheim oder Auswärts.
Nur weil es dann weniger sind, die es betrifft und du möglicherweise davon gar nicht betroffen wärst macht es die Kollektivstrafe besser ?

#
Diese Hoffnung das sich irwas ändert durch ein Geisterspiel und man dem harten Kern in der NWK die Stirn bietet ist einfach utopisch. Der 40er war mal vor 6-7 Jahren gegen Stuttgart frei. Was haben die unverbesserlichen gemacht damals ? Die Leute im Oberrang weggedrängt und von oben Stimmung gemacht. Wenn die UF es wirklich wollen würde während diese Chaoten schon lange raus. Aber selbst da tut sich zu wenig bis gar nichts.
Es wird auch diesmal viele geben die auf der UEFA rum hacken und „UEFA Mafia“ skandieren. Ich als normaler Fan sage klar und deutlich : Wir hatten Bewährung und dass diese Bewährung damals kam war schon echt ein Wunder  und die aller letzte Chance der UEFA. Diesmal muss die UEFA durch greifen. Geisterspiel und eine saftige sechsstellige Geldstrafe.
Ja der Verein kann nichts dafür , ja wir normale Fans können nix dafür aber wenn diese A….löcher ihre Strafe bekommen ist mir das recht.
#
Diese Hoffnung das sich irwas ändert durch ein Geisterspiel und man dem harten Kern in der NWK die Stirn bietet ist einfach utopisch. Der 40er war mal vor 6-7 Jahren gegen Stuttgart frei. Was haben die unverbesserlichen gemacht damals ? Die Leute im Oberrang weggedrängt und von oben Stimmung gemacht. Wenn die UF es wirklich wollen würde während diese Chaoten schon lange raus. Aber selbst da tut sich zu wenig bis gar nichts.
Es wird auch diesmal viele geben die auf der UEFA rum hacken und „UEFA Mafia“ skandieren. Ich als normaler Fan sage klar und deutlich : Wir hatten Bewährung und dass diese Bewährung damals kam war schon echt ein Wunder  und die aller letzte Chance der UEFA. Diesmal muss die UEFA durch greifen. Geisterspiel und eine saftige sechsstellige Geldstrafe.
Ja der Verein kann nichts dafür , ja wir normale Fans können nix dafür aber wenn diese A….löcher ihre Strafe bekommen ist mir das recht.
#
mc1998 schrieb:

Diese Hoffnung das sich irwas ändert durch ein Geisterspiel und man dem harten Kern in der NWK die Stirn bietet ist einfach utopisch. Der 40er war mal vor 6-7 Jahren gegen Stuttgart frei. Was haben die unverbesserlichen gemacht damals ? Die Leute im Oberrang weggedrängt und von oben Stimmung gemacht. Wenn die UF es wirklich wollen würde während diese Chaoten schon lange raus. Aber selbst da tut sich zu wenig bis gar nichts.
Es wird auch diesmal viele geben die auf der UEFA rum hacken und „UEFA Mafia“ skandieren. Ich als normaler Fan sage klar und deutlich : Wir hatten Bewährung und dass diese Bewährung damals kam war schon echt ein Wunder  und die aller letzte Chance der UEFA. Diesmal muss die UEFA durch greifen. Geisterspiel und eine saftige sechsstellige Geldstrafe.
Ja der Verein kann nichts dafür , ja wir normale Fans können nix dafür aber wenn diese A….löcher ihre Strafe bekommen ist mir das recht.



Aha, ein Geisterspiel, alle unbeteiligten Fans betreffend, und eine saftige Geldstrafe für die Eintracht bestraft dann die für den ganzen Mist verantwortlichen Personen (A...löcher).

Alter.....!?


Teilen