Verhalten der Fans

#
skyeagle schrieb:

Wie ist denn der definierte Sinn von „Fan“ ....

Ich will es mal so sagen:
Fans sind für mich grundsätzlich erstmal alle potenziellen 51.500 Zuschauer im Waldstadion. Wenn dann im Laufe des Stadionbesuches davon 50, 100, 150 oder 200 Leute Straftaten begehen (Feuerwerkskörper verschießen, einem mal eben aufs Maul hauen weil er früher geht, Gewalt androhen, sich vermummen, den Platz stürmen, Besucher von ihren gekauften Plätzen prügeln, uvm.), dann haben die, jedenfalls für mich, verwirkt im Laufe nachfolgender Diskussionen als "Fan" bezeichnet zu werden.
Solange nämlich gesagt wird, da sind SGE-.Fans wieder mal als Randale-Weltmeister aufgefallen, beleidigt bzw. mißachtet man die Straftat freien 51.350 Fans.
Mein Wunsch wäre, dass in jedmöglicher Diskussion, insbesondere auch in der Presse, es sinngemäß heißt:
"Aus den 51.500 Fans hat sich leider eine Gruppe von rund 150 Verbrechern (ersatzweise: Hooligans, Straftätern, Gewalttäter oder ähnliches) zusammengerafft die durch  x,y,z aufgefallen sind."
Und wenn hier im Forum über diese ganz Wenigen diskutiert wird, sollten genau diese ganz Wenigen auch nach ihren Vergehen, also Platzstürmer, Gewalttäter, Vermummte, Pyrowerfer etc. benannt werden.
Alles andere ist für mich eine Herabsetzung/Beleidigung von 51.350 Fans
#
Wenn die Welt so einfach wäre.

Woher weißt du denn, dass unter den 51.350 Fans keine Verbrecher sind? Steuerhinterzieher, Frauenverprügler, Drogendealer, alkoholisierte Autofahrer oder gar Schlimmeres? Und: der Minister, der sich hat bestechen lassen, bleibt deshalb trotzdem ein Minister. Oder willst du in der Tagesschau hören: "Gegen den Verbrecher XY aus der XY-Partei wurde Anklage erhoben wegen Bestechung"?

Im Gegenteil: es ist doch wichtig, dass es ein Minister ist, genauso wichtig ist es, dass es Fans von Verein XY sind, die sich durch diverses Fehlverhalten auszeichnen. "Fansein" ist ja kein Verdienst, sondern eine bloße Zugehörigkeitsbeschreibung. Ich verstehe dein Anliegen schon, aber das, was du möchtest, ist der Sprachgebrauch Erdogans und Putins, die alle missliebigen Personen gleich mal pauschal als "Terroristen" bezeichnen.
#
babbelnedd schrieb:

Mein Gedanke dahinter wäre, dass ihr den Begriff "Fan" dann editiert, wenn über Personengruppen diskutiert bzw. wenn Personen(gruppen) so benannt werden, die eben keine "Fans" im definierten Sinne sind, sondern eben Hooligans, Kriminelle, Straftäter etc. sind.

Es ist nun mal so, dass die Hooligans, Kriminelle und Straftäter nun mal Fans sind.
Ich finde es im Gegenzug viel befremdlicher, wenn irgendwas passiert und sofort der betreffende Verein sagt, dass seien keine Fans. Doch, es sind Fans, es sind eure Fans, also tut etwas dagegen, ihr habt ein Problem mit euren Fans.
#
Adler_im_Exil schrieb:

babbelnedd schrieb:

Mein Gedanke dahinter wäre, dass ihr den Begriff "Fan" dann editiert, wenn über Personengruppen diskutiert bzw. wenn Personen(gruppen) so benannt werden, die eben keine "Fans" im definierten Sinne sind, sondern eben Hooligans, Kriminelle, Straftäter etc. sind.

Es ist nun mal so, dass die Hooligans, Kriminelle und Straftäter nun mal Fans sind.
Ich finde es im Gegenzug viel befremdlicher, wenn irgendwas passiert und sofort der betreffende Verein sagt, dass seien keine Fans. Doch, es sind Fans, es sind eure Fans, also tut etwas dagegen, ihr habt ein Problem mit euren Fans.


Was kann der Verein dafür, dass bei einigen die Sicherungen durchbrennen? Ich finde es immer schwierig den Verein in die Verantwortung für die Fehltritte weniger zu nehmen. Die Eintracht sucht dahingehend den Dialog, was wohl der vernünftigste Weg ist. Sie kann Personen des Stadions verweisen und, dafür bin ich auch, bei Identifizierung eventuell folgende Strafen an die Übeltäter weitergeben. Wenn jemand Straftaten begeht, sollte die Verantwortung auch bei dieser Person oder der Gruppe liegen, die diese deckt.
#
Wenn die Welt so einfach wäre.

Woher weißt du denn, dass unter den 51.350 Fans keine Verbrecher sind? Steuerhinterzieher, Frauenverprügler, Drogendealer, alkoholisierte Autofahrer oder gar Schlimmeres? Und: der Minister, der sich hat bestechen lassen, bleibt deshalb trotzdem ein Minister. Oder willst du in der Tagesschau hören: "Gegen den Verbrecher XY aus der XY-Partei wurde Anklage erhoben wegen Bestechung"?

Im Gegenteil: es ist doch wichtig, dass es ein Minister ist, genauso wichtig ist es, dass es Fans von Verein XY sind, die sich durch diverses Fehlverhalten auszeichnen. "Fansein" ist ja kein Verdienst, sondern eine bloße Zugehörigkeitsbeschreibung. Ich verstehe dein Anliegen schon, aber das, was du möchtest, ist der Sprachgebrauch Erdogans und Putins, die alle missliebigen Personen gleich mal pauschal als "Terroristen" bezeichnen.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Woher weißt du denn, dass unter den 51.350 Fans keine Verbrecher sind? Steuerhinterzieher, Frauenverprügler, Drogendealer, alkoholisierte Autofahrer oder gar Schlimmeres?

Lieber WA, das ist doch garnicht mein Punkt. Ich gehe doch ausschließlich auf das sichtbare Verhalten von Leuten im Stadion aus. Und wenn da einer Frauen verprügelt, oder durch Stadionkameras sichtbar gemacht, mit Drogen handelt, will ich eben nicht dass er in der Diskussion über diesen Vorgang als Fan bezeichnet wird.
Ich will es nochmal anders versuchen, am Beispiel bei OM.
Ich möchte einfach nicht, dass diese Gruppe Volldeppen, die live im Bild durch den europaweiten Äther gesendet wurden, als Fans bezeichnet werden. Ich möchte das diese Gruppe danach benannt wird, was sie im konkreten Moment an Straftaten begeht.
Genauso wenig möchte ich, das irgendjemand ausgestattet mit SGE-Utensilien, bei einem Hitlergruß als Fan bezeichnet wird, der ist für mich ganz einfach ein Nazi, und das obwohl ich natürlich nicht weiß ob er das wirklich ist. Weil, würde er als Fan bezeichnet, würde ich mich heftig dagegen verwehren mit so einem Nazi in einen Topf geschmissen zu werden.
#
Wir können in so einem Threadtitel wie hier natürlich mal Fans in "" setzen, aber wir sind hier keine Sprachpolizei bzgl Beiträge usw...
#
Und das kann man auch nicht erwarten bei allem Verständnis
#
Adler_im_Exil schrieb:

babbelnedd schrieb:

Mein Gedanke dahinter wäre, dass ihr den Begriff "Fan" dann editiert, wenn über Personengruppen diskutiert bzw. wenn Personen(gruppen) so benannt werden, die eben keine "Fans" im definierten Sinne sind, sondern eben Hooligans, Kriminelle, Straftäter etc. sind.

Es ist nun mal so, dass die Hooligans, Kriminelle und Straftäter nun mal Fans sind.
Ich finde es im Gegenzug viel befremdlicher, wenn irgendwas passiert und sofort der betreffende Verein sagt, dass seien keine Fans. Doch, es sind Fans, es sind eure Fans, also tut etwas dagegen, ihr habt ein Problem mit euren Fans.


Was kann der Verein dafür, dass bei einigen die Sicherungen durchbrennen? Ich finde es immer schwierig den Verein in die Verantwortung für die Fehltritte weniger zu nehmen. Die Eintracht sucht dahingehend den Dialog, was wohl der vernünftigste Weg ist. Sie kann Personen des Stadions verweisen und, dafür bin ich auch, bei Identifizierung eventuell folgende Strafen an die Übeltäter weitergeben. Wenn jemand Straftaten begeht, sollte die Verantwortung auch bei dieser Person oder der Gruppe liegen, die diese deckt.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Was kann der Verein dafür, dass bei einigen die Sicherungen durchbrennen? Ich finde es immer schwierig den Verein in die Verantwortung für die Fehltritte weniger zu nehmen.

Ich jedenfalls spreche gerade überhaupt nicht vom Verein. Ich spreche ausschließlich über die Sprache in Funk, Fernsehen, und ja, auch hier im Forum. Oder um es kurz zu sagen, über die Sprache/Wortwahl der Fans.

Vom Verein würde ich es allerdings gerne sehen, wenn er, soweit die Boulevardpresse derartige Täter unter dem Begriff "Fans" vereint, deutlich widerspricht und sagt, Leute die Straftaten im/ums Stadion begehen, sind für uns keine Fans, zumal dann, wenn diese Straftaten in ganz erheblichem Maße die SGE schädigen
#
Sooo, ich habe jetzt meine Gedanken ausführlich ausgeschüttet und meinen Standpunkt dargelegt. Ich verstehe wenn das Einige oder gar Viele nicht nachvollziehen können oder Andere abweichende Sichtweisen haben.

Ich wollte und will nicht, andere von meiner Position überzeugen; sondern lediglich mit dem einen oder anderen Aspekt zum drüber nachdenken anregen.
Mit Blick auf die Antworten, denke ich, das ist gelungen, und insofern melde ich mich zu dieser Thematik ab.
Nfu
#
Sooo, ich habe jetzt meine Gedanken ausführlich ausgeschüttet und meinen Standpunkt dargelegt. Ich verstehe wenn das Einige oder gar Viele nicht nachvollziehen können oder Andere abweichende Sichtweisen haben.

Ich wollte und will nicht, andere von meiner Position überzeugen; sondern lediglich mit dem einen oder anderen Aspekt zum drüber nachdenken anregen.
Mit Blick auf die Antworten, denke ich, das ist gelungen, und insofern melde ich mich zu dieser Thematik ab.
Nfu
#
babbelnedd schrieb:

und insofern melde ich mich zu dieser Thematik ab.


Danke
#
https://disciplinary.uefa.com/updates/

- To fine Eintracht Frankfurt €15,000, to order the partial closure of the Eintracht Frankfurt stadium, which shall at least comprehend 1,000 seats, during the next one (1) UEFA competition match in which Eintracht Frankfurt will play as host club. Said partial stadium closure is suspended during a probationary period of one (1) year, starting from the date of the present decision.

- To ban Eintracht Frankfurt from selling tickets to its away supporters for its next (1) UEFA competition match, for racist behaviour. Said ban from selling tickets to its away supporters is suspended during a probationary period of one (1) year, starting from the date of the present decision.

- To fine Eintracht Frankfurt €30,000 for lighting of fireworks, throwing of objects and acts of damage.

- To order Eintracht Frankfurt to contact Olympique de Marseille within 30 days for the settlement of the damages caused by its supporters, i.e. for the damaged seats.
#
Sammeln wir für ein Dankeschön-Präsentkorb für die UEFA?
#
Marseille übrigens, wenn ich es richtig verstehe, mit Geisterspiel (waren auf Bewährung)

- To order the enforcement of the suspended disciplinary measure imposed by the Control, Ethics and Disciplinary Body in its decision of 8 June 2022 (i.e. to order Olympique de Marseille to play its next (1) UEFA club competition match in which Olympique de Marseille would play as host club behind closed doors), in accordance with Article 26(3) of the UEFA Disciplinary Regulations.

- To order the partial closure of the Olympique de Marseille stadium (i.e. the entire Virage Nord) during the subsequent (1) UEFA club competition match in which Olympique de Marseille would play as host club, for lighting of fireworks, throwing of objects, use of laser pointers, crowd disturbances and blocking of public passageways.
#
https://disciplinary.uefa.com/updates/

- To fine Eintracht Frankfurt €15,000, to order the partial closure of the Eintracht Frankfurt stadium, which shall at least comprehend 1,000 seats, during the next one (1) UEFA competition match in which Eintracht Frankfurt will play as host club. Said partial stadium closure is suspended during a probationary period of one (1) year, starting from the date of the present decision.

- To ban Eintracht Frankfurt from selling tickets to its away supporters for its next (1) UEFA competition match, for racist behaviour. Said ban from selling tickets to its away supporters is suspended during a probationary period of one (1) year, starting from the date of the present decision.

- To fine Eintracht Frankfurt €30,000 for lighting of fireworks, throwing of objects and acts of damage.

- To order Eintracht Frankfurt to contact Olympique de Marseille within 30 days for the settlement of the damages caused by its supporters, i.e. for the damaged seats.
#
Ich dachte wir wären noch auf Bewährung? Wie können wir dan jetzt wieder eine Bewährungsstrafe kriegen, oder lese ich das ganze falsch?
45.000€ und ein Jahr Bewährung auf ein (Teil-)Geisterspiel und eine Auswärtssperre ist irgendwie wesentlich weniger als ich erwartet habe.
#
Marseille übrigens, wenn ich es richtig verstehe, mit Geisterspiel (waren auf Bewährung)

- To order the enforcement of the suspended disciplinary measure imposed by the Control, Ethics and Disciplinary Body in its decision of 8 June 2022 (i.e. to order Olympique de Marseille to play its next (1) UEFA club competition match in which Olympique de Marseille would play as host club behind closed doors), in accordance with Article 26(3) of the UEFA Disciplinary Regulations.

- To order the partial closure of the Olympique de Marseille stadium (i.e. the entire Virage Nord) during the subsequent (1) UEFA club competition match in which Olympique de Marseille would play as host club, for lighting of fireworks, throwing of objects, use of laser pointers, crowd disturbances and blocking of public passageways.
#
Lese ich auch so. Köln trifft es härter, beide Auswärtsspiele in der Gruppenphase ohne Fans
#
Lese ich auch so. Köln trifft es härter, beide Auswärtsspiele in der Gruppenphase ohne Fans
#
Und 100.000 Euro Strafe
#
Die Strafen bestätigen meinen Eindruck, dass für die UEFA die Beeinträchtigung des Spielbetriebs viel, viel schwerer wiegt als alles andere. Bei Köln fing das Spiel ja ne Stunde später an, unser Spiel lief ganz normal außer halt Knallen im Hintergrund.
#
Sammeln wir für ein Dankeschön-Präsentkorb für die UEFA?
#
SGE_Werner schrieb:

Sammeln wir für ein Dankeschön-Präsentkorb für die UEFA?


Strafe wegen Nazi-Gruß - vollkommen ok
Anhand dem was auf anderen Tribünen passiert, gefühlt ein schlechter Scherz.

Abgesehen davon muss die UEFA uns wirklich ganz doll lieb haben, aber so richtig wirklich doll lieb.
#
Wahnsinn... gefühlt mit vier blauen Augen davon genommen. Ich hoffe jetzt ist langsam mal auch dem letzten klar, dass es jetzt langt
#
Wer jetzt noch im Stadion UEFA Mafia ruft dem ist nicht mehr zu helfen. Zum dutzenden Mal drücken sie beide Augen zu.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Frankfurter-Bob schrieb:

Ich befürchte wir können froh sein, wenn es nur ein Geisterspiel wird.

Wir sind neu in der CL, kein Topverein, waren eh unter Beobachtung. Das riecht nach Exempel.

Verschwörungstheorie Allez!


Dazu brauch es keine Verschwörung. Wir haben nicht das Standing, um da härteren Strafen zu entgehen. Das muss man halt nüchtern betrachten. Die zwei kommenden Heimspiele ohne Zuschauer oder Teilausschluss und gesperrte Gästeblöcke  bei den Auswärtsspielen wären nun wirklich keine Überraschung. Marseille dürfte ähnliches blühen, die sind ja auch nicht ohne Vorstrafen.
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Wir haben nicht das Standing, um da härteren Strafen zu entgehen.


Anscheinend sind wir jetzt dann doch ein Spitzenverein.

SGE_Werner schrieb:

Dass es diesmal ein Geisterspiel geben wird, steht zu 99,999 % fest.


Dieser Trottel hingegen sollte mal lieber Lotto spielen, wenn das Unmögliche möglich wird.
#
„ Zwei Ausschlussstrafen zur Bewährung und Geldstrafe“

https://profis.eintracht.de/news/detail/?id=record-144701-de

#
„ Zwei Ausschlussstrafen zur Bewährung und Geldstrafe“

https://profis.eintracht.de/news/detail/?id=record-144701-de

#
Bin gespannt, ich befürchte leider nix gutes fürs Rückspiel gegen OM.


Teilen