UEFA Youth League - Saison 22/23

#
Mughe sieht seine zweite gelbe Karte, aber kein gelb-rot. Sehr interessant.
#
1:1 zur Halbzeit. Ein umkämpftes Spiel, was sich auch in 4 gelben Karten für OM niederschlägt. Die Eintracht war nach der Führung offensiv leider etwas arg harmlos, viele Versuche lange Bälle auf die Seiten zu stecken, die ins nicht gingen. Olympique besonders mit Standards gefährlich, so entstand der Ausgleich auch nach einem Freistoß, bei dem Bignetti zwar zuerst parrierte, konnte den Ball alerdings nicht festhalten und war beim Nachschuss machtlos. Das Spiel ging weiter und OM war kurz davor nach einem beherzten Fernschuss in Führung zu gehen, der Ball prallte aber glücklicherweise von der Latte ab.

Bei der Eintracht gefiel mir Fenyö tatsächlich bislang am besten mit einigen starken Zweikämpfen und Grätschen. Ungewöhnlich harmlos war dagegen Bobson, der sich mehrmals auf den Seiten verrannte.
#
Mughe sieht seine zweite gelbe Karte, aber kein gelb-rot. Sehr interessant.
#
laut Kicker war das eine Gelbe für Mehdi Loune
#
Also im offiziellen YL-Ticker der UEFA hatte Mughe bereits eine gelbe Karte. Nachdem seine zweite gelbe eingetragen wurde, wurde die erste nach einigen Minuten in eine gelbe für Daou geändert. Leider geht der Stream gerade nicht soweit zurück, um das zu überprüfen. Bin gespannt, ob der Ticker falsch lag oder ob da etwas zugunsten des Schiris getrickst wurde. Glaube aber erstmal dem Schiri.
#
Also im offiziellen YL-Ticker der UEFA hatte Mughe bereits eine gelbe Karte. Nachdem seine zweite gelbe eingetragen wurde, wurde die erste nach einigen Minuten in eine gelbe für Daou geändert. Leider geht der Stream gerade nicht soweit zurück, um das zu überprüfen. Bin gespannt, ob der Ticker falsch lag oder ob da etwas zugunsten des Schiris getrickst wurde. Glaube aber erstmal dem Schiri.
#
Ja, das ist mir auch aufgefallen. Der offizielle YL Ticker weiß auch nichts von der angeblichen Gelben für Loune von der Kicker, TM und Google behaupten, dass es sie gab.
#
Wechsel zur Halbzeit:
Alaoui für Nacho
Kuki für Osei
#
1:2! Schöner Abschluss von Bobson nach Vorlage von Aloui!
Im Anschluss wird Schäfer mit Krämpfen ausgewechselt, für ihn kommt Boddien.
#
2:2. Der Torwart(!) köpft nach einer Ecke den Ausgleich. Einfach nur richtig richtig dumm, denn vor der Ecke wurde die Verteidigung quasi eingestellt, man hat OM spielen lassen und die Ecke war letztlich ein Geschenk von Hannak.
#
Nun das Spiel ist vorbei und man muss ganz ehrlich sein und sagen, wir hams komplett verbockt.
Kurz nach dem 1:2 gab es Gelb-Rot für Marseille, wonach die Eintracht beschloss die letzten 20 Minuten das Fußballspielen weitgehend ruhen zu lassen. Statt die überzahl jetzt auszunutzen und Druck zu machen um das ganze zuzumachen wurde der Ball weitgehend Lustlos hin und her gespielt, gefühlt hatte in dieser Phase Bignetti unsere meisten Ballkontakte. Offensiv ging nur ab und an noch etwas über Konter, ansonsten spielte man sich auf den Seiten fest und versuchte scheinbar nur noch es runterzuspielen. Hinzu kamen einige meisterhafte Zeitspieleinlagen für die Bignetti meines Erachtens eigentlich Gelb hätte sehen müssen. Am Ende kam es dann, wie es kommen musste und mit der letzten Aktion des Spiels köpfte der mutterseelen alleine stehende Torwart von OM den Ball nach einer Ecke zum 2:2.
#
2:2. Der Torwart(!) köpft nach einer Ecke den Ausgleich. Einfach nur richtig richtig dumm, denn vor der Ecke wurde die Verteidigung quasi eingestellt, man hat OM spielen lassen und die Ecke war letztlich ein Geschenk von Hannak.
#
Ich muss ehrlich sagen, nach dem Platzverweis fand ich uns einfach zum Kotzen.
#
Ich muss ehrlich sagen, nach dem Platzverweis fand ich uns einfach zum Kotzen.
#
H3nning schrieb:

Ich muss ehrlich sagen, nach dem Platzverweis fand ich uns einfach zum Kotzen.

Das kann man unterschreiben. So ist ein Unentschieden leider nicht unverdient, aber komplett unnötig.
#
Neyman schrieb:

Ihr hattet recht mit Fenyö. Außerdem spielt mit Osei ein weiterer U17-Spieler statt Inaka Kuki.
Ich finde es super, dass hier auch den großen U17-Talenten die Chance gegeben wird sich zu zeigen. Hoffentlich bleiben uns möglichst viele davon erhalten.

Ich bin auch sehr positiv davon überrascht. Kann u.U. schwierig für U19 Trainer Agovic sein, wenn er seinen Jungs erklären muss, warum er ihnen B-Junioren vorzieht - aber leistungsmäßig für mich eigentlich sinnig. Müssen nur noch die Verträge verlängert werden

Neyman schrieb:

Leicht OT, aber aus Interesse: Wie siehst du Fenyö im Potenzial verglichen mit Hyryläinen? Von Letzterem hast du ja immer sehr geschwärmt.

Hyryläinen war für mich von Anfang an einzigartig. Du findest selten 1,97m große DMs und Luka war immer sehr geschmeidig, hatte die nötige Ruhe und eine grandiose technische Beschlagenheit für seine Größe. Er war nicht nur der Ruhepol, sondern wusste im Ballbesitz auch sofort, was er zu tun hat. In meinen Augen hat die letzte U19 dank ihm so gut abgeschnitten, weil er als Anker die Mitte fabelhaft dicht gemacht hat. Für den Markt ist er mit seinen Anlagen auch sehr interessant, weswegen ich immer darauf gehofft hatte, dass wir ihn mal für 20 Mio nach England verkaufen können.

Fenyö ist da schon anders. Körperlich etwas kleiner als Luka, aber komplett austrainiert. Nicht so geschmeidig, sondern eher geradlinig mit guter Übersicht. Was für mich auf der 6 aber auch wichtige Eigenschaften sein können. Das gewisse Etwas sehe ich bislang noch nicht. Bei ihm würde ich mich nicht wie bei Luka festlegen, dass er mal Profi wird. Was ich bei U17 Spielern selten machen würde, weil ich schon so häufig Stagnation in der A-Jugend mit ansehen musste. Die Anlagen um bei uns Profi zu werden hat er aber grundsätzlich schon und ich habe, wie oben angemerkt, die Fantasie, dass er bei uns jahrelang im DM spielen könnte.
Die Aufmerksamkeit in unserer B-Jugend liegt vor allem auf Alaoui, Awusi und Osei - nicht unverdient und ich hoffe natürlich, dass es alle zu den Profis schaffen (und nicht von RB, BVB, Bayern, VW oder Hopp abgeworben werden). Daher bin ich froh, dass Fenyö etwas unbemerkt im Hintergrund wachsen kann und hoffentlich eine gute Entwicklung nimmt. Er ist in meinen Augen aber nicht mal das einzige "dark horse" bei der U17, beim anderen Jungen bin ich gespannt, wie er sich entwickelt.
#
Freidenker schrieb:

Neyman schrieb:

Ihr hattet recht mit Fenyö. Außerdem spielt mit Osei ein weiterer U17-Spieler statt Inaka Kuki.
Ich finde es super, dass hier auch den großen U17-Talenten die Chance gegeben wird sich zu zeigen. Hoffentlich bleiben uns möglichst viele davon erhalten.

Ich bin auch sehr positiv davon überrascht. Kann u.U. schwierig für U19 Trainer Agovic sein, wenn er seinen Jungs erklären muss, warum er ihnen B-Junioren vorzieht - aber leistungsmäßig für mich eigentlich sinnig. Müssen nur noch die Verträge verlängert werden


Ich bin auch wirklich gespannt, welcher der Top U17-Spieler nächstes Jahr überhaupt noch da ist. Bin da inzwischen leider sehr skeptisch. Die Youth League ist für die U17-Spieler eine tolle Bühne und selbst bei so jungen Spielern erwarte ich da mittlerweile keine Dankbarkeit oder Verbundenheit mehr. Wenn also ein 15-jähriger Osei in der Youth League ordentlich spielt, wird das europaweit registriert...

Freidenker schrieb:

Neyman schrieb:

Leicht OT, aber aus Interesse: Wie siehst du Fenyö im Potenzial verglichen mit Hyryläinen? Von Letzterem hast du ja immer sehr geschwärmt.

Hyryläinen war für mich von Anfang an einzigartig. Du findest selten 1,97m große DMs und Luka war immer sehr geschmeidig, hatte die nötige Ruhe und eine grandiose technische Beschlagenheit für seine Größe. Er war nicht nur der Ruhepol, sondern wusste im Ballbesitz auch sofort, was er zu tun hat. In meinen Augen hat die letzte U19 dank ihm so gut abgeschnitten, weil er als Anker die Mitte fabelhaft dicht gemacht hat. Für den Markt ist er mit seinen Anlagen auch sehr interessant, weswegen ich immer darauf gehofft hatte, dass wir ihn mal für 20 Mio nach England verkaufen können.

Fenyö ist da schon anders. Körperlich etwas kleiner als Luka, aber komplett austrainiert. Nicht so geschmeidig, sondern eher geradlinig mit guter Übersicht. Was für mich auf der 6 aber auch wichtige Eigenschaften sein können. Das gewisse Etwas sehe ich bislang noch nicht. Bei ihm würde ich mich nicht wie bei Luka festlegen, dass er mal Profi wird. Was ich bei U17 Spielern selten machen würde, weil ich schon so häufig Stagnation in der A-Jugend mit ansehen musste. Die Anlagen um bei uns Profi zu werden hat er aber grundsätzlich schon und ich habe, wie oben angemerkt, die Fantasie, dass er bei uns jahrelang im DM spielen könnte.
Die Aufmerksamkeit in unserer B-Jugend liegt vor allem auf Alaoui, Awusi und Osei - nicht unverdient und ich hoffe natürlich, dass es alle zu den Profis schaffen (und nicht von RB, BVB, Bayern, VW oder Hopp abgeworben werden). Daher bin ich froh, dass Fenyö etwas unbemerkt im Hintergrund wachsen kann und hoffentlich eine gute Entwicklung nimmt. Er ist in meinen Augen aber nicht mal das einzige "dark horse" bei der U17, beim anderen Jungen bin ich gespannt, wie er sich entwickelt.


Danke für die Einschätzung!
Ich fand Hyryläinen auch sehr vielversprechend und finde es sehr schade, dass er nun bei den Hopps ist.
Auch aus seiner Sicht verstehe ich den Wechsel aber nicht komplett. Hier hätte er Profitraining, Einsätze in Herrenmannschaften (mit entsprechender Härte) und in der Youth League haben können. Mal abwarten, ob er da nicht etwas zu früh dem Geld hinterher gelaufen ist...


Teilen