[Gerücht] N‘Dicka im Winter zu Juve?

#
Bei PSG hat der Berater schon Hausverbot. Wieder mal wird ein guter Fußballer falsch beraten. Ein Max Meyer wurde auch als Weltfußballer angepriesen und kam schwer unter weil die Forderungen zu übertrieben waren.
#
Bei PSG hat der Berater schon Hausverbot. Wieder mal wird ein guter Fußballer falsch beraten. Ein Max Meyer wurde auch als Weltfußballer angepriesen und kam schwer unter weil die Forderungen zu übertrieben waren.
#
planscher08 schrieb:

Bei PSG hat der Berater schon Hausverbot

Woher weißt du das?
#
planscher08 schrieb:

Bei PSG hat der Berater schon Hausverbot

Woher weißt du das?
#
https://www.google.com/amp/s/www.stern.de/amp/sport/fussball/freche-forderungen--ndicka-berater-haben-hausverbot-bei-psg-32880044.html

Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll Ndickas Agentur AMS Consulting rund 20 Millionen Euro Handgeld und Provision für den Verteidiger gefordert haben. Selbst das finanzstarke PSG hielt diese Summe wohl für realitätsfremd. Ab sofort haben die Berater beim französischen Meister keinen Zutritt mehr.

#
Punkte für Einsätze in der Nationalmannschaft sind nur bei Spielern aus kleineren Ligen wichtig. Als Stammspieler in einer der Top 5 Ligen in Europa kommt man auf genug Punkte um auch ohne Länderspiel eine Arbeitserlaubnis zu erhalten. Zusatzpunkte für seine Einsätze in der Champions League bekommt er auch noch und Punkte für das Abschneiden im internationalen Wettbewerb gibt es auch noch.
Abhängig von unserem Abschneiden in der Liga sowie Champions League und N'Dickas Einsätzen in der Rückrunde wird er auf 27 - 38 von 15 nötigen Punkten kommen. Selbst wenn wir gegen Neapel rausfliegen, in der Liga nur 8. werden und N'Dicka in jedem Spiel fit auf der Tribüne sitzt würde er auf genug Punkte kommen.

Und bei den Einsatzzeiten werden auch nur Spiele gezählt die der Spieler auch hätte spielen können. Da Willems so lange verletzt war und wir Tabellenfünfter wurden hätten ihm 3 oder 4 Spiele über mindestens 60 Minuten gereicht um genug Punkte zu bekommen.

Die Kriterien kann man hier nachlesen:
https://www.thefa.com/football-rules-governance/policies/player-registration/points-based-system
#
Maddux schrieb:

Punkte für Einsätze in der Nationalmannschaft sind nur bei Spielern aus kleineren Ligen wichtig. Als Stammspieler in einer der Top 5 Ligen in Europa kommt man auf genug Punkte um auch ohne Länderspiel eine Arbeitserlaubnis zu erhalten. Zusatzpunkte für seine Einsätze in der Champions League bekommt er auch noch und Punkte für das Abschneiden im internationalen Wettbewerb gibt es auch noch.
Abhängig von unserem Abschneiden in der Liga sowie Champions League und N'Dickas Einsätzen in der Rückrunde wird er auf 27 - 38 von 15 nötigen Punkten kommen. Selbst wenn wir gegen Neapel rausfliegen, in der Liga nur 8. werden und N'Dicka in jedem Spiel fit auf der Tribüne sitzt würde er auf genug Punkte kommen.

Und bei den Einsatzzeiten werden auch nur Spiele gezählt die der Spieler auch hätte spielen können. Da Willems so lange verletzt war und wir Tabellenfünfter wurden hätten ihm 3 oder 4 Spiele über mindestens 60 Minuten gereicht um genug Punkte zu bekommen.

Die Kriterien kann man hier nachlesen:
https://www.thefa.com/football-rules-governance/policies/player-registration/points-based-system

danke!
#
Punkte für Einsätze in der Nationalmannschaft sind nur bei Spielern aus kleineren Ligen wichtig. Als Stammspieler in einer der Top 5 Ligen in Europa kommt man auf genug Punkte um auch ohne Länderspiel eine Arbeitserlaubnis zu erhalten. Zusatzpunkte für seine Einsätze in der Champions League bekommt er auch noch und Punkte für das Abschneiden im internationalen Wettbewerb gibt es auch noch.
Abhängig von unserem Abschneiden in der Liga sowie Champions League und N'Dickas Einsätzen in der Rückrunde wird er auf 27 - 38 von 15 nötigen Punkten kommen. Selbst wenn wir gegen Neapel rausfliegen, in der Liga nur 8. werden und N'Dicka in jedem Spiel fit auf der Tribüne sitzt würde er auf genug Punkte kommen.

Und bei den Einsatzzeiten werden auch nur Spiele gezählt die der Spieler auch hätte spielen können. Da Willems so lange verletzt war und wir Tabellenfünfter wurden hätten ihm 3 oder 4 Spiele über mindestens 60 Minuten gereicht um genug Punkte zu bekommen.

Die Kriterien kann man hier nachlesen:
https://www.thefa.com/football-rules-governance/policies/player-registration/points-based-system
#
Auch von mir ein Danke.
#
Aber hat N'Dicka nicht neulich erst in einem Interview u.a. gesagt:
"Es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass ich im nächsten Jahr hier nicht Innenverteidiger bin. Punkt." und weiter: "Stand jetzt: Ich bleibe"
Also lehnt euch zurück, alles save mit N'Dicka, oder werf ich da gerade was durcheinander?
#
Aber hat N'Dicka nicht neulich erst in einem Interview u.a. gesagt:
"Es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass ich im nächsten Jahr hier nicht Innenverteidiger bin. Punkt." und weiter: "Stand jetzt: Ich bleibe"
Also lehnt euch zurück, alles save mit N'Dicka, oder werf ich da gerade was durcheinander?
#
Adler_im_Exil schrieb:

Aber hat N'Dicka nicht neulich erst in einem Interview u.a. gesagt:
"Es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass ich im nächsten Jahr hier nicht Innenverteidiger bin. Punkt." und weiter: "Stand jetzt: Ich bleibe"
Also lehnt euch zurück, alles save mit N'Dicka, oder werf ich da gerade was durcheinander?

Wirklich? Hast Du noch die Quelle?
#
Adler_im_Exil schrieb:

Aber hat N'Dicka nicht neulich erst in einem Interview u.a. gesagt:
"Es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass ich im nächsten Jahr hier nicht Innenverteidiger bin. Punkt." und weiter: "Stand jetzt: Ich bleibe"
Also lehnt euch zurück, alles save mit N'Dicka, oder werf ich da gerade was durcheinander?

Wirklich? Hast Du noch die Quelle?
#
Henk schrieb:

Wirklich? Hast Du noch die Quelle?


Ach komm, muss den Witz dir jetzt wirklich jemand erklären?
Der Wortlaut sollte doch alle Glocken läuten lassen oder muss man dir das in Berlin bei nem Kroaten näher erläutern?
#
Henk schrieb:

Wirklich? Hast Du noch die Quelle?


Ach komm, muss den Witz dir jetzt wirklich jemand erklären?
Der Wortlaut sollte doch alle Glocken läuten lassen oder muss man dir das in Berlin bei nem Kroaten näher erläutern?
#
SemperFi schrieb:

Henk schrieb:

Wirklich? Hast Du noch die Quelle?


Ach komm, muss den Witz dir jetzt wirklich jemand erklären?
Der Wortlaut sollte doch alle Glocken läuten lassen oder muss man dir das in Berlin bei nem Kroaten näher erläutern?

oh je, in der mittagspause mal schnell drüber geflogen...
#
also ich bin mittlerweile sehr entspannt.

Ein N'Dicka in der Form der letzten Monate ist doch gut zu ersetzen.

Könnte mir vorstellen, dass er doch langsam gesprächsbereit ist (falls er es nicht schon war). Bei einem Top-Verein unterzukommen und dort Stammspieler zu werden halte ich mittlerweile für unrealistisch.
#
also ich bin mittlerweile sehr entspannt.

Ein N'Dicka in der Form der letzten Monate ist doch gut zu ersetzen.

Könnte mir vorstellen, dass er doch langsam gesprächsbereit ist (falls er es nicht schon war). Bei einem Top-Verein unterzukommen und dort Stammspieler zu werden halte ich mittlerweile für unrealistisch.
#
Genau das was ich schon die ganze Zeit sage.
N'Dicka hat seine Qualitäten und ordentlich Potential. Er ist aber, trotz seiner Erfahrung die er schon hat, viel zu sehr davon abhängig das ein erfahrener Nebenmann seine Fehler ausbügelt und daher kein Stammspielerkandidat für größere Vereine.
#
also ich bin mittlerweile sehr entspannt.

Ein N'Dicka in der Form der letzten Monate ist doch gut zu ersetzen.

Könnte mir vorstellen, dass er doch langsam gesprächsbereit ist (falls er es nicht schon war). Bei einem Top-Verein unterzukommen und dort Stammspieler zu werden halte ich mittlerweile für unrealistisch.
#
67sge schrieb:

also ich bin mittlerweile sehr entspannt.

Ein N'Dicka in der Form der letzten Monate ist doch gut zu ersetzen.

Könnte mir vorstellen, dass er doch langsam gesprächsbereit ist (falls er es nicht schon war). Bei einem Top-Verein unterzukommen und dort Stammspieler zu werden halte ich mittlerweile für unrealistisch.

Ich glaube nicht, dass es da wirklich um N'Dicka geht. Die meisten Spieler sind in der heutigen Zeit fast komplett fremdgesteuert von ihren Beratern.
#
67sge schrieb:

also ich bin mittlerweile sehr entspannt.

Ein N'Dicka in der Form der letzten Monate ist doch gut zu ersetzen.

Könnte mir vorstellen, dass er doch langsam gesprächsbereit ist (falls er es nicht schon war). Bei einem Top-Verein unterzukommen und dort Stammspieler zu werden halte ich mittlerweile für unrealistisch.

Ich glaube nicht, dass es da wirklich um N'Dicka geht. Die meisten Spieler sind in der heutigen Zeit fast komplett fremdgesteuert von ihren Beratern.
#
Wuschelblubb schrieb:

Ich glaube nicht, dass es da wirklich um N'Dicka geht. Die meisten Spieler sind in der heutigen Zeit fast komplett fremdgesteuert von ihren Beratern.


Ja leider.
Aber genau das ist es, was ich nicht verstehe, das sich Spieler komplett in die Hände von Beratern begeben.
Heuzutage ist leider meiner Meinung nach der Begriff Berater nicht mehr alltagstauglich,
da würde es Besitzer oder ähnliches eher zutreffen.
Das man sich einen Berater holt um sich bei Alltagsdinge nicht alleine bewältigen zu müssen oder Beratung bei Vertragsdetails zu bekommen okay, dafür darf er auch gerne mitverdienen.
Aber sich wie man s jetzt immer mehr und häufiger mitbekommt komplett in die Fänge dieser Berater zu begeben, das würde ich niemals machen und werde ich nie nachvollziehen können.
Erinnert mich an ein gewisses Gewerbe, das nicht gerade den besten Ruf genießt.
#
Wuschelblubb schrieb:

Ich glaube nicht, dass es da wirklich um N'Dicka geht. Die meisten Spieler sind in der heutigen Zeit fast komplett fremdgesteuert von ihren Beratern.


Ja leider.
Aber genau das ist es, was ich nicht verstehe, das sich Spieler komplett in die Hände von Beratern begeben.
Heuzutage ist leider meiner Meinung nach der Begriff Berater nicht mehr alltagstauglich,
da würde es Besitzer oder ähnliches eher zutreffen.
Das man sich einen Berater holt um sich bei Alltagsdinge nicht alleine bewältigen zu müssen oder Beratung bei Vertragsdetails zu bekommen okay, dafür darf er auch gerne mitverdienen.
Aber sich wie man s jetzt immer mehr und häufiger mitbekommt komplett in die Fänge dieser Berater zu begeben, das würde ich niemals machen und werde ich nie nachvollziehen können.
Erinnert mich an ein gewisses Gewerbe, das nicht gerade den besten Ruf genießt.
#
Hyundaii30 schrieb:

... komplett in die Hände ... Besitzer ...

Das sehe ich anders.
Zunächst wird kein Spieler gegen seinen Willen zu etwas gezwungen, denn ohne die Unterschrift des Spielers wird kein Vertrag zustande kommen.
Und wenn sich ein Spieler nicht gut beraten fühlt oder er denkt, dass seine eigenen Interessen nicht vertreten werden, steht es ihm frei, sich von seinem Berater zu trennen.
#
Hyundaii30 schrieb:

... komplett in die Hände ... Besitzer ...

Das sehe ich anders.
Zunächst wird kein Spieler gegen seinen Willen zu etwas gezwungen, denn ohne die Unterschrift des Spielers wird kein Vertrag zustande kommen.
Und wenn sich ein Spieler nicht gut beraten fühlt oder er denkt, dass seine eigenen Interessen nicht vertreten werden, steht es ihm frei, sich von seinem Berater zu trennen.
#
mikulle schrieb:

Und wenn sich ein Spieler nicht gut beraten fühlt oder er denkt, dass seine eigenen Interessen nicht vertreten werden, steht es ihm frei, sich von seinem Berater zu trennen



Dann sollen die ihn auch bezahlen, sind ja keine Vereins Berater.
#
mikulle schrieb:

Und wenn sich ein Spieler nicht gut beraten fühlt oder er denkt, dass seine eigenen Interessen nicht vertreten werden, steht es ihm frei, sich von seinem Berater zu trennen



Dann sollen die ihn auch bezahlen, sind ja keine Vereins Berater.
#
Was willst Du damit sagen? Bzw. was hat das mit meinem Beitrag zu tun?
Der Beratervertrag wird zwischen Spieler und Berater(-agentur) geschlossen, nicht von den Vereinen. Dieser Vertrag kann selbstverständlich unter bestimmten Bedingungen aufgelöst werden. Die Vereine haben da überhaupt nichts mit zu tun.
#
Was willst Du damit sagen? Bzw. was hat das mit meinem Beitrag zu tun?
Der Beratervertrag wird zwischen Spieler und Berater(-agentur) geschlossen, nicht von den Vereinen. Dieser Vertrag kann selbstverständlich unter bestimmten Bedingungen aufgelöst werden. Die Vereine haben da überhaupt nichts mit zu tun.
#
mikulle schrieb:

Der Beratervertrag wird zwischen Spieler und Berater(-agentur) geschlossen, nicht von den Vereinen. Dieser Vertrag kann selbstverständlich unter bestimmten Bedingungen aufgelöst werden. Die Vereine haben da überhaupt nichts mit zu tun.



Eben ,die Zeche zahlt aber der Verein, oder was meinst Du wo die horrenden Berater Provisionen herkommen.
#
mikulle schrieb:

Der Beratervertrag wird zwischen Spieler und Berater(-agentur) geschlossen, nicht von den Vereinen. Dieser Vertrag kann selbstverständlich unter bestimmten Bedingungen aufgelöst werden. Die Vereine haben da überhaupt nichts mit zu tun.



Eben ,die Zeche zahlt aber der Verein, oder was meinst Du wo die horrenden Berater Provisionen herkommen.
#
Ja, das ist mir schon klar.
Hat aber immer noch nichts mit meinem Beitrag zu tun, dass Spieler den Beratern nicht auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind.
Ist halt eine andere Diskussion.
#
Wuschelblubb schrieb:

Ich glaube nicht, dass es da wirklich um N'Dicka geht. Die meisten Spieler sind in der heutigen Zeit fast komplett fremdgesteuert von ihren Beratern.


Ja leider.
Aber genau das ist es, was ich nicht verstehe, das sich Spieler komplett in die Hände von Beratern begeben.
Heuzutage ist leider meiner Meinung nach der Begriff Berater nicht mehr alltagstauglich,
da würde es Besitzer oder ähnliches eher zutreffen.
Das man sich einen Berater holt um sich bei Alltagsdinge nicht alleine bewältigen zu müssen oder Beratung bei Vertragsdetails zu bekommen okay, dafür darf er auch gerne mitverdienen.
Aber sich wie man s jetzt immer mehr und häufiger mitbekommt komplett in die Fänge dieser Berater zu begeben, das würde ich niemals machen und werde ich nie nachvollziehen können.
Erinnert mich an ein gewisses Gewerbe, das nicht gerade den besten Ruf genießt.
#
Hyundaii30 schrieb:

Ja leider.
Aber genau das ist es, was ich nicht verstehe, das sich Spieler komplett in die Hände von Beratern begeben.
Heuzutage ist leider meiner Meinung nach der Begriff Berater nicht mehr alltagstauglich,
da würde es Besitzer oder ähnliches eher zutreffen.
Das man sich einen Berater holt um sich bei Alltagsdinge nicht alleine bewältigen zu müssen oder Beratung bei Vertragsdetails zu bekommen okay, dafür darf er auch gerne mitverdienen.
Aber sich wie man s jetzt immer mehr und häufiger mitbekommt komplett in die Fänge dieser Berater zu begeben, das würde ich niemals machen und werde ich nie nachvollziehen können.
Erinnert mich an ein gewisses Gewerbe, das nicht gerade den besten Ruf genießt.        

Ich sehe diese Branche allgemein sehr kritisch.
Dass die Fifa-Regel (die ausnahmsweise mal gut und sinnvoll von der Fifa war! Ja, sowas gibt es wirklich!), dass Dritte keine Transferanteile an Spielern halten dürfen, jetzt auch auf freiwillig erzwungener Basis von den Vereinen dann doch wieder durchs Hintertürchen eingeführt wurde (wir machen das Spiel auch mit, siehe Kolo Muani oder Silva), ist für mich auch ein klares Zeichen, dass du dieser Branche mit den Verbänden nicht mehr beikommen wirst.

Und ja, ich kann die Spieler zum Teil sogar verstehen: Einige dieser Berater sind ja schon im jungen Teenager-Alter als Berater für diese Spieler aktiv. Und wenn dir (und deinen Eltern) jemand sagt, "macht, was ich euch empfehle, dann bist du mit 18-19 Einkommensmillionär" und das tritt dann wirklich ein, dann kann schnell der Punkt kommen, wo der Spieler sich/dem Berater dann sagt "Ok, mach du einfach alles, sag mir nur rechtzeitig Bescheid". Und solange der Berater dann mit jedem Vertragsabschluss/Vereinswechsel liefert, du immer reicher wirst und bei immer größeren Clubs spielst und dich gleichzeitig um NICHTS mehr kümmern musst außerhalb des Fussballs, weil dir alles abgenommen wird... klar kann das ganz schnell zu einem Abhängigkeitsverhältnis bzw. zu einem freiwilligen Kontrollverlust führen. Viele Spieler profitieren sicherlich auch davon, denn ich bin mir sicher, dass ein erfahrener Berater bessere Konditionen bei Vertragsverhandlungen herausholen kann für den Spieler, als der Spieler selbst. Schließlich verhandelt der Spieler ja quasi mit dem Vorgesetzten seines Vorgesetzten (Trainer). Gerade wenn du sehr jung bist, wirst du dort oft noch nicht das entsprechende Durchsetzungsvermögen haben.

Aber ich will da nicht weinen, denn unsere Eintracht hat davon selbst sicherlich auch schon profitiert, wenn man Spieler von Berateragenturen hierhergelockt hat, mit denen man zuvor bereits einige Deals gemacht hat.
Dazu spielen wir auch wirklich bei allen Tricks mit. Ich erinnere nur an die Football Leaks bzgl. Gacinovic und Zypern oder eben der erwähnten Ablösebeteiligung der Berater im Fall von Silva.
Dieses Geschäft ist in der Zwischenzeit zu groß, um das Rad nochmal zurückzudrehen. Wenn ich an den Fussball der Achtziger oder auch zum Teil noch der Neunziger denke und mir dann anschaue, wie groß der Profifussball in allen Bereichen geworden ist... entweder spielt man mit und dann muss man eben das machen, was am Ende alle machen, oder man spielt als Verein irgendwo in einer unteren (Semi)Amateurliga.
#
Gestern wieder mal der alte und gute N'Dicka!
Schade und Pech allerdings das er das 2:1 verhindert hat als er im Weg Stand.
Mutig wie er in der Schlussphase immer wieder nach vorne gegangen ist und sein Fallrückzieher war auch sehenswert.


Teilen