Derzeitiger Schwachpunkt

#
geoffrey_5 schrieb:
mittelkreis schrieb:
[quote=AshkanSGE][quote=mittelkreis][quote=AshkanSGE]Wenn wir Glück haben, landen wir mit dieser Truppe auf einem Nichtabstiegsplatz und mogeln uns so durch. Klar, dass dieser unattraktive Fussball, wenn man ihn überhaupt so nennen kann, niemand vom Hocker reißt. Da ich aber denke, dass HB das bewußt in Kauf nimmt um für die nächste Saison finanziell noch besser aufgestellt zu sein, habe ich Hoffnung. Er weiß, dass einige Spieler den Verein verlassen und somit muß er sowieso tätig werden. Für ihn zaehlt: "Zeit ist Geld". Mit dem Etat für die nächste Saison und den Geldern auf der hohen Kante lässt sich einiges bewegen. So es in meinen Vermutungen, was HB angeht - zutrifft.


Es sind keine Vermutungen, @mittelkreis. Verhandlungen mit neuen Spielern laufen auf Hochtouren, glaub mir das!! Nur leider müssen wir mit dieser Rumpftruppe die Vorrunde überstehen. Streit wird in diesem Jahr keinen Ball mehr treten, Meier vielleicht in 2 Wochen gegen 06. Das Einzige, was ich Funkel anlaste,dass er die Jungen gänzlich draussen lässt. In einigen Situationen wären die mit Sicherheit besser mit dem Ball zurecht gekommen, als so mancher altgediente, gesetzte Spieler. Am Montag ist MV, mal sehen, was da so alles diskutiert wird.


Das klingt gut! Wobei ich allgemein den Inhalten vieler Postings hier im Fred
überwiegend zustimmen muß. Mal sehen was die MV am Montag bringt - Erklärungen zur derzeitigen Misere sind dringend gefragt! Allerdings erwarte iich auch eine Überraschung. Habe da so ein Gefühl, im Bereich Investoring.
#
Wuschelblubb schrieb:


Es gibt halt immer wieder ein paar Ausreiser nach oben und unten. Wir stehen aktuell genau da wo wir hingehören:

Zwischen 10. - 13.    


Sehr richtig!

Ich sehe das auch nicht als plötzliche Krise oder Notsituation, sondern es läuft im Prinzip wie die letzten Saisons ab. Wir schaffen es nicht auf einem gewissen erwünschten Level zu spielen, was einerseits am Spielermaterial +Verletzungen liegt, andererseits an der immer wieder erkennbar schlecht motivierten Einstellung ALLER Spieler. Aber wie gesagt, das ist keine neue Situation. Nur sieht es dank gutem Saisonstart, und einigen richtigen Graupenmannschaften hinten drin, besser aus für uns als die letzten beiden Jahre.

Mehr mit diesem Team incl. Trainer zu erwarten, ist leider noch Wunschvorstellung, meiner Meinung!
#
hab noch nie so viel scheisse gelesen wie hier im forum, soviel ja sager und dumm schwätzer, mal ganz ehrlich, wer kann mit diesem gekigge zufrieden sein und wer hat sich nicht eine bessere saison erhofft oder gewünscht als die ganzen letzten jahre, mit ff werden wir einfach nie attraktiven fussball spielen oder mal nicht gegen den abstieg kämpfen, ehrlich gesagt gehe ich lieber in die 2 liga mit neuem trainer als ich mir mit ff die nächsten jahre den horrorfussball weiter anschaue.

beim stande von 1:3 heute auch noch einen 6 gegen def. 6er zu tauschen war die absolute krönung, habe mich lange nicht mehr geäußert aber irgendwann muss schluss sein, und die schwätzer die sagen das wir gegen den deutschen meister gespielt haben und man da verlieren kann sollen sich das eine stunde vorm spiegel erzählen, so ein scheiss kann ich nicht mehr hören, wir sind der aufbaugegner für jede mannschaft die eine krise hat, egal ob ein stürmer 1000min. nicht mehr getrofffen hat  oder eine mannschaft lange zeit nicht mehr gewonnen hat oder noch keine heimsiege hatte, oder, oder oder, gegen uns klappt das immer...
alleine schon die überschrift heute in der homepage, dem MEISTER parolie bieten wollen, stuttgart war die ganze saison nicht meisterlich und hat 1!!! gutes spiel gemacht gegen die bayern und das wars, aber wir machen uns sogar vor denen in die hose und reden die gegner so stark das sie es selbst glauben und lassen so einen gegner bis zu unserem strafraum maschieren bis er sich genug selbstvertrauen geholt hat und merkt das hier doch was geht.

wir stehen meistens mit 1 stürmer gegen 5 oder 6 abwehrspieler, wer soll da was machen wenn alle defensiv spielen müssen, das gemeckere über thurk kann ich auch nicht mehr hören, was soll er denn machen wenn alle an der mittelline stehen bleiben...

für was setzt funkel ljubicic oder tsoumou auf die bank wenn er sie doch eh net bringt, das sind für mich nur alibis denn den mut hat er doch garnicht, lieber wartet er bei einem rückstand bis 5 min. vor spielende und bringt einen defensiven spieler als noch mal das heft umzureisen und es mal mit einem jungen probiert, hess und galm können auch ein lied davon singen, sehe derzeit keine spieler bei der eintracht die nicht zu ersetzen ausser streit, also warum versucht er es denn nicht einmal, denn schlimmer als wir derzeit spielen kann es nicht werden, ich habe fertig
#
Schwachstellen meiner Meinung nach:

1. Taktik
Also diese 3er Kette ist ein Witz. So spielt man heute nicht mehr, alle gegentore über die Seiten! So kann man in der Abwehr nicht spielen.

Der Herr Funkel sollte sich mal dem modernen Fußball anpassen

2. Wechseln

80 minute Fink für Inamoto bei 1:3 Rückstand.....!?!?!

Funkel probiert nix und wirft auch nicht mal die Jungen ins kalte Wasser.

3. Personal

Wir haben keine Knipser. Amanatidis ist bemüht aber die Bälle gehen so oft daneben....braucht zu viele Chancen.

Im Mittelfeld fehlt Kreativität....aber das ist ja bekannt.
#
[font=Arial][font=Times New Roman]Hier ist kein Stillstand, sondern ein Rückschritt erkennbar. Dieser Fußball [font=Georgia]Funkelscher Prägung, der sich kein bisschen einer modernen Spielphilosophie öffnet und vielleicht sich auch nicht öffnen kann, dümpelt vor sich hin, wie ein Beamter, der nach durchzechter Nacht mit schweren Kopf  einen Termin wahrnehmen muss.
Eine Mannschaft, die anscheinend nicht mehr in der Lage ist, das momentane Tempo zu gehen oder gar zu erhöhen, für neue Situationen eine Lösung zu finden, den Kampf anzunehmen und dass, was das Spiel immer noch aus macht, Freude am Ball zu haben, raus zu gehen, um Fußball zu spielen.
Das ist erst einmal kein Problem des  Kaders, der durchaus Qualität besitzt
Das Problem manifestiert sich in der Person von Friedhelm Funkel Funkel.

kaiseradler
[/font][/font][/font]
#
Es ist immer das selbe Elendsbild was wir gegen Top-Mannschaften daheim in der Bundesliga abliefern.Erst lassen die uns kommen,dann drehen sie selbst auf, machen gemütlich ihre Tore und von unseren Jungs kommt nichts sehenwertes was mit Fussballspielen zu tun hat zusammen.Nach dem Motto "kommt macht eurte Tore,verbessert eure Torstatistik und das wars".Fast gegen jeden Top Gegner (ausser vielleicht HSV aber selbst da hat der Gener wohl schlechten Tag erwischt) seh ich immer dasselbe Elendsbild und dann noch nach dem Spiel dieses blöde Gelaber von Herr Funkel.Das kann er sich eigentlich eh immer sparen,weil die Tatsachen sieht man immer an der Leistung der Mannschaft!

Ich wette wenn wir heute Stuttagrt wären und 0-1 in Rückstand gingen, dann hätten wir das locker 5 oder 6-0 verloren anstatt sowas zu bieten wie z.B der VFB und da kann mir keiner erzählen das es an besseren oder schlechteren Kader liegt,weil der Ball ist der gleiche mit dem der Gegner auch spielen muss.

Ich wette in 2 Wochen gegen Schaliki sehen wir das selbe Elendsbild wie heute auch,denn was soll man auch grossartiges erwarten?

Na ja immerhin war die Stimmung heute Bundesligareif....
#
Selten ist die Diagnose so offensichtlich wie heute nach dem Spiel.
Wir haben absolut keinen kreativen Mittelfeldspieler ! Wenn hier nicht nachgelegt wird in der Winterpause, kann es nur wieder gegen den Abstieg spielen heißen.
Dass die Dreierkette antiquiert und völlig hilflos agierend war, stimmt ebenso.
Einzig Köhler ließ Bemühen und einige technische Rafinesse erkennen.
Warum keine jungen Ersatzspieler zum Einsatz kommen, bleibt ein Geheimnnis von FF. - Schlechter hätte es nicht werden können.
NIederlagen, die so offensichtlich am Spielsystem liegen, nerven ungheuer. Es macht wirklich keinen Spaß dabei zuzusehen !
#
Der Schwachpunkt???


Wer ist für das Team verantwortlich? Wer ist für die taktische Marschroute verantwortlich?
Wer ist dafür verantwortlich dem Team dies klarzumachen?

Der Trainer!!!

Es fehlt an grundsätzlichen Dingen im Moment!

Funkel lässt 3-6-1 spielen!!

Dafür müssen die 2 Aussen im Mittelfeld variabl reagieren. Ist heute 2-3 mal in die Hose gegangen. Also wird Funkel diese Fehlker ausmerzen müssen oder wieder eine andere Taktik spielen lassen. Kyrkiagos vollkommen falsch aussen in der 3er Kette aufgestellt.

Wie lange ist Funkel da? 3,5 Jahre? Hat er ein System gefunden in dem wir erfolgreich spielen können?

NEIN


Funkel hat noch nie eine Team nach vorne gebracht auf Dauer. Was ist wenn er dies einfach nicht kann? Nichtmal von seinem können her sondern von seiner Einstellung aus?  

Das soll kein niederreden werden aber es ist einfach Fakt das diese ständige aufbauen des Gegeners und niederhalten des eigenen Umfeldes nicht gut ist. Wir kommen nicht vom Fleck! Gut 9 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Das ist toll wenn man die letzten 10 jahre sieht aber es muss doch vorwärts gehen!
#
Wuschelblubb schrieb:


Also: Was habt ihr denn von der Saison erwartet?!


Wir sind aktuell auf Platz 11, haben 18 Punkte. Ich gehe mal davon aus, wir holen gegen Wolfsburg und Schalke nichts bzw. maximal nen Punkt in Wolfsburg. Dann kommt Duisburg und dort sollten wir dann schon gewinnen.

Macht 21 Punkte zur Winterpause und ganz ehrlich: Das ist mehr als ich dem Kader + Trainer vor der Saison zugetraut hätte.

ich denke, der tabellenplatz ist so mit das letzte, um was es hier geht.. ich wäre mit einem 11. platz mehr als zufrieden, wenn man ihn dadurch erreicht hätte, dass man gegen die mannschaften zwischen platz 12 und 18 gescheiten fussball geboten und vielleicht auch die eine oder andere überraschung gegen stärkere mannschaften gepackt hätte.

leider ist das bei uns nicht der fall. wie hier schon viele bemerkt haben, die 18 punkte, die wir haben, sind nichts weiter als ein glücklicher zufall, verdient wäre vielleicht etwas mehr als die hälfte gewesen. und glück ist kein faktor, auf den man sich als trainer oder manager vor der saison verlassen sollte. ich gehe davon aus, dass funkel und hb vor der saison geglaubt haben, mit dieser mannschaft spielerisch um den 10. platz mitspielen zu können, bisher ist das leider ein trugschluß. unsere mannschaft ist momentan nicht einmal dazu in der lage, gegen gegner wie cottbus oder karlsruhe spielerisch mitzuhalten, und selbst, wenn man als ziel "nur" 45 punkte hat, sollte diese schwäche eigentlich nicht vorhanden sein.

ich finde es gut, dass der trainer bei uns einen relativ sicheren job hat, aber nach 2 jahren ohne spielerischen fortschritt sollte selbst ein hb mal ins grübeln kommen..
#
Harmloser Sturm, schwaches Mittelfeld, dusselige Abwehr. Alles zwar nicht unbedingt immer gleichzeitig, aber leider auch selten daß mal alle Teile gut sind. In der Summe eben Mittelmass.  :neutral-face
#
Macbap schrieb:
Harmloser Sturm, schwaches Mittelfeld, dusselige Abwehr. Alles zwar nicht unbedingt immer gleichzeitig, aber leider auch selten daß mal alle Teile gut sind. In der Summe eben Mittelmass.  :neutral-face  


Das schwache Mittelfeld wäre ja heute noch zu erklären! Aber die schon die ganz Saison bestehende Sturmschwäche nicht! Und die Anfängerfehler in der Abwehr - da fehlen selbst mir die Worte!
#
Also selten war die Meinung so einheitlich wie heute. Das stimmt mich schon nachdenklich. Und die geborenen defensiven rechts und links Außen (Ochs und Spycher) einer Dreierkette zu opfern ist wirklich sehr merkwürdig Herr Funkel. Keiner von beiden - sowie Kyrgi - kamen mit dieser Situation zu recht.
#
Wuschelblubb schrieb:


5.) Wir haben mit 14 Toren aktuell die 3. schwächste Offensive der ganzen Liga. Wären also quasi von der Trefferanzahl her auf nem Abstiegsplatz.
Das kommt daher, dass wir zum einen zu wenig Kreativität haben (siehe oben), zum anderen, dass wir nur sehr wenig Spieler im Kader haben, die wirklich Tore erzielen können. Ich lasse mal die Abwehrspieler außen vor: Köhler, Mahdavikia, Fink, Inamoto, Preuß, Weissenberger. Ich würde ejde Wette eingehen, dass höchstens einer von denen am Ende der Saison auch nur 3 Tore hat. Wahrscheinlich sogar eher keiner.
Bleiben noch Amanatidis, Meier, Takahara und mit Abstrichen Thurk. Nimmt man diese Spieler aus dem Spiel und achtet bei Standards auf Kyrgiakos, könnte der Gegner auch ohne Torhüter spielen.
Aber auch das war doch vor der Saison bekannt oder hat hier wirklich jemand erwartet, dass Weissenberger den x-ten Frühling seiner Karriere erlebt und Tore am Fliesband erzielt? Oder das Fink urplötzlich aus der 2. Reihe Tor um Tor erzielt?



Genau das ist das Problem und macht unser Spiel doch so berechenbar. Da brauch man nur 1-2 Spieler decken und schon geht in der Offensive so gut wie nichts mehr. Aus der zweiten Reihe hat man da als Gegner auch nichts zu befürchten. Und das war schon letzte Saison bekannt. Und was macht man, man verpflichtet Mahdavikia. Das war eine einzige Enttäuschung. Nicht auszudenken, dass das für kurze Zeit der Streitersatz werden sollte. Noch nicht mal seine bislang einzige Stärke hat er gezeigt - die Schnelligkeit. Sorry, aber da hätten wir auch Du-Ri Cha verpflichten können, der hat wenigsten so 2-3 Buden pro Saison gemacht und ist wirklich schnell.
#
Ich weiß gar nicht, ob es ein "derzeitiger" Schwachpunkt ist oder nicht einfach die Spätfolgen der völlig verpatzten Vorbereitung.

Vor der Saison dachte ich eigentlich, dass wir mit nachfolgender Aufstellung zumindest für die erste 11 eine recht ordentliche Truppe hätten:

Pröll
Ochs Sotos Chris Spycher
Ina
Mehdi                 Streit
Meier
Ama   Taka


Aber tatsächlich liefs so:
Ochs 2 x verletzt
Sotos außer Form
Chris 3 Monate verletzt
Ina 3 Wochen Verletzung, danach außer Form
Mehdi Asiencup und Verletzung
Meier verletzt
Streit verletzt
Ama kleinere Verletzungen
Taka Asiencup und Verletzung

Die ersten Vertreter:

Vasi verletzt
Preuß Dauerpatient
Köhler komplette Vorbereitung verpasst
Weissenberger immer wieder kleine Verletzungen
Thurk 4 Muskelfaserrisse
Heller dauerverletzt

Eigentlich sind nur Pröll (nur einmal Grippe) Russ und Fink von den ersten 20 des Kaders halbwegs gesund durchgekommen.

Ich glaube das ist ein bisschen viel und eigentlich kann die Mannschaft nicht bei 100% Fitness sein. Und mit meiner gedachten Wunschaufstellung (im Moment würde ich allerdings Sotos draußen lassen) konnte auch theoretisch nicht einmal gespielt werden.

Warum dann allerdings Thurk nach knapp 2 Wochen Pause spielt und nicht Taka, der so langsam sich rangearbeitet haben dürfte, erschließt sich mir allerdings genausowenig, wie eine Dreierkett zu stellen, wenn der Gegner mit Hilpert und Khedira ausgesprochen starke Außenspieler hat.



Zu den Jungen kann ich mich nicht äußern, ich kenne sie zu wenig.

Es würde mich schon mal sehr interessieren obige Mannschaft mal in halbwegs fittem Zustand spielen zu sehen.

Gruß
concordia-eagle
#
AllaisBack schrieb:
Im ersten Moment scheint es, dass es in allen Mannschaftsbereichen hapert. Aber das ist nur die Folge der Spielweise, der Spielverläufe und dadurch aufkommende Verunsicherung.
Der einzig wirkliche Schwachpunkt den wir haben, ist der dass wir keinen Spielertyp haben der das Spiel in die Hand nehmen, mal das Geschehen an sich reisst, den Ball fordert, das Aufbauspiel ordnet, das Auge für den Mitspieler hat und bei Bedarf eben auch mal das Tempo aus dem Spiel heraus nehmen kann, immer anspielbar ist und den Ball halten.
Das kann im übrigen auch ein Albert Streit nicht (alles)!
Weder im defensiven, zentralen oder offensiven Mittelfeld ist solch ein Spieler zu finden, nach dem sich die Mitspieler auch auf-, und ausrichten könnten.
Es wurde weiter oben schon mal so umschrieben: Zuviele Indianer (eigentlich nur ausschließlich) und zu wenige (gar keiner) Häuptlinge.
Daran krankt natürlich in erster Linie und am offensichtlichsten unser Angriffsspiel, da die Stürmer (derStürmer) einfach nicht genug verwertbare Bälle in den Fuß gespielt bekommen. Oder sich eben das Spielgerät selbst in Mittelfeld holen müssen und somit natürlich viel zu weit weg vom gegnerischen Tor sind um Gefahr auszustrahlen oder eine eingespielte 4er-Kette in Verlegenheit zu bringen.
Aber auch die Abwehrarbeit leidet unter dem Fehlen solch einer Spielerfigur, den Aufgrund des mangelnden Spielaufbaus und dem damit meist verbundenen frühen oder schnellen Ballverlustes, hat die Abwehr kaum mal Zeit durchzuschnaufen, sich neu zu ordnen oder formatieren, sondern steht ständig unter Strom. Darunter leidet natürlich die Konzentration und es passieren Fehler oder der Verteidiger reagiert einfach (aus Müdigkeit) 1-2 Sekunden später als der Gegener und schon ist es passiert.

Also meiner Meinung muß der "Welt-Fußballmarkt" nach eben solch einen Spieler abgegrast werden! Es darf auch kein Talent sondern sollte schon ein gestandener Spieler sein.


Ich stimme dir voll und ganz zu. Wir brauchen einen genialen Fuehrungsspieler, Ich denke, dass man glaubte, dass Inamoto so einer sein koennte.

Auch wichtig waere, dass man versucht Spieler los zu werden, die nur hohes Gehalt kosten, aber die Leistung nicht bringen.

Ich kann natuerlich falsch liegen, aber ich wuerde das Risiko ein gehen. An die Spieler an die ich denke, koennten 3 Mio bis 4 Mio frei werden. Junge Spieler um einen erfahrenen Kern aufbauen.

Gruss Afrigaaner
#
mittelkreis schrieb:
Ich würde HB keine Schuld geben. Denn Erstens war er in Verhandlungen mit Spielern - siehe - zwei vom Balkan und Ottl - vllt. noch andere? Und Zweitens konnte er die Verletzungsmisere nicht vorhersehen.


Das wäre bei unserer medizinischen Abteilung auch wirklich zu viel zu viel verlangt...  
#
Basaltkopp schrieb:
dr.diesel schrieb:
Basaltkopp schrieb:
dr.diesel schrieb:
zur winterpause keine neuen spieler.


Dummes Geschwätz!



wirste schon sehen. 40 punkte + kriegen sie auch mit dem kader hin, wenn dafür weiterhin die kohle gebunkert werden kann. zinsen sind ja auch was feines. in 10 jahren können wir uns für die zinsen einen aus der 3. liga holen.


Ich gehe davon aus, dass Du HB zwar im Doppelpass gesehen, aber nichts verstanden hast.....


bisschen ironie darf noch sein nach ner 1-4 heimklatsche oder ? hast du eigentlich null temperament oder versuchst du angestrengt durch das übliche  "hb = managergott" gelaber ruhe und überlegenheit auszustrahlen ? sry aber wenn man die durchhalteparolen zum 100sten mal liest fangen sie irgendwann an zu nerven. ich leb heute und da will ich leistung sehen. ob die in 5 jahren auf 8 oder 9 platz konstant rumkrepeln weil sie heute zu zu funkel, hb und seiner finanzpolitik halten ist mir latte. da ist mir der "thurk ist ein hu*en****, verkaufen" beitrag eines users dieses forums schon fast lieber.
#
Meiner Meinung nach war die ganze Saison nicht so rosig wie es viele gesehen haben bisher, aber bisher stimmten die Punkte, wobei sich da auch nicht mehr so viel getan hat in letzter Zeit und der Trend zeigt stark nach unten.
Ich fühle mich persönlich sehr an die meisten Spiele der letzten Saison erinnert und da hab ich doch sehr oft Kritik an Herrn Funkel und seinem System Kritik geübt und nunja mir reicht es langsam. Klar wir haben ein Verletztungspech das schon wieder kein Pech ist sondern irgendeine tiefere Ursache hat.
Aber ich sags mal so mir geht es auf den Sack jeden Spieltag mit anderem System und anderer Aufstellung zu spielen, mal schenkt er diesem Spieler das vertrauen und dann ist es aufeinmal weg und dann kommt der wieder so haben wir doch sehr oft auch ohne Verletztung bunte Mischungen an Aufstellungen.
Taka macht gutes Comeback gegen Nürnberg und sitzt dann zu Hause gegen Hannover 90min auf der Bank, Russ macht 3 schlechte Spiele und scheint dann weiter weg denn je von der Startelf. Fink wird gelobt macht jetzt nicht mal direkt ein Katastrophenspiel und sitzt nur noch auf der Bank. Benni Köhler macht ein schlechtes Spiel, es wird lange nicht auf ihn zurückgegriffen und dann ist er wieder da.
Ich will jetzt nicht auf die Leistungen eingehen, aber irgendwie ist es der dann wieder der und dann ist es wieder der. Das liegt sicherlich auch den Spielern das sie unkonstant spielen... aber ist der Trainer auch nicht dafür zuständig?

Fazit 1: Durch Verletztungen und Funkelische Gedanken kein eingespieltes Team.

Was das eingespielt sein betrifft kommt noch hinzu das wir ständig das System wechseln. Mit einer sehr oft, man sieht immer ganz klar, dass unser Mittelfeld bis auf Meier keine Torgefahr austrahlt und unsere Spitze sich vorne verspielt. Das kann man machen wenn man Toni als Stürmer hat und im Mittefeld dann Torgefährliche Leute wie Ballack, Lampard, Deco oder sowas hat. Wenn wir dann noch auf den Außen schwach besetzt sind dann hat das ganze System seinen Sinn verfehlt und wir sind meistens Außen schwach, da Streit selten die Tage hat wo er seine Stärke über die Außen auspielt und nicht ständig sich in die Mitte verdribbelt, das heißt zu Egoistisch ist.
Warum nicht einfach mal ein festes System spielen lassen?
Wir spielen jetzt mit 3er Kette, sind wir im Mittelalter? Das hat man ja heute klar gesehen das Kyrgiakos, der sowieso eine Katastrophe ist noch größer als Katastrophe ist wenn er sich nach außen orientieren muss.
Warum nicht einfach mal anerkennen, dass wir in einem 4-4-2 am besten sind, weil es variabel und kompakt ist.
Es ist einfach kein System zu erkennen, der rennt da rum und der dann wieder da .... es sind keine eingespielten Spielzüge zu erkennen.

Fazit 2: Nach 3,5 Jahren mit den mehr oder weniger gleichen Spielern unter dem selben Trainer kein Fortschritt im Spielsystem, das heißt noch kein festes Spielsystem. Man könnte fast meinen die Mannschaft entwickelt sich spielerisch zurück. Fortschritt und System fehlen klar.

Gibt noch mehr, will aber nicht zu viel nörgeln. Ich habe irgendwie persönlich den Eindruck, dass vieles bei uns nur Zufall ist. Klar ist es erschwerend mit den vielen Verletzten Spielern, aber immoment stimmt es an allen Ecken und "Kanten" (eigentlich Enden) wie unser Kapitän so schön sagte und das stimmt einfach. In der Winterpause sich mal festlegen auf eine 1. Elf, ein System einspielen lassen, alle gut pflegen und neue Spieler verpflichten im Sturm und im Mittelfeld, den Herrn Kyrgiakos verkaufen und dann hoffen das unsere Schwachpunkte und der Trend des Misserfolges gestoppt werden, denn ich sehe ehrlich gesagt so ziemlich schwarz für die 3 letzten Spiele.
#
@ c-e,
ich kann deiner Ausführung nur zustimmen. Mir fiel heute mal wieder auf, daß das Spielverständnis nicht auseichend war um ernsthaften Druck gegen die VfB- Abwehr auszuüben. In ständig wechselnder Besetzung und bei individuell schwankendem Leistungsvermögen der Akteure kann sowas nicht aufkommen. Dabei ist bei einem Team ohne '10' das Spielverständnis untereinander so enorm wichtig.
Daneben vermeine ich auch eine Verunsicherung im Team zu sehen, insbesondere nach Führungstoren.
Ach, war es schön sich noch vor ein paar Wochen über 'Spielintelligenz' austauschen zu können. Was sagt uns das? Wir wissen, das sie es eigentlich besser können. Wohlan, es wird wieder besser werden.
Grus
paw  
#
Afrigaaner schrieb:
.....
Auch wichtig waere, dass man versucht Spieler los zu werden, die nur hohes Gehalt kosten, aber die Leistung nicht bringen.

Ich kann natuerlich falsch liegen, aber ich wuerde das Risiko ein gehen. An die Spieler an die ich denke, koennten 3 Mio bis 4 Mio frei werden. Junge Spieler um einen erfahrenen Kern aufbauen.

Gruss Afrigaaner  

Nun, machst du auch das Fass auf, was so schön gedanklich vor dir steht?  Bin neugierig, welche abgebungswürdigen Spieler du meinst.
Gruß in den tiefen Süden
paw


Teilen