SAW 07.05.2008-Gebabbel

#
Eins muss man SDB lassen, er hat immer zu Willi Reimann gestanden, sieht man an seinen Postings in 03/04 und Willi selbst war auch kein schlechter Trainer. Er hat aus den vorhanden Möglichkeiten viel gemacht.  


Aber nochmal eine Empfehlung an Archiv-Threads, bitte hier alle Postings von SDB anschauen und gucken, wen er damals so vehement verteidigt hat  

Postings 86, 88, 90, 119, 121, 125, 131, 141, 234

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/10885645
#
SGE_Werner schrieb:
Eins muss man SDB lassen, er hat immer zu Willi Reimann gestanden, sieht man an seinen Postings in 03/04 und Willi selbst war auch kein schlechter Trainer. Er hat aus den vorhanden Möglichkeiten viel gemacht.  


Aber nochmal eine Empfehlung an Archiv-Threads, bitte hier alle Postings von SDB anschauen und gucken, wen er damals so vehement verteidigt hat  

Postings 86, 88, 90, 119, 121, 125, 131, 141, 234

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/10885645




Oooch, da hast du dir meinetwegen so viel Arbeit gemacht?

Hätte ich dir auch einfach so sagen können.
Richtig, ich fand Funkel anfangs gut.

Aber ich bin lernfähig.
#
SGE_Werner schrieb:
Eins muss man SDB lassen, er hat immer zu Willi Reimann gestanden, sieht man an seinen Postings in 03/04 und Willi selbst war auch kein schlechter Trainer. Er hat aus den vorhanden Möglichkeiten viel gemacht.  


Aber nochmal eine Empfehlung an Archiv-Threads, bitte hier alle Postings von SDB anschauen und gucken, wen er damals so vehement verteidigt hat  

Postings 86, 88, 90, 119, 121, 125, 131, 141, 234

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/10885645


taj, so ändern sich die Zeiten  
#
Das war keine Arbeit, das macht mir Spaß, in so alten Beiträgen rumzuwühlen, hat was von "Geschichte".

Seit wann hast du denn "umgelernt"?  
#
Übrigens, dein bestes Posting SDB


#28

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/10896316/

Vor allem letzten Satz könnte man direkt bei Aufrufen des Forums als Vorspann nehmen.
#
SGE_Werner schrieb:
Übrigens, dein bestes Posting SDB


#28

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/10896316/

Vor allem letzten Satz könnte man direkt bei Aufrufen des Forums als Vorspann nehmen.


Interessant, mal wieder die alten Meinungen zu lesen. Ich denke diese hier

Floyd schrieb:
FUNKEL RAUS!

Ich kann auch dieses "gebt ihm eine Chance" Geschreibe nicht lesen! Ich werde ihn als SGE Coach auch bei den größten Erfolgen nicht akzeptieren...RAUS!!!  


spiegelt einen der Hauptgründe für die ganzen Diskussionen hier ganz gut wider!  :neutral-face
#
SGE_Werner schrieb:
Das war keine Arbeit, das macht mir Spaß, in so alten Beiträgen rumzuwühlen, hat was von "Geschichte".

Seit wann hast du denn "umgelernt"?    


Hmm, eigentlich wollte ich jetzt anbringen, dass es eine durchaus positive Eigenschaft ist, seine Meinung den Gegebenheiten entsprechend auch mal ändern zu können.

Aber wenn ich dann lese, dass SDB damals Argumente vorgebracht hat die er heute umgekehrt nicht gelten lässt, wirkt das ganze echt peinlich
#
Luzbert schrieb:

Aber wenn ich dann lese, dass SDB damals Argumente vorgebracht hat die er heute umgekehrt nicht gelten lässt, wirkt das ganze echt peinlich  


Ach, echt?
#
Stoppdenbus schrieb:
Luzbert schrieb:

Aber wenn ich dann lese, dass SDB damals Argumente vorgebracht hat die er heute umgekehrt nicht gelten lässt, wirkt das ganze echt peinlich  


Ach, echt?





Ja, echt !
#
Beverungen schrieb:
die meisten wollen doch nur nen trainer, der medienwirksamer rüberkommt, son smarten dauergrinser. hat was mit identifikation zu tun, wie seinerzeit beim schröder. was sie machen, ist unerheblich - hauptsache sich selbst gut verkaufen.

anzug-fans halt. fassade ist alles.

gude beverungen.
ich denke nicht, dass du mich damit meinst, aber dennoch will ich was dazu schreiben, da ich es ja nunmal war, der die aussage von funkel richtung hotte in diesen thread gehoben habe.

mag sein, dass es leute hier gibt, die einen dauergrinser als trainer wollen. viele, mich eingeschlossen, möchte das nicht.
ich habe es in der vergangenheit bereits mehrfach gesagt: ich finde funkel als typ klasse. er wirkt "einfach gestrickt", versucht "ehrliche arbeit" abzuliefern ist quasi das gegenteil von einem show-äffchen, wie es in meinen augen z.b. klinsmann sein wird.

das hat aber nix damit zu tun, dass es punkte an ihm als unser trainer gibt, die ich ungut finde.
aussagen wie jetzt richting ehrmanntraut empfinde ich als beleidigend (ich denke im übrigen nicht, dass ich das auf die goldwaage lege, sondern schlicht und ergreifend das wahrnehme, was funkel damit sagen wollte).

genau so habe ich mich seinerzeit über die aussage nach dem spiel (vs. bremen?): "jetzt hat ja hoffentlich jeder gesehen, warum caio nicht spielt" (sinngemäß zu sehen) wirklich geärgert.

besonders regte mich seine aussage richtung pferd nach dem schalke spiel auf (von seiner (vonm mir empfundenen) "glorifizierung" von jones rund um das spiel, "träum ich noch immer schlecht...).

warum soll ich solche punkte nicht sagen dürfen, wenn ich sie so empfinde?
was hat das mit anzug-fan und fassase zu tun?

warum soll man nicht kritik äussern dürfen, wenn man den nicht wegzudiskutierende "umstand" das seit der verpflichtung von caio nicht wirklich ersichtlich ist, warum wir 4 1/2 mille bezahlt haben.
die aussage mit schonzeit im sommer zu ende, bringt mir dabei gar nix. wieso und vor allem wodurch soll sich seine leistung(sfähigkeit?) nach der sommerpause so dramatisch verändern/verbessern? dadurch, dass er erst mal wieder ein paar wochen in seinem umfeld, mit freunden am strand beach-soccer gespielt hat?

warum ist es nicht angebracht zu sagen, dass mantzios mit den bisher gezeigten leistungen nicht wirklich eine verstärkung ist und er entweder nicht mehr drauf hat, oder aber irgend etwas es verhindert, dass er mehr zeigt, sprich der trainer nicht das maximale aus ihm rausholt. ich tendiere stark zu der ersten annahme. ich habe alle spiele in den mantzios eingestzt wurde live gesehen, ich frage mich tatsächlich, warum haben wir ihn ausgeliehen und noch "krasser", warum waren wir bereit 1,5 mille an ablöse zu bezahlen (was den kollegen in istanbul ja 100% zu wenig war...).

warum kann es nicht möglich sein, zu sagen: ich sehe ein klare positive entwicklung bei ochs in dieser saison, aber eben auch eine klare negative bei spycher. bei weizenberger und köhler sehe ich weder das eine noch das andere. unsere "jungtalente" schaffen den durchbruch so gut wie gar nicht, ausser russ eigentlich niemand. alles punkte an denen ich einen trainer messe. du nicht?

trage ich einen anzug wenn ich das kund tue?
was hat das alles mit der forderung nach einem schaumschläger zu tun?


abschliessend:
ehrmanntraut und berger waren in den letzten 15 jahren meine "lieblingstrainer" hier. keiner der beiden war auch nur im ansatz medienwirksam, oder?
#
Stoppdenbus schrieb:
Luzbert schrieb:

Aber wenn ich dann lese, dass SDB damals Argumente vorgebracht hat die er heute umgekehrt nicht gelten lässt, wirkt das ganze echt peinlich  


Ach, echt?





Stoppdenbus - 11.5.05 01:13 schrieb:


"Ich finde die oben geäußerte Kritik maßlos und arrogant. Die üblichen Neunmalklugen, die hinterher alles besser gewusst haben."



Stoppdenbus - 3.5.08 23:27 schrieb:


Siehste, bei mir hätte Sotos auf der Bank gesessen, da wär das nich passiert.

#
Beverungen schrieb:
die meisten wollen doch nur nen trainer, der medienwirksamer rüberkommt, son smarten dauergrinser. hat was mit identifikation zu tun, wie seinerzeit beim schröder. was sie machen, ist unerheblich - hauptsache sich selbst gut verkaufen.

anzug-fans halt. fassade ist alles.


So sieht es aus. Hätten wie einen Dampfplauderer wären einige vermutlich zufrieden, so haben wir nur jemanden der ruhig und sachlich daher kommt und schon ist alles schlecht.

Sicher ist unsere Spielweise nicht sonderlich attraktiv, aber das ist leider bei den meisten Mannschaften in der Bundesliga so. Da muss sich allgemein was ändern, da nutzt auch kein neuer Trainer der zwar mehr plaudert, aber ansonsten den gleichen Kram spielen lässt.
#
manu666 schrieb:
und kein Dampfplauderer ala Klopp, Doll...
man kann zu dem trainer von der falschen rheinseite stehen wie man will (für mich wäre es im übrigen ein persönliches desaster, den hier jemals als trainer im stadion namentlich "begrüßen" zu müssen), aber eins steht in meinen augen fest:
als trainer leistet er in mainz seit jahren eine überragende leistung (leider), macht jahr auf jahr aus "scheis.se" gold (oder zumindest was ähnlich glänzendes) und ist weit davon entfernt nur hohle sprüche abzuladen, denen keine taten folgen (noch mal leider).

anders: ein typ der eine mannschaft dermaßen gut und vor allem über eine dermaßen lange zeit so motivieren kann, wäre mit sicherheit für uns in der zukunft nicht die schlechteste aller lösungen. es muss bestimmt nicht harry potter aus'm zdf sein, nö nö nö....aber vielleicht findet sich irgendwann ja auch mal jemand anderes mit dem genannten talent.

zu doll:
wer fordert hier doll?
dem ist ja nun wirklich gar nicht mehr zu helfen?
#
SGE_Werner schrieb:
Stoppdenbus schrieb:
Luzbert schrieb:

Aber wenn ich dann lese, dass SDB damals Argumente vorgebracht hat die er heute umgekehrt nicht gelten lässt, wirkt das ganze echt peinlich  


Ach, echt?





Stoppdenbus - 11.5.05 01:13 schrieb:


"Ich finde die oben geäußerte Kritik maßlos und arrogant. Die üblichen Neunmalklugen, die hinterher alles besser gewusst haben."



Stoppdenbus - 3.5.08 23:27 schrieb:


Siehste, bei mir hätte Sotos auf der Bank gesessen, da wär das nich passiert.




Sehr schön, Fleißarbeit, Sternchen - bin ich jetzt also das Hauptdiskussionsthema hier?

Und zu den Zitaten - zu beiden stehe ich auch heute noch.

Damals ging es um eine Lexa-Einwechslung, den vielen für einen Heilsbringer hielten, der es aber nie war.

Diesmal ging es um einen offensichtlich nicht fitten Kyrgiakos, gerade vom zweiten Nasenbeinbruch mehr oder weniger genesen, der in einen vorher funktionierenden Abwehrverbund gesteckt wurde.

Was soll also der schwachsinnige Vergleich?
Willst du dich hier als Forumsschiedsrichter aufspielen?
#
tja langsam stellt sich hier die Frage wer hier eigentlich paranoid ist? Es gibt nunmal Leute, die nicht in der Vergangenheit schwelgen sondern die derzeitigen Möglichkeiten mit den Ergebnissen vergleichen. Dass wir die beste Runde seit 13 Jahren spielen ist ja nun kein Fussballwunder, nachdem wir mit dem Etat auf Platz 8 der Bundesliga gerückt sind. Und dass sowohl Funkels Taktikverständniss als auch seine eigenbrötlerische, teilweise arrogante Art ihm von manchen Fan übel genommen werden ist doch nachvollziehbar!

Wieso wird Stoppdenbus hier von gleich 15 aufgebrachten Usern überfahren, wenn er für sich beschließt, dass trotz der Erfolge der vergangenen Jahren mehr mit einem anderen Trainer besonders perspektivisch mehr drinnen ist?
Wieso soll man seine Meinung nicht auch mal ändern dürfen? Ich stehe Funkel relativ kritisch gegenüber, aber ich halte seine Entlassung derzeit nicht für gerechtfertigt. In der nächsten Saison erwarte ich allerdings fussballerisch eine größere Konstanz und eine Tabellenplatzierung besser als 10.
Wenn wir allerdings die letzten Spiele auch noch verlieren, kann man die Lage vielleicht auch ganz anders interpretieren: Vielleicht war der gute Rückrundenstart eine einmalige Formexplosion und unser derzeitiger Leistungsstand ist doch nur knapp oberhalb der 5 Mannschaften, die gegen den Abstieg spielen?

In diesem Fall muss man Funkel sportliche Stagnation vorwerfen, denn immerhin spielen wir schon 3 Jahre wieder in der Bundesliga und haben mittlerweile einen Etat wie Hannover.

Funkel hat Stärken (Chancengleichheit der Spieler, Verbesserung von Spielern, intaktes Mannschaftsgefüge, Erfahrung, Nichtabstiegsgarantie ,-) )
aber auch Schwächen (Motivation, Außendarstellung, taktische Flexibilität, die Fähigkeit Visionär zu denken). Ich danke ihm für den Aufstieg, für das Erreichen des DFB-Finals und dem nichtabstieg im ersten Bundesligajahr.
Aber er muss mir auch zeigen, dass er das nicht nur verwaltet, wie es zur Zeit massiv den Anschein macht, sondern dass er versucht, MEHR rauszuholen.
#
6:3 schrieb:

als trainer leistet er in mainz seit jahren eine überragende leistung (leider).....



Ohne das jetzt mit Quellen belegen zu können, aber ich denke so oder so ähnlich wird Funkels Arbeit bei uns in großen Teilen Fußballdeutschlands (außerhalb Frankfurts bzw. des Forums) auch gesehen
#
Stoppdenbus schrieb:
[

Sehr schön, Fleißarbeit, Sternchen - bin ich jetzt also das Hauptdiskussionsthema hier?

Und zu den Zitaten - zu beiden stehe ich auch heute noch.

Damals ging es um eine Lexa-Einwechslung, den vielen für einen Heilsbringer hielten, der es aber nie war.

Diesmal ging es um einen offensichtlich nicht fitten Kyrgiakos, gerade vom zweiten Nasenbeinbruch mehr oder weniger genesen, der in einen vorher funktionierenden Abwehrverbund gesteckt wurde.

Was soll also der schwachsinnige Vergleich?
Willst du dich hier als Forumsschiedsrichter aufspielen?




Erstmal danke fürs Sternchen.  

Zum Thema Sotos:

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11144251/

Wieviele von unseren Fans wollten Sotos sehen, obwohl ja bekannt war, dass er wohl noch nicht fit ist.

Gleiches gilt für Caio, der auch nach dem Tor gegen Cottbus in die Stammformation gefordert wurde. 2 Wochen später gegen Nürnberg durfte er und leitete das 1:1 ein. Von Nürnberg.

Um was es mir geht, wir denken alle, wir wüssten es besser, aber am Ende muss der Trainer, der am meisten mit den Spielern umgeht, entscheiden und seinen Kopf hinhalten. Am Ende muss die sportliche Führung die Lage beurteilen und schauen, was möglich ist. Würdest du diese Verantwortung übernehmen wollen? Es sind schon viele Trainer und Manager in den letzten 10 Jahren gescheitert.
Und wenn man wie ich, nur in Zeiten von Auf- und Abstieg der Eintracht aufgewachsen ist, dann gibt man sich auch mit Funkel zufrieden  

Trotzdem könnte er, angesichts der nun auslaufenden Saison, jetzt mal bisschen was probieren, wenns schief läuft, findet das Forum eh neue Gründe ihn zu verdammen, selbst wenn es Aufstellungen sind, die man selbst gefordert hat.
#
6:3 schrieb:
manu666 schrieb:
und kein Dampfplauderer ala Klopp, Doll...
man kann zu dem trainer von der falschen rheinseite stehen wie man will (für mich wäre es im übrigen ein persönliches desaster, den hier jemals als trainer im stadion namentlich "begrüßen" zu müssen), aber eins steht in meinen augen fest:
als trainer leistet er in mainz seit jahren eine überragende leistung (leider), macht jahr auf jahr aus "scheis.se" gold (oder zumindest was ähnlich glänzendes) und ist weit davon entfernt nur hohle sprüche abzuladen, denen keine taten folgen (noch mal leider).

anders: ein typ der eine mannschaft dermaßen gut und vor allem über eine dermaßen lange zeit so motivieren kann, wäre mit sicherheit für uns in der zukunft nicht die schlechteste aller lösungen. es muss bestimmt nicht harry potter aus'm zdf sein, nö nö nö....aber vielleicht findet sich irgendwann ja auch mal jemand anderes mit dem genannten talent.

zu doll:
wer fordert hier doll?
dem ist ja nun wirklich gar nicht mehr zu helfen?





ich habe nicht die Leistung von Klopp gemeint, sondern sein Medienwirksames Geschwätz. Nichts desto Trotz...was hat denn dieser Mann dort erreicht? Er ist mit einem Verein in die 1.Liga aufgestiegen und wieder abgestiegen...Na und, das haben ganz andere vorher auch schon bewiesen und das sogar von noch weiter unten...siehe Geyer, Cottbus oder auch Lorant, 1860...

Es ist doch wie immer...bei einem Verein läuft das prima auf die Dauer, wenn dann solche Trainer wirklich mal in den Genuss kommen irgendwo anders dieses durchzuziehen, geht es doch selten gut - und warum? Weil ihm dort eben nicht mehr die Zeit eingeräumt wird die er in diesem besagten Verein vorher hatte! Klopp hatte in Mainz die Zeit, er hat sie immer noch...der Verein gibt sie ihm selbst wenn sie die nächsten 2Jahre nicht wieder aufsteigen sollten.

Zum Thema Doll...ich schrieb ja schon, ist noch gar nicht soo lange her da wurde er lautstark gefordert...auch du darfst gerne die Suchfunktion verwenden...
#
EvilRabbit schrieb:
mir wird irgendwie schlecht wenn ich sowas lese und dabei daran denke, was da an fan"potential" in den traditionsvereinen der zweiten liga verfault, während ein verein den nicht mal die eigenen fans sehen wollen dank vw erstklassig spielt...

und dann kommt früher oder später auch noch hoffenheim  


Am Sonntag waren es ganze 3000 Hoppenheimer in Kölle. Hurra das ganze Dorf ist daaaa  
#
manu666 schrieb:
Nichts desto Trotz...was hat denn dieser Mann dort erreicht? Er ist mit einem Verein in die 1.Liga aufgestiegen und wieder abgestiegen...Na und, das haben ganz andere vorher auch schon bewiesen und das sogar von noch weiter unten...siehe Geyer, Cottbus oder auch Lorant, 1860...

Es ist doch wie immer...bei einem Verein läuft das prima auf die Dauer, wenn dann solche Trainer wirklich mal in den Genuss kommen irgendwo anders dieses durchzuziehen, geht es doch selten gut - und warum? Weil ihm dort eben nicht mehr die Zeit eingeräumt wird die er in diesem besagten Verein vorher hatte! Klopp hatte in Mainz die Zeit, er hat sie immer noch...der Verein gibt sie ihm selbst wenn sie die nächsten 2Jahre nicht wieder aufsteigen sollten.
und wo genau ist jetzt das argument, welches mir aufzeigt, dass die arbeit die der kasper da drüben leistet nicht hervorragend ist???

manu666 schrieb:
Zum Thema Doll...ich schrieb ja schon, ist noch gar nicht soo lange her da wurde er lautstark gefordert...auch du darfst gerne die Suchfunktion verwenden...
na wenns es dermaßen viele doll rufer hier gibt/gab und du die suchfunktiopn so gut berherrschst, warum postest du dann nicht einfach mal ein paar links????


Teilen