Abgabe Tasche an Spieltagen

#
Danke für alle Antworten!
#
jetzt doch wieder? das ist ja genau das Gegenteil von dem, was sie mir damals erzählt haben an den Häuschen. wäre ja gut, die Garderoben-Erklärung fand ich immer panne.
#
Tja, am Haupteingang war es dann leider mal gar nix mit der Abgabe.

Vorher erzählten uns zwei Ordner, es sei kein Problem, einfach bei der Kontrolle melden, dann könne man die Daypacks abgeben.
Ziemlich unhöflich wurde uns dann erklärt, sie seien ja keine Garderobe.
Am Ende durften wir die Dinger dann mit reinnehmen, ohne halbwegs ernstzunehmende Kontrolle.

Vielleicht kann man ja einfach einen kleinen Container da am Rand hinstellen, wenn es an Platz fehlt.
Für jeden scheiß Sponsor von Lotto bis BMW und für jeden Firlefanz von Bespaßung bis fettige Hamburger ist ja auch Platz.
#
Ich habe mich Samstag diesbezüglich mal mit dem Einsatzleiter darüber unterhalten, da in Vergangenheit viele Verschiedenes behaupten.

Nun gibt es klare Fakten.

Die Abgabestelle in den kleinen Containern dienen in erster Linie dazu, Sachen abzugeben, die nicht mit ins Stadion reingehören. Dazu zählen Motorradhelme, Stockregenschirme und eben die Sachen, die man am Eingang abgenommen bekommt. Diese Dinge sollten eigentlich allen bekannt sein.

Der Container dient keiner freiwilligen Garderobe, für Leute, die meinen am Spieltag vorher in der Stadt shoppen gehen zu müssen, oder sonst mit großem Gepäck ankommen.
Rucksäcke dürfen nach einer Kontrolle grundsätzlich mit ins Stadion genommen werden, warum dann also die Abgabe? Alles was nach dem ermessen des Sicherheitsdienstes dann nicht aus dem Rucksack mitgenommen werden darf, kann später abgeholt werden. falls das zuviel ist, dann kann auch eben der Rucksack komplett abgegeben werden.

Zu guter letzt will man sich am besten so wenig haftbar machen wie möglich.
Man will einfach vermeiden, dass Kunden nach Abholung behaupten im Rucksack sei etwas defekt, oder es fehlen Gegenstände.
Vorallem auf elektronische Sachen gesehen.

Am besten also den Rucksack gleich im Kofferraum, oder zuhause lassen und wenns nicht vermeidbar ist, den Rucksack eben nach einer Kontrolle mit rein nehmen.

Was nicht ins Stadion gehört, sollte bekannt sein.
Selfiesticks und Powerbanks sind momentan nach Ermessen der Geschäftsleitung erlaubt, aber sobald es wieder vorkommt, das billige Powerbanks in den Innenraum fliegen, wird das Ganze widerrufen.

Capri Sonne & Tetrapacks sind ohne Verschluß! bis 0,5 Liter erlaubt.
Also Wasser mit Deckel nein, Durstlöscher mit Strohhalm ja.
Brotdosen sind immer ein Ermessen der Gruppenleiter, wenn kleine Kinder dabei sind, geht das auch mal durch, aber es ist besser Brote, Brötchen in Tüten, oder Folie einzupacken. Auch Trinkflaschen für Kinder sollten in der Regel kein Problem darstellen.

Ich hoffe ich kann damit weiterhelfen.
#
Ich habe mich Samstag diesbezüglich mal mit dem Einsatzleiter darüber unterhalten, da in Vergangenheit viele Verschiedenes behaupten.

Nun gibt es klare Fakten.

Die Abgabestelle in den kleinen Containern dienen in erster Linie dazu, Sachen abzugeben, die nicht mit ins Stadion reingehören. Dazu zählen Motorradhelme, Stockregenschirme und eben die Sachen, die man am Eingang abgenommen bekommt. Diese Dinge sollten eigentlich allen bekannt sein.

Der Container dient keiner freiwilligen Garderobe, für Leute, die meinen am Spieltag vorher in der Stadt shoppen gehen zu müssen, oder sonst mit großem Gepäck ankommen.
Rucksäcke dürfen nach einer Kontrolle grundsätzlich mit ins Stadion genommen werden, warum dann also die Abgabe? Alles was nach dem ermessen des Sicherheitsdienstes dann nicht aus dem Rucksack mitgenommen werden darf, kann später abgeholt werden. falls das zuviel ist, dann kann auch eben der Rucksack komplett abgegeben werden.

Zu guter letzt will man sich am besten so wenig haftbar machen wie möglich.
Man will einfach vermeiden, dass Kunden nach Abholung behaupten im Rucksack sei etwas defekt, oder es fehlen Gegenstände.
Vorallem auf elektronische Sachen gesehen.

Am besten also den Rucksack gleich im Kofferraum, oder zuhause lassen und wenns nicht vermeidbar ist, den Rucksack eben nach einer Kontrolle mit rein nehmen.

Was nicht ins Stadion gehört, sollte bekannt sein.
Selfiesticks und Powerbanks sind momentan nach Ermessen der Geschäftsleitung erlaubt, aber sobald es wieder vorkommt, das billige Powerbanks in den Innenraum fliegen, wird das Ganze widerrufen.

Capri Sonne & Tetrapacks sind ohne Verschluß! bis 0,5 Liter erlaubt.
Also Wasser mit Deckel nein, Durstlöscher mit Strohhalm ja.
Brotdosen sind immer ein Ermessen der Gruppenleiter, wenn kleine Kinder dabei sind, geht das auch mal durch, aber es ist besser Brote, Brötchen in Tüten, oder Folie einzupacken. Auch Trinkflaschen für Kinder sollten in der Regel kein Problem darstellen.

Ich hoffe ich kann damit weiterhelfen.
#
DerGeyer schrieb:


Selfiesticks und Powerbanks sind momentan nach Ermessen der Geschäftsleitung erlaubt, aber sobald es wieder vorkommt, das billige Powerbanks in den Innenraum fliegen, wird das Ganze widerrufen.



Sollte man beides verbieten!
#
DerGeyer schrieb:


Selfiesticks und Powerbanks sind momentan nach Ermessen der Geschäftsleitung erlaubt, aber sobald es wieder vorkommt, das billige Powerbanks in den Innenraum fliegen, wird das Ganze widerrufen.



Sollte man beides verbieten!
#
Hi,
am Samstag hatte ich mal wieder ein Problem beim Einlass: in meinem kleinen Rucksack hatte ich ein Taschenbuch (weil ich mit der Bahn komme und die Zeit in der Bahn gerne lesend verbringe). Am Einlass wollte man mir mein Buch nicht lassen, das wäre nicht erlaubt! Ein Taschenbuch!!! Nach kurzer Diskussion durfte ich es doch mitnehmen. Fällt einem von Euch etwas dazu ein, gibt es vielleicht die Möglichkeit sich etwas passendes auszudrucken, um künftige Diskussionen zu vermeiden oder sind Bücher tatsächlich zu gefährlich im Stadion?

PS : letzten Winter wollte man mir 3 mitgebrachte Mandarinen abnehmen, das wären Wurfgeschosse......ich habe sie dann kurzerhand am Einlass gegessen.
#
Hi,
am Samstag hatte ich mal wieder ein Problem beim Einlass: in meinem kleinen Rucksack hatte ich ein Taschenbuch (weil ich mit der Bahn komme und die Zeit in der Bahn gerne lesend verbringe). Am Einlass wollte man mir mein Buch nicht lassen, das wäre nicht erlaubt! Ein Taschenbuch!!! Nach kurzer Diskussion durfte ich es doch mitnehmen. Fällt einem von Euch etwas dazu ein, gibt es vielleicht die Möglichkeit sich etwas passendes auszudrucken, um künftige Diskussionen zu vermeiden oder sind Bücher tatsächlich zu gefährlich im Stadion?

PS : letzten Winter wollte man mir 3 mitgebrachte Mandarinen abnehmen, das wären Wurfgeschosse......ich habe sie dann kurzerhand am Einlass gegessen.
#
Was war das denn für ein Buch? Vielleicht das hier?

http://www.aufbau-verlag.de/index.php/hool.html
#
Hi,
am Samstag hatte ich mal wieder ein Problem beim Einlass: in meinem kleinen Rucksack hatte ich ein Taschenbuch (weil ich mit der Bahn komme und die Zeit in der Bahn gerne lesend verbringe). Am Einlass wollte man mir mein Buch nicht lassen, das wäre nicht erlaubt! Ein Taschenbuch!!! Nach kurzer Diskussion durfte ich es doch mitnehmen. Fällt einem von Euch etwas dazu ein, gibt es vielleicht die Möglichkeit sich etwas passendes auszudrucken, um künftige Diskussionen zu vermeiden oder sind Bücher tatsächlich zu gefährlich im Stadion?

PS : letzten Winter wollte man mir 3 mitgebrachte Mandarinen abnehmen, das wären Wurfgeschosse......ich habe sie dann kurzerhand am Einlass gegessen.
#
Naja, ganz ehrlich, auch ein Taschenbuch könnte, genau wie eine Mandarine, schon eine gewisse Aufprall-Energie entwickeln, wenn vom Oberrang heruntergeworfen...
PS: Find ich aber super, dass du zu den Exemplaren der seltenen Spezies gehörst, die in der Bahn noch lesen, anstatt auf ein Display zu starren (ich gehöre auch dazu)
#
Naja, ganz ehrlich, auch ein Taschenbuch könnte, genau wie eine Mandarine, schon eine gewisse Aufprall-Energie entwickeln, wenn vom Oberrang heruntergeworfen...
PS: Find ich aber super, dass du zu den Exemplaren der seltenen Spezies gehörst, die in der Bahn noch lesen, anstatt auf ein Display zu starren (ich gehöre auch dazu)
#
Tja, ich versuche zu lesen, manchmal ist das schwierig.
Aber wenn ich etwas werfen wollte, dann könnte ich auch meine Schuhe nehmen, einen Schlüsselbund oder was weiss ich. Ein Buch gebe ich nicht einfach her.
#
Tja, ich versuche zu lesen, manchmal ist das schwierig.
Aber wenn ich etwas werfen wollte, dann könnte ich auch meine Schuhe nehmen, einen Schlüsselbund oder was weiss ich. Ein Buch gebe ich nicht einfach her.
#
Hi Zuppa,

da hast Du völlig recht, ein Schlüsselbund könnte auch zum gefährlichen Wurfgeschoss werden.
Andererseits: Wer wirft schon seine Schlüssel weg? Da müsste schon eine gewisse kriminelle Energie vorhanden sein, sich vorher irgendwelche ollen, nicht mehr gebrauchten Schlüssel zu besorgen.
Zum Thema Lesen fiel mir noch ein, dass für die Anreise zum Stadion eine Zeitung oder Zeitschrift eine Alternative zum Buch sein könnte? Mit der ZEIT z.B. kannst Du auch lange Bahnfahrten mühelos überstehn und sie dann vor dem Stadion entsorgen. Oder als Sitzkissen verwenden, 2 Kilo Papier isolieren im Winter ganz gut Und für die Rückfahrt dann das Stadionmagazin oder die "Fan geht vor", auch immer eine nette Lektüre.


Teilen