Die FiFA und ihre Praktiken.Katar und sonstige Austragungsorte, England usw.usw

#
propain schrieb:

Auch interessant bei der WM in Katar, das nicht die FIFA bestimmt wer das Eröffnungsspiel macht sondern Katar sagt wer es macht. Hätte nur noch gefehlt das sie sich den Gegner hätten aussuchen dürfen.


Wobei ich mich schon die ganze Zeit gefragt habe, warum das Spiel von Katar nicht von Anfang an als Eröffnungsspiel deklariert war und man lieber ein anderes (Niederlande-Senegal) dem vorziehen wollte. Gut, Niederlande-Senegal ist fünf Mal spannender...
#
SGE_Werner schrieb:

Wobei ich mich schon die ganze Zeit gefragt habe, warum das Spiel von Katar nicht von Anfang an als Eröffnungsspiel deklariert war

Und mir war das scheißegal 😁
#
Während wir, ungeduldig mit den Hufen scharrend, auf unser Championsleague-Trikot warten, hat Puma allem Anschein nach schon seine WM-Kollektion geleakt:

https://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-wm-katar-trikots-puma-schweiz-uruguay-deutschland-1.5650116

Wie sagt man so schön: gut Ding will Weile haben. Dann also lieber ein zu spätes Trikot als das, was im Artikel der SZ so vorgestellt wird.
#
Während wir, ungeduldig mit den Hufen scharrend, auf unser Championsleague-Trikot warten, hat Puma allem Anschein nach schon seine WM-Kollektion geleakt:

https://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-wm-katar-trikots-puma-schweiz-uruguay-deutschland-1.5650116

Wie sagt man so schön: gut Ding will Weile haben. Dann also lieber ein zu spätes Trikot als das, was im Artikel der SZ so vorgestellt wird.
#
Die Pumadinger sind besonders hässlich.
#
Das Beckham sich an Katar verkauft hat ist bekannt. Jetzt bekam er für einen Werbefilm den wohlverdienten Shitstorm. Interessant mal wieder die Begründung von Beckham, der erzählt den gleichen Schrott wie FIFA und IOC, das man durch solche Veranstaltungen etwas positives in einem Unrechtsstaat bewirken könne. Hat zwar noch nie geklappt, aber diese Mär wird trotzdem immer wieder erzählt.
#
Was mich mittlerweile übrigens fast genauso nervt wie die Tatsache, dass eine WM in Katar stattfindet unter den Gegebenheiten sind die Leute, die permanent betonen müssen, dass sie diese WM boykottieren müssen. Als wäre das eine besondere Leistung keinen Bock auf diese WM zu haben und das dann durchzuziehen. Und alle, die es trotzdem schauen, sind natürlich Unmenschen und mindestens mitverantwortlich für all die Toten in Katar. Würde ausgerechnet die Person, die man anmault, nicht zuschauen, würden natürlich die Sponsoren und die FIFA es sich anders überlegen. Wasn Quatsch.

Ich finde, dass es genug Gründe gibt, diese WM zu boykottieren oder den Konsum diesbezüglich einzuschränken, aber ich muss es echt nicht von jedem auf die Nase gebunden bekommen als wäre das eine nobelpreisträchtige Handlung.


Teilen