Sponsoring: Blanke Brust

#
Mir aufgefallen: Beide römischen Vereine haben grad keinen Trikotsponsor.

Sowohl Roma als auch Lazio rennen mit blanker Brust rum. Das ist bei denen aber nicht so gewollt. Nicht so wie bei Barca oder Athletic. Die beiden  haben Geld dringend nötig.

Mir als Traditionalisten gefällt das optisch ja. Aber was ist da los?

Die sind ja nicht irgendwer. Gibt es sonst noch einen nennenswerten Verein, der keinen Trikotsponsor hat?
#
Nun, auch Investoren bzw. Sponsoren haben sicherlich auf Dauer keine Lust, in ein Faß ohne Boden zu investieren & die beiden römischen Klubs AS und Lazio Rom gehören nunmal seit Jahren zu den Klubs in Italien, die am höchsten verschuldet sind und die jedes Jahr aufs Neue um ihre Lizenz für die Serie A zittern müssen (insofern sie denn überhaupt den Klassenerhalt auf sportlicher Ebene schaffen).

Die katastrophalen Pleiten traditionsreicher italienischer Klubs (AC Florenz, AC Parma, SSC Neapel) in der jüngsten Vergangenheit haben gerade in Italien nach der Verschärfung der Lizensierungsverfahren für einigen Zündstoff gesorgt.

Mit der Pleite des AC Parma war zudem ein riesengroßer Wirtschaftsskandal um das milliardenschwere Unternehmen Parmalat (sehr lange Zeit Hauptsponsor des AC Parma) verbunden. Es würde mich also nicht wundern, wenn so mancher Konzern in Italien aus Furcht, selbst in die Schusslinie der Behörden zu geraten, vom Thema "Sponsoring" die Finger lässt.

Außerdem denke ich, dass einige Unternehmen um ihren guten Ruf fürchten & sobald ein Klub aufgrund der Lizenz-Unterlagen in die Schusslinie von Wirtschaftsprüfern gerät, bleibt meiner Meinung nach selbst am seriösesten Hauptsponsor ein Makel hängen & gerade die Römer Klubs glänzen da nicht gerade mit solidem Wirtschafts-Gebahren.

Du würdest als Unternehmer sicherlich auch nicht in Klubs investieren wollen, die jedes Jahr aufs Neue für Negativ-Schlagzeilen in puncto ihrer Finanz-Gebahren sorgen.

Wie sich das bei Athletic Bilbao (die meinst du wohl - die "anderen" Madrilenen heißen ja Athletico) verhält, weiss ich net, aber ich weiss, dass auch in Spanien mit Athletico und Real Madrid schon die ersten renommierten Vereine kurz vor dem totalen Kollaps standen und beide sich nur durch Verkäufe vereinseigener Immobilien retten konnten...und in sowas investiert wohl niemand gern, wobei Real Madrid aufgrund der einzigartigen Klubhistorie da sicherlich einen Sonderstatus genießt - die sind wie ne Katze, egal wie tief sie auch fallen, sie landen immer wieder auf den Pfoten.
#
So ganz würd ich das jetzt nicht sehn. Einem Sponsor geht es ja um "gesehen" werden. Und beide Klubs sind ja nach wie interessant und populär. Dass Mazda bei der Roma ausgestiegen ist, war wohl recht kurzfristig, es ging da wohl ums Geld. Aber der fünft-poplärste Verein Italiens (und zweit-populärste Mittel-Italiens) müsste doch interessant genug für Sponsoring sein.

Athletico (mit o) hat übrigens einen sehr lukrativen Vertrag mit Kia abgeschlossen. Vorher hatten die einen mit Walt Disney und sind jeweils für den neuesten Film Reklame gelaufen.
#
Möglicherweise haben die blanken Trikots bei manchen Vereinen auch den Hintergrund, dass die ihnen vorliegenden Angebote denen nicht ausreichen & die entsprechenden Vereine darauf spekulieren, mit guten Saisonstarts auf sich aufmerksam zu machen & somit mehr Kohle aus den Sponsoren "herauszukitzeln".
#
Vllt verkaufen sich die Sponsor-freien Trikots auch so gut das man auf einen Sponsor verzichten kann
#

eristguterjunge schrieb:
Vllt verkaufen sich die Sponsor-freien Trikots auch so gut das man auf einen Sponsor verzichten kann


So war es vor 3 Jahren bei Werder Bremen, die hatten glaube ich bis zur Rückrunde keinen Sponsor und da haben sich die Trikots verkauft wie warme Semmeln.
#
ich vermute auch, dass beide vereine sicherlich einfach auf mehr einnahmen spekulieren als bis jetzt im angebot waren.
aber spielt vielleicht auch eine rolle, dass beide vereine in jüngster vergangenheit nicht eben gerade durch seriosität und  freundliches fanumfeld aufgefallen sind?


Teilen