Wunsch: Felix Magath und Brazzo Salihamidzic

#
Jaja, ich weiß, eher fällt die EZB in den Main als dass sich die SGE unter Bruchhagen schon im Sommer von TS und seinem Team trennt, aber deswegen heißt das hier ja Wunschkonzert

Ich fände es einen guten Schritt Felix Magath zurückzuholen,
gerne auch mit Brazzo als Co-Trainer für gute Laune und Fighting Spirit.

Unsere ganze Mannschaft kann ja nicht ausgewechselt werden, und muss auch nicht. Es genug Talent bei den jetzigen Spielern vorhanden. Was fehlt ist jemand, der den Jungs richtig Feuer unterm Hintern macht, der sie zum Rennen und Kämpfen zwingt, und der auch taktisch ein bisserl flexibler denkt als die letzten 4-5 Trainer.
Brazzo find ich einfach eine Supertype, immer positiv, immer locker und gleichzeitig ehrgeizig bis zum Schluss. Das wäre auch jemand, zu dem die jungen Spieler aufschauen können und der noch nah genug dran ist, um ihnen auch menschlich ein Vorbild zu sein.

Ich denke, das könnte eine gute Konstellation sein, um endlich mal einen anderen Zug in die Entwicklung der Mannschaft zu bringen. Natürlich war Magath die letzten zehn Jahre verwöhnt, was die finanziellen Möglichkeit seiner Arbeitgeber angeht, aber ich denke, dass ist für ihn nicht so wichtig wie die meisten von ihm glauben.

Er findet hier auf jeden Fall - und das ist durchaus Bruchhagens Verdienst über das letzte Jahrzehnt - eine geordneten Laden vor, der ihm aber viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Eine Eintracht, vor der jeder seit Jahrzehnten sagt, dass sie nur richtig wachgeküsst werden muss.

Aber wenn er als Trainer aktuell nicht in Frage kommt, dann wäre er für mich ebenfalls ein Kandidat für die Nachfolge von Bruchhagen. Er kennt glaub ich alle Kniffe des Geschäfts und hat auch Charisma-mäßig deutlich mehr zu bieten als alle bisher gehandelten Kandidaten.

Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?  
#
philadlerist schrieb:


Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    


Ja.
#
skyeagle schrieb:
philadlerist schrieb:


Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    


Ja.


definitv
#
philadlerist schrieb:

Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    


ich kann nach dem ekligen alibi-fussball, den unsere kirmestruppe insbesondere auswärts in der rückrunde geboten hat durchaus das bedürfnis verstehen, jemanden zu holen, der die gunnery sgt. hartman nummer durchzieht und die versager mal ordentlich schindet und nach niederlagen richtig zur sau macht. diese kuschelpädagogik hier bringt es offenbar nicht und wenn wir so ne scheiße ertragen müssen, sollen die dafür auch die quittung kriegen...

nur guck dir mal an, was magath in der regel so hinterlässt: aufgeblähte kader mit überteuert eingekauften zweitligaformatkickern. wäre der sichere ruin, danach können wir gleich ne drittligalizenz beantragen...

ergo, nein, danke.
#
philadlerist schrieb:


Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    


hmmm ... also eigentlich schon  
#
Lattenknaller__ schrieb:
philadlerist schrieb:

Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    


ich kann nach dem ekligen alibi-fussball, den unsere kirmestruppe insbesondere auswärts in der rückrunde geboten hat durchaus das bedürfnis verstehen, jemanden zu holen, der die gunnery sgt. hartman nummer durchzieht und die versager mal ordentlich schindet und nach niederlagen richtig zur sau macht. diese kuschelpädagogik hier bringt es offenbar nicht und wenn wir so ne scheiße ertragen müssen, sollen die dafür auch die quittung kriegen...

nur guck dir mal an, was magath in der regel so hinterlässt: aufgeblähte kader mit überteuert eingekauften zweitligaformatkickern. wäre der sichere ruin, danach können wir gleich ne drittligalizenz beantragen...

ergo, nein, danke.



danke für die ernsthafte Kritik an meiner Idee
ja zum ersten Absatz
beim zweiten versteh ich was du meinst, das hatte aber auch damit zu tun, dass er bei WOB und S04 Geld zur Verfügung hatte
Wie das in Fulham war, hab ich nicht verfolgt
Beim FCB hat er die Taktik des vollkaufens und dann auswürfeln nicht gemacht

Am besten kann man sein Wirken beim VfB als Maßstab nehmen
Da hatte er auch kein großes Budget sondern musste zum großen Teil mit dem arbeiten, was finanzierbar war. Und das hat er nicht schlecht gemacht, oder?

bin mal gespannt, wie viele mich noch für verrückt halten  
#
...du bist nicht verrückt nur zu jung oder vergesslich ?

hadde wir doch schon einmal,  Magath war das Y2K  (Millennium-Bug)
der Eintracht,  den hat der Weihnachtsman 1999 hier gelassen

der Mann ist wie Brandrodung, die Ernte wird kurzfristig besser,  
danach ist der Boden (Spieler) lange unbrauchbar...( 2 Jahre 2. Liga)
#
Ich finde es ja immer spannend über solche Sachen nachzudenken, aber selten und das wirklich nur sehr selten, bekomme ich eine Schockstarre bei Vorschlägen  

Nächtses Jahr natürlich noch mit TS und eigener Mannschaft. Ich persönlich habe das Gefühl, dass TS hier in seinem ersten Jahr bereits eine Menge bewegt hat. Nicht nur auf dem Platz sondern auch Strukturen im Umfeld (Scouting etc).

Wir werden in der Sommerpause noch das ein oder andere Mal überrascht sein.
Positiv natürlich.
#
wario79 schrieb:
...du bist nicht verrückt nur zu jung oder vergesslich ?

hadde wir doch schon einmal,  Magath war das Y2K  (Millennium-Bug)
der Eintracht,  den hat der Weihnachtsman 1999 hier gelassen

der Mann ist wie Brandrodung, die Ernte wird kurzfristig besser,  
danach ist der Boden (Spieler) lange unbrauchbar...( 2 Jahre 2. Liga)


Eine sehr gute Beschreibung....
#
Magaths Zeiten sind vorbei. Der würde maximal kurzfristig kurz vor Saisonende noch etwas bewegen können, dauerhaft aber nicht. Aber es gibt auch andere, modernere Trainer wie Dirk Schuster oder Breitenreiter, bei denen ich auch das Gefühl habe, dass sie aus ihren Teams insbesondere durch gute Motivationsarbeit regelmäßig das Optimum herausholen. Ich habe viele Darmstadt-Spiele diese Saison gesehen und hatte eigentlich nie den Eindruck, den man bei uns zuletzt alle 2 Wochen gewinnen konnte. Dazu gäbe es mit Klopp eine weitere gute Alternative für den Sommer und Schur hat bei seinen bisherigen Stationen auch erfolgreich gearbeitet, so dass ich kein Problem hätte, ihm eine Chance zu geben.

Also an den Kandidaten würde es nicht scheitern. Allerdings erreicht Schaaf vermutlich das (Minimal-)Ziel und da interessiert Bruchhagen die Spielweise oder die Tendenz der letzten Monate wahrscheinlich nicht, so dass eine Entlassung von Schaaf auszuschließen ist. Die könnte voraussichtlich frühestens nach der Hinrunde 15/16 erfolgen, wenn wir die völlig in den Sand gesetzt haben. Aber dann wird von den obengenannten maximal noch Schur verfügbar sein.
#
Den Kloppo werden wir hier in Frankfurt wohl niemals sehen, zumindest nicht auf der eigenen Trainerbank.

Gar nicht auszumalen wenn diese Traumvorstellung Wirklichkeit werden würde und der hier das Zepter übernehmen würde. Aber alles verschwendete Energie darüber auch nur ansatzweise nachzudenken.

Hoffen wir für die neue Saison einfach das Beste!
#
philadlerist schrieb:

Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    

Verrückt ist untertrieben!! Dir ist echt entgangen was er in Schalke und Wolfsburg fabriziert hat. Jeder hat seine Meinungsfreiheit, natürlich, aber trotzdem, das man sowas hier überhaupt von sich gibt...  
An TS liegt es am aller wenigsten!!
#
Also ich denke, wenn wir den Spielern mit Magath als Trainer nur drohen,
laufen die in den nächsten Spielen so viel wie nie zuvor.
#
philadlerist schrieb:
Jaja, ich weiß, eher fällt die EZB in den Main als dass sich die SGE unter Bruchhagen schon im Sommer von TS und seinem Team trennt, aber deswegen heißt das hier ja Wunschkonzert

Ich fände es einen guten Schritt Felix Magath zurückzuholen,
gerne auch mit Brazzo als Co-Trainer für gute Laune und Fighting Spirit.

Unsere ganze Mannschaft kann ja nicht ausgewechselt werden, und muss auch nicht. Es genug Talent bei den jetzigen Spielern vorhanden. Was fehlt ist jemand, der den Jungs richtig Feuer unterm Hintern macht, der sie zum Rennen und Kämpfen zwingt, und der auch taktisch ein bisserl flexibler denkt als die letzten 4-5 Trainer.
Brazzo find ich einfach eine Supertype, immer positiv, immer locker und gleichzeitig ehrgeizig bis zum Schluss. Das wäre auch jemand, zu dem die jungen Spieler aufschauen können und der noch nah genug dran ist, um ihnen auch menschlich ein Vorbild zu sein.

Ich denke, das könnte eine gute Konstellation sein, um endlich mal einen anderen Zug in die Entwicklung der Mannschaft zu bringen. Natürlich war Magath die letzten zehn Jahre verwöhnt, was die finanziellen Möglichkeit seiner Arbeitgeber angeht, aber ich denke, dass ist für ihn nicht so wichtig wie die meisten von ihm glauben.

Er findet hier auf jeden Fall - und das ist durchaus Bruchhagens Verdienst über das letzte Jahrzehnt - eine geordneten Laden vor, der ihm aber viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Eine Eintracht, vor der jeder seit Jahrzehnten sagt, dass sie nur richtig wachgeküsst werden muss.

Aber wenn er als Trainer aktuell nicht in Frage kommt, dann wäre er für mich ebenfalls ein Kandidat für die Nachfolge von Bruchhagen. Er kennt glaub ich alle Kniffe des Geschäfts und hat auch Charisma-mäßig deutlich mehr zu bieten als alle bisher gehandelten Kandidaten.

Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    


Was issen die Steigerung von 'verrückt'?
#
clakir schrieb:
philadlerist schrieb:
Jaja, ich weiß, eher fällt die EZB in den Main als dass sich die SGE unter Bruchhagen schon im Sommer von TS und seinem Team trennt, aber deswegen heißt das hier ja Wunschkonzert

Ich fände es einen guten Schritt Felix Magath zurückzuholen,
gerne auch mit Brazzo als Co-Trainer für gute Laune und Fighting Spirit.

Unsere ganze Mannschaft kann ja nicht ausgewechselt werden, und muss auch nicht. Es genug Talent bei den jetzigen Spielern vorhanden. Was fehlt ist jemand, der den Jungs richtig Feuer unterm Hintern macht, der sie zum Rennen und Kämpfen zwingt, und der auch taktisch ein bisserl flexibler denkt als die letzten 4-5 Trainer.
Brazzo find ich einfach eine Supertype, immer positiv, immer locker und gleichzeitig ehrgeizig bis zum Schluss. Das wäre auch jemand, zu dem die jungen Spieler aufschauen können und der noch nah genug dran ist, um ihnen auch menschlich ein Vorbild zu sein.

Ich denke, das könnte eine gute Konstellation sein, um endlich mal einen anderen Zug in die Entwicklung der Mannschaft zu bringen. Natürlich war Magath die letzten zehn Jahre verwöhnt, was die finanziellen Möglichkeit seiner Arbeitgeber angeht, aber ich denke, dass ist für ihn nicht so wichtig wie die meisten von ihm glauben.

Er findet hier auf jeden Fall - und das ist durchaus Bruchhagens Verdienst über das letzte Jahrzehnt - eine geordneten Laden vor, der ihm aber viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Eine Eintracht, vor der jeder seit Jahrzehnten sagt, dass sie nur richtig wachgeküsst werden muss.

Aber wenn er als Trainer aktuell nicht in Frage kommt, dann wäre er für mich ebenfalls ein Kandidat für die Nachfolge von Bruchhagen. Er kennt glaub ich alle Kniffe des Geschäfts und hat auch Charisma-mäßig deutlich mehr zu bieten als alle bisher gehandelten Kandidaten.

Oder haltet Ihr mich jetzt alle für verrückt?    


Was issen die Steigerung von 'verrückt'?


#
Am besten den Magath als Manager und den Michael Meier als Vorsitzenden. Dann brauchen wir uns um die Zukunft keine Sorgen mehr zu machen, denn dann gibt es keine mehr.
#
Die Mannschaft sollte mal wieder gewinnen, das nimmt hier langsam alarmierende Züge an  
#
yo, ich hab euch auch alle lieb!

Als Magath damals zu uns kam, hat er die Mannschaft sensationell noch zum Klassenerhalt geführt. Dann wollte er - ganz Keule Magath - das Zepter übernehmen und die Eintracht von Grund auf renovieren. Was es doch schon damals gebraucht hätte, oder?

Ich glaube nach wie vor, dass es da mehr um darum ging, dass Magath Dinge abseits des Sportlichen bewegen wollte, unsere damalige Führung sich davon aber überrannt oder auch überfordert fühlte.
Magath hat dann bei seiner nächsten Station in Stuttgart wieder sehr gut gearbeitet, wenn man bedenkt, was er da für Spieler hatte.

Wolfsburg? Er hat den Schietladen zum Deutschen Meister gemacht - against all odds. Dass er die Möglichkeiten, die man ihm dort gegeben hat in Sachen Kaderblase reichlich ausgenutzt hat, finde ich jetzt legitim. Dass da ein paar Spieler aus dem Bereich 30 - 40 schlecht auf ihn zu sprechen waren, so what. Ihr Gehalt haben sie gekriegt. Und letztlich haben sie sich ja auch entschieden in die Autoprovinz zu gehen.

Schalke - tja, stimmt, das war kein Ruhmesblatt für den Felix, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Probleme da nicht auch ähnlich lagen, wie in der Zeit bei uns - sprich eher in der Vereinsstruktur und Führung und dem Aufeinandertreffen von unüberbrückbaren Eitelkeiten.

Aber ich kann auch damit leben, wenn ich mich mal zwischenzeitlich für verrückt haltet  
#
Ich denke mal ganz M1 und ganz Oxxenbach drücken die Daumen, daß Magath zu uns kommt.
#
Jetzt mal ernsthaft...worüber soll man hier denn diskutieren? Über eine Situation, die sowieso nicht eintreffen wird? ...Kann zu!


Teilen