Borussia Mönchengladbach

#
Also das ist doch offensichtlich, dass der Vorstand murrt, wenn man die zweithöchste je gezahlte Trainer-Ablöse hinblättert und dann auf eine graue durchschnittliche Saison eine zweite graue durchschnittliche Saison hinlegt. Da brauch ich keine Insider Tips für. Eberl  hat sich mit der Verpflichtung sehr exponiert.

Dass er jetzt Klarheit bei Ginter und Zakaria verlangt und bekommt, halte ich hingegen für sehr sinnvoll.
#
J_Boettcher schrieb:

Also das ist doch offensichtlich, dass der Vorstand murrt, wenn man die zweithöchste je gezahlte Trainer-Ablöse hinblättert und dann auf eine graue durchschnittliche Saison eine zweite graue durchschnittliche Saison hinlegt. Da brauch ich keine Insider Tips für.


So ist es, die Unterstützung ist doch immer relativ abhängig vom Tabellenplatz und den Spielen. Es wurde glaube ich mehrfach berichtet, dass er bei uns im Dezember 2020, mit dem Sieg gegen Augsburg, der Entlassung gerade so von der Schippe gesprungen wäre. Zu dem Zeitpunkt standen wir auf Platz 10 bei 14 Punkten aus 12 Spielen, mit 7 Punkten Abstand auf den Relegationsrang. Also deutlich besser als Gladbach aktuell.
#
Puh, was da abgeht ist schon heftig :

https://www.transfermarkt.de/berichte-gladbach-pocht-auf-sofortigen-ginter-abgang-ndash-hutters-wahl-bdquo-fur-die-zukunft-ldquo-/view/news/398360

Erst zieht BMG das Angebot an Ginter zurück, setzt ihn am WE nicht ein und nun wollen sie ihn anscheinend weg ekeln, um etwas Kohle zu machen, die sie schon für M. Friedrich eingesetzt haben.

#
Puh, was da abgeht ist schon heftig :

https://www.transfermarkt.de/berichte-gladbach-pocht-auf-sofortigen-ginter-abgang-ndash-hutters-wahl-bdquo-fur-die-zukunft-ldquo-/view/news/398360

Erst zieht BMG das Angebot an Ginter zurück, setzt ihn am WE nicht ein und nun wollen sie ihn anscheinend weg ekeln, um etwas Kohle zu machen, die sie schon für M. Friedrich eingesetzt haben.

#
Dann wäre ich an Ginters Stelle auch standhaft und würde noch die 5 Monate Gehalt und dann das Handgeld mitnehmen. Warum soll er Gladbach jetzt entgegen kommen? Er hat einen gültigen Vertrag und somit alle Trümpfe in der Hand.
#
Ach ja, ein bisschen Schadenfreude kann ich mir nicht verkneifen. Bei uns hatte Hütter keine Lust auf viele Veränderungen im Sommer, trotz möglicher Championsleague. Jetzt darf er sich mit solchen mitten im Winter auseinandersetzen, während sein Team im unteren Tabellenmittelfeld rumkrebst.
#
Ach ja, ein bisschen Schadenfreude kann ich mir nicht verkneifen. Bei uns hatte Hütter keine Lust auf viele Veränderungen im Sommer, trotz möglicher Championsleague. Jetzt darf er sich mit solchen mitten im Winter auseinandersetzen, während sein Team im unteren Tabellenmittelfeld rumkrebst.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Bei uns hatte Hütter keine Lust auf viele Veränderungen im Sommer,

Da hat er sich wohl verhüttert, jetzt hat er es zweimal im Jahr.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Bei uns hatte Hütter keine Lust auf viele Veränderungen im Sommer,

Da hat er sich wohl verhüttert, jetzt hat er es zweimal im Jahr.
#
propain schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Bei uns hatte Hütter keine Lust auf viele Veränderungen im Sommer,

Da hat er sich wohl verhüttert, jetzt hat er es zweimal im Jahr.

Eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie damals bei Armin V.. Der hatte ja nicht mehr verlängert weil er keine Lust mehr hatte dem Gegner zum Sieg zu gratulieren.
#
Gibt wohl erste Hinweise das die Ära Eberl endet. Da scheint es richtig gekracht zu haben.
#
Gibt wohl erste Hinweise das die Ära Eberl endet. Da scheint es richtig gekracht zu haben.
#
Wundern würde es mich nicht......

Hast du eine Quelle?
#
Wundern würde es mich nicht......

Hast du eine Quelle?
#
bolze1 schrieb:

Wundern würde es mich nicht......

Hast du eine Quelle?


Konkret nicht, aber es scheint aus Gladbacher-Seite schon erste vage Gerüchte zu geben. War ja bei uns nicht anders. Erst vage Gerüchte und dann ging es immer weiter. Die PK heute muss wohl schon erste Indizien geben. Sah richtig schlecht aus und hat eher pampig geantwortet. Kann natürlich ein schlechter Tag sein, aber wenn man sich den Werdegang der Borussia seit 2 Jahren anschaut, dann wäre ein Abgang von Eberl schon fast zu erwarten.
#
bolze1 schrieb:

Wundern würde es mich nicht......

Hast du eine Quelle?


Konkret nicht, aber es scheint aus Gladbacher-Seite schon erste vage Gerüchte zu geben. War ja bei uns nicht anders. Erst vage Gerüchte und dann ging es immer weiter. Die PK heute muss wohl schon erste Indizien geben. Sah richtig schlecht aus und hat eher pampig geantwortet. Kann natürlich ein schlechter Tag sein, aber wenn man sich den Werdegang der Borussia seit 2 Jahren anschaut, dann wäre ein Abgang von Eberl schon fast zu erwarten.
#
Ah, ok.....ich gucke mir die nachher mal an.
#
HÜTTER RAUS. Ich kann und will meine Freude darüber gar nicht verbergen. Mein Mitleid hält sich nicht in Grenzen - es ist nicht vorhanden. Dem gönne ich das so. Ob er wirklich entlassen wird, liegt am korpulenten Eberl, der uns zusammen mit Hütter die CL gekostet hat. Ist das geil. Leider haben die in München gewonnen, sonst wären die auch dick im Abstiegskampf. Diese Pnnr. Bis letzte Saison hatte ich gewissen Sympathien für Gladbach übrig.
#
bolze1 schrieb:

Wundern würde es mich nicht......

Hast du eine Quelle?


Konkret nicht, aber es scheint aus Gladbacher-Seite schon erste vage Gerüchte zu geben. War ja bei uns nicht anders. Erst vage Gerüchte und dann ging es immer weiter. Die PK heute muss wohl schon erste Indizien geben. Sah richtig schlecht aus und hat eher pampig geantwortet. Kann natürlich ein schlechter Tag sein, aber wenn man sich den Werdegang der Borussia seit 2 Jahren anschaut, dann wäre ein Abgang von Eberl schon fast zu erwarten.
#
planscher08 schrieb:

bolze1 schrieb:

Wundern würde es mich nicht......

Hast du eine Quelle?


Konkret nicht, aber es scheint aus Gladbacher-Seite schon erste vage Gerüchte zu geben. War ja bei uns nicht anders. Erst vage Gerüchte und dann ging es immer weiter. Die PK heute muss wohl schon erste Indizien geben. Sah richtig schlecht aus und hat eher pampig geantwortet. Kann natürlich ein schlechter Tag sein, aber wenn man sich den Werdegang der Borussia seit 2 Jahren anschaut, dann wäre ein Abgang von Eberl schon fast zu erwarten.

Ist ja auch völlig klar,dass Eber(l) und Hütter nun komplett unter Feuer sind.
Letzte Saison Rose nicht rausgeworfen, Hütter für Millionen geholt,der nicht zündet.
Dazu verlieren die Spieler unglaublich an Marktwert, Hütter entwickelt die Spieler nicht weiter.
Weiterhin scheint sie gesamte Truppe absolut zerstritten aufzutreten und man hat verpasst den Spielern langfristige Verträge anzubieten.
Gladbach war für mich immer ein Vorbild bzgl. derer Entwicklung. Mittlerweile kracht das Gebilde komplett ineinander zusammen und Eber(l) sowie Hütter haben entsprechend dazu beigetragen.
Nach der Aktion der Gladbacher mit unserem damaligen Übungsleiter, gefällt mir mittlerweile deren sportlicher Abgang.
#
planscher08 schrieb:

bolze1 schrieb:

Wundern würde es mich nicht......

Hast du eine Quelle?


Konkret nicht, aber es scheint aus Gladbacher-Seite schon erste vage Gerüchte zu geben. War ja bei uns nicht anders. Erst vage Gerüchte und dann ging es immer weiter. Die PK heute muss wohl schon erste Indizien geben. Sah richtig schlecht aus und hat eher pampig geantwortet. Kann natürlich ein schlechter Tag sein, aber wenn man sich den Werdegang der Borussia seit 2 Jahren anschaut, dann wäre ein Abgang von Eberl schon fast zu erwarten.

Ist ja auch völlig klar,dass Eber(l) und Hütter nun komplett unter Feuer sind.
Letzte Saison Rose nicht rausgeworfen, Hütter für Millionen geholt,der nicht zündet.
Dazu verlieren die Spieler unglaublich an Marktwert, Hütter entwickelt die Spieler nicht weiter.
Weiterhin scheint sie gesamte Truppe absolut zerstritten aufzutreten und man hat verpasst den Spielern langfristige Verträge anzubieten.
Gladbach war für mich immer ein Vorbild bzgl. derer Entwicklung. Mittlerweile kracht das Gebilde komplett ineinander zusammen und Eber(l) sowie Hütter haben entsprechend dazu beigetragen.
Nach der Aktion der Gladbacher mit unserem damaligen Übungsleiter, gefällt mir mittlerweile deren sportlicher Abgang.
#
Hütter auf keinen Fall schon raus. Lieber noch ein wenig so weitermachen
#
Schon irgendwie interessant, die Parallelen 2021 zu 2018.

* In beiden Fällen gaben Kovac und Hütter Lippenbekenntnisse ohne Wert... Kovac eher bedeckter, Hütter ziemlich direkt.
* In beiden Fällen posaunte der aufnehmende Verein zu einem beschissenen Zeitpunkt den Wechsel hinaus. Den Bayern kann man noch zugute halten, dass wir kein direkter Konkurrent waren. Die waren auch unter Druck, einen Trainer für die nächste Saison zu benennen. Es war denen in ihrer gängigen Arroganz einfach scheißegal, was dies bei uns auslöst. Gladbach machte dies aber vor dem Gladbachspiel... also ganz gezielt, um uns zu schaden. In beiden Fällen habe ich somit mehr Verachtung dem Verein gegenüber als den Trainern.
* In beiden Fällen läuft es für die Abgänger nicht gut beim neuen Verein. Und in beiden Fällen forderten die Fans schon früh den Rausschmiss.

Hier mal ein paar Beispiele im TM-Forum nach der gestrigen Niederlage:

Die Wende schaffen wir nur mit einem neuen Trainer….. so leid es mir tut aber Hütter war ein grosses Missverständnis…..er hinterlässt eine total verunsicherte Mannschaft….

Falls Hütter wirklich gehen sollte bzw. gehen muss, würde ich auch Favre mit Kusshand nehmen.

Entweder der Trainer geht oder wir tauschen die halbe Mannschaft - weil Hütter und der Kader, das passt hinten und vorne nicht zusammen.

Die Mannschsft ist mausetot und wie nähern uns mit grossen Schritten der Abstiegszone. Weiss nicht was mir Anlass geben sollte an eine positive Serie der Truppe zu glauben. Einen Trainerwechsel wird es so schnell nicht geben, da zu teuer. Und von den zahlreichen Söldnern erwarte ich NIX mehr.

Eigentlich gibt's für die "Leistungen" nur eine Begründung: Die spielen gegen den Trainer, ohne Wenn und Aber...

Am liebsten würde ich den ganzen Kader raus schmeissen , geht leider nicht. Also muss Hütter raus und von mir aus auch gerne sofort Eberl , bevor der nächste Schnitt wieder dasselbe Ergebnis bringt .
#
Schon irgendwie interessant, die Parallelen 2021 zu 2018.

* In beiden Fällen gaben Kovac und Hütter Lippenbekenntnisse ohne Wert... Kovac eher bedeckter, Hütter ziemlich direkt.
* In beiden Fällen posaunte der aufnehmende Verein zu einem beschissenen Zeitpunkt den Wechsel hinaus. Den Bayern kann man noch zugute halten, dass wir kein direkter Konkurrent waren. Die waren auch unter Druck, einen Trainer für die nächste Saison zu benennen. Es war denen in ihrer gängigen Arroganz einfach scheißegal, was dies bei uns auslöst. Gladbach machte dies aber vor dem Gladbachspiel... also ganz gezielt, um uns zu schaden. In beiden Fällen habe ich somit mehr Verachtung dem Verein gegenüber als den Trainern.
* In beiden Fällen läuft es für die Abgänger nicht gut beim neuen Verein. Und in beiden Fällen forderten die Fans schon früh den Rausschmiss.

Hier mal ein paar Beispiele im TM-Forum nach der gestrigen Niederlage:

Die Wende schaffen wir nur mit einem neuen Trainer….. so leid es mir tut aber Hütter war ein grosses Missverständnis…..er hinterlässt eine total verunsicherte Mannschaft….

Falls Hütter wirklich gehen sollte bzw. gehen muss, würde ich auch Favre mit Kusshand nehmen.

Entweder der Trainer geht oder wir tauschen die halbe Mannschaft - weil Hütter und der Kader, das passt hinten und vorne nicht zusammen.

Die Mannschsft ist mausetot und wie nähern uns mit grossen Schritten der Abstiegszone. Weiss nicht was mir Anlass geben sollte an eine positive Serie der Truppe zu glauben. Einen Trainerwechsel wird es so schnell nicht geben, da zu teuer. Und von den zahlreichen Söldnern erwarte ich NIX mehr.

Eigentlich gibt's für die "Leistungen" nur eine Begründung: Die spielen gegen den Trainer, ohne Wenn und Aber...

Am liebsten würde ich den ganzen Kader raus schmeissen , geht leider nicht. Also muss Hütter raus und von mir aus auch gerne sofort Eberl , bevor der nächste Schnitt wieder dasselbe Ergebnis bringt .
#
Adler_Steigflug schrieb:

* In beiden Fällen läuft es für die Abgänger nicht gut beim neuen Verein. Und in beiden Fällen forderten die Fans schon früh den Rausschmiss.

Da gibt es aber schon einen Unterschied, bei den Bayern kamen viele einfach nicht damit zurecht das der Kovac bei uns bis zur letzten Minute seine Arbeit machte und sich sogar noch über den Pokalsieg freute. Dort waren Spieler, z.B. Müller und Boateng, und Fans die aus dem Grund von Beginn an Probleme mit Kovac hatten.
#
Gladbach dürfte jedenfalls ein warnendes Beispiel für den Trend "wir geben viel Geld für den Trainer aus, denn ein guter Trainer ist wichtiger als ein guter Spieler", sein.

Den Spieler der nicht zündet, bekommst Du meist dann doch noch mit nem moderaten Verlust wieder verkauft. Für einen beurlaubten Trainer, kommt jetzt kein Verein an und zahlt dir jetzt 4 Millionen. Daher ist man gezwungen am Trainer festzuhalten und auf Besserung zu hoffen. Ein günstiger Trainer wäre wohl nicht mehr da. André Schubert musste 2016/17 zur Winterpause gehen, obwohl die Bilanz in der Liga (mit Dreifachbelastung) eine ähnliche war wie die von Hütter, er Gladbach zuvor in die CL geführt hatte und Gladbach immerhin in Pokal und EL überwinterte.
#
Bei mir hatte es Hütter aufgrund seiner Art beim Wechsel verschissen. Man siehe die Berichte von damals - hier auszugsweise:

Hütter Sätze wie: "Schönes, tolles Stadion [in Gladbach; d. Red.], gleich schön wie das Frankfurter Stadion. Die Farben verändern sich, der Verein verändert sich."

Er habe sich auf Marco Rose gefreut, sei aber auch enttäuscht über die Niederlage. Das Ganze sagte Hütter mit einem breiten Grinsen im Gesicht.




Ich freue mich nun immer über die Diskussionen bei den Gladbach Fans im Gladbach Forum:

Da gibt es besonders schöne Zitate:

von Nothern_Alex » 19.01.2022 19:20

joman8 hat geschrieben: ↑19.01.2022 19:08
Wenn das heute in die Hose geht, und davon ist auszugehen, dann geht das Samstag gegen Union ebenfalls in die Hose.
Dann ist er nicht mehr zu halten.

Wir werden gegen Union verlieren, gegen Bielefeld verlieren und gegen Augsburg verlieren. Und Eberl wird sich hinstellen und verkünden, dass Hütter nicht mal ansatzweise zu Diskussion steht.
Das ist Borussias gelebte Realität.


Toll ist auch, wenn man diesem User folgt, dass wohl bald der Busfahrer, der Masseur und der Platzwart entlassen werden:

Beitrag von Compagno » 19.01.2022 20:11

Nicht länger tragbar. Aber durch die hohe Ablöse und keine Möglichkeit, eine Abfindung zu zahlen, leider weiter mit dem Freibrief, die nicht funktionierende Dreierkette weiter zu zelebrieren.

Tut mir Leid für ihn, aber irgendjemand muss gehen. Ob er, Eberl, vier Spieler oder was weiß ich.


Schön ist auch dies Zitat:

von Badrique » 19.01.2022 21:51
Es sah nicht so schlecht aus. Bis zur 3. Minute. Dann fiel wieder alles wie ein Kartenhaus zusammen.


Ich denke es wird sich noch mehr nettes finden im Gladbacher Forum

Tja - beim Abschied hätte ich Adi gerne in den Hintern getreten. Durfte ich nicht.
Aber zum Glück macht das ja jetzt die Gladbacher Mannschaft für mich.

Greetz
FA







#
Adler_Steigflug schrieb:

* In beiden Fällen läuft es für die Abgänger nicht gut beim neuen Verein. Und in beiden Fällen forderten die Fans schon früh den Rausschmiss.

Da gibt es aber schon einen Unterschied, bei den Bayern kamen viele einfach nicht damit zurecht das der Kovac bei uns bis zur letzten Minute seine Arbeit machte und sich sogar noch über den Pokalsieg freute. Dort waren Spieler, z.B. Müller und Boateng, und Fans die aus dem Grund von Beginn an Probleme mit Kovac hatten.
#
Keine Ahnung, ob die Spieler ihm deswegen wirklich böse waren. Ein Müller hatte vor allem Probleme mit ihm, weil er unter Kovac nicht die Rolle spielte, die er gerne gespielt hätte. Auch dürfte einfach der Respekt vor Kovac als immer noch eher Trainerneuling gefehlt haben.

Die Fans hatten von Anfang an und auch vor dem Pokalsieg keine Lust auf ihn. Der war für die einfach eine viel zu kleine Nummer, als Trainer der bisher nur einen Mittelklasseverein trainiert hatte. Man hat bei den Bayern auch komplett den Faktor Bayern-Gen überschätzt und gedacht das komplette Umfeld würde sich jetzt voll mit nem Ex-Spieler identifizieren, nur weil der mal 15 Jahre zuvor 2 Saisons Ergänzungsspieler war und den die meisten eher mit der Hertha verbinden. Wäre so, als wolle man uns Benjamin Huggel, nachdem er zwei Jahre recht erfolgreich nen Zweitligisten trainiert hat, als neuen Trainer vorstellen, weil er ja als Ex-Spieler das Eintracht-Gen hat.
#
Wobei man eines sagen muss - Hütter hat uns auch immer wieder aus den (teils durch ihn verschuldeten/mitverschuldeten) Krisen herausgeführt. Von daher muss man auch hier noch abwarten.

Aber ohne die Ablöse wäre die Zusammenarbeit womöglich schon beendet.
Wenn Hütter noch entlassen werden sollte, könnte das am Ende auch Eberl den Kopf kosten.
#
Wobei man eines sagen muss - Hütter hat uns auch immer wieder aus den (teils durch ihn verschuldeten/mitverschuldeten) Krisen herausgeführt. Von daher muss man auch hier noch abwarten.

Aber ohne die Ablöse wäre die Zusammenarbeit womöglich schon beendet.
Wenn Hütter noch entlassen werden sollte, könnte das am Ende auch Eberl den Kopf kosten.
#
Basaltkopp schrieb:

Wobei man eines sagen muss - Hütter hat uns auch immer wieder aus den (teils durch ihn verschuldeten/mitverschuldeten) Krisen herausgeführt. Von daher muss man auch hier noch abwarten.

Aber ohne die Ablöse wäre die Zusammenarbeit womöglich schon beendet.
Wenn Hütter noch entlassen werden sollte, könnte das am Ende auch Eberl den Kopf kosten.


Eine so lange Krise hatte er bei uns aber auch nicht. Am längsten schlecht lief es bei uns 19/20. Da hatten wir jedoch wegen 6 EL Quali und Playoff Spielen eine zerschossene Vorbereitung, haben die komplette Büffelherde verloren und den neuen Sturm erst am 4. Spieltag zusammen. Und trotzdem standen wir nach 19 Spielen mit 24 Punkten auf Platz 9, 7 Punkte vom Relegationsplatz weg und noch in 3 Wettbewerben vertreten.

In Gladbach hatte er doch jetzt die ach so tollen besseren Perspektiven. Der Kader der ja viel besser als Platz 8 und eigentlich ein potentielles CL-Team sei, wenn das Theater wegen dem Trainer nicht gewesen wäre. Wo man keine nennenswerten Abgänge hatte und wo durch die verpasste EL/CL man jetzt richtig in der Liga angreifen konnte. Und trotzdem steht da nach 19 Spielen, Platz 12, 22 Punkte, 4 Punkte bis Relegation, Aus im Pokal gegen nen Zweitligisten mit ner 3:0 Klatsche.



Teilen