Lauterns Punktabzug ist lächerlich!

#
Griechischer Klub mit minus 56 Punkten auf dem Konto

Athen (rpo). In Griechenland sind dem Erstligisten PAS Jannina 75 Punkte abgezogen worden. Der Klub ist jetzt mit minus 56 Punkten absolutes Kellerkind der Liga.

Der griechische Liga-Verband (EPAE) hat am Dienstag das Urteil des Berufungsausschusses beim nationalen Fußball-Verband (EPO) in letzter Instanz bestätigt, wonach dem Erstligisten PAS Jannina wegen offener Gehaltszahlungen an 18 Profis für jedes Liga-Spiel drei Punkte abgezogen werden.

Demnach werden dem Traditionsklub aus Epirus, der nach dem 25. Spieltag 19 Punkte gesammelt hat, insgesamt 75 Punkte abgezogen. Somit hat Jannina jetzt minus 56 Punkte auf dem Konto. Wie der EPAE-Rechtsdienst nach der Entscheidung erklärte, gehe Jannina in der zweiten Liga ohne Punktabzug an den Start.

Bestreitet der derzeitige Tabellen-14. allerdings nicht mehr die verbleibenden 5 Meisterschaftsbegegnungen in dieser Spielzeit, werden dem Verein dafür pro Spiel ein Punkt für die nächste Saison abgezogen. Hinsichtlich der restlichen Erstliga-Spiele gilt der Punktabzug immer nur für Jannina und kommt umgekehrt nicht dem Gegner zugute. Janninas schuldet den früheren Spielern insgesamt 900.000 Euro. Klub-Chef Manthos Kolebas hingegen behauptet, der Verein habe lediglich 30.000 zu zahlen.
#
Dagegen ist Lauterns Punkteabzug wirklich albern...


Teilen