Braune Kurven

#
Es geht hier im Thread nicht um Ost oder West. Wenn Euch so viel daran liegt, diskutiert das im Zweifel im Dies und Das, aber nicht hier. Dankeschön.
#
Es geht hier im Thread nicht um Ost oder West. Wenn Euch so viel daran liegt, diskutiert das im Zweifel im Dies und Das, aber nicht hier. Dankeschön.
#
skyeagle schrieb:

Es geht hier im Thread nicht um Ost oder West. Wenn Euch so viel daran liegt, diskutiert das im Zweifel im Dies und Das, aber nicht hier. Dankeschön.

Ich weiß dann aber langsam nicht mehr, wie ich mich verhalten soll, wenn hier Pauschalisierungen eingeworfen werden, die nicht so weit weg vom eigentlichen Thema sind, auch wenn sie nicht direkt mit dem Thread-Titel in Verbindung stehen. Aber ich werde noch mal in mich gehen. Versprochen.
#
Andy schrieb:

Tafelberg schrieb:

Dass nicht alle in Ostdeutschland so ticken, wird Andy auch so sehen, zumindest schätze ich ihn so ein.


Yep. Sonst hätte ich bspw. ein Problem mit Chemie, Teile meiner Verwandtschaft, große Teile meines Bekannten- und Freundeskreise. Ich weiß aber auch, dass im Osten (inkl. dem Osten Berlins) ein Nährboden existiert, den es so deutlich erkennbar im Westen nicht gibt. Wobei man mir durchaus Dortmund und Co. jetzt um die Ohren hauen könnte. Und Union ist nicht Sankt Pauli. Auch wenn diese Meinung komischerweise immer mehr durchkommt.

Dann verstehe ich aber nicht warum du einfach nur "Ossis halt" geschrieben hast, wenn du es doch so nicht gemeint hast.
Grundsätzlich sollte man immer das schreiben, was man auch meint, denn sonst wirds schwierig mit der Kommunikation.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Dann verstehe ich aber nicht warum du einfach nur "Ossis halt" geschrieben hast, wenn du es doch so nicht gemeint hast.


Ok, vielleicht sollte ich mein Privatleben von meinen Beiträgen im Forum trennen. Meine Ossi-Kontakte (wie erwähnt, Verwandte und Freunde), müssen sich noch ganz andere Sachen von mir anhören. Wobei, vielleicht meine ich das ja auch so. Wer weiß?
#
Adler_im_Exil schrieb:

Dann verstehe ich aber nicht warum du einfach nur "Ossis halt" geschrieben hast, wenn du es doch so nicht gemeint hast.


Ok, vielleicht sollte ich mein Privatleben von meinen Beiträgen im Forum trennen. Meine Ossi-Kontakte (wie erwähnt, Verwandte und Freunde), müssen sich noch ganz andere Sachen von mir anhören. Wobei, vielleicht meine ich das ja auch so. Wer weiß?
#
Naja, wenn es dir Spaß macht Dinge zu schreiben, bei denen die Lesenden nicht wissen ob du es so meinst oder doch nicht, dann mach das, aber es erschwert deutlich die Kommunikation
#
Naja, wenn es dir Spaß macht Dinge zu schreiben, bei denen die Lesenden nicht wissen ob du es so meinst oder doch nicht, dann mach das, aber es erschwert deutlich die Kommunikation
#
Tut mir leid.
#
Tut mir leid.
#
Wieder was, was du schreibst, ohne es zu meinen. Langsam verstehe ich wie du tickst.
#
Wieder was, was du schreibst, ohne es zu meinen. Langsam verstehe ich wie du tickst.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Wieder was, was du schreibst, ohne es zu meinen. Langsam verstehe ich wie du tickst.

Das war jetzt ne rote Karte wegen Nachtretens und darüber hinaus unnötig!
#
Adler_im_Exil schrieb:

Wieder was, was du schreibst, ohne es zu meinen. Langsam verstehe ich wie du tickst.

Das war jetzt ne rote Karte wegen Nachtretens und darüber hinaus unnötig!
#
FrankenAdler schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

Wieder was, was du schreibst, ohne es zu meinen. Langsam verstehe ich wie du tickst.

Das war jetzt ne rote Karte wegen Nachtretens und darüber hinaus unnötig!

Es lag keinerlei Berührung vor, daher bitte noch mal die gesamte Szene am Monitor anschauen.
#
FrankenAdler schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

Wieder was, was du schreibst, ohne es zu meinen. Langsam verstehe ich wie du tickst.

Das war jetzt ne rote Karte wegen Nachtretens und darüber hinaus unnötig!

Es lag keinerlei Berührung vor, daher bitte noch mal die gesamte Szene am Monitor anschauen.
#
Ok. Wenn du mit der Analogie überfordert bist:
Deine Antwort ist eine unverschämte Unterstellung, die weder gerechtfertigt noch begründbar ist. Du hättest Grund dich schleunigst bei dem Kollegen zu entschuldigen!

War das für dich jetzt verständlich?
#
Ok. Wenn du mit der Analogie überfordert bist:
Deine Antwort ist eine unverschämte Unterstellung, die weder gerechtfertigt noch begründbar ist. Du hättest Grund dich schleunigst bei dem Kollegen zu entschuldigen!

War das für dich jetzt verständlich?
#
Was ist denn mit dir los? Der "Kollege" hat selbst geschrieben, dass er vielleicht Dinge die er schreibt nicht so meint. Dafür habe ich ihn kritisiert und er legte noch mal nach. Also komm mal wieder runter.
Ich finde deine Wortwahl übrigens völlig unangemessen, vielleicht solltest du mal über eine Entschuldigung nachdenken und auch dein Benehmen überdenken. Hat man die nichts beigebracht?
#
Was ist denn mit dir los? Der "Kollege" hat selbst geschrieben, dass er vielleicht Dinge die er schreibt nicht so meint. Dafür habe ich ihn kritisiert und er legte noch mal nach. Also komm mal wieder runter.
Ich finde deine Wortwahl übrigens völlig unangemessen, vielleicht solltest du mal über eine Entschuldigung nachdenken und auch dein Benehmen überdenken. Hat man die nichts beigebracht?
#
Der Kollege hat sich schlicht entschuldigt und du hast nachgetreten und ihm unterstellt, dass er das so nicht meint.
Ich hab versucht dir sehr nett über eine Fußballanalogie meine Irritation darüber mitzuteilen. Danach hab ich's halt so formuliert, dass es offensichtlich ist, was gemeint war.
Falls ich dir zu nahe getreten sein sollte, tut mir das leid! (glaubst du ja eh net )
#
Der Kollege hat sich schlicht entschuldigt und du hast nachgetreten und ihm unterstellt, dass er das so nicht meint.
Ich hab versucht dir sehr nett über eine Fußballanalogie meine Irritation darüber mitzuteilen. Danach hab ich's halt so formuliert, dass es offensichtlich ist, was gemeint war.
Falls ich dir zu nahe getreten sein sollte, tut mir das leid! (glaubst du ja eh net )
#
Ah, jetzt verstehe ich deinen Unmut. Alles klar und alles gut. Ich entschuldige mich dir gegenüber auch.
Ich kann mir halt absolut nicht vorstellen, dass er das "Tut mir leid" ernst meint ... is aber auch nicht so wichtig

*virtuelles Bierprost Smily*
#
Ah, jetzt verstehe ich deinen Unmut. Alles klar und alles gut. Ich entschuldige mich dir gegenüber auch.
Ich kann mir halt absolut nicht vorstellen, dass er das "Tut mir leid" ernst meint ... is aber auch nicht so wichtig

*virtuelles Bierprost Smily*
#
Prost!
#
Ein Novum: Erstmals führte ein Rassismus-Eklat zu einem Spielabbruch in einer der drei höchsten deutschen Spielklassen.
In der 33 min wurde VfL-Profi Aaron Opoku rassistisch beleidigt.
Starke Reaktionen aller Beteiligten darauf!

u.a.
"Die Stadionregie ließ den Antifaschismus-Song "Schrei nach Liebe" von der Band "Die Ärzte" spielen."

https://www.ndr.de/sport/fussball/VfL-Osnabrueck-Spiel-beim-MSV-Duisburg-nach-Rassismus-Eklat-abgebrochen,osnabrueck6830.html

#
Der MSV Duisburg kann für diesen Idioten nichts und ich kann nur hoffen, das er nicht medial mit solchen Typen in Verbindung gebracht wird....zumal der MSV wie auch der VFL Osnabrück das eindeitig klargestellt haben...
#
Der MSV Duisburg kann für diesen Idioten nichts und ich kann nur hoffen, das er nicht medial mit solchen Typen in Verbindung gebracht wird....zumal der MSV wie auch der VFL Osnabrück das eindeitig klargestellt haben...
#
Was mich an der Geschichte verwirrt, es wird das von Affenlautern berichtet und großer Betroffenheit aller anwesenden. Anschließend präsentieren sie einen Schuldigen. Aber es kann mir doch keiner erzählen, dass die ganze Aktion von genau einem Menschen ausging und sonst niemand beteiligt war?!? Und wie der alleine soviel Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte?

Aber gute Aktion, dass die Mannschaften entschieden haben, nicht mehr raus zu kommen. Tut mir auch leid für den Jungen, den das anscheinend sehr getroffen hat. Das wird imho sonst nicht so berichtet und zeigt, wie scheiße solche Aktionen sind.
#
Was mich an der Geschichte verwirrt, es wird das von Affenlautern berichtet und großer Betroffenheit aller anwesenden. Anschließend präsentieren sie einen Schuldigen. Aber es kann mir doch keiner erzählen, dass die ganze Aktion von genau einem Menschen ausging und sonst niemand beteiligt war?!? Und wie der alleine soviel Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte?

Aber gute Aktion, dass die Mannschaften entschieden haben, nicht mehr raus zu kommen. Tut mir auch leid für den Jungen, den das anscheinend sehr getroffen hat. Das wird imho sonst nicht so berichtet und zeigt, wie scheiße solche Aktionen sind.
#
Warum soll es nicht von einer Person ausgegangen sein?
#
Warum soll es nicht von einer Person ausgegangen sein?
#
Tafelberg schrieb:

Warum soll es nicht von einer Person ausgegangen sein?



Konnte ich mir bisher nicht vorstellen. Dachte das passiert immer aus einer Gruppe heraus. Und ich bin überrascht, was ein Idiot dann doch auslösen kann. Aber habs nochmal recherchiert, es war genau eine Person.

Ich hab letztendlich auch keine Erfahrung mit rassistischen Beschimpfungen und kann mich wohl auch nicht so gut in den betreffenden Spieler hinein versetzen, wenn ich ehrlich bin. Deswegen dachte ich erst, es muss eine ganze Gruppe gewesen sein, wenn er danach so fertig war.
#
Tafelberg schrieb:

Warum soll es nicht von einer Person ausgegangen sein?



Konnte ich mir bisher nicht vorstellen. Dachte das passiert immer aus einer Gruppe heraus. Und ich bin überrascht, was ein Idiot dann doch auslösen kann. Aber habs nochmal recherchiert, es war genau eine Person.

Ich hab letztendlich auch keine Erfahrung mit rassistischen Beschimpfungen und kann mich wohl auch nicht so gut in den betreffenden Spieler hinein versetzen, wenn ich ehrlich bin. Deswegen dachte ich erst, es muss eine ganze Gruppe gewesen sein, wenn er danach so fertig war.
#
Neonazis bei Traditionsvereinen | Sportschau
Sie haben Tradition und noch immer viele Fans. Auch solche, die sie nicht wollen. Regionalligisten wie Rot-Weiss Essen, SSV Ulm und Hessen Kassel gehen unterschiedlich mit rechtsextremen Anhängern um

Schon heftig - ist ja nix neues, aber immer wieder erschreckend wie wenig in den untrigen Ligen da zu machen ist (oder gewollt ist zu tun ...)
#
Ein Novum: Erstmals führte ein Rassismus-Eklat zu einem Spielabbruch in einer der drei höchsten deutschen Spielklassen.
In der 33 min wurde VfL-Profi Aaron Opoku rassistisch beleidigt.
Starke Reaktionen aller Beteiligten darauf!

u.a.
"Die Stadionregie ließ den Antifaschismus-Song "Schrei nach Liebe" von der Band "Die Ärzte" spielen."

https://www.ndr.de/sport/fussball/VfL-Osnabrueck-Spiel-beim-MSV-Duisburg-nach-Rassismus-Eklat-abgebrochen,osnabrueck6830.html

#
Spiel wird wiederholt!
DFB schreibt unnachahmlich:
"Auch hat die Intention, ein Zeichen gegen Rassismus setzen zu wollen, unsere ausdrückliche Unterstützung. Allerdings muss klar bleiben, dass das Recht zum Spielabbruch grundsätzlich allein dem Schiedsrichter zusteht. Wir weisen zudem ausdrücklich darauf hin, dass in künftigen, vergleichbaren Fällen eines Spielabbruches in Bezug auf die Spielwertung immer auch Tatintensität, Täterprofil, Zeitpunkt und Spielstand näher in den Blick genommen werden müssen."

https://www.dfb.de/news/detail/duisburg-gegen-osnabrueck-wird-wiederholt-235987/?no_cache=1&cHash=a57e05c150bc20c0e43ebc0852394182


Teilen