die Bayern...

#
... wie einige Deiner Beiträge, die "Thema verfehlt, setzen! 6!" waren.. Wenn Du den Schaum vorm Mund mal wieder abgewischt hast, können wie aber gerne wieder miteinander reden. Bekommst Du das hin?  
#
Landroval schrieb:

... wie einige Deiner Beiträge, die "Thema verfehlt, setzen! 6!" waren.. Wenn Du den Schaum vorm Mund mal wieder abgewischt hast, können wie aber gerne wieder miteinander reden. Bekommst Du das hin?  

Schaum vorm Mund?
Junge! Du hypothetisierst hier munter vor dich hin, kategorisierst, interpretierst und hatest hier rum und erzählst mir von "Schaum vorm Mund"?

Wie wär es, du hörst mit deinem Geblame auf?
#
... wie einige Deiner Beiträge, die "Thema verfehlt, setzen! 6!" waren.. Wenn Du den Schaum vorm Mund mal wieder abgewischt hast, können wie aber gerne wieder miteinander reden. Bekommst Du das hin?  
#
Ich sitze hier vor einem Rätsel:

Bilden Sie aus den Wörtern "Steine" und "Glashaus" ein bekanntes Sprichwort.

Wer kann mir helfen?
#
Natürlich ist es irgendwie seltsam (um nicht absurd zu sagen), wenn jemand Spenden für Impfungen sammelt, sich aber selbst nicht impfen lässt.

Das macht aber das Ergebnis nicht falsch. Und jede Impfung trägt eben auch dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu erschweren. Und das hat gar nichts mit armen Wicht aus dem 3. Welt Land zu tun.
#
Basaltkopp schrieb:

Landroval schrieb:

Und dann kommt der Kimmich und erklärt, warum er sich nicht impfen lässt.

Ich gehe mal davon aus, dass Kimmich alles dafür tut um nicht schwanger zu werden. Zumindest nicht während seiner Laufbahn.
Nur weil Kimmich in der Öffentlichkeit steht muss er sich nicht gegen sein Gefühl impfen lassen. Wieso musste man es eigentlich an die große Glocke hängen, dass er nicht geimpft ist?


Schuld ist Nagelsmann aufgrund dessen Infizierung kamen die angeblich 5 nicht geimpften von Bayern ins Gespräch und Kimmich war dann derjenige der "geoutet" wurde und jetzt geächtet wird.
#
Cyrillar schrieb:

Kimmich war dann derjenige der "geoutet" wurde und jetzt geächtet wird.

Also eine Art Opferwurst.
#
Natürlich ist es irgendwie seltsam (um nicht absurd zu sagen), wenn jemand Spenden für Impfungen sammelt, sich aber selbst nicht impfen lässt.

Das macht aber das Ergebnis nicht falsch. Und jede Impfung trägt eben auch dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu erschweren. Und das hat gar nichts mit armen Wicht aus dem 3. Welt Land zu tun.
#
Basaltkopp schrieb:

Das macht aber das Ergebnis nicht falsch. Und jede Impfung trägt eben auch dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu erschweren.

Genau so ist es. Irgendwann schrieb ich heute aber auch schon, wie schwer es ist, Leuten die Angst vor der Impfung zu nehmen, ganz besonders dann,  wenn ein Promi der Top-Kategorie seine Sorgen zur Langzeitfolgen zum Besten gibt.
#
Landroval schrieb:

... wie einige Deiner Beiträge, die "Thema verfehlt, setzen! 6!" waren.. Wenn Du den Schaum vorm Mund mal wieder abgewischt hast, können wie aber gerne wieder miteinander reden. Bekommst Du das hin?  

Schaum vorm Mund?
Junge! Du hypothetisierst hier munter vor dich hin, kategorisierst, interpretierst und hatest hier rum und erzählst mir von "Schaum vorm Mund"?

Wie wär es, du hörst mit deinem Geblame auf?
#
FrankenAdler schrieb:

Landroval schrieb:

Bekommst Du das hin?  

Schaum vorm Mund?
Junge! Du hypothetisierst hier munter vor dich hin, kategorisierst, interpretierst und hatest hier rum und erzählst mir von "Schaum vorm Mund"?  

Scheinbar nicht. Schade, sehr schade ...
#
FrankenAdler schrieb:

Landroval schrieb:

Bekommst Du das hin?  

Schaum vorm Mund?
Junge! Du hypothetisierst hier munter vor dich hin, kategorisierst, interpretierst und hatest hier rum und erzählst mir von "Schaum vorm Mund"?  

Scheinbar nicht. Schade, sehr schade ...
#
Mal ernsthaft: glaubst du tatsächlich, deine Argumentation wäre besonders zielführend?
Glaubst du, es macht tatsächlich Sinn, einen Kimmich auf seine Impfhaltung zu reduzieren?
Würde mich übrigens wirkich über ne inhaltliche Anwort freuen Kollege.
#
Basaltkopp schrieb:

Das macht aber das Ergebnis nicht falsch. Und jede Impfung trägt eben auch dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu erschweren.

Genau so ist es. Irgendwann schrieb ich heute aber auch schon, wie schwer es ist, Leuten die Angst vor der Impfung zu nehmen, ganz besonders dann,  wenn ein Promi der Top-Kategorie seine Sorgen zur Langzeitfolgen zum Besten gibt.
#
Finde es aber auch falsch ihn dafür verantwortlich zu machen. Er hat da jetzt schon differenziert geantwortet und sich generell für Impfungen und Maßnahmen ausgesprochen. Dass Signal geht doch da nicht von Kimmich aus. Gerade der Beginn der Impfungen in D waren ja nicht sonderlich gut vermarktet, dazu ständig Fehlinformationen, falsche Statistiken etc. in den sozialen Netzwerken. Da kann ich Kimmich, der seine Sichtweise erläutert hat, nicht zur Verantwortung ziehen.
#
Mal ernsthaft: glaubst du tatsächlich, deine Argumentation wäre besonders zielführend?
Glaubst du, es macht tatsächlich Sinn, einen Kimmich auf seine Impfhaltung zu reduzieren?
Würde mich übrigens wirkich über ne inhaltliche Anwort freuen Kollege.
#
FrankenAdler schrieb:

Mal ernsthaft: glaubst du tatsächlich, deine Argumentation wäre besonders zielführend?
Glaubst du, es macht tatsächlich Sinn, einen Kimmich auf seine Impfhaltung zu reduzieren?
Würde mich übrigens wirkich über ne inhaltliche Anwort freuen Kollege.        

Mal ernsthaft: der Kimmich wird von mir überhaupt nicht auf seine Impfhaltung reduziert. Er kann von mir aus selbstverständlich so ungeimpft bleiben wie er ist. Das ist mir völlig egal, auch weil ich Unmengen Ungeimpfter und deren Gründe kenne. Dumm finde ich es trotzdem, aber das ist nicht wichtig.

Ein Problem habe ich zum Einen damit, wenn er als "ein Gesicht der Kampagne" scheinbar etwas anderes darstellte, als das, was er ist. Als Langzeitfolgenbedenkler sich in einer solchen, an und für sich sehr guten, Initiative, an die öffentlichkeitswirksame Spitze zu stellen, daraus resultierend - öffentlicher Druck etc. - irgendwann Stellung beziehen "zu müssen" (wie Werner es oft betont hat), die im Gesamten sehr schädlich für uns Alle ist (oder auch nur "sein könnte") halte ich für grobfahrlässig. Die Wirkung, die soetwas auslösen kann (meiner Meinung nach zwangsläufig auslösen wird!), hat er stark unterschätzt oder - noch wahrscheinlicher - gar nicht auf dem Radar gehabt. Also, der Typ: "ungeimpfter Langzeitfolgenbedenkler, ausserhalb seiner Rolle als Fußballer in die Öffentlichkeit drängen (aus welchem ehrenhaften oder eigennützigen Grund auch immer!?) und in Kauf nehmend andere Leute bei der Entscheidung "lasse ich mich impfen?" direkt oder auch nur indirekt negativ zu beeinflussen."  

Darüber hinaus habe ich zum Anderen, was die Kinderkrebsstationen angeht, eine strikte Haltung, die da heisst: die Kleinen sollten keinerlei (oder etwas abgeschwächt: so sellten wie möglich) vermeidbarer Gefahr ausgesetzt werden. Ich habe eine persönliche Beziehung zu diesem Thema, da ich tiefe Einblicke in ein Einzelschicksal bekommen habe ...  Unnötige Besuche ungeimpfter Promis gehören da ausdrücklich dazu. Das kann man natürlich anders sehen (siehe auch Basaltis Ausführungen zu diesem Thema!), in der Sache ist das aber hauptsächlich in der Verantwortung der Stationsleitung, der ich zutrauen möchte, dass sie für einen aktuellen Test beim Besucher/den Besuchern (hatte er noch Leute im Schlepptau?) gesorgt hat. Aber: muss man in diesen Tagen tatsächlich vor Ort erscheinen? Kann man sich als Kimmich (oder wer auch immer!) nicht selber mal ein bisschen zurücknehmen und einfach mal nach dem Motto "tue Gutes und schweige darüber!" verfahren? Mir fehlt da komplett die Bescheidenheit und das Augenmaß Ich gebe zu, hier bin ich vielleicht zu naiv.        
#
FrankenAdler schrieb:

Mal ernsthaft: glaubst du tatsächlich, deine Argumentation wäre besonders zielführend?
Glaubst du, es macht tatsächlich Sinn, einen Kimmich auf seine Impfhaltung zu reduzieren?
Würde mich übrigens wirkich über ne inhaltliche Anwort freuen Kollege.        

Mal ernsthaft: der Kimmich wird von mir überhaupt nicht auf seine Impfhaltung reduziert. Er kann von mir aus selbstverständlich so ungeimpft bleiben wie er ist. Das ist mir völlig egal, auch weil ich Unmengen Ungeimpfter und deren Gründe kenne. Dumm finde ich es trotzdem, aber das ist nicht wichtig.

Ein Problem habe ich zum Einen damit, wenn er als "ein Gesicht der Kampagne" scheinbar etwas anderes darstellte, als das, was er ist. Als Langzeitfolgenbedenkler sich in einer solchen, an und für sich sehr guten, Initiative, an die öffentlichkeitswirksame Spitze zu stellen, daraus resultierend - öffentlicher Druck etc. - irgendwann Stellung beziehen "zu müssen" (wie Werner es oft betont hat), die im Gesamten sehr schädlich für uns Alle ist (oder auch nur "sein könnte") halte ich für grobfahrlässig. Die Wirkung, die soetwas auslösen kann (meiner Meinung nach zwangsläufig auslösen wird!), hat er stark unterschätzt oder - noch wahrscheinlicher - gar nicht auf dem Radar gehabt. Also, der Typ: "ungeimpfter Langzeitfolgenbedenkler, ausserhalb seiner Rolle als Fußballer in die Öffentlichkeit drängen (aus welchem ehrenhaften oder eigennützigen Grund auch immer!?) und in Kauf nehmend andere Leute bei der Entscheidung "lasse ich mich impfen?" direkt oder auch nur indirekt negativ zu beeinflussen."  

Darüber hinaus habe ich zum Anderen, was die Kinderkrebsstationen angeht, eine strikte Haltung, die da heisst: die Kleinen sollten keinerlei (oder etwas abgeschwächt: so sellten wie möglich) vermeidbarer Gefahr ausgesetzt werden. Ich habe eine persönliche Beziehung zu diesem Thema, da ich tiefe Einblicke in ein Einzelschicksal bekommen habe ...  Unnötige Besuche ungeimpfter Promis gehören da ausdrücklich dazu. Das kann man natürlich anders sehen (siehe auch Basaltis Ausführungen zu diesem Thema!), in der Sache ist das aber hauptsächlich in der Verantwortung der Stationsleitung, der ich zutrauen möchte, dass sie für einen aktuellen Test beim Besucher/den Besuchern (hatte er noch Leute im Schlepptau?) gesorgt hat. Aber: muss man in diesen Tagen tatsächlich vor Ort erscheinen? Kann man sich als Kimmich (oder wer auch immer!) nicht selber mal ein bisschen zurücknehmen und einfach mal nach dem Motto "tue Gutes und schweige darüber!" verfahren? Mir fehlt da komplett die Bescheidenheit und das Augenmaß Ich gebe zu, hier bin ich vielleicht zu naiv.        
#
OK. Da liegen zwei kleine, dem Tode geweihte , Kids auf Station die riesige Bayern-Fans sind und Kimmich voll toll finden.
Soll dieser kleine Megareiche Promi-Wicht doch via Facetime den Jungs "alles gute" wünschen.

Außerdem entscheidet das eintrachtforum welche Gründe jemand haben darf sich nicht impfen zu lassen.
Wo kommen wir denn dahin wenn ein mittzwanziger der recht frisch selbst erst Vater geworden ist selbst entscheiden darf was er für sich und seine Familie für richtig hält.
Und seine scheiß Kohle soll er im Namen der Querdenker spenden und blos nicht im Namen von Corona.

Ernsthaft?
Du wirst hoffentlich irgendwann merken daß solche Menschen wie du den Querdenkern mehr in die Karten spielen als Kimmich.

Es artet aus in einen Kampf der Leugner gegen die Impfaktivisten.
#
FrankenAdler schrieb:

Mal ernsthaft: glaubst du tatsächlich, deine Argumentation wäre besonders zielführend?
Glaubst du, es macht tatsächlich Sinn, einen Kimmich auf seine Impfhaltung zu reduzieren?
Würde mich übrigens wirkich über ne inhaltliche Anwort freuen Kollege.        

Mal ernsthaft: der Kimmich wird von mir überhaupt nicht auf seine Impfhaltung reduziert. Er kann von mir aus selbstverständlich so ungeimpft bleiben wie er ist. Das ist mir völlig egal, auch weil ich Unmengen Ungeimpfter und deren Gründe kenne. Dumm finde ich es trotzdem, aber das ist nicht wichtig.

Ein Problem habe ich zum Einen damit, wenn er als "ein Gesicht der Kampagne" scheinbar etwas anderes darstellte, als das, was er ist. Als Langzeitfolgenbedenkler sich in einer solchen, an und für sich sehr guten, Initiative, an die öffentlichkeitswirksame Spitze zu stellen, daraus resultierend - öffentlicher Druck etc. - irgendwann Stellung beziehen "zu müssen" (wie Werner es oft betont hat), die im Gesamten sehr schädlich für uns Alle ist (oder auch nur "sein könnte") halte ich für grobfahrlässig. Die Wirkung, die soetwas auslösen kann (meiner Meinung nach zwangsläufig auslösen wird!), hat er stark unterschätzt oder - noch wahrscheinlicher - gar nicht auf dem Radar gehabt. Also, der Typ: "ungeimpfter Langzeitfolgenbedenkler, ausserhalb seiner Rolle als Fußballer in die Öffentlichkeit drängen (aus welchem ehrenhaften oder eigennützigen Grund auch immer!?) und in Kauf nehmend andere Leute bei der Entscheidung "lasse ich mich impfen?" direkt oder auch nur indirekt negativ zu beeinflussen."  

Darüber hinaus habe ich zum Anderen, was die Kinderkrebsstationen angeht, eine strikte Haltung, die da heisst: die Kleinen sollten keinerlei (oder etwas abgeschwächt: so sellten wie möglich) vermeidbarer Gefahr ausgesetzt werden. Ich habe eine persönliche Beziehung zu diesem Thema, da ich tiefe Einblicke in ein Einzelschicksal bekommen habe ...  Unnötige Besuche ungeimpfter Promis gehören da ausdrücklich dazu. Das kann man natürlich anders sehen (siehe auch Basaltis Ausführungen zu diesem Thema!), in der Sache ist das aber hauptsächlich in der Verantwortung der Stationsleitung, der ich zutrauen möchte, dass sie für einen aktuellen Test beim Besucher/den Besuchern (hatte er noch Leute im Schlepptau?) gesorgt hat. Aber: muss man in diesen Tagen tatsächlich vor Ort erscheinen? Kann man sich als Kimmich (oder wer auch immer!) nicht selber mal ein bisschen zurücknehmen und einfach mal nach dem Motto "tue Gutes und schweige darüber!" verfahren? Mir fehlt da komplett die Bescheidenheit und das Augenmaß Ich gebe zu, hier bin ich vielleicht zu naiv.        
#
Naja, da sind wir ja nicht weit auseinander. Ich bin nur alleweil irritiert von der Vielfalt an Zuschreibungen, was Menschen wohl aus welchem Grund getan haben könnten. Und wenn das dann als Tatsache dargestellt wird. Sollte ich dich da missverstanden haben ist es ja gut.
Da mag ich dir allerdings die Rückmeldung geben, dass deine Art zu formulieren schon sehr zu dieser Lesart eingeladen hat.
Am meisten ist mir dieses "was der Kimmich für ein Typ ist" aufgestoßen.
Aber Schwamm drüber! Das wäre ja jetzt geklärt.
#
OK. Da liegen zwei kleine, dem Tode geweihte , Kids auf Station die riesige Bayern-Fans sind und Kimmich voll toll finden.
Soll dieser kleine Megareiche Promi-Wicht doch via Facetime den Jungs "alles gute" wünschen.

Außerdem entscheidet das eintrachtforum welche Gründe jemand haben darf sich nicht impfen zu lassen.
Wo kommen wir denn dahin wenn ein mittzwanziger der recht frisch selbst erst Vater geworden ist selbst entscheiden darf was er für sich und seine Familie für richtig hält.
Und seine scheiß Kohle soll er im Namen der Querdenker spenden und blos nicht im Namen von Corona.

Ernsthaft?
Du wirst hoffentlich irgendwann merken daß solche Menschen wie du den Querdenkern mehr in die Karten spielen als Kimmich.

Es artet aus in einen Kampf der Leugner gegen die Impfaktivisten.
#
Cyrillar schrieb:

OK. Da liegen zwei kleine, dem Tode geweihte , Kids auf Station die riesige Bayern-Fans sind und Kimmich voll toll finden.
Soll dieser kleine Megareiche Promi-Wicht doch via Facetime den Jungs "alles gute" wünschen.


Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen.

Cyrillar schrieb:

Außerdem entscheidet das eintrachtforum welche Gründe jemand haben darf sich nicht impfen zu lassen.
Wo kommen wir denn dahin wenn ein mittzwanziger der recht frisch selbst erst Vater geworden ist selbst entscheiden darf was er für sich und seine Familie für richtig hält.


Kimmich darf machen was er will. Und jeder darf ggf. scheiße finden, was Kimmich so veranstaltet.

Das passt beides wunderbar unter einen Hut.
#
Nur mal so, intetesshalber: weiß man denn ob unsere Spieler alle geimpft sind?
#
Cyrillar schrieb:

OK. Da liegen zwei kleine, dem Tode geweihte , Kids auf Station die riesige Bayern-Fans sind und Kimmich voll toll finden.
Soll dieser kleine Megareiche Promi-Wicht doch via Facetime den Jungs "alles gute" wünschen.


Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen.

Cyrillar schrieb:

Außerdem entscheidet das eintrachtforum welche Gründe jemand haben darf sich nicht impfen zu lassen.
Wo kommen wir denn dahin wenn ein mittzwanziger der recht frisch selbst erst Vater geworden ist selbst entscheiden darf was er für sich und seine Familie für richtig hält.


Kimmich darf machen was er will. Und jeder darf ggf. scheiße finden, was Kimmich so veranstaltet.

Das passt beides wunderbar unter einen Hut.
#
Danke.
Wann immer eine freie Meinungsäußerung kritisiert wird, melden sich verlässlich die Krakeeler, die dann "Meinungsfreiheit" schreien und glauben, man dürfe solche Äußerungen nicht hart kritisieren.
Meinungsfeiheit heißt nicht, frei von Widerspruch daherschwafeln zu können.
#
Und ähnlich in Bezug auf freie Meinungsäußerung sieht es auch die FAZ im Kommentar:
Zur Freiheit gehört allerdings auch, eine Entscheidung wie die von Kimmich kritisieren zu dürfen.

Angesprochen werden die Privilegien als erste aus der Sport- und Unterhaltungsbranche wieder den Beruf (fürstlich bezahlt) wieder aufnehmen zu dürfen, das Vorpreschen von Rummenigge in Sachen Impfen für Fußballprofis mit dem Verweis auf deren Vorbildfunktion und das Besserwissen im Gegensatz zur Fachwelt von Kimmich.


https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/joshua-kimmich-und-die-impf-debatte-im-profi-fussball-17600229.html
#
Und ähnlich in Bezug auf freie Meinungsäußerung sieht es auch die FAZ im Kommentar:
Zur Freiheit gehört allerdings auch, eine Entscheidung wie die von Kimmich kritisieren zu dürfen.

Angesprochen werden die Privilegien als erste aus der Sport- und Unterhaltungsbranche wieder den Beruf (fürstlich bezahlt) wieder aufnehmen zu dürfen, das Vorpreschen von Rummenigge in Sachen Impfen für Fußballprofis mit dem Verweis auf deren Vorbildfunktion und das Besserwissen im Gegensatz zur Fachwelt von Kimmich.


https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/joshua-kimmich-und-die-impf-debatte-im-profi-fussball-17600229.html
#
Bezüglich der Presselandschaft hat dich Corona zumindest geläutert.
Zumindest vorübergehend.
Wenn die FAZ dann mal wieder Fans/Chaoten und linke Demonstranten angeht wirst du natürlich wieder in altbekannter Manier argumentieren.

Eben einer der üblichen Krakeeler
#
Cyrillar schrieb:

OK. Da liegen zwei kleine, dem Tode geweihte , Kids auf Station die riesige Bayern-Fans sind und Kimmich voll toll finden.
Soll dieser kleine Megareiche Promi-Wicht doch via Facetime den Jungs "alles gute" wünschen.


Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen.

Cyrillar schrieb:

Außerdem entscheidet das eintrachtforum welche Gründe jemand haben darf sich nicht impfen zu lassen.
Wo kommen wir denn dahin wenn ein mittzwanziger der recht frisch selbst erst Vater geworden ist selbst entscheiden darf was er für sich und seine Familie für richtig hält.


Kimmich darf machen was er will. Und jeder darf ggf. scheiße finden, was Kimmich so veranstaltet.

Das passt beides wunderbar unter einen Hut.
#
Pezking schrieb:

Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen

Ist ein getesteter nicht Geimpfter nicht möglicherweise ein kleineres Risiko als ein ungetesteter Geimpfter?
#
Nur mal so, intetesshalber: weiß man denn ob unsere Spieler alle geimpft sind?
#
FrankenAdler schrieb:

Nur mal so, intetesshalber: weiß man denn ob unsere Spieler alle geimpft sind?

Hrustic war es zumindest im Sommer noch nicht.
#
Pezking schrieb:

Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen

Ist ein getesteter nicht Geimpfter nicht möglicherweise ein kleineres Risiko als ein ungetesteter Geimpfter?
#
Basaltkopp schrieb:

Pezking schrieb:

Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen

Ist ein getesteter nicht Geimpfter nicht möglicherweise ein kleineres Risiko als ein ungetesteter Geimpfter?

Nein, denn ein Test ist nur eine Momentaufnahme. Außerdem ist er weiterhin ein größeres Risiko für sich und Andere.
#
Basaltkopp schrieb:

Pezking schrieb:

Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen

Ist ein getesteter nicht Geimpfter nicht möglicherweise ein kleineres Risiko als ein ungetesteter Geimpfter?

Nein, denn ein Test ist nur eine Momentaufnahme. Außerdem ist er weiterhin ein größeres Risiko für sich und Andere.
#
propain schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Pezking schrieb:

Der Depp soll sich impfen lassen oder wenigstens Krankenhäusern fernbleiben. Das ist nun wirklich nicht schwer einzusehen

Ist ein getesteter nicht Geimpfter nicht möglicherweise ein kleineres Risiko als ein ungetesteter Geimpfter?

Nein, denn ein Test ist nur eine Momentaufnahme. Außerdem ist er weiterhin ein größeres Risiko für sich und Andere.

Ich hätte meine Frage anders bzw konkreter stellen sollen. Natürlich ist ein Geimpfter generell ein geringeres Risiko und er ist auch selbst weniger gefährdet. Ich will ja nicht anfangen zu schwurbeln und den Sinn der Impfung in Abrede stellen.

Ich meinte zum Zeitpunkt des Besuchs im Krankenhaus. Wie groß war da die Gefahr wirklich, wenn er frisch getestet war? Sicher nicht höher als die Gefahr durch Nagelsmann gewesen wäre, der zwar geimpft ist aber trotzdem infiziert.


Teilen