RB Leipzig

#
Die nächste Stufe ist gezündet. Übrigens tolle Salami-Taktik Informationen immer Stück für Stück zu leaken. So gibt es nicht den einen großen Knall sondern jeder sagt bei der offiziellen Verkündung "Habs doch gewusst".

Eberl soll seine Zusage zu Rattenball gegeben haben.

https://www.kicker.de/ab-januar-bei-leipzig-eberl-hat-seine-zusage-gegeben-917543/artikel
#
dann geht er halt zu RB!
#
Die nächste Stufe ist gezündet. Übrigens tolle Salami-Taktik Informationen immer Stück für Stück zu leaken. So gibt es nicht den einen großen Knall sondern jeder sagt bei der offiziellen Verkündung "Habs doch gewusst".

Eberl soll seine Zusage zu Rattenball gegeben haben.

https://www.kicker.de/ab-januar-bei-leipzig-eberl-hat-seine-zusage-gegeben-917543/artikel
#
Es geht eine Träne auf Reisen
#
Wohl doch kein Zufall, dass in seinem Nachnamen die Buchstaben R, B, und L auftauchen... komische Geschichte. Ich wünsche beste Gesundheit und den größtmöglichen sportlichen Misserfolg!
#
Es geht eine Träne auf Reisen
#
propain schrieb:

Es geht eine Träne auf Reisen

Also ich freue mich total für Herrn Eberl, dass er wieder gesund ist und Spaß an seinem Beruf hat.
#
propain schrieb:

Es geht eine Träne auf Reisen

Also ich freue mich total für Herrn Eberl, dass er wieder gesund ist und Spaß an seinem Beruf hat.
#
Basaltkopp schrieb:

propain schrieb:

Es geht eine Träne auf Reisen

Also ich freue mich total für Herrn Eberl, dass er wieder gesund ist und Spaß an seinem Beruf hat.


... und dort nun ganz fertig gemacht wird!
#
propain schrieb:

Es geht eine Träne auf Reisen

Also ich freue mich total für Herrn Eberl, dass er wieder gesund ist und Spaß an seinem Beruf hat.
#
Basaltkopp schrieb:

propain schrieb:

Es geht eine Träne auf Reisen

Also ich freue mich total für Herrn Eberl, dass er wieder gesund ist und Spaß an seinem Beruf hat.


Ein richtig abgewichster Profi.
Er selbst sprach ja nie von Burnout, das hat er schön die Anderen sagen lassen.

Der hatte schlicht und ergreifend keine Kraft und Bock mehr auf Gladbach. Hat das Ganze selbst schön aufgebauscht und ausgeschmückt um jetzt nicht ganz so schlecht da zu stehen.
Dieser Mensch ist und bleibt mir komplett unsympathisch.
#
Basaltkopp schrieb:

propain schrieb:

Es geht eine Träne auf Reisen

Also ich freue mich total für Herrn Eberl, dass er wieder gesund ist und Spaß an seinem Beruf hat.


Ein richtig abgewichster Profi.
Er selbst sprach ja nie von Burnout, das hat er schön die Anderen sagen lassen.

Der hatte schlicht und ergreifend keine Kraft und Bock mehr auf Gladbach. Hat das Ganze selbst schön aufgebauscht und ausgeschmückt um jetzt nicht ganz so schlecht da zu stehen.
Dieser Mensch ist und bleibt mir komplett unsympathisch.
#
Seine Tränen so falsch wie 98% des Körpers von Cher.
#
Und dann kommt das jetzt auch noch kurz vor dem Spiel gegen RB. Was ein Zufall. Wenn ich BMG Fan wäre, ich würde mich total aufregen. Das ist unfair! Sowas würde man in Mönchengladbach nie machen....äah Moment...
#
Die Kackbacher tun mir gar nicht Leid.
#
Und dann kommt das jetzt auch noch kurz vor dem Spiel gegen RB. Was ein Zufall. Wenn ich BMG Fan wäre, ich würde mich total aufregen. Das ist unfair! Sowas würde man in Mönchengladbach nie machen....äah Moment...
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Und dann kommt das jetzt auch noch kurz vor dem Spiel gegen RB. Was ein Zufall. Wenn ich BMG Fan wäre, ich würde mich total aufregen. Das ist unfair! Sowas würde man in Mönchengladbach nie machen....äah Moment...

Sieh es positiv: Irgendwie haben wir auch Eberl den Europapokalsieg "zu verdanken". Ohne seine Aktion wären wir letzte Saison in der Championsleague gelandet und hätten am 18.05. wahrscheinlich keine unfassbare Geschichte geschrieben.
#
Zu Eberl fällt mir igendwie ein Song von Cindy Lauper ein:
„Ich verlass Dich heute
Ich geh jetzt mit jemand anderem
Der sitzt schon unten im Auto …
Money … money changes everything …!“


Bislang war mir der Mann ja halbwegs sympathisch
Immerhin hat er in Gladbach doch einiges bewegt,
obwohl er immer wieder beste Spieler ziehen lassen musste
Oder vielleicht auch deswegen, denn er hat mit Geld oft auch wieder gut eingekauft.
Zum Beispiel unseren Toptrainer für 7,5 Mios … 🤭

Natürlich kann man irgendwo auch jeden „Profi“ verstehen, dass er irgendwann mal wo arbeiten will,
wo man immer noch mal schnell 100 Mio Schulden in Kapital umwandeln lassen kann - oder nochmal 50 Mio für den nächsten Transfer irgendwo auftreiben kann. Aber wenn man nahe am Burnout ist, dann ist so eine finanzielle Hängematte auch gesundheitsfördernd, vielleicht sogar lebensrettend.
Selbst wann man sich vorher selbst schon missmutig über seinen neuen Arbeitgeber geäußert hat,
vor allem wenn man am Transfermarkt vor dessen finanzieller Kraft einknicken musste.

Aber das ist halt die neue wunderbare Welt des Fußballs, wo selbst ein Eberl, den man immer als Borussia-Urgestein betrachtet hätte, relativ plötzlich die Seiten wechselt und nun mit nem dickeren Konto im Rücken die Manager anderer, echter Fußballvereine in den Burn-out treiben kann - bis die dann eines Tages tränenbeschwingt „mit diesem Fußball nix mehr zu tun haben wollen …“

Das haben Mateschitz und Mintzlaff schon mal geschafft: dass die Schamgrenze gegenüber diesem Fußballkapitalismus wieder ein kleines Stück abgesenkt wurde.
Kein schöner Tag für den Fußball!
😱
#
Ich würde mich nie über eine Erkrankung eines anderen, sei sie vermeintlich oder nicht, auslassen.
Der Managerjob in Vereinen, ob erfolgreich oder nicht, ist hochgradig stressbeladen und nicht jeder hat die Psyche, sowas jahrelang ohne gesundheitliche Folgen zu meistern.
Was Gladbach eben aufregt, das er ausgerechnet zu den Dosen geht.
Das der überlastete und überforderte Mintzlaff dringend fußballkompetente Hilfestellung benötigt, wird dabei komplett übersehen, insofern macht Eberl den Rettungssanitäter.
Allerdings ist der Wechsel vom Traditionsverein zu einem Konstrukt ohne jeglichen Hintergrund in der Weltanschauung von Fans ein Sakrileg.
Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..
Hätte er erst die Gladbachfans fragen sollen, wohin er gehen darf....?
#
Ich würde mich nie über eine Erkrankung eines anderen, sei sie vermeintlich oder nicht, auslassen.
Der Managerjob in Vereinen, ob erfolgreich oder nicht, ist hochgradig stressbeladen und nicht jeder hat die Psyche, sowas jahrelang ohne gesundheitliche Folgen zu meistern.
Was Gladbach eben aufregt, das er ausgerechnet zu den Dosen geht.
Das der überlastete und überforderte Mintzlaff dringend fußballkompetente Hilfestellung benötigt, wird dabei komplett übersehen, insofern macht Eberl den Rettungssanitäter.
Allerdings ist der Wechsel vom Traditionsverein zu einem Konstrukt ohne jeglichen Hintergrund in der Weltanschauung von Fans ein Sakrileg.
Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..
Hätte er erst die Gladbachfans fragen sollen, wohin er gehen darf....?
#
cm47 schrieb:

Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..

Natürlich, genau so wie jeder andere das Recht hat das zu kritisieren.
#
cm47 schrieb:

Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..

Natürlich, genau so wie jeder andere das Recht hat das zu kritisieren.
#
H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..

Natürlich, genau so wie jeder andere das Recht hat das zu kritisieren.

Emotional sicherlich...rechtlich aber nicht und deshalb finde ich es fragwürdig, ob Spieler, Trainer oder Manager, Vereinswechsel derart aufgeladen in Frage zu stellen.....
#
H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..

Natürlich, genau so wie jeder andere das Recht hat das zu kritisieren.

Emotional sicherlich...rechtlich aber nicht und deshalb finde ich es fragwürdig, ob Spieler, Trainer oder Manager, Vereinswechsel derart aufgeladen in Frage zu stellen.....
#
cm47 schrieb:

rechtlich aber nicht

Eh doch? Seit wann darf ich nicht meine Meinung zu einem derartig öffentlich stattfindenden Prozess äußern?
#
H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..

Natürlich, genau so wie jeder andere das Recht hat das zu kritisieren.

Emotional sicherlich...rechtlich aber nicht und deshalb finde ich es fragwürdig, ob Spieler, Trainer oder Manager, Vereinswechsel derart aufgeladen in Frage zu stellen.....
#
cm47 schrieb:

H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

Wenn man aber von der freien Wahl eines Arbeitsplatzes ausgeht, hat Eberl jede Berechtigung, dahin zu gehen, wo er sich für sich selbst die besten Chancen sieht..

Natürlich, genau so wie jeder andere das Recht hat das zu kritisieren.

Emotional sicherlich...rechtlich aber nicht und deshalb finde ich es fragwürdig, ob Spieler, Trainer oder Manager, Vereinswechsel derart aufgeladen in Frage zu stellen.....

Hier in Deutschland hat jeder das Recht frei seine Meinung zu sagen so lange es nicht gegen Gesetze verstößt.
#
cm47 schrieb:

rechtlich aber nicht

Eh doch? Seit wann darf ich nicht meine Meinung zu einem derartig öffentlich stattfindenden Prozess äußern?
#
H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

rechtlich aber nicht

Eh doch? Seit wann darf ich nicht meine Meinung zu einem derartig öffentlich stattfindenden Prozess äußern?

Das steht in der Tat jedem frei, da bin ich komplett bei dir!

Aber ich habe cm47 auch eher so verstanden, dass es meint, der Wechsel zu RB ist zwar aus emotionaler Sicht zu kritisieren, nicht aber aus rechtlicher Sicht.
#
H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

rechtlich aber nicht

Eh doch? Seit wann darf ich nicht meine Meinung zu einem derartig öffentlich stattfindenden Prozess äußern?

Das steht in der Tat jedem frei, da bin ich komplett bei dir!

Aber ich habe cm47 auch eher so verstanden, dass es meint, der Wechsel zu RB ist zwar aus emotionaler Sicht zu kritisieren, nicht aber aus rechtlicher Sicht.
#
... dass er meint...

#
H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

rechtlich aber nicht

Eh doch? Seit wann darf ich nicht meine Meinung zu einem derartig öffentlich stattfindenden Prozess äußern?

Das steht in der Tat jedem frei, da bin ich komplett bei dir!

Aber ich habe cm47 auch eher so verstanden, dass es meint, der Wechsel zu RB ist zwar aus emotionaler Sicht zu kritisieren, nicht aber aus rechtlicher Sicht.
#
mmammu schrieb:

H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

rechtlich aber nicht

Eh doch? Seit wann darf ich nicht meine Meinung zu einem derartig öffentlich stattfindenden Prozess äußern?

Das steht in der Tat jedem frei, da bin ich komplett bei dir!

Aber ich habe cm47 auch eher so verstanden, dass es meint, der Wechsel zu RB ist zwar aus emotionaler Sicht zu kritisieren, nicht aber aus rechtlicher Sicht.

Genau so meinte ich es....offenbar wurde ich mißverstanden, weil ich nie eine freie Meinungsäußerung kritisieren würde....
#
mmammu schrieb:

H3nning schrieb:

cm47 schrieb:

rechtlich aber nicht

Eh doch? Seit wann darf ich nicht meine Meinung zu einem derartig öffentlich stattfindenden Prozess äußern?

Das steht in der Tat jedem frei, da bin ich komplett bei dir!

Aber ich habe cm47 auch eher so verstanden, dass es meint, der Wechsel zu RB ist zwar aus emotionaler Sicht zu kritisieren, nicht aber aus rechtlicher Sicht.

Genau so meinte ich es....offenbar wurde ich mißverstanden, weil ich nie eine freie Meinungsäußerung kritisieren würde....
#
Dann war das ein Missverständnis und ich entschuldige mich dafür.


Teilen