Der HSV und seine Schulden

#
War am Samstag zum ersten Mal im Volksparkstadion (HSV gegen Düsseldorf). Dass da fast 50.000 waren (laut Stadiondurchsage) war schon beeindruckend - war Schietwetter, regnerisch, windig und kalt. Hasse diesen Verein grundsätzlich, würde mich aber freuen, wenn die wieder in die erste Liga kommen. Einfach, weil das eine ganze andere Stimmung und Fanaufkommen ist als bei vielen anderen. Das Spiel war ok. HSV hatte 20 starke Minuten am Anfang und zehn gute am Ende. Düsseldorf war quasi 90 Minuten konstant ungefährlich.
#
Kirchhahn schrieb:

Hasse diesen Verein grundsätzlich, würde mich aber freuen, wenn die wieder in die erste Liga kommen. Einfach, weil das eine ganze andere Stimmung und Fanaufkommen ist als bei vielen anderen.


So isses. Habe deren Abstieg (mitsamt freundlichen Grüßen von AMFG14) groß gefeiert. Aber die gehören einfach in die BL. Fahre gerne nach HH und drei Punkte aus dem Volkspark waren uns meist auch sicher. Was ich halt garnicht brauche ist Paderborn und Co. Auch wenn es für die dann sportlich verdient wäre, mein Interesse an der Bundesliga würde weiter veröden.
#
Kirchhahn schrieb:

Hasse diesen Verein grundsätzlich, würde mich aber freuen, wenn die wieder in die erste Liga kommen. Einfach, weil das eine ganze andere Stimmung und Fanaufkommen ist als bei vielen anderen.


So isses. Habe deren Abstieg (mitsamt freundlichen Grüßen von AMFG14) groß gefeiert. Aber die gehören einfach in die BL. Fahre gerne nach HH und drei Punkte aus dem Volkspark waren uns meist auch sicher. Was ich halt garnicht brauche ist Paderborn und Co. Auch wenn es für die dann sportlich verdient wäre, mein Interesse an der Bundesliga würde weiter veröden.
#
Ich finde ja der HSV könnte ruhig jeweils eine Saison Auf- und die Nächste dann wieder Absteigen. Da hätten alle was von, die Hamburger freuen sich über den Aufstieg und wir uns darüber dass sie in der Ersten die Hosen voll kriegen. Statt denen kann dann immer wieder ein neues aufregendes Zweitligateam eine Chance erhalten.

Meinetwegen kann der HSV ruhig noch ein Jahrzent in der Zweiten bleiben, vielleicht werden sie sich dann mal ihre Arrogante Art abgewöhnen und können sogar ein paar sympathien verdienen. Statt dass die wieder hochkommen und dann gleich so weitermachen wie vorher, denn von Besserung habe ich zumindest bislang bei denen nichts gesehen, würde ich doch lieber mal ein paar der anderen unterklassigen Vereine, die immerhin Charakter haben oben sehen, ob sie sich halten ist dann Halt die andere Frage.

Heidenheim zum Beispiel, da würden viele sagen das ist eine graue Maus da ist nichts, wolle mer net. Aber die haben sich über Jahre mit Konsistenz aufgebaut und etabliert und das mit vernünftigem und intelligentem Handeln. Die haben auch in den letzten 15 Jahren ihre eigene Tradition begründet mit einem Trainer und Spielern die auch mal lange dableiben. Das ist mir 100 mal lieber als irgendein künstlich am leben gehaltenes Zombiekonstrukt das halt früher mal erfolgreich war, von Hoppenheim und Rattenball ganz zu schweigen.
#
Boldt ist nun alleine im HSV Vorstand.
Ich habe diese ganzen Skandale und persönlichen Geplänkel nur am Rande verfolgt, bin aber heilfroh, dass bei unserem Verein nicht so ein Durcheinander herrscht

https://www.kicker.de/wuestefeld-aus-beim-hsv-919228/artikel
#
Boldt ist nun alleine im HSV Vorstand.
Ich habe diese ganzen Skandale und persönlichen Geplänkel nur am Rande verfolgt, bin aber heilfroh, dass bei unserem Verein nicht so ein Durcheinander herrscht

https://www.kicker.de/wuestefeld-aus-beim-hsv-919228/artikel
#
Kühne hat vor einigen Wochen bis 120 Mio. als Finanzspritze angeboten, diese aber ganz offen von der Entfernung Wüstefeld abhängig gemacht. Der ist sicherlich auch kritisch zu sehen - aber es dürfte klar sein wer die Zügel in der Hand hat beim HSV.


Teilen