Der HSV und seine Schulden

#
Wuschelblubb schrieb:
Xaver08 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
Xaver08 schrieb:
Wuschelblubb schrieb:
U.K. schrieb:
Wenn das stimmt was im Interview von HC heut in der SportBild steht. Gibt der HSV auch ein furchtbar schlechtes Bild ab. Das entschuldigt aber diese komische Krankschreibung nicht.


Wenn ich den aktuellen Ruf von HC hätte, würde ich auch versuchen möglichst viel auf den Verein zu schieben. Der Typ ist ein Charakterschwein und nicht mehr!


naja, bei der finanziellen situation und dem chaos des hsv ist für mich die variante die calhanoglu verbreitet (auch auf spon nachzulesen http://www.spiegel.de/sport/fussball/hsv-calhanoglu-attackiert-sportchef-kreuzer-a-980084.html) durchaus auch denkbar.


"Er selbst ist im April auf meinen Berater zugegangen und meinte, dass sich der HSV einen Verkauf vorstellen kann."

Das glaube ich dem Spieler durchaus. Gerade im Abstiegsfall wäre die Ablöse ja auch dringend notwendig gewesen. Das Zauberwort ist eben kann.

Und wenn er im Sommer unbedingt weg wollte, hätte er sich eben eine Ausstiegsklausel in de Vertrag reinschreiben lassen.


wenn dir aber nach der vertragsverlängerung der manager erzählt, daß du verkauft werden sollst, wird sich bei dir vielleicht dann irgendwann auch das gefühl einstellen, daß du wegmöchtest, vor allem wenn es attraktive angebote gibt. selbst wenn der steinreiche investor, der offiziell nix zu sagen hat, auf einmal einen riegel vorschieben möchte.


Der Junge hat in Abstimmung mit seinem Berater und seinem wohl viel entscheidenden Vater diesen langen Vertrag unterschrieben. Nicht mal 6 Monate später will er dann so dringend weg, dass er sogar davon psychisch krank wird...
Ich will nicht wissen, was hier zu lesen wäre, wenn sich ein Spieler von uns so verhalten würde. Dagegen ist Jones oder Ochs ja noch harmlos.


klar ist vorhersehbar wie die reaktionen wären, wenn ein ähnlicher fall hier passieren würde.

es gibt nur immer zwei seiten der medaille. welche davon stimmt, kann ich nicht sagen, wie so oft, liegt die wahrscheit wahrscheinlich dazwischen.

natürlich passt die geschichte die als erste geschrieben wurde, viel besser in das bild des raffgierigen profis, sie ist einfach, scheint nachvollziehbar und liefert ein viel eindeutigeres erregungspotential

und wenn du wie ware angeboten wirst, weil der verein klamm ist und sich erhofft, die kassen zu sanieren, kann ich es nachvollziehen, daß du dann auch wirklich weg willst, wenn es weitestgehende einigkeit mit einem anderen verein gibt. der verein hat ja genauso wie cahanoglu 6 monate vorher einen vertrag unterschrieben.... und auf einmal möchte er ihn verkaufen.

unbenommen ist, daß das bild, daß cahanoglu dabei abgegeben hat, mit sicherheit nicht gut ist.

krankgeschrieben wurde er doch ursächlich wegen der beschimpfungen der fans? da ist es dann auch nachvollziehbar, daß er an anderer wirkungsstätte wieder arbeitsfähig ist.

ob er dann wirklich krank genug war, um krank geschrieben zu werden, kann ich auch wieder nicht beurteilen. aber wenn ich sehe, was hier zum teil gepostet wurde, möchte ich nicht wissen, was in hamburg los war.
#
Ich habe den Sport Bild Artikel gelesen und finde trotzdem schlecht wie es HC gemacht hat. Besonders vor dem großen beiden Religations spielen seinen Abschied zu verkünden ist eine Frechheit.      
#
^^ Schweigegeld
#
Schade  
#
Es ist eigentlich unfassbar, dass der HSV als Bundesligaverein einen Sportdirektor für eine Ablöse in Millionenhöhe aus der dritten Liga holt, nur um ihn nach einem Jahr gegen eine Abfindung zu entlassen und den nächsten Manager loszueisen. Arnesen wurde glaube ich ähnlich wie Beiersdorfer bei Amtsantritt in höchsten Tönen gelobt, auch er wurde nach 2 Jahren vom Hof gejagt.
#
1martin3 schrieb:
Es ist eigentlich unfassbar, dass der HSV als Bundesligaverein einen Sportdirektor für eine Ablöse in Millionenhöhe aus der dritten Liga holt, nur um ihn nach einem Jahr gegen eine Abfindung zu entlassen und den nächsten Manager loszueisen. Arnesen wurde glaube ich ähnlich wie Beiersdorfer bei Amtsantritt in höchsten Tönen gelobt, auch er wurde nach 2 Jahren vom Hof gejagt.


Es werden Wetten angenommen, ob Slomka den ersten Spieltag von Kühnes Gnaden noch erleben darf.
#
Hochtaunuseagle schrieb:
1martin3 schrieb:
Es ist eigentlich unfassbar, dass der HSV als Bundesligaverein einen Sportdirektor für eine Ablöse in Millionenhöhe aus der dritten Liga holt, nur um ihn nach einem Jahr gegen eine Abfindung zu entlassen und den nächsten Manager loszueisen. Arnesen wurde glaube ich ähnlich wie Beiersdorfer bei Amtsantritt in höchsten Tönen gelobt, auch er wurde nach 2 Jahren vom Hof gejagt.


Es werden Wetten angenommen, ob Slomka den ersten Spieltag von Kühnes Gnaden noch erleben darf.


... und der Hr. Peters aus Hoppenheim bekommt bestimmt auch den ein oder anderen Euro.
#
Mega-Deal mit Adidas: Adidas zahlt dem HSV  40 bis 50 Millionen bis 2024.
Quelle:
Bild.de oder Augsburger Allgemeine
#
Irreversibel schrieb:
Mega-Deal mit Adidas: Adidas zahlt dem HSV  40 bis 50 Millionen bis 2024.
Quelle:
Bild.de oder Augsburger Allgemeine


Unfassbar..  
#
Irreversibel schrieb:
Mega-Deal mit Adidas: Adidas zahlt dem HSV  40 bis 50 Millionen bis 2024.
Quelle:
Bild.de oder Augsburger Allgemeine


Was an 40 Millionen in 12 Jahren ein Mega-Deal ist, müssen die aber auch noch erklären.
#
Stoppdenbus schrieb:
Irreversibel schrieb:
Mega-Deal mit Adidas: Adidas zahlt dem HSV  40 bis 50 Millionen bis 2024.
Quelle:
Bild.de oder Augsburger Allgemeine


Was an 40 Millionen in 12 Jahren ein Mega-Deal ist, müssen die aber auch noch erklären.



10. Aber trotzdem.
#
Stoppdenbus schrieb:
Stoppdenbus schrieb:
Irreversibel schrieb:
Mega-Deal mit Adidas: Adidas zahlt dem HSV  40 bis 50 Millionen bis 2024.
Quelle:
Bild.de oder Augsburger Allgemeine


Was an 40 Millionen in 12 Jahren ein Mega-Deal ist, müssen die aber auch noch erklären.



10. Aber trotzdem.


Da kriegen die vom Kühne locker das doppelte davon in der Zeit. Niemand weis, wie es gehen wird aber sie werden ungehemmt weiter Schulden machen, könnten den Schuldenbuckel Michael Meier holen, selbst der würde es nicht schaffen, das an die Wand zu fahren. Die Lizenz vom HSV ist unentziehbar, zu blöd zum Absteigen sind sie ja eh.
Was der Kühne mit Slomka abzieht, ist das Allerletzte! Das toppt alles bei uns um Lichtjahre.
#
HeddemerAdler1899 schrieb:
Irreversibel schrieb:
Mega-Deal mit Adidas: Adidas zahlt dem HSV  40 bis 50 Millionen bis 2024.
Quelle:
Bild.de oder Augsburger Allgemeine


Unfassbar..    


Was ist an 4-5 Millionen p.A. vom Ausrüster unfassbar? Was bekommen wir denn von Naiki?
#
DBecki schrieb:
HeddemerAdler1899 schrieb:
Irreversibel schrieb:
Mega-Deal mit Adidas: Adidas zahlt dem HSV  40 bis 50 Millionen bis 2024.
Quelle:
Bild.de oder Augsburger Allgemeine


Unfassbar..    


Was ist an 4-5 Millionen p.A. vom Ausrüster unfassbar? Was bekommen wir denn von Naiki?


Angeblich 3 Mio p.A
#
1martin3 schrieb:
Es ist eigentlich unfassbar, dass der HSV als Bundesligaverein einen Sportdirektor für eine Ablöse in Millionenhöhe aus der dritten Liga holt, nur um ihn nach einem Jahr gegen eine Abfindung zu entlassen und den nächsten Manager loszueisen. Arnesen wurde glaube ich ähnlich wie Beiersdorfer bei Amtsantritt in höchsten Tönen gelobt, auch er wurde nach 2 Jahren vom Hof gejagt.

Man darf aber fairerweise erwähnen, dass es einen harten Managementwechsel gab. Es ist jetzt nicht so ungewöhnlich, dass neue Besen gut und hart kehren, wobei das eher im Kader stattfindet.

Ob das jetzt aus finanzieller Hinsicht so eine tolle Idee war, steht auf einem anderen Blatt Papier, meine ich.
#
friseurin schrieb:
1martin3 schrieb:
Es ist eigentlich unfassbar, dass der HSV als Bundesligaverein einen Sportdirektor für eine Ablöse in Millionenhöhe aus der dritten Liga holt, nur um ihn nach einem Jahr gegen eine Abfindung zu entlassen und den nächsten Manager loszueisen. Arnesen wurde glaube ich ähnlich wie Beiersdorfer bei Amtsantritt in höchsten Tönen gelobt, auch er wurde nach 2 Jahren vom Hof gejagt.

Man darf aber fairerweise erwähnen, dass es einen harten Managementwechsel gab. Es ist jetzt nicht so ungewöhnlich, dass neue Besen gut und hart kehren, wobei das eher im Kader stattfindet.

Ob das jetzt aus finanzieller Hinsicht so eine tolle Idee war, steht auf einem anderen Blatt Papier, meine ich.



Bei Arnesen und Kreuzer hat aber auch niemand nachgedacht. Klar können die jetzt einen Neuen holen, müssen sie ja schon fast angesichts Kreuzers Auftreten, aber allein die Idee vor einem Jahr, dass ausgerechnet Kreuzer die HSV-Scherben aufkehren soll war ein Schnappschuss.

Ich vermute der HSV wird aus dem letzten Jahr lernen und zumindest im Mittelfeld der Tabelle landen, so wie Hoffenheim nach deren Fast-Abstieg. In beiden Fällen nochmal ein Danke nach Dortmund.
#
Nunja, Arnesen kicken war absolut richtig. Hätte ich spätestens bei der Adler-Unterschrift gemacht. Und ich hätte jeden geschmissen, der den Vertrag durchwinkte.
#
Zugänge beim HSV bisher:

Stieber (großartig noch von Kreuzer initiert) und ein sündhaft teurer Lasogga.

Sieht gar nicht so übel bei uns aus...


Teilen