SaW Gebabbel - 09.-10.07.2011

#
DougH schrieb:
 Du bist ja nen richtiger Scherzkeks  

Gegen die hätten die Damen auch gut ausgesehen  



Okay, jetzt übertreibst du aber..  
#
An Deine Übertreibungen reiche ich aber nicht heran  ,-)

Ich höre jetzt auf mit O.T.

Thema zurück: Wie lange fährt man bei der E. noch den Schmusekurs mit diesen wenigen Chaoten  
#
AKUsunko schrieb:
crasher1985 schrieb:
Exil-Adler-NRW schrieb:
Um wechen SaW Artikel mit Bezug zur Eintracht geht es bei der Frauenussball Diskussion gerade genau?


Ama kommt montag zum Training


das will aber keiner, allen voran der veh nicht...


hoffe der geht höchstens zur u-23 und hält die füße still bis 31.06.2012...


Schade dass es diesen Tag (31.6.) noch nicht mal im Kalender gibt
#
Die Eintracht will dagegen nicht auf die harte Hand, sondern auf Gespräche setzen. "Würden wir draufhauen und radikal ausgrenzen, hätten wir nicht wie derzeit etwa 100, sondern vielleicht 300 gewaltbereite Fans",

Dazu kann ich nur LOOOOL sagen.

Sorry, aber die Chaoten habem mehrfach bewiesen, dass denen das Wohl des Vereins am Ar*** vorbei geht. Deshalb sollte der Verein jetzt mal endlich mal aller Härte gegen die vorgehen. Eine andere Sprache verstehen die doch eh nicht.
#
nur chuck norris kann die füsse bis 31.06. still halten  

Mchal schrieb:
AKUsunko schrieb:
crasher1985 schrieb:
Exil-Adler-NRW schrieb:
Um wechen SaW Artikel mit Bezug zur Eintracht geht es bei der Frauenussball Diskussion gerade genau?


Ama kommt montag zum Training


das will aber keiner, allen voran der veh nicht...


hoffe der geht höchstens zur u-23 und hält die füße still bis 31.06.2012...


Schade dass es diesen Tag (31.6.) noch nicht mal im Kalender gibt
#
Mainhattan00 schrieb:
Die Eintracht will dagegen nicht auf die harte Hand, sondern auf Gespräche setzen. "Würden wir draufhauen und radikal ausgrenzen, hätten wir nicht wie derzeit etwa 100, sondern vielleicht 300 gewaltbereite Fans",

Dazu kann ich nur LOOOOL sagen.

Sorry, aber die Chaoten habem mehrfach bewiesen, dass denen das Wohl des Vereins am Ar*** vorbei geht. Deshalb sollte der Verein jetzt mal endlich mal aller Härte gegen die vorgehen. Eine andere Sprache verstehen die doch eh nicht.

Richtig    und ob 100-300 ist doch egal, macht 0,xx% aus und wegen diesen Chaoten werden 99,xx% mit sanktioniert  
#
[quote=paelzer0815]nur chuck norris kann die füsse bis 31.06. still halten  

......und der schläft ja auch bekanntlich mit einem Kopfkissen unter seiner Waffe.
#
hahahahahaha
#
Mainhattan00 schrieb:
Die Eintracht will dagegen nicht auf die harte Hand, sondern auf Gespräche setzen. "Würden wir draufhauen und radikal ausgrenzen, hätten wir nicht wie derzeit etwa 100, sondern vielleicht 300 gewaltbereite Fans",

Dazu kann ich nur LOOOOL sagen.

Sorry, aber die Chaoten habem mehrfach bewiesen, dass denen das Wohl des Vereins am Ar*** vorbei geht. Deshalb sollte der Verein jetzt mal endlich mal aller Härte gegen die vorgehen. Eine andere Sprache verstehen die doch eh nicht.

Sehe das genauso wie Du. Schon erstaunlich, wie überaus duldsam und "verständnisvoll" unsere Verantwortlichen hier reagieren. Und das obwohl nun auch dem Langsamsten nach diesen ständigen Ausfällen der Radaubrüder und Chaoten klar sein müsste, dass das nichts bringt und höchstens als Schwäche und Ermunterung zum nächsten feigen Auftritt genommen wird. Diese lauweiche und d.mmliche Reaktion schadet der Eintracht fast genausoviel wie die Randale der Radaubrüder. Hier gibt es nur ein Mittel, diese Typen nicht mehr zu den Spielen lassen. Hier müssten längst auch die Fangruppierungen mal Farbe bekennnen und in jedem Fall diese Typen ausgrenzen, dann haben sie auch kein Forum mehr.  
#
SGE_Merlin schrieb:


Sowas lächerliches wie Frauen und Fussball, bald spielen die dann noch American-Football und Eishockey oder wie?



Du Dildo.
Damen Eishockey ist bereits seit langem eine Olympische Disziplin!!!
Würde mich sehr freuen, wenn Du dem kanadischen Team Deine Meinung dazu persönlich vortragen würdest.
#
Misanthrop schrieb:

Ich bleibe im Übrigen dabei:
Im Abschluss gibt es in Liga 2 keinen humorloseren Stürmer. Punkt.
Wenn Veh es nicht schafft, eine solche Qualität gewinnbringend einzusetzen, haben wir wieder mal den falschen an der Linie.

Ich bin nun kein Gekas-Fanboy, aber hier wird bisweilen so getan, als müssten wir die größte Flasche mitrumschleppen, die jemals den Adler ins Abseits getragen hat (geht nicht @ce).


Ob es im Abschluss keinen humorloseren Stürmer in der 2.Liga gibt, das wird sich wohl erst noch zeigen.
Wie kannst du sagen dass Veh der falsche Trainer ist, falls er es nicht schafft Gekas gewinnbringen einzubauen? Wenn wir z.B. mit Hoffer, Caio und Meier als offensive Dreierreihe auflaufen, das ganze gut funktioniert und sie zusammen 40 Tore schiessen (nur als Beispiel), kannst du doch nicht kritisieren dass Veh Gekas nicht gewinnbringend einsetzten konnte.

Das gleiche was du ce bezüglich Gekas (zurecht) vorwirfst, machst du doch jetzt selbst mit Veh. Veh hat Interesse daran die bestmögliche Mannschaft aufs Feld zu schicken, ob Gekas dazugehört oder nicht wird sich zeigen. Zum Fussball gehört aber mehr als den, deiner Meinung nach, im Abschluss humorlosesten Stürmer der 2. Liga auf dem Feld zu haben.
#
JJAlfredo schrieb:
ich rede von dieser WM. wenn Bajrama gespielt hätte, wäre eine Spielerin da gewesen, die einen  Überrachungspass gemacht hätte.
Mir geht es darum seit Jahren wird mit vier Abwehrspeielr (rinnen ) gespielt und zwei sechsern also 6 Spielrn die nur eine Aufagbe haben, zu zwerstören habe die Team also nur noch 4 offfensive Kräfte wie soll dann ein Spiel gewonnen werden.
Früher Grabi, Holz, Nickel, Cha, Borchers, oder Bein, Möller, Ockocha, Gaudino, Yeboah, da würden heute gerad eaml einer spielen, da ja jeder a la Funkel zurückarbeiten müßten, bei mir würden Spieler wie Caio und Co nie über die Mittellinie nach nach hinten dürfen.

Und noch ein zu Prinz, wenn Neid dachte Prinz bringsts nichts, adann häte sie diese Demoniterung doch schon vor Wochen machen müssen.
Die dunkelhäutige voren kannte doch bis vor zwei Wochen keiner.

Mein Fazir:

Heute wird im Fussball zu wenig nach vorne agiert.


Also Entschuldigung, aber bei den Frauen würde ich erstmal mit ganz anderen Sachen beginnen, z.B. Passicherheit, Schüsse außerhalb des 16er, Freistöße (was war das jedes mal mit der 2. Spielerin, die dann ohn was zu tun weg gelaufen ist?)
Wenn dann mal die Grundlagen geschaffen sind, kann man dann mit Taktik und Aufstellung weitermachen.
Also echt, bei manchen Dingen habe ich mich echt fast kaputt gelacht gestern!
Fehlpassfestival allez!

Bin froh, das Deutschland ausgeschieden ist, damit hat dieser Hype jetzt endlich auch wieder ein Ende...

Nichts gegen Frauensport, aber Fußball?? Nee, das passt nicht...
#
Mik schrieb:
JJAlfredo schrieb:
ich rede von dieser WM. wenn Bajrama gespielt hätte, wäre eine Spielerin da gewesen, die einen  Überrachungspass gemacht hätte.
Mir geht es darum seit Jahren wird mit vier Abwehrspeielr (rinnen ) gespielt und zwei sechsern also 6 Spielrn die nur eine Aufagbe haben, zu zwerstören habe die Team also nur noch 4 offfensive Kräfte wie soll dann ein Spiel gewonnen werden.
Früher Grabi, Holz, Nickel, Cha, Borchers, oder Bein, Möller, Ockocha, Gaudino, Yeboah, da würden heute gerad eaml einer spielen, da ja jeder a la Funkel zurückarbeiten müßten, bei mir würden Spieler wie Caio und Co nie über die Mittellinie nach nach hinten dürfen.

Und noch ein zu Prinz, wenn Neid dachte Prinz bringsts nichts, adann häte sie diese Demoniterung doch schon vor Wochen machen müssen.
Die dunkelhäutige voren kannte doch bis vor zwei Wochen keiner.

Mein Fazir:

Heute wird im Fussball zu wenig nach vorne agiert.


Also Entschuldigung, aber bei den Frauen würde ich erstmal mit ganz anderen Sachen beginnen, z.B. Passicherheit, Schüsse außerhalb des 16er, Freistöße (was war das jedes mal mit der 2. Spielerin, die dann ohn was zu tun weg gelaufen ist?)
Wenn dann mal die Grundlagen geschaffen sind, kann man dann mit Taktik und Aufstellung weitermachen.
Also echt, bei manchen Dingen habe ich mich echt fast kaputt gelacht gestern!
Fehlpassfestival allez!

Bin froh, das Deutschland ausgeschieden ist, damit hat dieser Hype jetzt endlich auch wieder ein Ende...

Nichts gegen Frauensport, aber Fußball?? Nee, das passt nicht...


Aha. Ein schlechtes Spiel ist also Beleg dafür, dass Frauenfussball keine Daseinsberechtigung hat? Interessant. Ich habe schon Spiele unserer Nationalmannschaft gesehen, da hätte Männerfussball überhaupt keine Existenzberechtigung mehr, wenn man die gleichen Maßstäbe für beide Geschlechter anwenden würde. Und gerade als Eintracht Fan kann man über dein Statement eigentlich nur schmunzeln...
#
Ach hier ist der Frauen WM Thread gelandet? Hatte mich schon gewundert wieso in dem anderen Unterforum so wenig los ist...  
#
Mik schrieb:

Nichts gegen Frauensport, aber Fußball?? Nee, das passt nicht...


Hier scheinen einige ja immense Angst zu haben, dass ihnen auch noch ihre letzte Bastion der Männlichkeit genommen wird...

Meine Herren, lasst die Damen doch Fußball spielen, und lasst sie soviel Aufmerksamkeit bekommen, wie die Zuschauer bereit sind zu geben. Und einen "Hype" gibt es doch mittlerweile zu jeder Sportveranstaltung, bei der Männer-WM und der Bundesliga schon lange. Bei den Public Viewings 2006 und 2010 waren auch genug Leute, die mit Fußball nix am Hut haben, sondern nur des Hypes und der Party wegen da waren.

Und ich für meinen Teil, habe bei der Frauen-WM einfach mal reingeschaut, weil ich neugierig war, da ich sonst keinen Frauen-Fußball schaue. Wenn ich natürlich jede Szene mit einem Männerspiel vergleiche, werde ich nicht viel Spaß haben. Man kann aber sich auch einfach mal zurücklehnen und wertfrei zuschauen, da waren ja immerhin sehr spannende und offensiv geführte Spiele dabei, wie z.B. Deutschland-Frankreich.

Wenn ich mir ein C-Jugendspiel oder ein Kreisliga-Spiel anschaue, vergleiche ich das doch auch nicht ständig mit der Bundesliga. Ich weiß um die Defizite, aber trotzdem kann so ein Spiel spannend und schön anzusehen sein. Und ich muss auch nicht immer darauf hinweisen, dass die Kreisligisten ja gegen jede Bundesligamannschaft untergehen würden...

Und mal ehrlich, wenn ich ein offensiv geführtes Frauenfußballspiel sehe, mit vielen Strafraumszenen (die natürlich auch durch Fehler entstehen), das dann 4-2 ausgeht, dann ist mir das allemal lieber als ein von der Taktik total versautes, durch enge Räume und null Offensivaktionen geprägtes Bundesligaspiel Marke Köln gegen Hannover anzusehen, welches dann auch noch 0:0 endet.

Wenn man das nicht so sieht, sollte man sich aber auch nicht über Funkel'sche "Kompaktheit" u.ä. aufregen.
#
seventh_son schrieb:
Mik schrieb:

Nichts gegen Frauensport, aber Fußball?? Nee, das passt nicht...


Hier scheinen einige ja immense Angst zu haben, dass ihnen auch noch ihre letzte Bastion der Männlichkeit genommen wird...

Meine Herren, lasst die Damen doch Fußball spielen, und lasst sie soviel Aufmerksamkeit bekommen, wie die Zuschauer bereit sind zu geben. Und einen "Hype" gibt es doch mittlerweile zu jeder Sportveranstaltung, bei der Männer-WM und der Bundesliga schon lange. Bei den Public Viewings 2006 und 2010 waren auch genug Leute, die mit Fußball nix am Hut haben, sondern nur des Hypes und der Party wegen da waren.

Und ich für meinen Teil, habe bei der Frauen-WM einfach mal reingeschaut, weil ich neugierig war, da ich sonst keinen Frauen-Fußball schaue. Wenn ich natürlich jede Szene mit einem Männerspiel vergleiche, werde ich nicht viel Spaß haben. Man kann aber sich auch einfach mal zurücklehnen und wertfrei zuschauen, da waren ja immerhin sehr spannende und offensiv geführte Spiele dabei, wie z.B. Deutschland-Frankreich.

Wenn ich mir ein C-Jugendspiel oder ein Kreisliga-Spiel anschaue, vergleiche ich das doch auch nicht ständig mit der Bundesliga. Ich weiß um die Defizite, aber trotzdem kann so ein Spiel spannend und schön anzusehen sein. Und ich muss auch nicht immer darauf hinweisen, dass die Kreisligisten ja gegen jede Bundesligamannschaft untergehen würden...

Und mal ehrlich, wenn ich ein offensiv geführtes Frauenfußballspiel sehe, mit vielen Strafraumszenen (die natürlich auch durch Fehler entstehen), das dann 4-2 ausgeht, dann ist mir das allemal lieber als ein von der Taktik total versautes, durch enge Räume und null Offensivaktionen geprägtes Bundesligaspiel Marke Köln gegen Hannover anzusehen, welches dann auch noch 0:0 endet.

Wenn man das nicht so sieht, sollte man sich aber auch nicht über Funkel'sche "Kompaktheit" u.ä. aufregen.


Deutschland-Frankreich war in der Tat ein sehr geiles Spiel. Im Übrigen ist beim Frauenfussball auch positiv hervorzuheben, dass diese lächerlichen Schauspieleinlagen und diverse Unsportlichkeiten komplett fehlen, was ich sehr sehr angenehm finde.

Im Übrigen kann ich die Kritik, dass die Frauen mehr technische Mängel als die Männer haben, überhaupt nicht teilen. Habe auch schon früher Spiele der Frauen gesehen, und das war technisch eigentlich immer vom feinsten, was da gezeigt wurde. Und wie gesagt: Wer sich als Eintracht über technische Mängel anderer amüsiert, dem ist eh nicht mehr zu helfen. ^^
#
JJAlfredo schrieb:

Mir geht es darum seit Jahren wird mit vier Abwehrspeielr (rinnen ) gespielt und zwei sechsern also 6 Spielrn die nur eine Aufagbe haben, zu zwerstören habe die Team also nur noch 4 offfensive Kräfte wie soll dann ein Spiel gewonnen werden.
Früher Grabi, Holz, Nickel, Cha, Borchers, oder Bein, Möller, Ockocha, Gaudino, Yeboah, da würden heute gerad eaml einer spielen, da ja jeder a la Funkel zurückarbeiten müßten, bei mir würden Spieler wie Caio und Co nie über die Mittellinie nach nach hinten dürfen.

Mein Fazir:

Heute wird im Fussball zu wenig nach vorne agiert.


Du musst aber auch bedenken, dass sich aber auch die defeniv Spieler verändert haben. Vor garnicht allzu langer Vergangenheit hatten wir als Außenverteidiger noch Spieler wie Bindewald und Wiedener, deren Aufgabe es eigentlich nur war die Läufe der Flügespieler des Gegenspielers zu unterbinden. Im defensiven Mittelfeld aggierten Spieler wie Schur, die die Kopfballduelle gewinnen sollten und den gegnerischen Angriff unterbinden. Heute haben wir mit 6ern wie Rode, Schwegler und Lehmann lauter defensive Mittelfeldspieler, die sich auch in die offensive Einschalten und Außenverteidiger, die bis zu gegnerischen Grundlinie laufen. Wenn da die eigenen Offensivspieler nicht mit nach hinten arbeiten müssen, wird man alleine wegen der Überzahl des Gegners überrannt.
#
Bruno_P schrieb:
Hier müssten längst auch die Fangruppierungen mal Farbe bekennnen und in jedem Fall diese Typen ausgrenzen, dann haben sie auch kein Forum mehr.  


Ja, auf jeden Fall!
Kein Bock mehr mit diesen Idioten in einen Topf geworfen zu werden...
#
SGE_Merlin schrieb:


Sowas lächerliches wie Frauen und Fussball, bald spielen die dann noch American-Football und Eishockey oder wie?


Und am End wird dann auch noch das Wahlrecht für Frauen eingeführt. Kaputte Welt....
#
So lange die hier nichts schreiben dürfen, geht es doch noch.


Teilen