Avatar profile square

Bowdoe

245

#
hubschraubereinsatz schrieb:

Bowdoe schrieb:

fand es halt stark, dass die gerade bei der aktuellen Diskussion ausgerechnet die Dinger wegnehmen. Einfach skurril


Skurril? Clever, würde ich das nennen. Was meinst Du, welche Preise man dieser Tage für Desinfektionsmittel bekommt? 2-3 Stunden am Einlass arbeiten und dann hoch die Tassen.

Grüße
hubschraubereinsatz

Wird damit schon im Viertel gedealt?
#
propain schrieb:

Skurril? Clever, würde ich das nennen. Was meinst Du, welche Preise man dieser Tage für Desinfektionsmittel bekommt? 2-3 Stunden am Einlass arbeiten und dann hoch die Tassen.

haha, genau den Verdacht hatte ich auch schon
#
Bowdoe schrieb:

Ich war sprachlos, als mir am Mittwoch vor dem Pokalspiel bei der Sicherheitskontrolle mein (fast leeres) 50ml Handdesinfektionsfläschchen konfisziert wurde. Woanders werden ganze Spiele abgesagt, oder vor leeren Rängen gespielt, aus Angst vor der Ausbreitung des Virus bei Großveranstaltungen. Gleichzeitig wird überall auf die besondere Wichtigkeit der Handhygiene hingewiesen.
Nur bei der Eintracht ist alles wie immer, oder sagen wir nicht immer, denn bei unzähligen Spielen hat mein Sakrotanfläschen die Security auch nie gestört, nur ausgerechnet diesmal ist der Security-Mensch am Eingang der Meinung, die paar Milliliter entflammbare Flüssigkeit stellt eine Gefahr für Leib und Leben dar.
Da ich spät dran war keine lange Diskussion, Gefahrengut abgegeben und ab zum Spiel, wo ich dann in der Halbzeit ein fulminantes Pyro-Feuerwerk im Gästeblock bewundern durfte.
Gut gemacht, Stadion-Security!
Wer erwartet hätte, dass dann wenigstens Desinfektionsspender im Stadion aufgestellt werden - Fehlanzeige...
Bin ich der einzige, der sich darüber wundert?


Wenn ich die Überschrift lese muss ich dich tatsächlich fragen was du im Stadion willst wenn du Angst vor Corona hast?

Was kann die Eintracht fuer die individuelle Fehleinschätzung einer einzelnen Person?

Deshalb interessiert es die SGE nicht?

#
Die Überschrift bezog sich auf die allgegenwärtige Medienberichterstattung einschließlich Absage vieler Großveranstaltungen wie Messen usw. auch in Deutschland. Ich selbst habe keine Angst, bin auch gegen die Absage von Spielen, halte aber die von allen Experten empfohlene besondere Beachtung der eigenen Handhygiene, vermeiden von Händeschütteln etc. für absolut sinnvoll, um sich selbst zu schützen. Übrigens nicht nur vor Corona sondern allen Bazillen die bei Menschenansammlungen nun mal geballt unterwegs sind.

Offenbar bin ich übrigens nicht der einzige, der sich wundert, wie man hier sieht:
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/coronavirus-eintracht-fans-muessen-desinfektionsmittel-abgeben-16665448.html

Hier hat die Eintracht bereits Stellung bezogen, was deiner Vermutung entspricht, dass es sich tatsächlich nur um die Dummheit einzelner Security-Personen (leider schon bei mir nicht nur eine) handelt. Oder hat da vielleicht einer ein ganz cleveres Geschäftsmodell entdeckt, und verkauft die Berge eingesammelter Desinfektionsfläschchen auf dem Schwarzmarkt, wo die Dinger doch so knapp sind würde mich auch nicht wundern...

Jedenfalls für alle die sich im Stadion auch mal lieber die Hände desinfizieren bevor sie ihre Stadionbrezel anfassen: Ihr dürft euer Desinfektionsmittelchen mit reinnehmen (Füllmenge bis 0,5l).
#
Du bist in einem vollbesetzten Stadion, was willst du da mit Desinfektionsspray? Ist mir neu das es bei Tröfpchenübertragung hilft.
#
propain schrieb:

Ist mir neu das es bei Tröfpchenübertragung hilft.


naja, tausende Leute fassen die selben Geländer, Türgriffe, Geld, Senfspender etc an, futtern dann die Stadionwurst aus der Hand und lecken genüsslich die Finger ab. Einen sichereren Übertragungsweg gibt es kaum. Ich bin jetzt auch nicht panisch und weiß auch ohne das Desinfektionszeug zu überleben... fand es halt stark, dass die gerade bei der aktuellen Diskussion ausgerechnet die Dinger wegnehmen. Einfach skurril
#
Ich war sprachlos, als mir am Mittwoch vor dem Pokalspiel bei der Sicherheitskontrolle mein (fast leeres) 50ml Handdesinfektionsfläschchen konfisziert wurde. Woanders werden ganze Spiele abgesagt, oder vor leeren Rängen gespielt, aus Angst vor der Ausbreitung des Virus bei Großveranstaltungen. Gleichzeitig wird überall auf die besondere Wichtigkeit der Handhygiene hingewiesen.
Nur bei der Eintracht ist alles wie immer, oder sagen wir nicht immer, denn bei unzähligen Spielen hat mein Sakrotanfläschen die Security auch nie gestört, nur ausgerechnet diesmal ist der Security-Mensch am Eingang der Meinung, die paar Milliliter entflammbare Flüssigkeit stellt eine Gefahr für Leib und Leben dar.
Da ich spät dran war keine lange Diskussion, Gefahrengut abgegeben und ab zum Spiel, wo ich dann in der Halbzeit ein fulminantes Pyro-Feuerwerk im Gästeblock bewundern durfte.
Gut gemacht, Stadion-Security!
Wer erwartet hätte, dass dann wenigstens Desinfektionsspender im Stadion aufgestellt werden - Fehlanzeige...
Bin ich der einzige, der sich darüber wundert?