>
Avatar profile square

Laurii89

439

#
rickdiver schrieb:

Manchmal habe ich die Vermutung es sind "befreundete" Leute aus den Mannheimer oder Leipziger Reihen die sich ins Fäustchen lachen dass sie bei uns zündeln können weil sie bei ihren Amateurvereinen ja keine große Bühne geboten bekommen.


Geht der Quatsch schon wieder los
Bringt noch jemand die andere Vermutung, dass es Offenbacher sind, die dem Verein schaden wollen?
#
Ich habe tatsächlich ein paar Leute mit Sparta Prag Utensilien gesehen. Besteht dorthin eine neue Freundschaft?
#
Wie wäre es denn mit einer Demonstration gegen die Ultras?
#
Habe mir den ganzen Thread jetzt durchgelesen. Bitte um Applaus.

Mein Kommentar dazu:

1. Dass die Portugiesen nicht für das Sitzschalenwerfen bestraft wurden, ist eine Sauerei.
2. Kollektivstrafen sind und bleiben Kacke.
3. Der Strafenverhänger sollte mal vor seiner eigenen Türe kehren.

4. Falsch ist aber die Behauptung, man müsse sich wehren, wenn man "angegriffen" wird und das sei "in der Gesellschaft" eben so üblich.

Ist es nicht. Das Beispiel einer Tätlichkeit auf dem Platz von weiter oben traf es ganz gut: In 95 % aller Fälle schlägt das Opfer einer Tätlichkeit nämlich nicht zurück, weil es dann ebenso in die Kabine darf wie sein Kontrahent.
Ich behaupte weiter, dass es ein Unsinn ist, dass jeder, der auf der Straße oder sonstwo angegriffen wird, zurückschlägt. Das ist definitiv falsch. Es gibt andere Möglichkeiten zuhauf.

Vor allem angesichts der Bewährung war die Reaktion auf die Angriffe der Portugiesen ganz einfach die Falsche. Das Zurückwerfen von Sitzschalen hat nichts, aber auch gar nichts gebracht - nicht einmal einen "Sieg". Die Polizei war zur Stelle und hat den Block freigemacht. Das wäre auch passiert, wenn nichts zurückgeworfen worden wäre. Insofern hat das Zurückwerfen lediglich Niederlagen eingebracht - und zwar gleich mehrere.

Zumindest das hätte man ja mal einräumen können. Ging aber scheinbar irgendwie nicht.
Von der "stimmungsfördernden" Pyro rede ich gar nicht erst.
#
Ich behaupte weiter, dass es ein Unsinn ist, dass jeder, der auf der Straße oder sonstwo angegriffen wird, zurückschlägt. Das ist definitiv falsch. Es gibt andere Möglichkeiten zuhauf.

Wenn du auf der Strasse angegriffen wirst und dich nicht verteidigst dann bist du aber einfach ein Opfer und akzeptierst die Handlung des anderen. Womit du ihm auch recht gibst. Wenn der Angreifer bei jedem Angriff Erfolg hat ohne Gegenwehr wird er immer weiter, denn er hat ja nichts zu verlieren. Wenn ihm aber Gegenwehr gezeigt wird überdenkt er vielleicht seine Handlung.
#
War selbst in Straßburg und da war schon klar, dass bei dem Klientel es nur darum geht seine Aggression auszulassen. Da waren einige schon wie Kickboxer angezogen. Ganz ehrlich sind solche Leute von vornherein nur auf Stress aus und warten auf jede Gelegenheit seine Aggression freien Lauf zu lassen. Nur spaltet das die Fankultur innerhalb Frankfurts
#
Ich bin froh das es die Leute gab.
So habe ich mich sicher gefühlt.

Lieber so anstatt ich in Straßburg von den Franzosen angegriffen werde.