Profile square

SGE_Noeppi

919

#
Für die Breite wäre es schon sinnvoll mit Löwen, Torro und Fernandes
#
steffm1 schrieb:

Für die Breite wäre es schon sinnvoll mit Löwen, Torro und Fernandes

Und was ist wenn Rode verpflichtet wird?
Dann hättest du mit Rode, Torro, Fernandes, Löwen, de Guzman und Stendera (sofern beide bleiben) 5 Spieler für eine oder zwei Positionen, wo keiner seine Stärken in der Spieleröffnung hat, Stendera und de Guzman noch am ehesten.
Torro ist kopfballstark, Rode der Kämpfer schlecht hin, Fernandes kann mit Ball nicht viel anfangen, de Guzman ist gedanklich zu langsam, Löwen zähle ich ich jetzt mal irgendwo in die genannte Gruppe der Spieler dazu, also alles sehr ähnliche Spielertypen.
Ich würde mir da eher einen umsichtigen, technisch stärkeren Ballverteiler wünschen. Ob das einer der oben genannten ist, wage ich zu bezweifeln.
#
Ist halt die Frage ob man in ihm eine potentielle Stammkraft sieht oder zutraut es zu schaffen, oder ob er eher als Backup geplant ist. Die wenigen Spiele die ich gesehen habe, lassen mich da eher auf letzteres schließen.
Kann mir nicht vorstellen das er uns qualitativ verstärkt, aber als Alternative in der Breite sicherlich nicht verkehrt.
Schauen wir mal, wenn es soweit ist und er dann da ist.
#
cm47 schrieb:

Wenn  wir die CL verspielt haben sollten, dann nicht gestern, sondern schon vorher.....das vorher wäre aber egal gewesen, wenn gestern gewonnen worden wäre....so reiht sich erkennbar eins ans andere.....



Wir wären doch gar nicht in der Position wie jetzt wenn alles "normal" gelaufen wäre in der Rückrunde. Wer hätte im Februar noch gedacht das sich Gladbach so eine Mega-Krise leistet? Dazu kamen einige Spiele von uns wo wir nur mit viel Spielglück gepunktet haben (Bremen, Wolfsburg auswärts, Last-Minute Siege gegen Hoffenheim und Schalke), auf der anderen Seite gab es kein einziges Spiel in der Rückrunde wo man behaupten kann das wir unglücklich verloren hätten obwohl wir die klar bessere Mannschaft waren... der 4.Tabellenplatz ist eine glückliche Fügung gewesen, die erstaunlicherweise immer noch anhält.
Hinzu kommt das Leipzig und Leverkusen in der EL früh ausgeschieden sind und mir damals schon klar war das diese beiden am Ende der Saison nochmal zulegen werden können, auch weil sie teilweise unter ihrem eigentlichen Niveau gespielt haben. Und bei uns genau andersherum. Ich kann mich an viele Kommentare hier erinnern die in die Richtung gingen das man mit Hertha, Augsburg zwei leichte Gegner daheim hat und es zwei lockere Siege geben wird. Genau DAS passiert eben oft nicht, dessen war ich mir bewußt.

Die lange Ungeschlagen-Serie hat aber einigen wohl komplett die Sinne vernebelt....die sind jetzt natürlich wahnsinnig enttäuscht das man den 4.Platz nicht halten kann.
#
Diegito schrieb:

Wir wären doch gar nicht in der Position wie jetzt wenn alles "normal" gelaufen wäre in der Rückrunde. Wer hätte im Februar noch gedacht das sich Gladbach so eine Mega-Krise leistet? Dazu kamen einige Spiele von uns wo wir nur mit viel Spielglück gepunktet haben (Bremen, Wolfsburg auswärts, Last-Minute Siege gegen Hoffenheim und Schalke), auf der anderen Seite gab es kein einziges Spiel in der Rückrunde wo man behaupten kann das wir unglücklich verloren hätten obwohl wir die klar bessere Mannschaft waren... der 4.Tabellenplatz ist eine glückliche Fügung gewesen, die erstaunlicherweise immer noch anhält.
Hinzu kommt das Leipzig und Leverkusen in der EL früh ausgeschieden sind und mir damals schon klar war das diese beiden am Ende der Saison nochmal zulegen werden können, auch weil sie teilweise unter ihrem eigentlichen Niveau gespielt haben. Und bei uns genau andersherum. Ich kann mich an viele Kommentare hier erinnern die in die Richtung gingen das man mit Hertha, Augsburg zwei leichte Gegner daheim hat und es zwei lockere Siege geben wird. Genau DAS passiert eben oft nicht, dessen war ich mir bewußt.

Die lange Ungeschlagen-Serie hat aber einigen wohl komplett die Sinne vernebelt....die sind jetzt natürlich wahnsinnig enttäuscht das man den 4.Platz nicht halten kann.


Absolut d'accord!! Dem gibt es nichts hinzuzfügen. Die CL würde ich natürlich mitnehmen, jedoch realistisch gesehen wäre es eine absolute Megaleistung wenn wir 5. oder 6.ter werden, schaue man sich die finanziellen und sportlichen Möglichkeiten speziell von Bayer und Hoffenheim an. Nach 32 Spieltagen immernoch 4.ter, hätte mir das einer nach dem Pokal-Aus in Ulm gesagt, hätte ich ihm den Vogel gezeigt oder gefragt ob er an einen evangelischen Papst glaubt.
#
municadler schrieb:

Das sehe ich im Grunde geanuso- Allerdings finde ich war der Ruf nach frischen Kräften jetzt nicht so unberechtigt. Das erschreckende war aber, dass die "frischen" teilweise müder gewirkt haben als die Vielspieler. das ist wirklich nicht verständlich.

Letzlich war es auch nicht das "eine" schlechte Spiel das natürlich mal passieren kann, sondern es waren seit
Augsburg jetzt mehrere schlechte Spiele am Stück.
ic h hoffe wir kriegen die Kurve zur EL noch.

Wenn  wir die CL verspielt haben sollten, dann nicht gestern, sondern schon vorher.....das vorher wäre aber egal gewesen, wenn gestern gewonnen worden wäre....so reiht sich erkennbar eins ans andere.....
#
In Leverkusen kannst du auch mal richtig auf die Schnauze bekommen, wenn die in einen Flow kommen und bei uns an dem Tag nichts geht.
Die Spiele gegen Augsburg und Berlin waren da eher entscheidend, klar, es hätte gestern auch ein 0:0 oder 1:1 werden können, wer hätte schon mit solch einem Debakel gerechnet. Ein Punkt gestern hätte ich vor dem Spiel definitiv unterschrieben. Wir hätten 3 Punkte Abstand auf Gladbach, Wolfsburg und Leverkusen (plus deutlich besseres Torverhältnis gegenüber allen drei) und sogar 4 auf Hoffenheim, die uns mit dem Torverhältnis noch am bedrohlichsten werden können.
Jetzt isses so wie es ist, wenn es Platz 5-7 am Ende werden würde, wäre ich sehr zufrieden, nur halt nicht 8.ter, das hätte das Team nicht verdient und der Ausblick Spieler zu halten, wird dadurch halt auch nicht besser.
Noch ist alles drin!! Gemeinsam packe mer das!!!
#
Ich bin da mit Löwen etwas zwiegespalten, aber ich habe die Clubberer auch nicht richtig verfolgt um mir ein abschließendes Urteil bilden zu können. Dazu spielt er in einer natürlich nicht so starken Mannschaft, da ist es auch schwerer sich in den Vordergrund zu spielen, wenn es nur im Kollektiv funktioniert.
Ganz so schlecht scheint er jedoch nicht zu sein, dazu noch jung, entwicklungsfähig und würde in eine intakte Mannschaft kommen, warum sollte es nicht klappen?
Den Weg mit jungen, hungrigen und talentierten Spielern fortführen ist der richtige, würde in unser Konzept passen.
Aber die kolportierten 7 Millionen der Sport Bild halte ich für zuviel. Wenn man sich bei 5 einigen könnte
Ansonsten eine interessante Personalie, würde ich deutlich eher begrüßen als ablehnen.
#
Spieler wollen/möchten in der Regel Titel gewinnen und deswegen können sie bei internationalen Auftritten, das ein oder andere Prozent mehr aus sich rauskitzeln, als beim gewohnten Liga Alltag.

Das den ein oder anderen Dauerbrennern allmählich die Puste, die physische und vorallem die mentale Kraft ausgeht, ist bei der Anzahl der Spielen vollkommen normal, nichts desto trotz, darf man sich nicht so präsentieren wie gestern.

Da kam vieles zusammen. Hütter hat sich Gott weiß was einfallen lassen, ging komplett in die Hose, gut ist, dafür hat er uns mit dahingebracht, wo wir aktuell stehen. Draufrumhacken bringt hier nichts, genauso wie die Mannschaft rund zu machen, so Spiele gibt es, das es uns so erwischt, hätte ich aber dennoch nicht gedacht.

Leverkusen sucht sich natürlich ihr bestes Spiel der Saison gegen uns aus, da hat alles gepasst und eine Gurkentruppe ist das immernoch nicht, wenn die wollen, dann können die gegen jede Mannschaft gewinnen.

Ich hab es nur durch meinen Fernseher gehört, aber unsere Fans honorieren und feiern die Mannschaft auch nach so einem Einbruch, ganz großes Kino. Bei den Bauern oder sonst wo, hätte sich der Block in der 37.Minute halb geleert.

Trotz allem muss man sich echt hinterfragen, was mit Jetro los ist, bzw. warum er überhaupt mit in den Kader genommen wird. Als LV letzte Saison wesentlich stärker, diese Saison sieht das so aus, als hätte er da wo er spielt 0 Motivation. Pomadig, lethargisch, quasi bei jeder Ballaktion weiß man es kommt nichts produktives dabei heraus. Ich möchte nicht auf einem rumbashen, aber bei Willems ist das schon ziemlich arg, was er an den Tag legt und ich möchte so ein lustloses Auftreten nicht mehr bei uns sehen. Der ist mit seinem Kopf gott weiß wo, aber nicht mehr bei uns. Genug zu diesem Thema.

Am Donnerstag ein 2:2 an der Stamford-Bridge und das Monster-Endspiel gegen Mainz gewinnen.
Gegen den Karnevalsverein muss jeder nochmal 150% geben.

Wir schaffen das nur gemeinsam, wenn es nicht in Chelsea reicht, dann eben alles gegen Mainz mobilisieren!!

Gruß Marc