Profile square

SGE_Noeppi

1039

#
Da wir aber gegen einen der Top 4 Vereine gespielt haben, die in anderen europäischen Ligen mitspielen können, spielt es doch keine Rolle wie gut oder schlecht die anderen Mannschaften in der Liga sind.
#
Richtig, er bezog sich aber auf die "Schweizer Liga" und da gehören auch noch andere Teams mit dazu, wo das Leistungsgefälle im Vergleich zu den Besten deutlich abfällt und im Gesamten diese Liga nicht als zu stark angesehen werden kann.
Ich würde z.B. pauschal sagen das Basel und Bern und nicht mal St.Gallen in der Bundesliga wahrscheinlich unter den Top 10 landen würden, während die anderen schweizer Mannschaften meiner Meinung nach deutsches Zweitliganiveau besitzen.
#
Lattenknaller__ schrieb:

cm47 schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

gegen einen eigentlich schwächeren gegner bewahrt.

In welcher Hinsicht war Basel denn schwächer als wir....?....ich hab zwar das ganze Spiel gesehen, muß aber trotzdem was verpasst haben.....die waren in allen Belangen besser....        

damit meine ich selbstredend die papierform. fällt in die selbe kategorie wie niederlagen gg guimaraes oder lüttich... oder von mir aus köln, paderborn, union etc.

Mal bitte die Arroganz gegenüber der Schweizer Liga lassen, da gibt es mit Bern, Basel und mittlerweile wohl auch St. Gallen zumindest 3 Vereine, die international gut bis sehr gut mithalten können, wer genau hinschaut, wird auch feststellen, welches Potential an Talenten dort spielt und die Nati ist auch nicht von schlechten Eltern.
#
Takashi007 schrieb:

Mal bitte die Arroganz gegenüber der Schweizer Liga lassen

Das hat mit Arroganz nicht viel zu tun find ich. Die Bundesliga hat eine höhere Qualität, in der Schweiz gibt es halt nur 3-4 Vereine, die in anderen europäischen Topligen mitspielen könnten.
Ich spreche der Schweizer Liga damit nicht die Qualität ab, aber nach den Top 3-4 gibt es ein deutliches Leistungsgefälle und das ist nun mal so und das kann man auch so niederschreiben.
#
Lattenknaller__ schrieb:

gegen einen eigentlich schwächeren gegner bewahrt.

In welcher Hinsicht war Basel denn schwächer als wir....?....ich hab zwar das ganze Spiel gesehen, muß aber trotzdem was verpasst haben.....die waren in allen Belangen besser....
#
Über 180 Minuten sind wir verdient ausgeschieden.
Ich denke Lattenknaller sieht den "schwächeren Gegner" auf dem Papier.
Wenn man beide Kader und die Qualität vergleicht, sollten wir individuell besser besetzt sein, was aber lange nicht heißt, das man Basel oder einen der Top 4 in der Schweiz im Vorbeigehen wegballert.
Basel war gestern nicht zwingend überlegen, hatte jedoch die klareren Torchancen und wesentlich mehr gefährliche Situatuionen generiert wie wir, was aber auch daran liegt, das wir teilweise hinten offen waren und die Mehrheit der Chancen aus Kontersituationen resultierten.
Ich würde mich schon festlegen, das wir zuhause von 10 Spielen 7 oder 8 gegen Basel gewinnen.
Die Vorzeichen nach dem Hinspiel waren aber sehr schlecht und wie oben erwähnt, war Basel in beiden Spielen zusammengefasst etwas besser.
#
Also wenn HardKohr die gestrige Leistung konstant bringt, haben wir den Kohr, der in Leverkusen eine Zeit lang Stammkraft war.
Macht einen klasse Eindruck, stimmt mich zuversichtlich was die Personalie betrifft.
#
Der Transfer haut mich auch nicht vom Hocker, aber als Backup gibt es schlechtere Optionen.
Habe vorweg auch eher negative Meinungen gegenüber Zuber, aber das Beispiel Kostic hat mich gelehrt, vielleicht doch etwas verhaltener zu sein.
Klar, Zuber wird kein zweiter Kostic werden, aber vielleicht passt es hier einfach. Das weiß man vorher nicht.
#
Mir gefällt es überhaupt nicht, wie sehr seine Schwächen vorm Tor in der offiziellen (!)  Verabschiedung betont werden. Das ist respektlos und unwürdig.

Mijat ist Eintracht. Superspieler und Supertyp. Ewig ein Platz in meinem Herzen. Und dieses Tor. Geilstes Tor bzw geilster Torjubel, den ich jemals im Stadion erlebt habe.
#
JohanCruyff schrieb:

Mir gefällt es überhaupt nicht, wie sehr seine Schwächen vorm Tor in der offiziellen (!)  Verabschiedung betont werden. Das ist respektlos und unwürdig.

Jap, weiß nicht wer diese Verabschiedung geschrieben, wer ihn gegengelesen und wer ihn veröffentlicht hat.
Das sollte man echt melden, das gehört sich nicht und geht gar nicht!!!!
Mijat, auch wenn ich mich oft über dich aufgeregt habe, mehr als über andere, du warst 5 Jahre hier, hast nicht gemeckert oder gezedert, hast dich untergeordnet und schnell die deutsche Sprache gelernt und dich voll integriert. Der Tapetenwechsel wird dir gut tun, alles gute in Hoffe, bleib gesund und bleib du selbst!!
Danke speziell für Nürnberg und Berlin!!!
#
Als er damal zur Eintracht kam, dachte ich wir bekommen einen jungen, ehrgeizigen dynamischen und technisch versierten Flügelflitzer.
Nach gefühlten 10 Jahren haben wir ein wuselndes, nimmer müde wirkendes Pressingmonster.

Wenn ihr mich fragt, spielt er (das hab ich schon oft genug gesagt) seit Jahren auf der falschen Position.
Warum lässt man ihn nicht mal 5-6 Spiele am Stück auf RA spielen?
Die Schnelligkeit hat er, die technischen Fähigkeiten einen AV auszuspielen und bis zur Grundlinie oder nach Innen zu ziehen hat er auch.
Das der gewünschte Durchbruch bisher ausgeblieben ist, da würde glaub keiner widersprechen, aber man sollte vielleicht auch mal hinterfragen, ob man ihm vor 2-3 Jahren einen Gefallen getan hat, ihn zum zentralen MF-Spieler umzuschulen.
#
@Mods : Bitte meinen ersten Beitrag von 08:56 löschen, musste nachträglich noch eine Zeile (Den Klammerinhalt) verschieben.

Guten Morgen.
Ich klink mich jetzt auch mal ein. Ich sehe es auch so wie PhillySGE.

Schade für Lucas, definitiv. Menschlich muss er ein prima Kerl sein (was man immer so liest).
Leider oft verletzt, dazu die persönlichen Nackenschläge, das wünscht man keinem.
Trotzdem muss man das sportliche "Fazit" ziehen und zwar nüchtern und treffend :
Die Bundesliga ist in vielen Stellen eine Nummer zu groß. Wenig Dynamik, nicht sehr schnell, mental zu langsam und wenn er mit dem Ball am Fuß in Bedrängnis kommt, sah es in der Regel abenteuerlich aus. (EL-Rückspiel zuhause gegen das Regionalligataugliche FC Vaduz als Paradebeispiel)
Viele ziehen den "Ilse ist besser" Vergleich, ich glaub man kann das gar nicht beurteilen. Ilse gehört aus meiner Sicht in die IV, da ist, zumindest mein Vergleich dahin.
(EL-Rückspiel zuhause gegen das Regionalligataugliche FC Vaduz als Paradebeispiel)
Hat irgendwie nie so wirklich gepasst, man kann nur hoffen das an dem Gerücht was dran ist.
Ich hoffe das er vielleicht in seiner spanischen Heimat endlich das findet was er hier vergeblich suchte.
Man kann ihm nur alles Glück der Welt wünschen, sportlich sowie privat.
#
Durms paar Leistungen fand ich ok.
Man hat ja auch nicht viel von Ihm gesehen.
Aber es würde mich nicht wundern, wenn man Durm und Willems abgibt und jemand anderes verpflichtet.
#
Hyundaii30 schrieb:

Durms paar Leistungen fand ich ok.

Bitte? Die Leistungen waren schlichtweg durch und durch nicht bundesligatauglich.
Hyundaii30 schrieb:

Man hat ja auch nicht viel von Ihm gesehen.

Ja das ist richtig, warum wohl?
Zum Thema, von Rodriguez weiß man was man bekommt. Einen guten, soliden Linksverteidiger und mit 27 Jahren in nem guten Fußballer-Alter.
Wenn da was dran wäre, ganz klar dafür wenn er nicht ganz das Fußball kicken verlernt hat.
Und dann für kolportierte 3 mios?
Gibt es im Paket sportliche Qualität und finanzielles Risiko keine zwei Meinungen.
#
SGE_Noeppi schrieb:

Gemorsche!!
Hab ihn in Leverkusen als solide in Erinnerung, könnte mir das gut vorstellen.
Was dagegen spricht, wie du schon sagtest, die Verletzungsanfälligkeit, plus das wir da schon einige Spieler wie da Costa, Chandler, Touré und Durm haben und das sage ich definitiv so, weil Timmey nur auf rechts zu gebrauchen ist. Durm kann man da sicherlich ausklammern, Touré gehört für mich eh in die Innenverteidigung.
Bleiben 2 gute RVs über, plus Retsos, da kommt einer der genannten wohl gar nicht zum Einsatz.
Alles das nur so zu Erklärung.
Pro Retsos auf jedenfall (vllt. Leihe mit KO?!), da geht man - selbst wenn er wieder Wehwehchen bekommen sollte - kein Risiko.


Themaverfehlung. Retsos ist IV, RV ist nicht seine Hauptposition.
#
Tobitor schrieb:


Themaverfehlung. Retsos ist IV, RV ist nicht seine Hauptposition.
[/quote]
Danke für die Korrektur. Ich hatte ihn bei Leverkusen nur auf der rechten Seite spielen sehen und hab mich dann nicht weiter mit beschäftigt.
#
Ich Verstehe nicht warum soviel Torro abschreiben.... Wenn er fit ist ist er mehr als eine Alternative
#
Nano82 schrieb:

Ich Verstehe nicht warum soviel Torro abschreiben.... Wenn er fit ist ist er mehr als eine Alternative

Weil das halt die Tatsache ist, Nano82. So gern wie ich den Lucas habe, wenn man das rein sportlich bewertet reicht die Qualität für die Bundesliga nicht aus, auch wenn er fit ist.
Da fehlt es doch an einigen Punkten.
#
Gemorsche!!
Hab ihn in Leverkusen als solide in Erinnerung, könnte mir das gut vorstellen.
Was dagegen spricht, wie du schon sagtest, die Verletzungsanfälligkeit, plus das wir da schon einige Spieler wie da Costa, Chandler, Touré und Durm haben und das sage ich definitiv so, weil Timmey nur auf rechts zu gebrauchen ist. Durm kann man da sicherlich ausklammern, Touré gehört für mich eh in die Innenverteidigung.
Bleiben 2 gute RVs über, plus Retsos, da kommt einer der genannten wohl gar nicht zum Einsatz.
Alles das nur so zu Erklärung.
Pro Retsos auf jedenfall (vllt. Leihe mit KO?!), da geht man - selbst wenn er wieder Wehwehchen bekommen sollte - kein Risiko.
#
Wäre jetzt nicht der sinnloseste Transfer, sofern die Quellen stimmen und wir im Rennen sind.
Er hat echt gute Ansätze, ein feines Füßchen, aber ob es im Gesamt für gehobenes BL-Niveau reicht, weiß ich nicht.
Man kennt das ja, Spieler funktionieren oder kommen nicht in jeder Mannschaft zur Geltung, siehe Kostic seitdem er bei uns ist.
Über Stöger kann man wirklich nachdenken, aber aus den Socken würde mich das jetzt auch nicht hauen.
#
Ich halte es hier einfach noch mal der Vollständigkeit halber fest: Sonny hat beim HSV ne AK von €2,5 Mio.
#
GazzaWazza schrieb:

Ich halte es hier einfach noch mal der Vollständigkeit halber fest: Sonny hat beim HSV ne AK von €2,5 Mio.

Und nun? Habs oben schon geschrieben. Wieder nur jemand, der den Kader "sinnlos" aufblähen würde und uns nicht im Ansatz 1% nach vorne bringt, sei er mit 2,5mio. noch so billig.
#
Morsche!!
Ich muss ganz ehrlich fragen ob diese Vorschläge wirklich ernst gemeint sind?!
Möchte keinen angreifen, das von vornherein klargestellt, gleichzeitig aber möchte ich hinterfragen ob diese beiden uns "verstärken" oder wieder nur in die Kategorie "Quantität" fallen. Denn, da haben wir genug von.
Für mich käme da allenfalls Leibold als Backup in Frage.
Beide haben aber nicht das Zeug uns sportlich weiterzubringen.
#
Die DFL macht sich so lächerlich
#
planscher08 schrieb:

Die DFL macht sich so lächerlich

Das ist ja nichts neues. Überall machen die Verbände nach und nach dicht, nur wir machen halt noch ein Spieltag.
Jeder Tag ist wichtig und die Raffgeier wollen es nicht kapieren.
Das ist ne Farce.
#
Mal gute Neuigkeiten seitens der UEFA. Eine unabdingbare und wichtige Entscheidung.
Jetzt möge die DFL HEUTE noch bitte nachziehen.
#
Okay, so verstehe ich eher was Du sagen willst. Da bin ich Deiner Meinung.
#
#
SGE_Noeppi schrieb:

Basaltkopp schrieb:

SGE_Noeppi schrieb:

Der, der keine Ahnung vom Fußball hat und vieles nur schön redet bist du. (Das meine ich nicht beleidigend)

Also ist das eher nett gemeint?

Das soll dazu dienen, das der User das lediglich als eine Annahme meiner Seits sehen soll. Beende ich den Satz, statt mit . mit !!!!!!!!! liest sich das ein wenig anders.

Ich nehme es als Annahme Deinerseits, so wie mein Statement, auf das sich der Disput hier bezieht, eine Annahme meinerseits war. Keine Annahme, sondern Fakt ist Folgendes:

Jeder, der glaubt, dass wir nach anderthalb oder zwei guten Jahren und den Millionen-Verkäufen nun dauerhaft in der Oberklasse spielen müssen . . .
und jeder, der glaubt, dass wir nach ein paar schlechten Spielen nun direkt vor dem Abgrund stehen, weil Trainer und Management wieder 'mal versagt haben . . .

. . . der hat von Eintracht Frankfurt (mittel- und längerfristig gesehen) tatsächlich keine Ahnung. Genau das habe ich gesagt.
#
Das liest sich jetzt auch etwas anders, danke für die Erörterung deines Anliegens.

Ich bin der Ansicht und der klaren Meinung, das der Weg nach oben nur, stetig, langsam und mit Köpfchen über Jahre mit Einnahmen aus TV-Geldern, europäischen-Teilnahmen, erhöhte Sponsoren-Gelder etc... zu schaffen ist.
Das geht nicht in 2 Jahren, zumal die Transferausgaben im Vergleich zu den Einnahmen gering ausfielen.
Man denkt schon richtig, das ganze Geld nicht 1:1 herauszuballern. Der Weg stimmt, nur :

Hatte ich mir insgeheim von der Transferphase (Sommer wie jetzt im Winter) etwas mehr erhofft, in Form von einem kleinen Stück nach vorne was die Qualität des Spiels angeht.
Davon ist halt gar nichts zu sehen, eher ein deutlicher Rückschritt und deswegen bin ich der Meinung das im Sommer 2019 nicht ausreichend genug transferiert wurde, da hätte man vllt. auch mal 10 Millionen mehr ausgeben sollen. Im Nachgang ist das jetzt sicherlich einfach zu sagen.
Ich hatte obendrein eine andere Erwartungshaltung der Neuzugänge und bin von dem "Rückschritt", den man nun oft erlebt, enttäuscht und traurig.

#
Sind wir jetzt wieder soweit, dass wir nur gewinnen wenn wir viel Glück haben und der Gegner es zulässt?
#
Ich habe aber auch erwähnt, das es bei uns diese Saison nur mit 100% Einstellung, Moral und Laufbereitschaft funktioniert, weil wir spielerisch keine Lösungen zu bieten haben.
Gegen Augsburg hatten wir in Hälfte 1 das notwendige Spielglück.
Gegen RB (Ligaspiel) hatten wir in Hälfte 1 das notwendige Spielglück.
Und Werder hat gegen uns nichts gemacht und da kamen wir zu einigen Torchancen.
Entweder hast du die letzten Wochen nicht genau mitverfolgt oder ich weiß auch nicht was du in unseren Spielen siehst.