Fanhistorie XLVI : "Die Geschichte einer Kappe oder wie ich zum Fanatiker wurde…"

#
Ein Leben ohne Fußball? Für mich war das nie denkbar. Seit 1996 spiele ich selber Fußball und um diese Zeit muss es auch gewesen sein, als ich angesteckt wurde. Mein Vater arbeitete damals wie heute bei den Milchwerken Fulda Lauterbach. Da die Milch immer schön in Tetra Pak’s abgepackt wurde bekam mein Vater auch manchmal Freikarten für die Eintracht… lang lang ist’s her.

Damals war ich 5 Jahre alt und kann mich noch genau an die Momente erinnern als ich meinen Vater und meinen 3 Jahre alten Bruder nach Frankfurt verabschiedet habe. Dann fragte ich meine Mutter immer wann ich denn auch endlich mal mitfahren könne. Sie meinte immer ich sei noch zu klein und bot mir als ausgleich einen Zirkusbesuch oder eine Fahrt in ein amerikanisches Schnellrestaurant an. Aber dann überschlugen sich die Ereignisse und ich war im Stadion.

An mein erstes Spiel kann ich mich nurnoch soweit erinnern, dass es auf der Haupttribüne links gewesen sein muss und, dass mir das mit meinen 5 Jahren alles viel zu laut war. Ich glaube es müsste das Heimspiel gegen Dortmund 1996 gewesen sein. Bei diesem Spiel bekam ich dann endlich meinen ersten Schal (der natürlich heute immernoch bei jedem Spiel dabei ist) und meine Eintracht Kappe. Manche werden jetzt denken, toll eine Eintracht Kappe… aber für mich war das damals was ganz besonderes. Diese Kappe verdeutlicht auch meine Verbundenheit zur Eintracht. Aber dazu später mehr.

Nach diesem erstmaligen Zusammentreffen zwischen der Eintracht und Mir im Stadion war erstmal Pause. Meine Eltern sahen damals in diesem Spiel die Bestätigung, dass ich noch zu jung für das Stadion sei. Es folgte der Abstieg. Ob zum Glück oder nicht, aufjedenfall verstand ich das damals alles nochnicht. Ich erinnere mich noch genau an die Bilder im HR: Weinende Fans, und eine Straße gepflastert mit dem damaligen Maskottchen (War damals ein Gelber Plüschadler wie er auch auf meiner ersten Fahne war). Ich fragte meine Eltern was das alles zu sagen hatte aber ich verstand es trotzdem nicht.

Es kam für mich eine sehr dunkle Zeit in meinen Eintrachterinnerungen. Da Tetra Pak nichtmehr Hauptsponsor war, bekam mein Vater auch keine Freikarten mehr und ich glaube die Zweitligasaison hat ihn nicht sonderlich interresiert. Nach dem Aufstieg 1998 begann auch wieder die Interresse an der Eintracht. Ich fuhr zu manchen Spielen und im nächsten Jahr auch zur Saisoneröffnung. Ich kann mich noch erinnern wie Felix Magath und Jan Aage Fjortoft vorgestellt wurden. Ich stellte mich Brav bei der Autogrammstunde an und ließ fast jeden Spieler auf meiner Kappe unterschreiben. Fotos wurden geschossen und mein erstes eigenes Trikot (das Rote Fila mit Genion als Sponsor) wurde gekauft.

Diese Saison müsste meine Erste gewesen sein, in der ich ziemlich Regelmäßig im Stadion war. Meine Kappe war natürlich immer dabei. Die Spiele wurden zu Familienausflügen. Mein Vater, mein Bruder, mein Cousin und die ganze Familie von meinem Schulfreund waren mit. Ich weiß noch ganz genau wie ich die Treppen zum G-Block damals ehrfürchtig hochschaute. Bei jedem Spiel wurde die obligatorische Runde ums Stadion gedreht.

Dann kam der Umzug. Ich zog mit meiner Familie in unser neues Haus und die Eintracht zog wieder in die 2. Liga um. Um diese Zeit bekam ich die Ergebnisse immer im TV mit oder am nächsten Werktag in der Zeitung. Die Zeit plätscherte so dahin und meine Kappe ist durch den Umzugsstress auch irgentwie verloren gegangen. Das einzigste Spiel an welches ich mich richtig erinnerte in dieser Zeit war das 6:3 gegen Reutlingen. Ich weiss nicht wieso aber in dieser Zeit verflachte zusehends das Interesse an der Eintracht. In meinem Freundeskreis gab es zwar viele Eintracht Sypmathisanten aber so richtige Fans waren diese auch nicht. Mein Vater verlor auch die Interresse und damals war ich noch zu jung um allein nach Frankfurt zu fahren.

Aber dann ging es erst richtig los. In der Zweitligasaison 04/05 weckte mein Bruder wieder das Interesse an der Eintracht bei mir. Mein erstes Spiel im Stehblock war ein 3:0 gegen Saarbrücken. Es folgten ein paar weitere Spiele und der Höhepunkt war das 3:0 gegen Wacker Burghausen. In dieser Zeit erwachte die alte Liebe von neuem, aber die Kappe suchte ich noch vergeblich…

In der Saison 05/06 war ich eigentlich, obwohl ich keine Dauerkarte hatte, bei jedem Spiel im Stadion zu finden. Highlights waren natürlich das 6:3 gegen Köln, 6:0 gegen Schalke oder alle anderen DFB-Pokalspiele wie der Finaleinzug gegen Bielefeld. Mit dabei waren immer mein Bruder, mein Cousin und ein paar Freunde von mir. Am vorletzen Spieltag war der Klassenerhalt gesichert und man konnte schon erahnen das was ganz großes wächst. Beim letzen Spiel gegen Gladbach war eigentlich nurnoch Partystimmung im Stadion. Meine Kappe war leider immernochnicht aufgetaucht aber ich vergaß auch mit der Zeit das sie existierte…

Europa… 11 Jahre war die Eintracht nichtmehr im europäischen Wettbewerb. Diese Saison sollte sich das Ändern. Gegen Bröndby war ich leider auf Klassenfahrt aber das Spiel kam zum Glück im TV. Es wurden bisher alle Heimspiele besucht, auch ganz besondere, wie gegen Palermo oder Newcastle. Ich fuhr zu meinem ersten Auswärtsspiel nach Hannover und fand ganz plötzlich durch einen Zufall meine Kappe wieder. Sie ist zwar schon ein bisschen eingestaubt und etwas verblasst aber ich werde sie mal wieder ins Stadion anziehen. Diese Kappe erinnert mich an Momente in meiner schönen Eintrachtkindheit. Der Kappe beschere ich bald einen Ehrenplatz in meinem Zimmer…

Ach ja und nochwas : Ein Leben ohne Fußball? Undenkbar!

Das ist mein kleiner Beitrag zur Fanhistorie. Ich hoffe er gefällt euch. Wenn nicht auch nicht schlimm. Mir hat es Spaß gemacht ihn zu Schreiben
#
Dann will ich mal....ich finde klasse wenn sich auch "jüngere Adlerträger" mit ihren persönlichen Geschichten beteiligen, auch wenn dies logischerweise Beiträge aus der jüngeren Vergangenheit sind, was sie aber nicht weniger wertvoll macht, denn schliesslich sind das in ein paar Jahren die Geschichten, die wirklich Teil der Historie sind und dann wieder Erinnerungen für viele wachrufen.
#
Auch mir gefällt der Beitrag, obwohl es im Sinne der Alten nicht wirklich eine "Historie" ist und ich auch gerne erfahren hätte, wo die gute Kappe denn nun die ganze Zeit abgeblieben war, daß du sie partout nicht finden konntest.

Trotzdem: DAzKE!  ,-)
#
Und nochmal:

Ist doch viel schöner als "Fukel" raus, Fußballh*** Jones ect. pp.    
#
womeninblack schrieb:
Und nochmal:

Ist doch viel schöner als "Fukel" raus, Fußballh*** Jones ect. pp.      

Tja, so lässt sich leben äh lesen.

@d3vlL
Dazke.
Du hast eine PM.
#
Nichts gegen Zirkus, aber als Ersatz für die Eintracht im Waldstadion    

Unsere schreibende U17 - sehr hoffnungsvoll. Dranbleibe, Bube  
#
@ Miep

Hab irgentwie vergessen zu erwähnen wo die Kappe geblieben ist. Ich hab sie bei den Fastnachtssachen gefunden. Muss wohl meine Mutter gewesen sein    
#
d3vlL schrieb:
@ Miep

Hab irgentwie vergessen zu erwähnen wo die Kappe geblieben ist. Ich hab sie bei den Fastnachtssachen gefunden. Muss wohl meine Mutter gewesen sein      


@D3vlL
Ein kleiner Schelm deine Mutter. Oder frag Sie mal warum zu den Fastnachtssachen      

Aber schoen, dass du uns Alter auch die Sicht von euch Jungen zeigst. Weiter so.

@WIB Eigentlich denke ich das keiner gerne schreibt xxxxx raus usw. Es ist halt so das man unterschiedlicher Auffasung ist auch wenn wir alle an unserer Eintracht haengen. Wuesten wir, egal ob wir fuer jemand sind oder gegen jemand sind, wie sich die Zukunft entwickelt, ich denke wir waeren wohl im Managment.

Wobei ich dir recht gebe egal wie man darueber denkt, diese Treads ob von unser Grufties oder von den Jungen sind einfach nur super.  

Gruss aus Kapstadt
#
@d3vlL

Hab ich das richtig verstanden, wenn du im Stadion mit der Kappe warst hat die Eintracht nicht verloren?

Gruss aus Kapstadt

Ich sag nur, es wird einstellig
#
Klasse Bericht! An Freikarten kann ich mich auch erinnern, jedoch nicht von Tetra-Pack. Es war - glaube ich - nicht unüblich, daß in den beiden Saisons vor dem Abstieg an Frankfurter Schulen Freikarten vergben wurden. Schade, daß keiner mit mir hingehen wollte, sost wäre ich wohl früher zu meinem ersten Spiel gekommen und hätte einige der Fußball2000-Helden sehen können.  
#
d3vlL schrieb:
@ Miep

Hab irgentwie vergessen zu erwähnen wo die Kappe geblieben ist. Ich hab sie bei den Fastnachtssachen gefunden. Muss wohl meine Mutter gewesen sein      


Tja, das haben uns die Karnevalisten voraus: die wissen immer, wo sie ihren Kram suchen müssen...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!