Vorschlag #2/Diskussion: Trikot-Vorderseite aus Fanbildern?! Ohne Brustsponsor EUR 7,3 Mio. pro Jahr?!

#
Vorschlag #2/Diskussion: Trikot-Vorderseite aus Fanbildern?! Ohne Brustsponsor EUR  7,3 Mio. pro Jahr?!
(Neue Wege in Sachen Marketing! Jedes Trikot ein Unikat! Mehreinnahmen in Millionenhöhe möglich!)

Ich poste noch einen Beitrag und ein Rechenbeispiel.
In meinem Beitrag
http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11190219/
ist es nicht sicher, ob der DFB/die DFL solche Rückennummern erlaubt:
http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball/...ight=349.jpg

Hier eine andere Idee von mir!

Ihr wollt als Fan auf jedem Trikot der kommenden Saison mit einem Mosaik zu sehen sein?

Egal ob Schwegler, Rode, Idrissou oder Trapp am Ball ist. Ihr seid dabei!

Wir würden ohne Sponsor spielen und generieren EUR 7.300.000,-- pro Saison.

Vorteil: Keine Diskussion um einen Hauptsponsor und ob das Logo hübsch ist oder ob das Unternehmen zum Verein passt.

Die Mosaiksteine auf der Vorderseite des Trikots werden jedes Jahr neu vergeben oder verlängert.
Stellt Euch das Trikot in rot vor (Heim), weiß (Auswärts) und das dritte Trikot ist schwarz. Auf der Vorderseite ist auf der rechten Brustseite das Logo des Ausrüsters zu sehen und links auf dem Herz befindet sich der Adler, das runde Eintracht-Wappen.

Die Rückseite des Trikots ist einfarbig und ohne Mosaikfelder und die Rückennummern sind einfarbig weiß oder auf dem weißen Trikot in schwarz zu sehen (keine Rückennummern mit Fan-Fotos, falls dies nicht genehmigt wird).

Stellt Euch das Trikot so vor, wie das hier (nur in den Farben von Eintracht Frankfurt):
Bitte diesen Text in einer Suchmaschine in der Rubrik Bildersuche eingeben: ASTON VILLA HEIM- UND AUSWÄRTS TRIKOT 2011/2012
Nur sind die Mosaike deutlich kleiner, so wie bei den Rückennummern des  FC Sevilla (http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball/...ight=349.jpg)

Hier nun das Rechenbeispiel:

20.000 Felder stehen auf der Vorderseite zur Verfügung
Hier sind über 80.000 Eintracht-Anhänger und es gibt in und um Frankfurt und in der ganzen Welt Eintracht-Fans. Wir benötigen also 20.000 positiv Verrückte, die sich für EUR 365,- pro Jahr also für nur einen Euro am Tag auf die Vorderseite aller drei Trikotvarianten von Eintracht Frankfurt (pro Saison) verewigen lassen möchten.

Dieses Trikot ist dann ein Sammlerstück und ein Unikat, denn es verändert sich jedes Jahr. Dies kann man seinen Enkeln noch zeigen. Man weiß, dass man da bei jedem Spiel und bei jedem Spieler mit aufläuft!

Natürlich kann man auch über Jahre weiterhin sein Bild zeigen und seine Partnerschaft Jahr für Jahr verlängern, wenn man will. Es verlängert sich aber nicht automatisch. Man wird angeschrieben und ohne Verlängerung, läuft die Aktion nach einem Jahr ab.

20.000 Freiwillige x EUR 365,-- für eine Saison = EUR 7.300.000,- pro Jahr.
EUR 365,- sind viel Geld aber man wäre auf jedem Trikot vertreten. Egal welcher Fan eines der dreit Trikots kauft, ob mit oder ohne Rückennummer und Name, Dein Konterfei ist drauf. Dieses Trikot kannst Du als Fan noch Deinen Enkeln zeigen und Du bist bei jedem Spieler auf der Vorderseite dabei.

20.000 Freiwillige, 20.000 „Verrückte“, die EUR 365,- investieren würden und ich würde auf etwas anderes verzichten und ich glaube, nein, ich weiß es – ich wäre so verrückt.
Ich würde die EUR 365,- ausgeben und mir mein Lieblingstrikot der drei Varianten kaufen.

Aufwand

Natürlich steckt ein gewisser Aufwand dahinter aber auch eine Menge Geld und es ist innovativ und ein neuer Weg des Marketings.

(Sollte die Eintracht in Zukunft einen Sponsor finden, der z.B. 6,5 Mio. für die Brust investiert,  kann man für eine künftige Saison überlegen, ob man das Sponsorenlogo platziert und dann vll. noch 12.000 Mosaike auf der Vorderseite anbringt. Das wären dann EUR 6.500.000,- zzgl. EUR 4.380.000,- =  EUR 10.880.000,-! Dies sollte man dem Verein überlassen).

Idee: Fantrikot (#12) mit Legenden und allen Spielern der Eintracht seit 1959

Eintracht Frankfurt vergibt seit Jahren nicht mehr die Rückennummer 12. Die 12 steht für den zwölften Mann. Hier könnte man in einer etwas größeren Bildauflösung alle Spieler per Bild auf der Brust auflisten, die seit der Meisterschaft 1959 für Eintracht Frankfurt am Ball waren. Hierbei handelt es sich um ein Fantrikot, das Fantrikot sieht genauso aus wie das Spieltrikot nur sind die Bilder der Spieler besser auf derVorderseite des Fantrikots mit der Nr.  12 zu erkennen und wir hatten von 1959 bis 2012 auch keine 6000 Spieler beschäftigt (dies bekommt vll. Felix Magath hin, wenn er 53 Jahre Trainer in Wolfsburg ist).

Schriftart

Als Schriftart empfehle ich Nummern, wie sie vom US-Football bekannt sind (Jersey M54/Jersey M540: http://content.altfonts.com:81/img/J/E/Jersey-M540.png oder NEW ATHLETIC M54). Für die Eintracht-Trikots würde mir NEW ATHLETIC M54 besser gefallen und zwar mit genau diesen Nummern:
NEW ATHLETIC M54: http://content.altfonts.com:81/img/N/E/New-Athletic-M540.png
Wie hier, nur in schwarz oder weiß: http://www.fonts101.com/previews/948/New..._56741_2.png
Ich persönlich würde zu NEW ATHLETIC M54 tendieren. Dies sind klar ablesbare Nummern. (Falls die Links nicht aufgehen, dann Jersey M54 oder NEW ATHLETIC M54 bei der Bildersuche einer Suchmaschine im Internet eingeben.)

Wunsch / Trikotvorschlag

Vll. kann mir AgentZer0 „unser“ Trikot umgestalten!



Dies hier: http://img217.imageshack.us/img217/4492/saagt561.jpg

ohne Werbepartner und mit Mosaiksteinen auf der Vorderseite!



Wie findet Ihr diese zweite Variante? Ich bitte um eine rege Diskussion und ein „JA“ oder „PRO“ oder ein „NEIN“.

Am besten Stimmt Ihr beispielsweise so ab:
„Pro“ zu Variante 1
„Pro“ zu Variante 2
oder
„Pro“ zu Variante 1
„Nein“ zu Variante 2
Wie findet Ihr die Idee? Dies ist umsetzbar! Bedenkt dabei, dass es ein Trikot ohne Werbung ist und dass Euer Konterfei oder das Eures Enkels auf jedem Trikot zu sehen ist. Auf jedem Trikot der aktuellen Spielzeit. Vll. wird es das Pokalendspieltrikot? Denkt daran: "Man weiß, dass man bei jedem Spiel und bei jedem Spieler mit auf den Rasen aufläuft!" Du bist mit dabei! Robben, Schweini, Götze und Co. sehen Dich auf der Brust eines jeden Eintrachtspielers, wenn sie genau hinsehen aber Du bist mit dabei oder Dein Kind, Dein Enkel (nur mit Einverständinserklärung der Eltern/des Erziehungsberechtigen).

Man darf nur Portraits hochladen, wie ein Passfoto und ohne Werbung. Die Fan-Fotos werden eingefärbt abgebildet.

Eure Meinung bitte!

Gruß
Stolzer_Adler
#
Glaube zwar nicht das so etwas wirklich realisiert wird, aber OK mal ganz theoretisch: Warum nicht Mosaik + potenter Hauptsponsor? Wenn das 2-3 gute Spieler bringt stört es doch überhaupt nicht wenn ein Firmenlogo das Trikot „verschönert“.
Ich würde zwar persönlich kein Mosaiksteinchen kaufen aber es gibt sicher genug Interessenten (auch ein super Geschenk für Hardcore-Fans).
Also Pro alle guten Ideen Geld in die Kassen spülen.
#
kann mir nicht vorstellen das man 20000 fans findet die 365€ für ein trikot bezahlen

wie hoch sind überhaupt die verkaufszahlen?
#
wobei das triko müsste noch teuer sein da noch die herstellungskosten an sich dazu kommen also ca 50€ mehr
dann sind wir schon bei 415€ stolzer preis
#
20.000 leute mit 365 Euro kannst du vergessen.

In der Preislage findest du vielleicht 100, wenns gut läuft 200 Leute die das mitmachen.

Wenn da 20.000 leute mitmachen sollen darf das nicht mehr als 20 Euro pro Jahr kosten, wenn überhaupt.

Die einzigste Chance die ich sehe sowas zusätzlich mit nem HauptSponsor auf der Brust zu machen, und dann nur mit 1000 Mosaiksteinchen. Die 1000 Plätze werden dann Versteigert. Die 1000 die am meisten Zahlen sind dabei. Sicherlich nicht toll für Fans mit wenig Geld, weil die außen vor bleiben, aber eventuell doch auf lange sicht eine nette Einnahmequelle für die Eintracht.

Allerdings werden dann bestimmt viele Bundesligavereine nachziehen, womit der Effekt etwas verpuffen wird.
#
Stolzer_Adler schrieb:

Wir würden ohne Sponsor spielen und generieren EUR 7.300.000,-- pro Saison.



oder wir machen das sponsoren logo aus mosiken und erwirtschaften das doppelte  


aber mal ganz im ernst, deine schreibweise erinnert mich an einen teleshopping kanal. und da schaltet mein gehirn immer sofort ab. ,-)  
#
Machen wir es doch wie in Österreich! Sponsoren-Aufruck auf Trikot-Voderseite, -Rückseite und auf den Hosen!  
#
Variante 1= PRO

Variante 2= PRO
#
aber ein trikot in 20.000 mosaike aufteilen, dann erkennt man ja garnix mehr. und bis man sich selbst gefunden hätte vergehen tage...

an sich aber ne gute idee.
#
Warum eigentlich in dieser Variante nur die Vorderseite?
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe darf ja lediglich die Spielernummer nicht "mosaikisiert" werden.  
Das bedeutet doch das man einen Hauptsponsor vorne drauf machen könnte, die Nummer "neutral" hinten drauf und den Rest mit Mosaik versehen kann.
Das würde grob die doppelte Fläche aus diesem Vorschlag bedeuten und man könnte somit den Preis für das Bild auf dem Trikot halbieren und somit sicherstellen das sich mehr Leute einen Platz kaufen---- 182,50 Euro klingt für mich realistischer als 365 Euro (is ja mehr als meine DK kostet...).

Zu dem Kauf des Bilds müsste natürlich jeder Käufer ein Gratis Trikot und eine Art Zertifikat erhalten!
#
Kurvenfan schrieb:
20.000 leute mit 365 Euro kannst du vergessen.

In der Preislage findest du vielleicht 100, wenns gut läuft 200 Leute die das mitmachen.

Wenn da 20.000 leute mitmachen sollen darf das nicht mehr als 20 Euro pro Jahr kosten, wenn überhaupt.

Die einzigste Chance die ich sehe sowas zusätzlich mit nem HauptSponsor auf der Brust zu machen, und dann nur mit 1000 Mosaiksteinchen. Die 1000 Plätze werden dann Versteigert. Die 1000 die am meisten Zahlen sind dabei. Sicherlich nicht toll für Fans mit wenig Geld, weil die außen vor bleiben, aber eventuell doch auf lange sicht eine nette Einnahmequelle für die Eintracht.

Allerdings werden dann bestimmt viele Bundesligavereine nachziehen, womit der Effekt etwas verpuffen wird.


ja deine variante finde ich realistischer und eigentlich insgesamt eine geile idee!!

zu deinem punkt, dass andere nachziehen:
selbst wenn! wir würden als vorreiter als 1. geld machen und somit 1 jahr mehr einnahmen haben! und vereine wie hoffenheim schaffen es nichtmal mit 50 fans
#
In Hoffenheim kauft einfach Onkel Dietmar alle Mosaiksteinchen...

Die Idee ist gut, wenn auch nicht völlig neu. Und ich glaube auch, dass man 20.000 Leute zusammen bekommt. Vielleicht hat ja auch der ein oder andere Kleinladenbesitzer Bock drauf, seinen Schrifzug einzubringen und das ganze steuerlich abzusetzen. Der Verwaltungsaufwand den der Hersteller damit hat, wird allerdings einen netten Batzen der eingenommenen Kohle verbrauchen. Und in Sachen abzuführender Steuern aus so einer Aktion bin ich mir auch nicht sicher. Könnten also sehr schnell nur noch 4 Millionen bleiben, besser als nix, aber vielleicht doch nicht so gut wie ein gut zahlender Hauptsponsor.

Daher pro Version 2 (Sponsor plus Mosaik)
#
das mosaik ist eine nette idee, aber die einnahmemöglichkeit wird gnadenlos überschätzt.
selbst bei 100€ glaube ich nicht an 20000 käufer.
so eine aktion wäre zur stadionfinanzierung machbar.
die aussenmauer der heimkurve wird mit einem mosaik der fans gemacht, dafür würden viele leute zahlen, das bleibt.
das trikot ist eine saison, da ist das zu teuer.
für n fuffi auf die dk, ohne dk 80 oder 90, so käme man, wenn genug dk-inhaber maitmachen, auf die 20000.
das wären dann irgendwas zwischen 1,1 und 1.5 mios generieren.
und das evtl auch über einen längeren zeitraum.
#
Leute, die Idee mit dem Mosaik ist an sich ja nicht neu, aber auf einem Trikot?

Bei 20000 Leuten könnte jedes Mosaikteilchen maximal 0.02 x 0.02 Millimeter (!) groß sein. Nehmen wir eine Fläche von 40cm x 40cm, das wäre sehr groß. Das sind also 400mm x 400mm. Macht geteilt durch 20000 also 0.02mm x 0.02mm. Super! Ich wollte schon immer mein Foto auf einem mikroskopisch kleinen Textilfetzen haben.

Das ganze funktioniert rein technisch maximal für 10-100 Leute, die dann großzügig berechnet etwa 5 x 5 Millimeter große Bildchen auf's Trikot bekämen, hätte man Platz auf Rück- und Vorderseite. Vergesst nicht, dass die Trikots auch gewaschen werden müssen, wie lange hält so etwas, wenn man überhaupt etwas erkennt?

Dass es auch Verwaltungsaufwand kostet, die 100 Bilder zu organisieren, mit dem Ausstatter (Jako) zu koordinieren et cetera... sorry, der Gedanke hat etwas, aber wer würde ein solches Trikot kaufen? Ich sicher nicht, denn ich möchte ein Eintracht-Trikot und nicht eines, das mit den Gesichtern von 10-100 zahlungskräftigen Fans "geziert" ist, die bereit sind, jeweils 50.000 bis 500.000 Euro auf den Tisch zu legen.
#
f1r3 schrieb:

Bei 20000 Leuten könnte jedes Mosaikteilchen maximal 0.02 x 0.02 Millimeter (!) groß sein. Nehmen wir eine Fläche von 40cm x 40cm, das wäre sehr groß. Das sind also 400mm x 400mm. Macht geteilt durch 20000 also 0.02mm x 0.02mm. Super! Ich wollte schon immer mein Foto auf einem mikroskopisch kleinen Textilfetzen haben.

Lol. Mea culpa. Es sind natürich 8 Quadratmillimeter. Also rund 2.8mm x 2.8mm. Naja, war spät gestern.  
#
f1r3 schrieb:
f1r3 schrieb:

Bei 20000 Leuten könnte jedes Mosaikteilchen maximal 0.02 x 0.02 Millimeter (!) groß sein. Nehmen wir eine Fläche von 40cm x 40cm, das wäre sehr groß. Das sind also 400mm x 400mm. Macht geteilt durch 20000 also 0.02mm x 0.02mm. Super! Ich wollte schon immer mein Foto auf einem mikroskopisch kleinen Textilfetzen haben.

Lol. Mea culpa. Es sind natürich 8 Quadratmillimeter. Also rund 2.8mm x 2.8mm. Naja, war spät gestern.  

Wir hatten ja mal ein Trikot, in dem ein Adler eingebettet war. Noch mit dem Mitsubishi-Sponsor. Vielleicht würde es funktionieren, wenn man alle Fotos zusammen in ein schwarz-rot vereinheitlicht und daraus ein solches Trikot mit integriertem Design bastelt. Dann sieht man auf Anhieb nicht, dass es Fotos sind, sondern nur bei genauem Hinsehen.
#
glaub nicht das es funktioniert da findet man leichter einen Sponsor der so viel zahl als 20.000 Fans
#
Könnte man nicht einfach das Ausweichtrikot nehmen und die Streifen eines solchen Trikots



dann mit den Profilen verzieren? Woher kommt eigentlich die Information, dass 20.000 Felder auf dem Trikot sind und nicht mehr oder weniger? Ist das ausgerechnet worden?

Zum Preis:
- Ich denke, bei 25 Euro würde man unzählige finden, die das machen wollen. Das wären dann aber nur 0,5 Mio Euro insgesamt.

- Bei 100 Euro würde man wohl noch viele finden, so dass man auf die 2 Mio Euro kommen würde.

- Würde man für jeden Spieltag 10 Euro nehmen, d.h. jeder müsste für die Saison 340 Euro zahlen (und etwas anderes wird nicht angeboten), dann hätte man 6,8 Mio Euro. Das wäre für uns eine erhebliche Einnahme. Aber ich zweifel daran, dass man so viele Leute finden würde, die das zahlen würden. Dafür bräuchte man auch eine breit angelegte Werbekampagne etc. pp. Aber warum nicht.

Ich würde die Idee eigentlich gerne verdoppeln:

1. Trikot (am besten das Ausweichtrikot) mit den Fanbildern. Der Preis muss dann irgendetwas zwischen 34 und 340 Euro betragen (ein Vielfaches der Spieltage), dann könnte man später die Preise erhöhen. Oder man sagt: diese Saison 5 Euro pro Spieltag = 170 Euro und nächste Saison 340 Euro, außer für diejenigen, die dieses Jahr schon Sponsor wurden, die erhalten es noch für ein weiteres Jahr für 5 Euro. Ich tendiere zu 170 Euro.

2. Man sollte außerdem Fanshirts anbieten, bei denen die Gestaltungselemente mit dem eigenen Foto gestaltet sind. Diese könnte man dann für irgendetwas zwischen 30 und 50 Euro verkaufen. Ich denke, die würden gut laufen, wenn sie vom Grunddesign her gut sind. So hätte man auch diejenigen angesprochen, die bereit wären so um die 25 Euro auszugeben.

Allgemein: Das ganze müsste ganz klar als Sponsoring der Eintracht gekennzeichnet werden. So nach dem Motto: Ihr unterstützt uns und wir geben euch etwas zurück, indem ihr aufs Trikot dürft oder ein Eintracht-Shirt mit eurem Gesicht als Gestaltungspixel bekommt, das euch als Sponsor ausweist.
#
JohanCruyff schrieb:
dann mit den Profilen verzieren? Woher kommt eigentlich die Information, dass 20.000 Felder auf dem Trikot sind und nicht mehr oder weniger? Ist das ausgerechnet worden?

Siehe meine (zunächst falsche, dann korrigierte) Rechnung oben. Bei einer Gesamtfläche von 40 Quadratzentimetern passen etwa 20000 Fotos der Größe 2.8x2.8 mm (8 Quadratmillimeter) drauf. Natürlich könnte man überlegen, die Fläche zu vergrößern, damit die Fotos erkennbarer sind. Wie groß wäre die verfügbare Fläche, würde man den Trikotvorschlag verwenden und die "grauen" Streifen für kleine Schwarzweißfotos verwenden? Den Bereich des Hauptsponsors, Rückennummern et cetera müsste man natürlich abziehen.


Teilen