Neue FAN GEHT VOR Nr. 167 erscheint zum KSC-Spiel

#
Zum Spiel der Eintracht am Freitag gegen den Karlsruher SC erscheint die neuste FAN GEHT VOR-Ausgabe.
Nr. 167, die ab Donnerstag/Freitag in den bekannten Verkaufsstellen erhältlich sein wird, hat folgende Themen:

- Eintracht aktuell: Unverhofft ins Straucheln geraten
- Interview mit Marco Russ
- Gott ist rund: Marco Russ über Glauben im Fußball
- Vorstellung der Neuzugänge (Teil 2)
- Ärger um die Fanclubcard
- Der Oberrang lebt!
- Beves Welt: Waldstadion, Waldstadion
- Impressionen der Saisoneröffnungsfeier
- sowie Erlebnisberichte zu allen Spielen inkl. Real seit der letzten Ausgabe, die bekannten Rubriken inkl. Auswärtsfahrtentipps, Termine ...
- u.v.a.

für 1,00 EUR (bei Versand zzgl. 1,00 EUR) oder im Abo.
www.fan-geht-vor.de
#
Verkauft ihr jetzt gegen Rostock?
#
Lohnt sich ungemein dieses Mal  
#
nehm ich stark an.
#
Knueller schrieb:
Lohnt sich ungemein dieses Mal    


stimmt Johannes  
#
Die Story "Gott ist Rund" ist der Knueller (im wahrsten Sinner des Wortes). Haben sich die Organisatoren eigentlich bei der Eintracht über die Auswahl des "Star-Gastes" beschwert? Das grenzt ja schon an Verarschung dort jemaden hinzusetzen, der Null Bezug zum Thema hat.

Mir tun da alle Leid. Die Organisatoren, denen das Thema kaputt gemacht wird und Marco Russ, den man genauso gut auch in eine Diskussionrunde über "die Geschichte der weiblichen Menstruation als Geschichte voller Missverständnisse" hätte setzen können. Und die Teilnehmer, die sich die Teilnahme auch hätten sparen können.
#
Habe mich auch sehr amüsiert. Toll geschrieben von unserem Knueller  
Wer aus der Mannschaft hätte denn mehr zum Thema beitragen können?
#
grinch schrieb:

Wer aus der Mannschaft hätte denn mehr zum Thema beitragen können?
Einer unserer gläubigen Spieler. Oder zumindest einer, den das Thema interessiert. Chris?
#
Flea schrieb:
grinch schrieb:

Wer aus der Mannschaft hätte denn mehr zum Thema beitragen können?
Einer unserer gläubigen Spieler. Oder zumindest einer, den das Thema interessiert. Chris?



Bestimmt eine gute Wahl, solange er sich auf Deutsch ausreichend zum Thema äußern kann.


Teilen